Fontanes Frauen

Veranstaltungszeitraum

16.05.2019
20:00 Uhr – 04:38 Uhr

Veranstaltungsort

Peter-Huchel-Haus
Michendorf

Moderation & Gespräch: Jürgen Israel

Nicht wenige Romane Theodor Fontanes sind Frauenromane. Kaum ein Autor hat so eindrückliche Frauenfiguren geschaffen wie Fontane. Ob Grete Minde, Stine oder Effi Briest, ob Mathilde Möhring oder Jenny Treibel – sie erscheinen heute allesamt lebendiger denn je. Oft verarbeitete Fontane seine realen Erfahrungen mit starken Frauen, zu denen seine Ehefrau Emilie und seine geliebte Tochter Martha gehörten. Christine von Brühl zeigt in faszinierenden Porträts die Welt dieser Frauen, die Fontanes Leben und sein Werk bevölkern. Die Frauen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts waren in der Regel festen Gesellschaftsregeln unterworfen – nicht selten zerbrechen sie in Fontanes Romanen an diesen Verhaltensnormen. Christine von Brühl unternimmt in ihrem Buch mit dem Titel „Gerade dadurch sind sie mir lieb. Fontanes Frauen“ eine Spurensuche. „Christine von Brühl schildert mit Liebe zum Detail.“ dpa

- 200. Geburtstag Theodor Fontanes 2019 -



Veranstalter: Peter-Huchel-Gesellschaft e.V.

Telefon: 033205 / 62963
Internet: www.peter-huchel-haus.de

Zum Seitenanfang