Reckahn, Rochow-Museum

Titelbild

Das Schloss Reckahn war ein wichtiger Knotenpunkt im Netzwerk der Spätaufklärung. Hier begrüßte der Aufklärer Friedrich Eberhard von Rochow (1734-1805) Gäste aus ganz Europa. Hier entstanden die zentralen Werke des Gutsherrn wie sein „Kinderfreund“ (1776, 2. Teil: 1779), das erste Lesebuch in Preußen.

Am 3. August 2001 wurde im Erdgeschoss des um 1729 erbauten Schlosses eine ständige Ausstellung eingerichtet. Die aufwendige Sanierung wurde durch die Brandenburgische Schlösser GmbH ausgeführt. Der Förderverein „Historisches Reckahn“ e. V. ist Träger des Hauses.

Die Dauerausstellung „Vernunft fürs Volk“ präsentiert auf einer Fläche von 320 qm Leben und Werk Friedrich Eberhard von Rochows im Zusammenhang mit Aufklärung, Toleranz, Bildung des Menschen und Ökonomie. Am originalen historischen Ort werden seltene Exponate aus dem 18. Jahrhundert gezeigt. Knappe, informative Texte sowie moderne Bild- und Toninszenierungen ergänzen den Rundgang durch die acht Ausstellungsräume. Zentrum der Exposition ist der Gartensaal mit seinem „aufgeklärten Gespräch“ zwischen dem Gutsherrenpaar von Rochow, dem Minister Zedlitz und dem Fürsten Franz von Anhalt-Dessau.

Die museumspädagogischen Angebote des Rochow-Museums umfassen neben thematischen Führungen für Schulklassen, Laien und Fachpublikum, Projekttage, Weiterbildungen für Lehrer und Dozenten aber auch kreative Tätigkeiten wie Papier Schöpfen und Arbeiten mit Ton in der Werkstatt „Rochow-Grotte“ im Kellergewölbe des Hauses.

Sonderausstellungen und Veranstaltungen (Konzerte, Vorträge) ergänzen das Begleitprogramm. Die Angebote sind mit denen des Schulmuseums im historischen Schulhaus sowie mit Kremserfahrten z. B. um die Reckahner Fischteiche kombinierbar.

In der Cafeteria des Rochow-Museums können sich die Gäste nach dem Museumsbesuch stärken. Die Reckahner Gasstätte „Zum Dachsbau“ bietet Hausmannskost an. Die Räumlichkeiten von Schloss Reckahn können auch privat und geschäftlich gemietet werden. Seit Mai 2005 besteht die Möglichkeit für standesamtliche Trauungen.

Kontakt

Adresse:
14797 Kloster Lehnin
Reckahner Dorfstraße 27

Telefon: 033835-60672
E-Mail: schloss.reckahn@t-online.de
Webseite: www.rochow-museum.de

Öffnungszeiten

April - Oktober Di - Fr, 9.00 - 16.00 Uhr Sa/So/Feiertag 10.00 - 17.00 Uhr

November-März Di - Fr, 9.00 - 16.00 Uhr Sa/So/Feiertage 10.00 - 16.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Schließzeit: Mitte Dezember bis Ende Januar

Zum Seitenanfang