Bürgerservice

Ihre Kreisverwaltung online - finden Sie Antworten auf Ihre Fragen und Auskünfte zu über 200 Dienstleistungen der Verwaltung.

Fahrerlaubnis - Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis - Anlage 11-Staaten

Die Bundesrepublik hat mit einigen Staaten ein Abkommen über erleichterte Bedingungen zur Fahrerlaubnisumschreibung geschlossen. Diese Verträge können hinsichtlich Prüfungsumfang (prüfungsfrei, theoretische und/oder praktische Fahrerlaubnisprüfung) und Klassenumfang (alle Klassen, nur Klasse B) variieren. Sollten die erleichterten Umschreibbedingungen nur für eine Klasse gelten, sind zur Umschreibung der anderen Klassen die gleichen Voraussetzungen wie bei einer Umschreibung aus Drittstaaten zu erfüllen.

Hinweise

Fahrerlaubnisse aus Anlage 11-Staaten berechtigen nach Wohnsitznahme im Inland für 6 Monate zum Führen von Kraftfahrzeugen im Bundesgebiet. Um lückenlos Kraftfahrzeuge führen zu können, sollte die Umschreibung rechtzeitig vor Ablauf der Frist beantragt werden. Sollte es zu einer Erteilung nach Ablauf dieser Halbjahresfrist kommen, besteht in der Zwischenzeit keine Fahrberechtigung.
Die Fahrerlaubnisbehörde kann die Frist der Fahrberechtigung auf Antrag bis zu sechs Monaten verlängern, wenn der Antragsteller glaubhaft macht, dass er seinen ordentlichen Wohnsitz nicht länger als zwölf Monate im Inland haben wird. Auflagen zur ausländischen Fahrerlaubnis sind auch im Inland zu beachten.

Voraussetzungen

  • ordentlicher Wohnsitz im Inland
  • persönliche Antragstellung in der Fahrerlaubnisbehörde

 

 

Verlauf

Die Fahrerlaubnisbehörde erreichen Sie über den Haupteingang. Im 1. OG befindet sich der Warte- und Abfertigungsbereich. Am Markenspender ziehen Sie bitte eine Nummer und warten bis zu Ihrem Aufruf.

Verfahren

Nach abgeschlossener Prüfung der Antragsvoraussetzungen und Einholung eines Auszugs aus dem Fahreignungsregister beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg wird bei Prüfungserfordernis der Prüfauftrag an die Prüfeinrichtung übersandt. Nach bestandener Prüfung und Übermittlung der Prüfergebnisse an die Fahrerlaubnisbehörde wird die Fahrerlaubnis mittels eines vorläufigen Nachweises der Fahrberechtigung (Gültigkeit 2 Monate) in der Fahrerlaubnisbehörde erteilt. Der ausländische Führerschein wird eingezogen. Der EU-Kartenführerschein wird bei der Bundesdruckerei bestellt und kann Ihnen direkt durch die Bundesdruckerei zugesandt werden (Gebühr 4,85 €). Eine Abholung in der Fahrerlaubnisbehörde durch Sie oder einen Bevollmächtigten ist ebenfalls möglich.

Sofern keine Prüfung erforderlich ist, wird der Führerschein bei der Bundesdruckerei bestellt. Nach Vorlage des Führerscheins werden Sie informiert, dass der Führerschein zur Abholung bereit liegt. Die Aushändigung erfolgt in der Fahrerlaubnisbehörde an Sie persönlich. Der ausländische Führerschein wird bei Erteilung der deutschen Fahrerlaubnis und Aushändigung des Führerscheins durch die Fahrerlaubnisbehörde eingezogen.

 

 

Erforderliche Unterlagen

  • gültiger Aufenthaltstitel oder Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung
  • aktuelles Lichtbild gem. Passverordnung (biometrisch, 3,5x4,5 cm)
  • ausländischer Führerschein im Original
  • Übersetzung des nationalen Führerscheins (ADAC o. öffentlich bestellter und beeidigter Übersetzer)
  • Bestätigung über die erste Anmeldung in der Bundesrepublik Deutschland bzw. Nachweis über Tag der Einreise nach Deutschland
  • bei Prüfungserfordernis Anschrift der Fahrschule und der Prüfeinrichtung

Gebühren

Grundgebühr:

zusätzlich

  • Anfrage Resper online: 12,80 €
  • Anfrage schriftlich: 20,00 €
  • Echtheitsüberprüfung: 12,80 €

Ansprechpartner

Landkreis Potsdam-Mittelmark
Fachdienst Fahrerlaubnisbehörde
Postfach 1138
14801 Bad Belzig
E-Mail fb2@remove-this.potsdam-mittelmark.de 

Besucheradresse
Am Gutshof 1-7
14542 Werder (Havel)
Telefon 03327 / 739 - 0
Telefax: 03327/739-229

Öffnungszeiten

Neue Öffnungszeiten ab dem 1. Januar 2020

Die Ausgabe der Wartemarken endet 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten.

Montag

7:30 bis 15 Uhr

Dienstag

7:30 bis 16 Uhr

Mittwoch

geschlossen

Donnerstag

9 bis 18 Uhr

Freitag

geschlossen

 

 

Rechtliche Grundlagen

Fahrerlaubnisverordnung (FeV)

So finden Sie uns


Übersicht Dienstleistungen
Übersicht Dienstleistungen A-Z
Zum Seitenanfang