Bürgerservice

Ihre Kreisverwaltung online - finden Sie Antworten auf Ihre Fragen und Auskünfte zu über 200 Dienstleistungen der Verwaltung.

Fahrerlaubnis - Verlängerung LKW - C1, C1E, C, CE

Fahrerlaubnisse der Klassen C1, C1E (alte Klasse 3), die bis zum 31.12.1998 erteilt wurden, bleiben unbefristet gültig.

Fahrerlaubnisse der Klassen C, CE (alte Klasse 2), die bis zum 31.12.1998 erteilt wurden, sind bis zum 50. Lebensjahr gültig.

Fahrerlaubnisse der Klasse C1, C1E, verlieren mit Vollendung des 50. Lebensjahr ihre Gültigkeit, wenn sie zwischen dem 31.12.1998 und dem 27.12.2016 erteilt wurden.

Fahrerlaubnisse der Klassen C, CE sind auf 5 Jahre befristet, wenn sie ab 01.01.1999 erteilt wurden.

Durch Änderung der Fahrerlaubnisverordnung vom 28.12.2016 sind Fahrerlaubnisse der Klasse C1, C1E auf 5 Jahre befristet, wenn sie ab diesem Datum erteilt wurden.

Das Bundesverkehrsministerium weist jedoch darauf hin, dass keine Erkenntnisse darüber vorliegen, ob in einem anderen Mitgliedsstaat deutsche Fahrerlaubnisse der Klassen C1 bzw. C1E mit einer längeren Gültigkeit als 5 Jahre anerkannt werden.

Hinweise

Um eine nahtlose Verlängerung Ihrer Fahrerlaubnisklassen zu erhalten, sollten Sie den Antrag rechtzeitig stellen (1 Monat vor Ablauf der Gültigkeit). Mit Ablauf der Gültigkeit sind Sie nicht mehr berechtigt, Kraftfahrzeuge in den entsprechenden Klassen zu führen und erhalten erst mit Aushändigung des neuen Führerscheins die Fahrerlaubnis der abgelaufenen Klasse neu erteilt.

Verlauf

Die Fahrerlaubnisbehörde erreichen Sie über den Haupteingang. Im 1. OG befindet sich der Warte- und Abfertigungsbereich. Am Markenspender ziehen Sie bitte eine Nummer und warten bis zu Ihrem Aufruf.

 

Verfahren

Nach abgeschlossener Prüfung der Antragsvoraussetzungen und Einholung eines Auszugs aus dem Fahreignungsregister beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg wird der Führerschein bei der Bundesdruckerei bestellt. Nach Vorlage des Führerscheins werden Sie informiert, dass der Führerschein zur Abholung bereit liegt. Die Aushändigung erfolgt in der Fahrerlaubnisbehörde an Sie oder einen Beauftragten mit Vollmacht. Der bisherige Führerschein ist bei Aushändigung durch die Fahrerlaubnisbehörde einzuziehen oder ungültig zu machen.

Nur bei Beantragung in der Fahrerlaubnisbehörde:
Bei noch gültiger Fahrerlaubnis der entsprechenden Klasse kann der alte Führerschein bei Antragstellung auf Wunsch befristet werden und der neue Führerschein im Direktversand durch die Bundesdruckerei zugeschickt werden. Hierbei entstehen zusätzliche Kosten.

Erforderliche Unterlagen

Voraussetzungen

  • ordentlicher Wohnsitz im Inland
  • persönliche Antragstellung in der Fahrerlaubnisbehörde oder bei der für Ihren Hauptwohnsitz zuständigen Stadt, Amts- oder Gemeindeverwaltung

Unterlagen

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung
  • Fahrerlaubnisdaten bzw. Führerscheinkopie
  • aktuelles Lichtbild gem. Passverordnung (biometrisch, 3,5x4,5 cm)
  • Gutachten eines Arztes über die geistige und körperliche Kraftfahreignung nach der Anlage 5 zur Fahrerlaubnisverordnung (FeV), nicht älter als 1 Jahr
  • Gutachten oder Zeugnis eines Augenarztes über das Sehvermögen nach der Anlage 6 zur Fahrerlaubnisverordnung (FeV), nicht älter als 2 Jahre
  • falls notwendig - Nachweis der Grundqualifikation/Weiterbildung für Berufskraftfahrer

Gebühren

Grundgebühr:

  • 42,60 €

Zusatzgebühren:

  • ggf.   4,85 €  bei Direktversand durch die Bundesdruckerei
  • ggf. 28,60 €  bei Eintragung Schlüsselzahl 95

Ansprechpartner

Landkreis Potsdam-Mittelmark
Fachdienst Fahrerlaubnisbehörde
Postfach 1138
14801 Bad Belzig
E-Mail fb2@remove-this.potsdam-mittelmark.de 

 

Besucheradresse
Am Gutshof 1-7
14542 Werder (Havel)
Telefon 03327/739-0
Telefax: 03327/739-229

Öffnungszeiten

Neue Öffnungszeiten ab dem 1. Januar 2020

Die Ausgabe der Wartemarken endet 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten.

Montag          7:30 bis 15 Uhr

Dienstag        7:30 bis 16 Uhr

Mittwoch        geschlossen

Donnerstag    9 bis 18 Uhr

Freitag            geschlossen

Rechtliche Grundlagen

Fahrerlaubnisverordnung (FeV)

So finden Sie uns


Übersicht Dienstleistungen
Übersicht Dienstleistungen A-Z
Zum Seitenanfang