Bürgerservice

Ihre Kreisverwaltung online - finden Sie Antworten auf Ihre Fragen und Auskünfte zu über 200 Dienstleistungen der Verwaltung.

Filtermöglichkeiten

Abfallablagerung - Informationen zur Anzeige

Die Entsorgung von Abfällen und Autowracks außerhalb zugelassener Abfallentsorgungsanlagen in der freien Natur und auf sonstigen öffentlichen Flächen ist verboten. Illegale Müllablagerungen können den Boden, das Grundwasser, naheliegende Oberflächengewässer und die menschliche Gesundheit schädigen. In jedem Fall beeinträchtigen sie das ...

Abfallentsorgung

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark ist als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger (örE) für die ordnungsgemäße Entsorgung der ihm überlassenen Abfälle zuständig, insbesondere für Hausmüll, hausmüllähnliche Gewerbeabfälle, Sperrmüll, Altpapier, Bioabfälle, Elektroaltgeräte und schadstoffhaltige Abfälle. Eine Übersicht über die öffentliche Abfallentsorgung gibt das Abfallwirtschaftskonzept. Das ...

Abfallrechtliche Überwachung

Die untere Abfallwirtschaftsbehörde überwacht die Vermeidung, die schadlose und hochwertige Verwertung und die umweltverträgliche Beseitigung von Abfällen. hier gelangen Sie auf die Seite der: unteren Abfallwirtschaftsbehörde / unteren Bodenschutzbehörde ...

Abfallwirtschaftskonzept / Abfallbilanz

Eine Übersicht über die öffentliche Abfallentsorgung gibt das Abfallwirtschaftskonzept, das mit Sachstand 2015 fortgeschrieben und auf der Sitzung des Kreistages am 29.09.2016 beschlossen wurde. Nachfolgend ist das aktuelle Abfallwirtschaftskonzept sowie dessen Anlagen hier verlinkt:

...

Altlastenkataster - Auskunft

Insbesondere beim Kauf oder Verkauf von Grundstücken sowie bei Bau- und Planvorhaben ist eine Auskunft aus dem Altlasten- und Altlastenverdachtsflächenkataster angezeigt. hier gelangen Sie auf die Seite der: unteren Abfallwirtschaftsbehörde / unteren Bodenschutzbehörde ...

Angelveranstaltungen/Gemeinschaftsfischen

Gemeinschaftsfischen und ähnliche Angelveranstaltungen dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung der für den Ort der Veranstaltung zuständigen Fischereibehörde durchgeführt werden und wenn ein vernünftiger Grund vorliegt. Fachdienstseite: untere Fischereibehörde ...

Anglerprüfung - Zulassung/Prüfungsteilnahme

Die erfolgreich bestandene Anglerprüfung ist eine Voraussetzung für die Erteilung eines Fischereischeines und für den Fischfang mit Angelgeräten auf Raubfisch (Raubfischhandangel). Die Anglerprüfung wird von der unteren Fischereibehörde sowie von anerkannten Personen als zuständige Stellen durchgeführt. Die untere Fischereibehörde führt ...

Anlagen in, an, unter und über Gewässern

Wenn eine Anlage in, an, unter und über einem Gewässer errichtet oder wesentlich verändert wird, bedarf es gemäß § 87 des Brandenburgischen Wassergesetzes (BbgWG) einer Genehmigung durch die untere Wasserbehörde. Anlagen an Gewässern sind Anlagen, die sich bei Gewässern ...

Ansprechpartner der Unteren Wasserbehörde (UWB)

Aufgaben der unteren Wasserbehörde

Die grundsätzliche Aufgabe der unteren Wasserbehörde ist im Rahmen der Wasserbewirtschaftung und des Gewässerschutzes der Vollzug des Wasserrechtes in den Bereichen der Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Schutz, Bewirtschaftung und Gefahrenabwehr des Oberflächen- und Grundwassers, Genehmigung baulicher Anlagen an/ unter/ ...

Artenschutz

Viele Tier- und Pflanzenarten sind besonders, teils auch streng geschützt.

Die untere Naturschutzbehörde berät zu allen Fragen des Artenschutzes. hier gelangen Sie zurück auf die Seite der: unteren Naturschutzbehörde ...

Baumschutz

Seit 2012 ist die Gehölzschutzverordnung des Landkreises Potsdam-Mittelmark in Kraft.

Als Besonderheit ist zu beachten, dass mit dieser Verordnung nur Bäume und Feldgehölze im Außenbereich, nicht jedoch in den Innenbereichen und Bebauungsplänen geschützt sind. Dort gelten allerdings oftmals kommunale Baumschutzsatzungen ...

Befahrung von nichtschiffbaren Gewässern

Nach § 43 Abs. 3 BbgWG kann die Untere Wasserbehörde das Befahren von nichtschiffbaren Gewässern im Einzelfall durch Bescheid gestatten.

Bioabfall, Lieferscheinverfahren

Wird der Bioabfall auf eine landwirtschaftliche Fläche aufgebracht, ist der Lieferschein der unteren Abfallwirtschaftsbehörde und der für die Aufbringungsfläche zuständigen landwirtschaftlichen Fachbehörde (Fachdienst Landwirtschaft) zu übersenden.

hier gelangen Sie auf die Seite der: unteren ...

Biotopschutz: Ausnahmen und Befreiungen

Antrag auf Ausnahme vom Biotopschutz vom § 30 Bundesnaturschutzgesetz i. V. m. § 18 Brandenburgisches Naturschutzausführungsgesetz. hier gelangen Sie zurück auf die Seite der: unteren Naturschutzbehörde ...

Bootsstege - Anlagen in und an Gewässern

Gemäß § 87 Brandenburgisches Wassergesetz, BbgWG, bedürfen die Errichtung und wesentliche Veränderung von Anlagen in und an Gewässern der Genehmigung der unteren Wasserbehörde (mit Ausnahme großer Anlagen der öffentlichen Personenschifffahrt). hier gelangen Sie auf die Seite der: ...

Erdwärmeheizung mit Erdsonden

Erlaubnispflicht

Die Errichtung und der Betrieb einer geothermischen Anlage mit Tiefenbohrung ist gemäß § 8 (1) Wasserhaushaltsgesetz (WHG) und § 9 (2) Nr. 2 WHG erlaubnispflichtig.

Bei Anlagen, die im Rahmen eines Bauvorhabens (ausgenommen Bauanzeigeverfahren) errichtet werden, erfolgt die Genehmigung ...

Erdwärmeheizung mit Kollektoren

Anzeigepflicht

Die Errichtung und der Betrieb einer geothermischen Anlage mit Kollektoren ist gemäß § 49 (1) Wasserhaushaltsgesetz anzeigepflichtig.

Bei Anlagen, die im Rahmen eines Bauvorhabens (ausgenommen Bauanzeigeverfahren) errichtet werden, erfolgt die Genehmigung im Rahmen der Baugenehmigung. Die Antragsunterlagen sind mit ...

Erdwärmeheizung mit offenem System

Erlaubnispflicht

Die Errichtung und der Betrieb einer geothermischen Anlage mit Saug- und Schluckbrunnen ist gemäß § 8 (1) Wasserhaushaltsgesetz (WHG) und § 9 (2) Nr. 2 WHG erlaubnispflichtig.

Bei Anlagen, die im Rahmen eines Bauvorhabens (ausgenommen Bauanzeigeverfahren) errichtet werden, erfolgt ...

Fischereiabgabe

Wer den Fischfang mit Angelgeräten auf Raubfisch (Raubfischhandangel) oder mit allen zulässigen Fischfanggeräten (Berufsfischer) ausüben will, braucht neben der Genehmigung der für seinen Hauptwohnsitz zuständigen Fischereibehörde in Form eines Fischereischeines und der privatrechtlichen Erlaubnis (Angelkarte) auch den Nachweis über Entrichtung ...

Fischereischein

Wer den Fischfang mit Angelgeräten auf Raubfisch (Raubfischhandangel) oder mit allen zulässigen Fischfanggeräten (Berufsfischer) ausüben will, braucht neben der privatrechtlichen Erlaubnis (Angelkarte) und den Nachweis über Entrichtung der Fischereiabgabe (Marke) auch die Genehmigung der für seinen Hauptwohnsitz zuständigen Fischereibehörde in ...

Geografisches Informationssystem (GIS) und Geoportal

Die Dienstleistung Geografisches Informationssystem beinhaltet die Aufbereitung und Bereitstellung von raumbezogenen Daten auf der Basis von Flurkarten, Topografischen Karten und Luftbildern. Die Daten werden unter anderem zu Zwecken der Raum- und Stadtplanung, topografischer oder geologischer Kartierungen, Umweltbeobachtungen oder ...

Grundstücksverkehrsgesetz

Öffentliche Bekanntmachung zu aktuellen Verfahren

Nach dem Grundstücksverkehrsgesetz ist über die Genehmigung der Veräußerung nachstehender Grundstücke zu entscheiden. Diese Grundstücke werden unter dem Punkt Verlauf eingestellt.

Landwirte, die zur Aufstockung ihres Betriebes am Erwerb der Grundstücke interessiert sind, können ...

Grundwasserabsenkungen

Erlaubnisfreie Grundwasserabsenkungen

Förderung unter 10 m³/h, Dauer max. 30 Tage

Erlaubnispflichtige Grundwasserabsenkungen

Förderung 10 m³/h, Dauer mehr als 30 Tage

hier gelangen Sie auf die ...

Grundwasserentnahmen

Erlaubnisfreie Grundwasserentnahmen sind:

Gartenbewässerung auf Wohngrundstücken Wasserentnahmen für den landwirtschaftlichen Hofbetrieb Löschwasserversorgung

Erlaubnispflichtige Grundwasserentnahmen sind:

Wasserentnahmen im Rahmen gewerblicher Nutzungen Gartenbewässerung auf Wochenendgrundstücken

hier gelangen ...

Jagdgenossenschaft - Aufsicht durch Untere Jagdbehörde/Satzung

Die Jagdgenossenschaft ist keine „Jägervereinigung“ sondern der Zusammenschluss von Eigentümern von bejagbaren Grundflächen, die allein per Gesetz keine Jagdbezirke (Eigenjagdbezirke) bilden können.

Zu den Aufgaben der Jagdgenossenschaft gehören die Jagdnutzung im gemeinschaftlichen Jagdbezirk, die Feststellung der aktuellen Eigentümer dieser bejagbaren Grundflächen ...

Jugendfischereischein

Kinder und Jugendliche ab dem 8. Lebensjahr bis zur Vollendung des 18. Lebensjahr bedürfen für das Angeln mit der Friedfischrute im Land Brandenburg keines Fischereischeines, hier ist der Erwerb einer Angelkarte und der Nachweis über Entrichtung der Fischereiabgabe ausreichend. Wird ...

Kanalnetz

Mit der Novelle des BbgWG wurde § 71 dahingehend abgeändert, dass für Kanalisation nunmehr ausschließlich eine Anzeigepflicht besteht. Die Anzeige muss bestimmten Anforderungen gerecht werden, die der unteren Wasserbehörde die Ausübung des Bewirtschaftungsermessens, die Ausgestaltung gebiets- und ressourcenbezogener Schutzanforderungen sowie ...

Klärschlamm

Klärschlamm darf auf landwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Böden nur so aufgebracht werden, dass das Wohl der Allgemeinheit nicht beeinträchtigt wird und die Aufbringung nach Art, Menge und Zeit auf den Nährstoffbedarf der Pflanzen unter Berücksichtigung der im Boden verfügbaren Nährstoffe ...

Kleinkläranlagen

Kleinkläranlagen sind in Gebieten, in denen kein öffentliches Abwassernetz vorhanden ist, eine mögliche und dauerhafte Lösung der Abwasserentsorgung, wenn die gewählte Anlage hinsichtlich des Reinigungseffektes den durch den Gesetzgeber festgelegten Anforderungen entspricht. hier gelangen Sie auf die Seite ...

Landschaftsschutzgebiete - Genehmigung und Befreiung

Antrag auf landschaftsschutzrechtliche Genehmigung bzw. auf Befreiung von den Verboten der Verordnung über ein Landschaftsschutzgebiet hier gelangen Sie zurück auf die Seite der: unteren Naturschutzbehörde ...

landwirtschaftliche Beregnung

Antragsverfahren zur Errichtung und Nutzung von Brunnen zum Zweck der landwirtschaftlichen Beregnung

Die Durchführung einer Bohrung zur Errichtung eines Brunnens oder einer Grundwassermessstelle unterliegen zunächst der Anzeigepflicht. Die Anzeigepflicht ist begründet, um es ...

Naturdenkmäler

Naturdenkmäler sind bemerkenswerte Einzelschöpfungen der Natur, meist alte markante Bäume oder Baumgruppen - aber auch Findlinge. Nicht selten haben sie eine kulturhistorische Bedeutung. Sie sind die erste und älteste Schutzkategorie seit Beginn des staatlichen Naturschutzes vor mehr als 100 Jahren.

Naturschutzbeirat

Naturschutzbeiräte sind zur Vertretung der Belange von Naturschutz und Landschaftspflege und zur wissenschaftlichen und fachlichen Beratung bei den unteren Naturschutzbehörden zu bilden. In sie sind Bürgerinnen und Bürger zu berufen, die im Naturschutz und der Landschaftspflege besonders ...

Niederschlagswasser - Regenwasser

Wenn Niederschlagswasser auf befestigte Flächen fällt, dann wird das Wasser gesammelt und in das Grundwasser oder in ein Oberflächengewässer eingeleitet. Wenn möglich, ist das Niederschlagswasser auf dem eigenen Grundstück zu versickern. Nicht immer funktioniert eine freie Versickerung in die Fläche ...

Öffentliches Auslegungsverfahren

Öffentliches Auslegungsverfahren zum geplanten Landschaftsschutzgebiet (LSG) „Wittbrietzener Feldflur“ Den Bekanntmachungstext zum Auslegungsverfahren finden Sie hier.

Den Verordnungsentwurf mit seinen Anlagen sowie ein Informationsblatt finden Sie weiter unten unter Dokumente. hier gelangen ...

Ölheizung

Anzeigepflicht

Der Betreiber hat den Umgang mit Heizöl der unteren Wasserbehörde gemäß § 20 (1) Brandenburgisches Wassergesetz anzuzeigen. hier gelangen Sie auf die Seite der: unteren Wasserbehörde ...

Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Anzeigepflicht

Der Betreiber hat den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen der unteren Wasserbehörde gemäß § 20 (1) Brandenburgisches Wassergesetz anzuzeigen.

Wassergefährdungsklasse (WGK) 3 (z. B. Altöl): ab 100 l Wassergefährdungsklasse 2 (z. B. Motorenöle/ Frischöle/ Kraftstoffe): ab 1.000 ...

Zum Seitenanfang