Bürgerservice

Ihre Kreisverwaltung online - finden Sie Antworten auf Ihre Fragen und Auskünfte zu über 200 Dienstleistungen der Verwaltung.

Filtermöglichkeiten

Dienstleistungen Suche

Suchergebnisse:

Abschussplan für Schalenwild

Ein bestätigter Abschussplan für Schalenwild (Rot-, Dam-, Muffel-, und Schwarzwild) stellt die Grundlage für die berechtigte Ausübung der Jagd und eine zielgerichtete Wildbewirtschaftung auf diese Wildarten dar.

Fachdienstseite: untere Jagdbehörde ...

Artenschutz

Viele Tier- und Pflanzenarten sind besonders, teils auch streng geschützt.

Die untere Naturschutzbehörde berät zu allen Fragen des Artenschutzes. hier gelangen Sie zurück auf die Seite der: unteren Naturschutzbehörde ...

Bejagung im befriedeten Bezirk - Erteilung der Gestattung

Grundsätzlich ist jegliche Jagdausübung in befriedeten Bezirken verboten. Hierzu zählt auch das Aufstellen von Fallen. Zu den befriedeten Bezirken zählen Wohngebäude und mit diesen zusammenhängende Gebäude, hieran anschließende Hofräume und Hausgärten, Friedhöfe, Wildgehege, öffentliche Grün-, Sport- und Erholungsanlagen, Eisenbahnanlagen und ...

Erlegungsprämie für Schwarzwild

Nach Ausbruch der Afrikanischen Schweinpest (ASP) 2014 in den baltischen Staaten und Polen breitet sich die Tierseuche kontinuierlich weiter nach Westen Richtung Deutschland aus. Zurzeit steht die Seuche kurz vor der deutsch-polnischen Grenze. Es besteht die Gefahr der Verschleppung innerhalb ...

Jagdaufsicht/Jagdschutz

Der Jagdschutz umfasst den Schutz des Wildes (alle dem Jagdrecht unterliegenden Wildtiere) insbesondere vor Wilderei, Futter- und Wassernot, Wildseuchen (z. B. Schweinepest), vor wildernden Hunden und streunenden Katzen sowie die Sorge für die Einhaltung der zum Schutz des Wildes und ...

Jagderlaubnis

Wer die Jagd ausüben will, benötigt neben dem behördlichen Jagdschein (LINK) auch einer privatrechtlichen Erlaubnis (Eigentums-Jagdrecht, Jagdpachtvertrag oder Jagderlaubnis). Fachdienstseite: untere Jagdbehörde ...

Jagdgenossenschaft - Aufsicht durch Untere Jagdbehörde/Satzung

Die Jagdgenossenschaft ist keine „Jägervereinigung“ sondern der Zusammenschluss von Eigentümern von bejagbaren Grundflächen, die allein per Gesetz keine Jagdbezirke (Eigenjagdbezirke) bilden können.

Zu den Aufgaben der Jagdgenossenschaft gehören die Jagdnutzung im gemeinschaftlichen Jagdbezirk, die Feststellung der aktuellen Eigentümer dieser bejagbaren Grundflächen ...

Jagdschein - Erteilung / Verlängerung

Wer die Jagd ausüben will, benötigt neben der privatrechtlichen Erlaubnis (Jagdrecht oder Jagdbefugnis) und der ausreichenden Jagdhaftpflichtversicherung auch die behördliche Genehmigung der für seinen Hauptwohnsitz zuständigen Jagdbehörde in Form eines Jagdscheines, der bei der Jagd mitzuführen und Kontrollbefugten vorzuzeigen ist.

Jagdstatistik - Formblätter / Termine

Von der obersten Jagdbehörde beim Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) werden jährlich Daten über die Revierverhältnisse und das erlegte Wild, des Bestandes der Wildarten, Wildschäden sowie der Abschuss- und Fangergebnisse erhoben. Alle Jagdausübungsberechtigten sind verpflichtet, anhand festgelegter Formblätter ...

Jägerprüfung - Zulassung / Prüfungsteilnahme

Die erfolgreich bestandene Jägerprüfung ist die Voraussetzung für die Erteilung eines Jagdscheines und für die Jagdausübung. Sie wird basierend auf der Beleihung der Obersten Jagdbehörde seit dem Jahr 2009 vom Landesjagdverband Brandenburg e. V. (LJVB) als Beliehener durchgeführt. Der LJVB ...

Zum Seitenanfang