Wasserschutzgebiet Beelitz - Auslegung

Es ist beabsichtigt, zum Schutz des Grundwassers im Einzugsgebiet des Wasserwerkes Beelitz des WAZ „Nieplitz“ das Wasserschutzgebiet neu festzusetzen.

Das geplante Wasserschutzgebiet liegt in der Gemarkung Beelitz der Stadt Beelitz.

Von der Unterschutzstellung sind folgende Gemar­kungen ganz oder teilweise betroffen:

 

Gemarkung Beelitz                Flur 3 und 4

 

Durch die Schutzbestimmungen der Verordnung sollen bestimmte Handlungen für verboten oder nur beschränkt zulässig erklärt und die Eigentümer und Nutzungsberechtigten von Grundstücken zur Dul­dung bestimmter Maßnahmen und zur Vornahme bestimmter Handlungen verpflichtet werden.

 

Der Entwurf der Verordnung und die dazu gehörenden genauen Karten werden

 

vom                            22. Juli 2019

bis einschließlich       23.. August 2019

 

bei der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Potsdam-Mittelmark, hier auf der Internetseite und bei der Stadt Beelitz wäh­rend der Dienststunden zu jedermanns Einsicht öf­fentlich ausgelegt:

 

Landkreis Potsdam-Mittelmark

Fachbereich Recht, Bauen, Umwelt, Kataster und Vermessung

Fachdienst Umwelt – Untere Wasserbehörde

 

Besucheradresse: Am Teltowkanal 7 (4.OG), 14513 Teltow

Dienstag 9:00-12:00 Uhr und 13:00-18:00 Uhr

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag nach Vereinbarung

 

 

Stadtverwaltung Beelitz

Stadt Beelitz, Berliner Str. 202

Montag,          9:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Dienstag         9:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag     9:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr

sonst nach Vereinbarung

 

 

Vom                             

22. Juli 2019             (Beginn der Auslegung)

bis einschließlich        

6. September 2019  (Ende Einwendungsfrist)

 

kann jedermann Einwendungen und Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift bei der Unteren Wasserbehörde (Besucheradresse: Am Teltowkanal 7, 14513 Teltow, Postanschrift Niemöllerstraße 1, 14806 Bad Belzig) vorbringen. Die vorgebrachten Bedenken und Anregungen müssen den Namen und die genaue Anschrift der Person enthalten. Bedenken und Anregungen, die sich auf Grundstücke beziehen, sollen Gemarkung, Flur und Flurstück der betroffenen Fläche enthalten.

 

Zur Erörterung der rechtzeitig erhobenen Einwendungen wird ein separater Termin festgesetzt. Dabei wird den Personen, die fristgemäß Einwendungen vorgebracht haben, die Möglichkeit eingeräumt, zur Schutzgebietsausweisung Stellung zu nehmen und Fragen zu stellen. Der Erörterungstermin wird mindestens vier Wochen vorher ortsüblich ( die auflagenstärkste regionale Tageszeitung – hier MAZ und im Amtsblatt des Landkreises) bekannt gemacht.

Ansprechpartner

Landkreis Potsdam-Mittelmark
Fachdienst Umwelt
Untere Wasserbehörde
Herr Magoltz
Postfach 1138
14801 Bad Belzig
Martin.Magoltz@remove-this.Potsdam-mittelmark.de

Besucheranschrift:
Am Teltowkanal 7
14513 Teltow
Telefon: 03328 318-289
Telefax: 03328 318-581

Öffnungszeiten

Montag
nach Vereinbarung

Dienstag
09:00 bis 12:00 und 13:00 bis 18:00 Uhr

Mittwoch
nach Vereinbarung

Donnerstag
nach Vereinbarung

Freitag
nach Vereinbarung

Rechtliche Grundlagen

  • § 51 Wasserhaushaltsgesetz
  • § 15 Brandenburgisches Wassergesetz

Übersicht Dienstleistungen
Übersicht Dienstleistungen A-Z

In welchem Ort suchen Sie eine Kindertagesstätte?

Zum Seitenanfang