Kfz - Abmelden (Außerbetriebsetzung)

Sie haben Ihr Kfz verkauft oder wollen es vorübergehend nicht mehr nutzen? Dann beachten Sie bitte nachfolgende Punkte:

Die Abmeldung/Außerbetriebsetzung kann grundsätzlich in jeder Zulassungsbehörde erfolgen.

Ab sofort haben Sie auch die Möglichkeit mit Hilfe der Online-Außerbetriebsetzung Ihr Fahrzeug vom öffentlichen Straßenverkehr abzumelden. Dabei gelten die folgenden Voraussetzungen:

  • Das/Die betreffende/n Fahrzeug/e ist/sind aktuell zugelassen.
  • Der Besitz eines neuen Personalausweises (nPA) oder eines elektronischen Aufenthaltstitels (eAT) mit freigeschalteter eID-Funktion sowie eines zertifizierten Lesegerätes ist notwendig.
  • Die kostenfreie "AusweisApp2" muss installiert und gestartet sein.
  • Die auf den Kennzeichen des Fahrzeuges und auf der Zulassungsbescheinigung Teil I freigelegten Sicherheitscodes müssen bekannt sein.

Die internetbasierte Außerbetriebsetzung ist nur für Fahrzeuge möglich, die nach dem 01.01.2015 neu oder wieder für die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr zugelassen wurden.

Sobald auf den Siegelplaketten der Kennzeichenschilder bzw. auf der Zulassungsbescheinigung Teil 1 ein freigelegter Sicherheitscode erkennbar ist, darf das Fahrzeug nicht mehr im öffentlichen Straßenverkehr benutzt werden.

Die Bescheinigung der rechtsgültigen Außerbetriebsetzung Ihres Fahrzeuges stellt Ihnen die zuständige Kfz-Zulassungsbehörde auf dem Postweg zur Verfügung.

Soll das Fahrzeug nach der Abmeldung später wieder auf den Fahrzeughalter zugelassen oder das Kennzeichen für ein anderes Fahrzeug verwendet werden, dann besteht die Möglichkeit dieses Kennzeichen für 12 Monate zu reservieren. Eine Reservierung auslaufender Kennzeichen (BEL, BRB, JB, LUK und P) und Kennzeichen aus einem anderen Zulassungsbereich ist nicht möglich.

Wird ein Fahrzeug außer Betrieb gesetzt, erlischt die Betriebserlaubnis nicht. Ein abgemeldetes Fahrzeug kann grundsätzlich auch nach Löschung im Fahrzeugregister wieder zugelassen werden.

Die Zulassungsbehörde erreichen Sie über den Haupteingang. Im 1. OG befindet sich der Warte- und Abfertigungsbereich. Am Markenspender der Kfz-Zulassung ziehen Sie bitte eine Nummer und warten bis zu Ihrem Aufruf.

Erforderliche Unterlagen

  • alle Kennzeichen
  • ZB I / Fahrzeugschein
  • ggf. Diebstahlanzeige
  • ggf. Verwertungsnachweis bei Verschrottung

Gebühren

Grundgebühr

  • Außerbetriebsetzung 6,90 EUR
  • Außerbetriebsetzung 5,70 EUR  (Online-Abmeldung)

Zusatzgebühren

  • Berichtigung der Erfassungsunterlagen (KBA) 0,60 EUR
  • Kennzeichenreservierung 2,60 EUR
  • Versicherung an Eides statt 30,70 EUR
  • Verwertungsnachweis 5,10 EUR
  • Klebesiegel (je Klebesiegel) 0,30 EUR

Ansprechpartner

Landkreis Potsdam-Mittelmark
Fachbereich Sicherheit, Ordnung und Verkehr
Fachdienst Zulassungsbehörde
Postfach 1138
14801 Bad Belzig

Öffnungszeiten

Neue Öffnungszeiten ab dem 1. Januar 2020

Die Ausgabe der Wartemarken endet 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten.

Montag 
7:30 bis 15 Uhr

Dienstag
7:30 bis 16 Uhr

Mittwoch
7:30 bis 13 Uhr

Donnerstag
9 bis 18 Uhr

Freitag
7:30 bis 12:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass bei hohem Bürgeraufkommen der Markenspender bereits vor Ablauf der Ausgabe der Wartemarken abgestellt werden kann.

Rechtliche Grundlagen

  • Außerbetriebsetzung (§ 14 FZV)
  • Internetbasierte Außerbetriebsetzung (§ 15 FZV)
  • Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)

So finden Sie uns


Übersicht Dienstleistungen
Übersicht Dienstleistungen A-Z

In welchem Ort suchen Sie eine Kindertagesstätte?

Zum Seitenanfang