Fischereischein

Wer den Fischfang mit Angelgeräten auf Raubfisch (Raubfischhandangel) oder mit allen zulässigen Fischfanggeräten (Berufsfischer) ausüben will, braucht neben der privatrechtlichen Erlaubnis (Angelkarte) und den Nachweis über Entrichtung der Fischereiabgabe (Marke) auch die Genehmigung der für seinen Hauptwohnsitz zuständigen Fischereibehörde in Form eines Fischereischeines, der beim Angeln bzw. Fischen mitzuführen und Kontrollbefugten (z.B. Fischereiaufsehern) auszuhändigen ist.

Fachdienstseite: untere Fischereibehörde

Hinweise

Das Angeln mit der Friedfischhandangel bedarf keines Fischereischeines, hier ist der Erwerb einer Angelkarte und der Nachweis über Entrichtung der Fischereiabgabe ausreichend. Kinder und Jugendliche, die in einem anderen Bundesland angeln wollen, können einen Jugendfischereischein beantragen. Kinder bis zur Vollendung des achten Lebensjahres dürfen nicht angeln. Bisher ausgestellte Fischereischeine A und Sonderfischereischeine behalten bis deren Ablauf ihre Gültigkeit. Dieses trifft auch auf die hierbei entrichtete Fischereiabgabe zu.

Verlauf

Der Fischereischein wird auf Antrag nach erfolgreich bestandener Fischerei- bzw. Anglerprüfung unbefristet erteilt oder rechtsmittelfähig versagt.

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag auf Fischereischein (siehe Dokumente)
  • 1 Passbild
  • Zeugnis über bestandene Anglerprüfung

Dokumente

Fischereischein | Antrag
(PDF, 0.03 MB)

Gebühren

  • 25,00 Euro

Neben der Gebühr wird folgende Fischereiabgabe auf Antrag erhoben:

  • Kinder u. Jugendliche (8.-18. Lebensjahr) nur für 1 Kalenderjahr: 2,50 Euro
  • Ab Vollendung 18. Lebensjahr

    • für 1 Kalenderjahr: 12,00 Euro,
    • für 5 Kalenderjahre: 40,00 Euro

Ansprechpartner

Landkreis Potsdam-Mittelmark
Fachbereich 3 - Landwirtschaft, Veterinärwesen, Gesundheit
und Schülerbeförderung
Untere Fischereibehörde
Postfach 1138
14801 Bad Belzig
fb3@remove-this.potsdam-mittelmark.de

Besucheranschrift (Nicht für Post verwenden!):
Potsdamer Straße 18 / Haus 1
Zimmer 224
14776 Brandenburg an der Havel

Telefon:
Frau Wehe: 03381 533-149

Telefax: 03381 533-269

Öffnungszeiten

Wir schränken den Besucherverkehr in unseren Dienstgebäuden weitestgehend ein. In dieser Zeit gelten auch die allgemeinen Öffnungszeiten der unteren Fischereibehörde nicht mehr. Für Ihre Angelegenheiten nutzen Sie bitte die E-Mail oder die Briefpost!

Rechtliche Grundlagen

Fischereigesetz für das Land Brandenburg (BbgFischG)


Übersicht Dienstleistungen
Übersicht Dienstleistungen A-Z

In welchem Ort suchen Sie eine Kindertagesstätte?

Zum Seitenanfang