Wirtschaft und Arbeit, Aktuelles, Landkreis und Verwaltung

"Mehr Zukunft!" in der Gesundheitswirtschaft

Claudia Hobohm, Oliver Latt
Claudia Hobohm, Oliver Latt - Mehr Zukunft Potsdam und PM

Telemedizin und "Apps auf Rezept"

Besonders im Land Brandenburg erfordert der demografische Wandel sowie die drohende Unterversorgung ländlicher Gebiete mit Haus- und Fachärzten neues Denken in der Entwicklung technikbasierter Lösungen. Mit dem "Digitale-Versorgungs-Gesetz" wurde 2019 ein gesetzlicher Rahmen geschaffen, den es nun mit innovativen Lösungen und konkreten Anwendungen zu füllen gilt.

Als Veranstalter der Konferenz setzt sich die Telemed-Initiative Brandenburg e. V. zum Ziel, sektorale Grenzen im Gesundheitswesen zu überwinden und durch Wissenstransfer und bessere Abstimmung von Bedarfen und Angeboten, Fehlinvestitionen, Mehrfachentwicklungen oder Insellösungen zu vermeiden. Dementsprechend ist die alljährlich stattfindende Konferenz ein wichtiger Anlaufpunkt zum Austausch von Ideen und der Vernetzung von Akteur*innen.

Des Weiteren bot die Konferenz Möglichkeiten, den Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis zu befördern - so verfolgt das Gründungs- und Transferzentrum "Potsdam Transfer", eine universitätseigene GmbH, anwendungsorientierte Forschung und Lehre breit in den ländlichen Raum zu transportieren.

Welche Innovationen und Entwicklungen den Gesundheitsstandort schon heute auszeichnen, zeigten vor Ort eine Reihe etablierter und noch junger Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft, wie breazy-health, Emperra oder TalkTools. Sie alle eint das Anliegen, die Gesundheitsversorgung mit digitalen Tools zu verbessern. Eine erkennbare Tendenz: Immer mehr Unternehmen setzen auf "Apps auf Rezept" und telemedizinische Anwendungen, um die Patientensouveränität zu stärken respektive die Behandlungsmethoden zu optimieren.

Weitere interessante Beiträge auch zum Thema Telemedizin finden sie unter https://mehr-zukunft.info/

Weitere Bilder

Zum Seitenanfang