Zu den aktuellen Corona-Nachrichten

Zu den aktuellen Presseinformationen ab dem 1. Februar 2021 folgen Sie bitte diesem Link

Ältere Nachrichten

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben wir fast täglich Corona-Pressemitteilungen herausgegeben.

Diese finden Sie nachfolgend aufgelistet.

 

 

Medien-Angebot

Landrat Wolfgang Blasig
1.Beigeordneter Christian Stein
Altes Landratsamt Bad Belzig
Verwaltungsstandort Bad Belzig
Logo des Kreises Potsdam-Mittelmark
 

Pressemitteilung vom 01.06.2020

Presseinformation - keine Änderung der Infektionszahlen im Landkreis gegenüber dem Vortag

Pressemitteilung vom 01.06.2020

Presseinformation - keine Änderung der Infektionszahlen im Landkreis gegenüber dem Vortag

Pressemitteilung vom 01.06.2020

Presseinformation - keine Änderung der Infektionszahlen im Landkreis gegenüber dem Vortag

Link: Lagebild vom 01.06.2020

Pressemitteilung vom 02.06.2020

Aktuell: Keine neuen Covid-19-Infektionen gemeldet.

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 551 (+0 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Beelitz, Kloster Lehnin und Michendorf. Es werden aktuell 21 (Vortag 21) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt bei insgesamt 40.

Aktuell befinden sich 54 (am Vortag 54) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle – auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab - beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.152 (am Vortag 3.143). Es wurden 1.362 als negativ getestet gemeldet und 614 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht.

Die aktuelle Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg legt einen Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen 7 Tagen fest. Wenn dieser Wert -kumulativ gerechnet- überschritten wird, müssten die Schutzmaßnahmen wieder erhöht werden. Für Potsdam-Mittelmark würde dies bei 107 Neuinfektionen innerhalb einer Woche eintreten. Der aktuelle Wert liegt momentan bei 13 (am Vortag 17).

Zur gesamten Presseinformation

Pressemitteilung vom 03.06.2020

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 554 (+3 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Beelitz, Kloster Lehnin und Michendorf. Es werden aktuell 21 (Vortag 21) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt bei insgesamt 41, eine Seniorin aus Werder (Havel) ist der Erkrankung erlegen.

Aktuell befinden sich 36 (am Vortag 54) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle – auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab - beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.170 (am Vortag 3.152). Es wurden 1.375 als negativ getestet gemeldet und 614 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht.

Die aktuelle Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg legt einen Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen 7 Tagen fest. Wenn dieser Wert -kumulativ gerechnet- überschritten wird, müssten die Schutzmaßnahmen wieder erhöht werden. Für Potsdam-Mittelmark würde dies bei 107 Neuinfektionen innerhalb einer Woche eintreten. Der aktuelle Wert liegt momentan bei 13 (am Vortag 13).

Zum aktuellen Infektionsgeschehen im Landkreis

Keine Veränderungen im Briefverteilzentrum der Deutschen Post in Stahnsdorf; von den 84 abgestrichenen Mitarbeitenden waren insgesamt 12 Mitarbeitende positiv auf Covid-19 getestet worden, 6 von ihnen haben ihren Wohnsitz im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Seit 15.05. war die Kita "Sonnenschein" in Reckahn (Gemeinde Kloster Lehnin) von mehreren Covid-19-Fällen betroffen. 6 Kinder und 2 Mitarbeitende wurden positiv auf Viren getestet. Alle Betroffenen befanden sich in häuslicher Quarantäne. Die Einrichtung ist inzwischen in Absprache wieder geöffnet worden.

In dem Zusammenhang stand auch der positive Covid-19 Fall in der Jahrgangsstufe 5 der Damsdorfer Grundschule. Das Gesundheitsamt hatte für 16 Schülerinnen und Schüler sowie eine Lehrkraft häusliche Quarantäne bis zum 29.05.2020 angeordnet. Weitere Quarantäneanordnungen gibt es für Familienangehörige des erkrankten Kindes. Empfohlen wurde außerdem, dass alle Kinder der betroffenen Schulklasse abgestrichen werden.

Die Schule ist nach erfolgter Desinfektion unter Beachtung des Hygienekonzeptes regulär geöffnet.

Seniorenpflegeeinrichtungen:

Im Haus "Blütentraum" hatten erneut durchgeführte Tests bei den Bewohnenden fünf positive Ergebnisse erbracht. Für die betroffenen Senioren wurde ein neuer Isolierbereich geschaffen, um eine Ausbreitung im Haus zu unterbinden. Am 20. Mai hatte sich das Kriseninterventionsteam des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) vor Ort ein Bild des Geschehens gemacht. Mit der Heimleitung wurden konstruktive Vereinbarungen getroffen, um die Anforderungen an einen Betrieb unter den Bedingungen des Schutzes vor weiteren Infektionen zu sichern.

In der Intensivpflegeeinrichtung "Comcura" in Beelitz waren insgesamt 3 positive Covid-19 Fälle gemeldet. Das haben bisher die vom Gesundheitsamt angeordneten Tests für alle Patienten und das Personal ergeben.

Im Seniorenzentrum in Grebs waren 2 positive Fälle bekannt. Ein Bewohner befand sich in stationärer Betreuung im Brandenburger Klinikum. Weitere Abstriche wurden daraufhin veranlasst. Eine weitere Bewohnerin wurde als Covid-19 positiv gemeldet. Die Bewohnerin wurde im Haus isoliert untergebracht. Beide Personen sind inzwischen negativ getestet.

In der ambulanten Pflege der Diakonie Kloster Lehnin ist ein Mitarbeiter mit Covid-19 infiziert.

Asylunterkünfte:

Aktuell wird aus den Gemeinschaftsunterkünften kein Verdachts- oder Quarantänefall gemeldet.

Die gesamte Presseinformation lesen Sie hier

 

Pressemitteilung vom 04.06.2020

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 555 (+1 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Beelitz, Kloster Lehnin und Michendorf. Es werden aktuell 21 (Vortag 22) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt bei insgesamt 42 (+1).

Der Erkrankung sind leider 24 Menschen aus Werder (Havel), 6 aus der Stadt Beelitz, 3 aus der Gemeinde Michendorf, jeweils 2 aus Bad Belzig, Kloster Lehnin, und dem Amt Brück/Mark sowie jeweils 1 aus den Gemeinden Groß Kreutz (Havel), Kleinmachnow und dem Amt Niemegk erlegen.

Aktuell befinden sich 30 (am Vortag 36) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle - auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab - beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.183 (am Vortag 3.170). Es wurden 1.410 als negativ getestet gemeldet und 614 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht.

Die gesamte Presseinformation hier

Pressemitteilung vom 05.06.2020

Aktuell: Keine weitere Covid-19-Infektion im Landkreis

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 555 (+0 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Beelitz, Kloster Lehnin und Michendorf. Es werden aktuell 21 (Vortag 21) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt weiterhin bei insgesamt 42.

Der Erkrankung sind 24 Menschen aus Werder (Havel), 6 aus der Stadt Beelitz, 3 aus der Gemeinde Michendorf, jeweils 2 aus Bad Belzig, Kloster Lehnin, und dem Amt Brück/Mark sowie jeweils 1 aus den Gemeinden Groß Kreutz (Havel), Kleinmachnow und dem Amt Niemegk erlegen.

Aktuell befinden sich 28 (am Vortag 30) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle - auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab - beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.183 (am Vortag 3.153). Es wurden 1.410 als negativ getestet gemeldet und 646 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht. Bei der Zahl der Genesenen ergibt sich aufgrund veränderter Berechnungsmethodik ein weit höherer Wert von 468 Fällen (bisher 302): Hiermit folgt der Landkreis der Empfehlung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG), die eine Genesung auch ohne gesonderte Rückmeldung nach 14 Tagen feststellt.

Zum aktuellen Infektionsgeschehen im Landkreis

Ab 15.05. war die Kita "Sonnenschein" in Reckahn (Gemeinde Kloster Lehnin) von mehreren Covid-19-Fällen betroffen. 6 Kinder und 2 Mitarbeitende wurden positiv auf Viren getestet. In Absprache mit der Kommune ist die Einrichtung wieder geöffnet. Auch der im Zusammenhang stehende positive Covid-19 Fall in der Damsdorfer Grundschule ist überwunden; die Schule hat den regulären Betrieb wieder aufgenommen.

Seniorenpflegeeinrichtungen:

Im Haus "Blütentraum" in Werder (Havel) hatten erneut durchgeführte Tests bei den Bewohnenden fünf positive Ergebnisse erbracht. Am 20. Mai hat sich das Kriseninterventionsteam des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) vor Ort ein Bild des Geschehens gemacht. Mit der Heimleitung wurden konstruktive Vereinbarungen getroffen, inzwischen meldet das Unternehmen das Haus "Bütentraum" Corona-frei, ebenso wie aktuell das Seniorenzentrum in Grebs (Kloster Lehnin). Weitere Test ergaben dort ein negatives Ergebnis.

In der Intensivpflegeeinrichtung "Comcura" in Beelitz gab es insgesamt 3 positive Covid-19 Fälle. Das haben bisher die vom Gesundheitsamt angeordneten Tests für alle Patienten und das gesamte Personal ergeben.  In der ambulanten Pflege der Diakonie Kloster Lehnin ist ein Mitarbeiter mit Covid-19 infiziert.

Die gesamte Presseinformation lesen Sie hier

Hier zur Übersicht aller Informationen (Link)

Aktuelles zum Corona-Virus, Stand 06.06.2020

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 555 (+0 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Kloster Lehnin und Beelitz. Es werden aktuell 21 (Vortag 21) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt bei insgesamt 42.

Aktuell befinden sich 28 (am Vortag 30) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle – auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab - beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.190 (am Vortag 3.186). Es wurden 1.431 als negativ getestet gemeldet und 646 (614) stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht. Bei der Zahl der Genesenen beträgt der Wert inzwischen 471, damit folgt der Landkreis der Empfehlung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG), diesen Wert anzupassen. Bislang hat der Landkreis die Meldung über die Genesung vor der statistischen Berücksichtigung abgewartet.

Die aktuelle Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg legt einen Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen 7 Tagen fest. Wenn dieser Wert -kumulativ gerechnet- überschritten wird, müssten die Schutzmaßnahmen wieder erhöht werden. Für Potsdam-Mittelmark würde dies bei 107 Neuinfektionen innerhalb einer Woche eintreten. Der aktuelle Wert liegt momentan bei 5 (am Vortag 7).

Unter der Telefonnummer 0331 8665050 informiert die Landesregierung zum Thema "Corona-Virus" - und hat zusätzlich eine Infoseite im Internet unter www.corona.brandenburg.de eingerichtet.
 
Im Landkreis besteht eine Corona-Hotline unter der Telefonnummer 033841-91 111. Diese ist täglich in der Zeit von 9:00 bis 15:00 Uhr - auch am Wochenende - zu erreichen.

 

Hier finden Sie die ausführliche Pressemitteilung

Pressemitteilung vom 06.06.2020

Heute finden Sie hier keine ausführliche Pressemitteilung. Die Änderungen seit gestern sind sehr geringfügig.

Pressemitteilung vom 07.06.2020

Eine ausführliche Pressemitteilung gibt es wieder ab morgen, die Zahlen haben sich unwesentlich verändert, Neuinfektionen gab es keine, die Angaben finden Sie auf der Startseite.

Pressemitteilung vom 08.06.2020

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 555 (+0 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Beelitz, Kloster Lehnin und Michendorf. Es werden aktuell 21 (Vortag 21) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt weiterhin bei insgesamt 42.

Der Erkrankung sind 24 Menschen aus Werder (Havel), 6 aus der Stadt Beelitz, 3 aus der Gemeinde Michendorf, jeweils 2 aus Bad Belzig, Kloster Lehnin, und dem Amt Brück/Mark sowie jeweils 1 aus den Gemeinden Groß Kreutz (Havel), Kleinmachnow und dem Amt Niemegk erlegen.

Aktuell befinden sich 26 (am Vortag 26) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle – auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab – beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.210 (am Vortag 3.206). Es wurden 1.450 als negativ getestet gemeldet und 646 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht. Bei der Zahl der Genesenen ergibt sich aufgrund veränderter Berechnungsmethodik ein weit höherer Wert: Hiermit folgt der Landkreis der Empfehlung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG), die eine Genesung auch ohne gesonderte Rückmeldung nach 14 Tagen feststellt.

Die aktuelle Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg legt einen Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen 7 Tagen fest. Wenn dieser Wert -kumulativ gerechnet- überschritten wird, müssten die Schutzmaßnahmen wieder erhöht werden. Für Potsdam-Mittelmark würde dies bei 107 Neuinfektionen innerhalb einer Woche eintreten. Der aktuelle Wert liegt momentan bei 4 (am Vortag 4).

Hier finden Sie die ausführliche Pressemeldung!

Pressemitteilung vom 09.06.2020

Aktuell: Keine neuen Infektionen in Potsdam-Mittelmark

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 555 (+0 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Beelitz, Kloster Lehnin und Michendorf. Es werden aktuell 21 (Vortag 21) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt weiterhin bei insgesamt 42.

Aktuell befinden sich 19 (am Vortag 26) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle – auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab - beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.234 (am Vortag 3.210). Es wurden 1.465 als negativ getestet gemeldet und 653 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht. Bei der Zahl der Genesenen (475) ergibt sich aufgrund veränderter Berechnungsmethodik inzwischen ein höherer Wert: Der Landkreis folgt der Empfehlung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG), die eine Genesung auch ohne gesonderte Rückmeldung nach 14 Tagen feststellt.

Die aktuelle Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg legt einen Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen 7 Tagen fest, bei dessen Überschreitung Maßnahmen einzuleiten wären

Für den Kreis Potsdam-Mittelmark würde dies bei 107 Neuinfektionen innerhalb einer Woche eintreten. Der aktuelle Wert liegt momentan bei 4 (am Vortag 4) in den letzten 7 Tagen.

Zum aktuellen Infektionsgeschehen im Landkreis

Nachdem die Kita „Sonnenschein“ in Reckahn (Gemeinde Kloster Lehnin) von mehreren Covid-19-Fällen betroffen war, ist die Einrichtung wieder geöffnet. Auch die im Zusammenhang stehende positive Covid-19-Erkrankung in der Damsdorfer Grundschule ist überwunden, die Schule hat den regulären Betrieb wieder aufgenommen.

Seniorenpflegeeinrichtungen:

Im Haus „Blütentraum“ in Werder (Havel) waren mehrere Infektionen festgestellt worden; inzwischen meldet das Unternehmen das Haus „Bütentraum“ Corona-frei, ebenso wie aktuell das Seniorenzentrum in Grebs (Kloster Lehnin). Weitere Test ergaben dort ein negatives Ergebnis.

In der ambulanten Pflege der Diakonie Kloster Lehnin ist ein Mitarbeiter mit Covid-19 infiziert.

Service der Kreisverwaltung

Das "Corona-Telefon" unter 033841 91 111 des Landkreises steht von Montag bis Samstag für Fragen zur Verfügung. Die Servicezeit ist Montag-Freitag von 9-15 Uhr – am Samstag von 9 – 14 Uhr, der Sonntag entfällt ab sofort.

Eine Übersicht zu sämtlichen Corona-Informationen finden Sie aktuell unter:https://www.potsdam-mittelmark.de/de/buergerservice/corona-informationen/#c1078

Weitere Informationsquellen bestehen für das Land Brandenburg unter www.corona.brandenburg.de und der Hotline 0331 866 5050.

 

 

Pressemitteilung vom 10.06.2020

Eine neue Infektion im Landkreis gemeldet

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 556 (+1 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Kloster Lehnin und Beelitz. Es werden aktuell 11 (Vortag 21) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt weiterhin bei insgesamt 42.

Aktuell befinden sich 23 (am Vortag 19) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle – auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab - beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.240 (am Vortag 3.234). Es wurden 1.472 als negativ getestet gemeldet und 653 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht. Die Zahl der Genesenen (484) hat sich aufgrund veränderter Berechnungsmethodik inzwischen gegenüber den Vormonaten erhöht: Der Landkreis folgt der Empfehlung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG), die eine Genesung auch ohne gesonderte Rückmeldung nach 14 Tagen feststellt.

 

Die aktuelle Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg legt einen Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen 7 Tagen fest, bei dessen Überschreitung Maßnahmen einzuleiten wären

Für den Kreis Potsdam-Mittelmark würde dies bei 107 Neuinfektionen innerhalb einer Woche eintreten. Der aktuelle Wert liegt momentan bei 2 (am Vortag 4) in den letzten 7 Tagen.

Zum aktuellen Infektionsgeschehen im Landkreis

Nachdem die Kita „Sonnenschein“ in Reckahn (Gemeinde Kloster Lehnin) von mehreren Covid-19-Fällen betroffen war, ist die Einrichtung wieder geöffnet. Auch die im Zusammenhang stehende positive Covid-19-Erkrankung in der Damsdorfer Grundschule ist überwunden, die Schule hat den regulären Betrieb wieder aufgenommen.

Seniorenpflegeeinrichtungen:

Im Haus „Blütentraum“ in Werder (Havel) waren mehrere Infektionen festgestellt worden; inzwischen meldet das Unternehmen das Haus „Bütentraum“ Corona-frei, ebenso wie aktuell das Seniorenzentrum in Grebs (Kloster Lehnin). Weitere Test ergaben dort ein negatives Ergebnis. In der ambulanten Pflege der Diakonie Kloster Lehnin war ein Mitarbeiter mit Covid-19 infiziert.

Sozialer Umgang/Kontaktbeschränkungen:

Am 27.05. wurde die Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg zuletzt geändert:

https://www.landesrecht.brandenburg.de/dislservice/public/gvbldetail.jsp?id=8660

3. Service der Kreisverwaltung

Das "Corona-Telefon" unter 033841 91 111 des Landkreises steht nun von Montag bis Samstag für Fragen telefonisch zur Verfügung. Die Servicezeit ist Montag-Freitag von 9-15 Uhr – am Samstag von 9 – 14 Uhr, der Sonntag entfällt ab sofort.

Eine Übersicht zu sämtlichen Corona-Informationen finden Sie aktuell unter:https://www.potsdam-mittelmark.de/de/buergerservice/corona-informationen/#c1078

Weitere Informationsquellen bestehen für das Land Brandenburg unter www.corona.brandenburg.de und der Hotline 0331 866 5050.

Die gesamte Pressemitteilung hier

 

 

Pressemitteilung vom 11.06.2020

Keine neue Covid-19-Infektion gemeldet

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 556 (+0 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Kloster Lehnin und Beelitz. Es werden aktuell 4 (Vortag 11) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt weiterhin bei insgesamt 42.

Aktuell befinden sich 40 (am Vortag 23) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle – auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab - beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.268 (am Vortag 3.240). Es wurden 1.506 als negativ getestet gemeldet und 653 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht. Die Zahl der Genesenen (485) hat sich aufgrund veränderter Berechnungsmethodik inzwischen gegenüber den Vormonaten erhöht: Der Landkreis folgt der Empfehlung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG), die eine Genesung auch ohne gesonderte Rückmeldung nach 14 Tagen feststellt.

Die aktuelle Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg legt einen Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen 7 Tagen fest, bei dessen Überschreitung Maßnahmen einzuleiten wären.

Für den Kreis Potsdam-Mittelmark würde dies bei 107 Neuinfektionen innerhalb einer Woche eintreten. Der aktuelle Wert liegt momentan bei 1 (am Vortag 2) in den letzten 7 Tagen.

Zum aktuellen Infektionsgeschehen im Landkreis

Nachdem die Kita „Sonnenschein“ in Reckahn (Gemeinde Kloster Lehnin) von mehreren Covid-19-Fällen betroffen war, ist die Einrichtung wieder geöffnet. Auch die im Zusammenhang stehende positive Covid-19-Erkrankung in der Damsdorfer Grundschule ist überwunden, die Schule hat den regulären Betrieb wieder aufgenommen.

Seniorenpflegeeinrichtungen:

Im Haus „Blütentraum“ in Werder (Havel) waren mehrere Infektionen festgestellt worden; inzwischen meldet das Unternehmen das Haus „Bütentraum“ Corona-frei, ebenso wie aktuell das Seniorenzentrum in Grebs (Kloster Lehnin). Weitere Test ergaben dort ein negatives Ergebnis. In der ambulanten Pflege der Diakonie Kloster Lehnin ist ein Mitarbeiter mit Covid-19 infiziert.

Sozialer Umgang/Kontaktbeschränkungen:

Am 27.05. wurde die Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg zuletzt geändert: https://www.landesrecht.brandenburg.de/dislservice/public/gvbldetail.jsp?id=8660

3. Service der Kreisverwaltung

Das "Corona-Telefon" unter 033841 91 111 des Landkreises steht nun von Montag bis Samstag für Fragen telefonisch zur Verfügung. Die Servicezeit ist Montag-Freitag von 9-15 Uhr – am Samstag von 9 – 14 Uhr, der Sonntag entfällt ab sofort.

Eine Übersicht zu sämtlichen Corona-Informationen finden Sie aktuell unter:https://www.potsdam-mittelmark.de/de/buergerservice/corona-informationen/#c1078

Weitere Informationsquellen bestehen für das Land Brandenburg unter www.corona.brandenburg.de und der Hotline 0331 866 5050.

Pressemitteilung als PDF-Dokument

Pressemitteilung vom 12.06.2020

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 556 (+0 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Beelitz, Kloster Lehnin und Michendorf. Es werden aktuell 5 (Vortag 4) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt weiterhin bei insgesamt 42.

Der Erkrankung sind 24 Menschen aus Werder (Havel), 6 aus der Stadt Beelitz, 3 aus der Gemeinde Michendorf, jeweils 2 aus Bad Belzig, Kloster Lehnin, und dem Amt Brück/Mark sowie jeweils 1 aus den Gemeinden Groß Kreutz (Havel), Kleinmachnow und dem Amt Niemegk erlegen.

Aktuell befinden sich 42 (am Vortag 40) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle – auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab – beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.286 (am Vortag 3.268).

Es wurden 1.524 als negativ getestet gemeldet und 646 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht.

Bei der Zahl der Genesenen ergibt sich aufgrund veränderter Berechnungsmethodik ein weit höherer Wert: Hiermit folgt der Landkreis der Empfehlung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG), die eine Genesung auch ohne gesonderte Rückmeldung nach 14 Tagen feststellt. 

Die aktuelle Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg legt einen Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen 7 Tagen fest. Wenn dieser Wert -kumulativ gerechnet- überschritten wird, müssten die Schutzmaßnahmen wieder erhöht werden. Für Potsdam-Mittelmark würde dies bei 107 Neuinfektionen innerhalb einer Woche eintreten. Der aktuelle Wert liegt momentan bei 1 (am Vortag 1). Am 12.06. 2020 wurde die Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg geändert. Die neuen Regelungen treten ab 15. Juni in Kraft! PDF Datei

Hier finden Sie die vollständige Pressemeldung!

Pressemitteilung vom 14.06.2020

1. Aktuelle Informationen
Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 557 (+1 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Beelitz, Kloster Lehnin und Michendorf. Es werden aktuell 5 (Vortag 5) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. 
Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt weiterhin bei insgesamt 42.
Der Erkrankung sind 24 Menschen aus Werder (Havel), 6 aus der Stadt Beelitz, 3 aus der
Gemeinde Michendorf, jeweils 2 aus Bad Belzig, Kloster Lehnin, und dem Amt Brück/Mark sowie jeweils 1 aus den Gemeinden Groß Kreutz (Havel), Kleinmachnow und dem Amt Niemegk erlegen.

Aktuell befinden sich 25 (am Vortag 25) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle – auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab – beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.292 (am Vortag 3.289). Es wurden 1.549 als negativ getestet gemeldet und 646 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht. Bei der Zahl der Genesenen ergibt sich aufgrund veränderter Berechnungsmethodik ein weit höherer Wert: Hiermit folgt der Landkreis der Empfehlung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG), die eine Genesung auch ohne gesonderte Rückmeldung nach 14 Tagen feststellt. 

Hier finden Sie die vollständige Pressemeldung!


Pressemitteilung vom 15.06.2020

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 558 (+1 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Beelitz, Kloster Lehnin und Michendorf. Es werden aktuell 3 (Vortag 5) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt weiterhin bei insgesamt 42.

Der Erkrankung sind 24 Menschen aus Werder (Havel), 6 aus der Stadt Beelitz, 3 aus der Gemeinde Michendorf, jeweils 2 aus Bad Belzig, Kloster Lehnin, und dem Amt Brück/Mark sowie jeweils 1 aus den Gemeinden Groß Kreutz (Havel), Kleinmachnow und dem Amt Niemegk erlegen.

Aktuell befinden sich 28 (am Vortag 25) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle – auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab – beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.293 (am Vortag 3.292).

Es wurden 1.552 als negativ getestet gemeldet und 653 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht.

Bei der Zahl der Genesenen ergibt sich aufgrund veränderter Berechnungsmethodik ein weit höherer Wert: Hiermit folgt der Landkreis der Empfehlung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG), die eine Genesung auch ohne gesonderte Rückmeldung nach 14 Tagen feststellt.

Die aktuelle Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg legt einen Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen 7 Tagen fest. Wenn dieser Wert -kumulativ gerechnet- überschritten wird, müssten die Schutzmaßnahmen wieder erhöht werden. Für Potsdam-Mittelmark würde dies bei 107 Neuinfektionen innerhalb einer Woche eintreten. Der aktuelle Wert liegt momentan bei 3 (am Vortag 2).

Hier finden Sie die vollständige Pressemeldung!

 


Pressemitteilung vom 16.06.2020

Eine neue Infektion im Landkreis (in Teltow) gemeldet

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 559 (+1 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Die meisten Fälle (164) sind in Werder (Havel) zu verzeichnen, gefolgt von Kleinmachnow, Teltow, Kloster Lehnin und Beelitz. Es werden aktuell 3 (Vortag 3) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt bei insgesamt 42.

Aktuell befinden sich 23 (am Vortag 28) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle – auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab - beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.322 (am Vortag 3.293). Es wurden 1.566 als negativ getestet gemeldet und 653 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht. Bei der Zahl der Genesenen beträgt der Wert inzwischen 497; der Landkreis folgt der Empfehlung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG), diesen Wert vor Meldung über die Genesung zu berechnen. 

Die aktuelle Eindämmungsverordnung (neu: Umgangsverordnung) des Landes Brandenburg legt einen Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen 7 Tagen fest. Wenn dieser Wert -kumulativ gerechnet- überschritten wird, müssten die Schutzmaßnahmen wieder erhöht werden. Für Potsdam-Mittelmark würde dies bei 107 Neuinfektionen innerhalb einer Woche eintreten. Der aktuelle Wert liegt momentan bei 4 (am Vortag 3).

Zu den am 12. Juni 2020 getroffenen Regelungen - SARS-CoV-2-Umgangsverordnung u.a. - gelangen Sie hier.

Unter der Telefonnummer 0331 8665050 informiert die Landesregierung zum Thema "Corona-Virus" - und hat zusätzlich eine Infoseite im Internet unter www.corona.brandenburg.de eingerichtet. 

Die aktuelle Presseinformation hier

 

 

Pressemitteilung vom 17.06.2020

Aktuell keine Änderung bei Infektionen zum Vortag!

Aufgrund der unveränderten Lage werden heute nur Basisinformationen zur Verfügung gestellt.

Zur aktuellen Presseinformation hier

Pressemitteilung vom 18.06.2020

Keine neuen Infektionen im Landkreis gemeldet! Die Pressemitteilung mit den Informationen zur Stabsarbeit im Landkreis lesen Sie hier

Pressemitteilung vom 19.06.2020

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark meldet heute keine neue Covid-19-Infektion. Die heutige Pressemitteilung lesen Sie hier

Pressemitteilung vom 22.06.2020

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark meldet heute keine neue Covid-19-Infektion. Die heutige Pressemitteilung lesen Sie hier

Pressemitteilung vom 23.06.2020

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark meldet heute eine neue Covid-19-Infektion. Die heutige Pressemitteilung lesen Sie hier

Pressemitteilung vom 24.06.2020

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark meldet heute eine neue Covid-19-Infektion. Die heutige Pressemitteilung lesen Sie hier

Pressemitteilung vom 25.06.2020

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark meldet heute zwei neue Covid-19-Infektion. Die heutige Pressemitteilung lesen Sie hier.

Pressemitteilung vom 26.06.2020

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark meldet heute vier neue Covid-19-Infektionen.
Die heutige Pressemitteilung lesen Sie hier.

Pressemitteilung vom 29.06.2020

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 571 (+3 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Es wird aktuell 2 (Vortag 1) der infizierten Personen stationär (außerhalb von Potsdam-Mittelmark) betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt weiterhin bei insgesamt 42.

Aktuell befinden sich 78 (am Vortag 78) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle auf Grundlage der Meldungen an das Gesundheitsamt beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.530 (am Vortag 3.528). Es wurden 1.714 (+2) als negativ getestet gemeldet und 703 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen keine Meldepflicht. Die Zahl der Genesenen beträgt 518. Berechnet wird dieser Wert auf Empfehlung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG), nach der eine Genesung auch ohne gesonderte Rückmeldung nach 14 Tagen vorliegt.

Die aktuelle Umgangsverordnung (zuvor:EindämV) des Landes Brandenburg legt einen Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen 7 Tagen fest, bei dessen Überschreitung Maßnahmen einzuleiten wären. Für den Kreis Potsdam-Mittelmark würde dies bei 107 Neuinfektionen innerhalb einer Woche eintreten. Der aktuelle Wert liegt momentan bei 12  (am Vortag 9) in den letzten 7 Tagen.


Zum aktuellen Infektionsgeschehen im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Am 23.06. wurde die Kita Abenteuerland in Werder (Havel) geschlossen, da die Covid-19-Infektion einer Beschäftigten an diesem Tag bekannt wurde. Die betroffenen Kinder und auch die Mitarbeitenden wurden auf Corona getestet. Im Zuge der durchgeführten Tests ergaben sich weitere Infektionen einer weiteren Erzieherin und 2 Kita-Kinder sowie eines Angehörigen, der sein Kind von der Kita abgeholt hatte. Bis zum 2. Juli ist die Quarantäne für alle Mitarbeitenden und Kinder angeordnet. Die Kita konnte ab heute (29.6.) nach den entsprechenden Vorarbeiten wieder eingeschränkt öffnen.

Betroffen ist auch das Übergangswohnheim Seddiner See. Dort war ein Bewohner, der positiv auf Covid-19 getestet worden ist, mit seinen 3 Familienangehörigen in der eigenen Wohnung in Quarantäne verblieben. Zwei Personen der Familie sind nun ebenfalls positiv getestet worden.

Das "Corona-Telefon" unter 033841 91 111 des Landkreises steht täglich von Montag bis Freitag von 9 bis 14 Uhr für Fragen telefonisch zur Verfügung, die Servicezeit am Wochenende ist entfallen. Reiserückkehrer können sich am Wochenende per E-Mail an das Postfach des Gesundheitsamtes des Landkreises Potsdam-Mittelmark gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de wenden und Ihrer Verpflichtung gemäß § 1 Abs. 3 der SARS-Cov-2-Quarantäneverordnung vom 12.06.2020 nachkommen.

Information zum Besucherverkehr und Terminen in der Kreisverwaltung

Seit März 2020 befindet sich die Kreisverwaltung bedingt durch die Corona- Pandemie nicht im Normalbetrieb. Der Besucherverkehr wurde stark eingeschränkt, viele Beschäftigte waren bzw. sind nach wie vor im Homeoffice tätig und es gelten besondere Arbeitsschutzstandards.

Der Gesundheitsschutz der Beschäftigten der Kreisverwaltung sowie der Besucherinnen und Besucher der Kreisverwaltung hat nach wie vor Priorität. Gesetzliche Grundlage ist die momentan gültige Eindämmungs- bzw. Umgangsverordnung des Landes Brandenburg.

Der Zugang zu den Dienstgebäuden der Kreisverwaltung ist für Besucherinnen und Besucher wieder möglich. Gewisse Beschränkungen bleiben allerdings bestehen. Besucherinnen und Besucher können Termine in den Dienstgebäuden der Kreisverwaltung bis auf weiteres nur nach Voranmeldung wahrnehmen. In dringenden Fällen können Sie telefonische Anmeldungen auch für denselben Tag vereinbaren.

Die Terminbestätigung ist weiterhin beim Betreten des Gebäudes vorzulegen.Besucherinnen und Besucher haben sich in einen Anmeldebogen einzutragen und Namen sowie Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse anzugeben. Der Anmeldebogen wird 30 Tage lang im Fachdienst Gesundheit aufbewahrt und dann vernichtet. Besucherinnen und Besucher müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung während des Besuches der Kreisverwaltung tragen.

Eine Übersicht zu sämtlichen Corona-Informationen finden Sie aktuell unter:https://www.potsdam-mittelmark.de/de/buergerservice/corona-informationen/#c1078

Weitere Informationsquellen bestehen für das Land Brandenburg unter www.corona.brandenburg.de und der Hotline 0331 866 5050.

Die heutige Presseinformation lesen Sie hier.

Pressemitteilung vom 30.06.2020

Aktuell sind keine Veränderungen der Infektionszahlen im Landkreis Potsdam-Mittelmark zu vermelden - eine Presseinformation wird daher heute nicht ausgegeben.

Ein Hinweis aus der Stadt Teltow:

Das Diagnostikzentrum für Atemwegserkrankungen in der Berliner Straße 7, 14513 Teltow, ist
im Juli jeweils am Dienstag und Donnerstag von 10:00 - 11:00 Uhr erreichbar - ein Besuch ist wie bisher nur mit Überweisung möglich.

Pressemitteilung vom 01.07.2020

Aktuell sind keine Veränderungen der Infektionszahlen im Landkreis Potsdam-Mittelmark zu vermelden - eine neue Presseinformation liegt deshalb nicht vor!

Pressemitteilung vom 02.07.2020

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark meldet heute drei neue Covid-19-Infektionen.
Die aktuelle ausführliche Pressemitteilung lesen Sie hier.

Pressemitteilung vom 03.07.2020

Keine Neuinfektion gemeldet (Stand 08:00 Uhr)

Zur heutigen Presseinformation hier

 

 

Pressemitteilung vom 06.07.2020

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind derzeit 575 (+1 zum Vortag) Personen als infiziert gemeldet. Es werden aktuell 2 (Vortag 2) der infizierten Personen stationär betreut. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt bei insgesamt 42.

Aktuell befinden sich 15 (am Vortag 31) Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der begründeten Verdachtsfälle – auf Grundlage der Meldungen an den Krisenstab - beträgt seit Beginn der Aufzeichnungen 3.625. Es wurden 1.760 als negativ getestet gemeldet und 738 stellten sich als unbegründet heraus; es besteht zu diesen letztgenannten Zahlen bisher keine Meldepflicht. Die Zahl der Genesenen beträgt inzwischen 526.

Die gemeldete Neuinfektion wurde bei einem Bewohner des Übergangswohnheimes in Stahnsdorf festgestellt. Mit den drei Familienangehörigen wurde der Betroffene bereits unmittelbar nach Feststellung in Teltow in Quarantäne gesetzt.

Die aktuelle Umgangsverordnung des Landes Brandenburg legt einen Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen 7 Tagen fest. Wenn dieser Wert -kumulativ gerechnet- überschritten wird, müssten die Schutzmaßnahmen wieder erhöht werden. Für Potsdam-Mittelmark würde dies bei 107 Neuinfektionen innerhalb einer Woche eintreten. Der aktuelle Wert liegt momentan bei 4 (Stand am Vortag 7).

Unter der Telefonnummer 0331 8665050 informiert die Landesregierung zum Thema "Corona-Virus" - und hat zusätzlich eine Infoseite im Internet unter www.corona.brandenburg.de eingerichtet. Im Landkreis besteht eine Corona-Hotline unter der Telefonnummer 033841-91 111. Diese ist Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 14:00 Uhr zu erreichen. Bitte beachten Sie: Am Wochenende ist die Hotline nicht mehr besetzt.

Pressemitteilung vom 9.07.2020

Es liegen keine Neuinfektionen vor. Gegenüber der gestrigen Meldung gibt es kaum Veränderungen. Eine Pressemitteilung wurde deshalb nicht erstellt!

 

PM Covid-19 Information von heute als Grafik

Pressemitteilung vom 10.07.2020

Die ausführliche Pressemitteilung finden Sie hier

Pressemitteilung vom 13.07.2020

Es liegen keine Neuerkrankungen vor. Eine ausführliche Pressemeldung wurde deshalb nicht erstellt!

Pressemitteilung vom 14.07.2020

Es liegen keine Neuerkrankungen vor. Eine ausführliche Pressemeldung wurde deshalb nicht erstellt!

Pressemitteilung vom 15.07.2020

Es sind heute keine Neuinfektionen gemeldet worden - angesichts der Entwicklung entfällt eine ausführliche Pressemeldung daher.

Keine Covid Neuerkrankungen zu verzeichnen - 17.07.-19.07.2020

Pressemitteilung vom 21.07.2020

 

Keine Neuinfektion am 21.07.2020 - zur Erläuterung siehe Meldung vom Vortag. Das Lagebild vom heutigen Tag hier

Keine Veränderung des Infektionsgeschehens am 22.07.2020 gemeldet

Keine Veränderung des Infektionsgeschehens am 22.07.2020 gemeldet

Keine Veränderung des Infektionsgeschehens am 22.07.2020

Keine Veränderungen des Infektionsgeschehens am 24.07.2020

Das aktuelle Lagebild am Freitag, 24. Juli 2020 (12.00 Uhr):

Es sind keine neuen Covid-19-Infektionen gemeldet worden; der Aufwuchs der Quarantänefälle hängt mit der Maßnahme im Stahnsdorfer Übergangswohnheim zusammen - hier ist ein weiterer Anstieg zu erwarten.

Keine Neuinfektion am 28.07.2020 in Potsdam-Mittelmark gemeldet.

Pressemitteilung vom 29.07.2020

Zusammenfassung der aktuellen Zahlen für den Landkreis Potsdam-Mittelmark nach Meldedatenbank SurVNet + weitere Meldewege für den 29. Juli 2020 (12:00 Uhr):
Laborbestätigte Fälle (Methode PCR)                     567 Personen
Aktuell an Covid-19 Erkrankte                                   19 Personen
Genesene in Zusammenhang mit Sars-CoV-2        510 Personen
Todesfälle in Zusammenhang mit Sars-CoV-2           43 Personen         

Inzidenz und Gesamtzahl der Neuinfektionen im Landkreis Potsdam-Mittelmark 

Inzidenz innerhalb der letzten 7 Tage            6,1
Gesamtwert innerhalb der letzten 7 Tage    13,0 

Aktuelle Lage zum Ausbruchsgeschehen ÜWH Stahnsdorf

Wie bereits gemeldet kam es am 18. Juli 2020 zu einem Ausbruchsgeschehen im Übergangswohnheim Stahnsdorf. In Folge der durchgeführten Reihentestung wurde bei weiteren 13 Personen SARS-CoV-2 festgestellt. Diese 13 Personen werden in der erneut eingerichteten Quarantäneunterkunft in Teltow, Potsdamer Straße 5 untergebracht Die Quarantäneanordnung für beide Übergangswohnheime wurde vorerst bis zum 2.08.20 verlängert.

Aufgrund der Verlängerung der Quarantäneanordnungen und einer allgemeinen Unzufriedenheit u.a. durch nicht erfüllte einzelne Essenswünsche und die Möglichkeit selbst zu kochen, kam es heute am Vormittag zu einer Eskalation und massiven Bedrohung der Mitarbeitenden des IB und des Wachschutzes vor Ort. In dessen Folge hat der Landkreis die Polizei einschalten müssen. Der Polizeieinsatz dauert zur Stunde noch an.     
    
                

 

 

 

Pressemitteilung vom 30.07.2020

Pressemitteilung vom 30.07.2020

Pressemitteilung vom 31.07.2020

Pressemitteilung vom 31.07.2020

Pressemitteilung vom 31.07.2020

Pressemitteilung vom 31.07.2020

Pressemitteilung vom 31.07.2020

Aktuell: Der Landkreis meldet eine weitere Infektion, die im Zusammenhang mit der Gemeinschaftsunterkunft in Stahnsdorf steht. Inzwischen wurde am 30.07. die Reihentestung dort abgeschlossen, es liegen derzeit noch nicht alle Laborergebnisse vor. Die letzten 25 Tests vom 30.07. sind jedoch bereits negativ gemeldet worden. Die Lage im Wohnheim Stahnsdorf ist nun wieder entspannt

Insgesamt 33 Bewohnende sind in das entsprechend ausgestattete Wohnheim nach Teltow für die Dauer der angeordneten Quarantäne umgezogen. Sofern es weitere Infektionsfälle geben sollte, die eine Isolierung erfordern, hat der Landkreis hierfür kurzfristig ein weiteres Haus entsprechend eingerichtet. 

Pressemitteilung vom 03.08.2020

Pressemitteilung vom 03.08.2020

Der heutige Lagebericht enthält zwei Neuinfektionen im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Nachdem bis zum gestrigen Tage die Stahnsdorfer Gemeinschaftsunterkunft in der Ruhlsdorfer Str. 90 a/b unter Quarantäne gestanden hat, sind dort keine weiteren Infektionen ermittelt worden. Bekanntlich wurden 33 der Bewohnenden in die Teltower Unterkunft zur Isolierung verlegt.

Eine Neuinfektion betrifft den Wohnverbund Werder (Havel) in der Schubertstraße. Ein Bewohner ist positiv auf Covid-19 getestet worden und daraufhin mit den 3 Familienmitgliedern in der eigenen Wohnung entsprechend isoliert worden. Die Wohnung ist mit Küche und Bad ausgestattet. Der Soziale Träger - der Internationale Bund e.V. - hat die Versorgung der Familie für die Zeit der angeordneten Quarantäne übernommen.

Eine weitere Neuinfektion ist für die Gemeinde Kloster Lehnin gemeldet worden.

Pressemitteilung vom 04.08.2020

Aktuell eine weitere Covid-19-Infektion im Landkreis

Aktueller Überblick

Zusammenfassung der aktuellen Zahlen für den Landkreis Potsdam-Mittelmark nach Meldedatenbank SurVNet + weitere Meldewege für den 04.08.2020 (12:00 Uhr):
Laborbestätigte Fälle (Methode PCR)                     576 Personen
Aktuell an Covid-19 Erkrankte                                  11 Personen
Genesene in Zusammenhang mit Sars-CoV-2        527 Personen
Todesfälle in Zusammenhang mit Sars-CoV-2          43 Personen         

Inzidenz und Gesamtzahl der Neuinfektionen im Landkreis Potsdam-Mittelmark 
Inzidenz innerhalb der letzten 7 Tage           10,2
Gesamtwert innerhalb der letzten 7 Tage    22,0 

Aktuelle Ereignisse

Am 03.08. wurde die Covid-19-Infektion eines Bewohners des Wohnverbundes in Werder (Havel) bekannt. Der betroffenen Bewohner ist mit seiner 3-köpfigen Familie in der eigenen Wohnung isoliert worden. Die Angehörigen wurden ebenfalls getestet; weitere Maßnahmen sind derzeit nicht notwendig, da keine weiteren engen Kontakte bestanden haben. Die entsprechende Anordnung hat das Gesundheitsamt getroffen, die Versorgung ist durch den sozialen Träger gesichert.

Eine Neuinfektion mit dem Sars-CoV-2-Virus wurde heute aus der Gemeinde Michendorf vermeldet.

Zuvor war am 18. Juli ein Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft Stahnsdorf positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden. Aufgrund der familiären Nähe und aufgetretener Krankheitssymptome waren kurzfristig alle 5 Familienangehörigen in stationärer Behandlung. Nach der durchgeführten Reihentestung wurde bei weiteren 19 Personen aus dem Übergangswohnheim SARS-CoV-2 festgestellt. Gemeinsam mit den betroffenen Familienangehörigen - insgesamt 33 Personen - wurden sie in der erneut eingerichteten Quarantäneunterkunft in Teltow, Potsdamer Straße 5 untergebracht. 
Das Gesundheitsamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark hatte die Bewohner als "ansteckungsverdächtig" eingestuft und nach § 16 Abs. 1, § 30 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz, die Einrichtung in Stahnsdorf unter Quarantäne gestellt. Diese Anordnung lief am 02. August 2020 aus.

Das wöchentliche Lagebild des Landkreises Potsdam-Mittelmark lesen Sie hier

Pressemitteilung vom 05.08.2020

Neuer Infektionsfall in Gemeinschaftsunterkunft

Am gestrigen Tag haben sich weitere Covid-19-Infektionen bestätigt. Betroffen sind zwei alleinstehende männliche Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft in Bad Belzig, deren Testergebnis positiv war. Es wurde dann unmittelbar eine mündliche Anordnung der Quarantäne durch das Gesundheitsamt erlassen, wovon der Modulbau 2 mit knapp 60 männlichen Bewohnern betroffen ist. Eine benachbarte Wohneinheit mit 8 Personen wurde ebenfalls unter Quarantäne gestellt.

Der Landkreis hat im Laufe des Tages die Reihentestung bei den Bewohnenden - sowie Mitarbeitenden des Trägers und des Wachschutzunternehmens - begonnen. Parallel ist die Versorgung der von der Quarantäne betroffenen Personen durch den sozialen Träger SAM e.V. organisiert worden. Die beiden Infizierten wurden nach Teltow in die dortige Gemeinschaftsunterkunft zur Isolierung gebracht.

Über weitere notwendige Maßnahmen informiert der Landkreis in Kürze.

Pressemitteilung vom 06.08.2020

Pressemitteilung vom 06.08.2020

Aktuell 7 neue Infektionen im Landkreis gemeldet

Weitere 3 Infektionen in der Gemeinschaftsunterkunft Bad Belzig

Am 04.08. hatte sich eine weitere Covid-19-Infektion in der Bad Belziger Unterkunft für Geflüchtete bestätigt. Betroffen war zunächst ein alleinstehender männlicher Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft in Bad Belzig, dessen Testergebnis positiv war. Dieser Bewohner wurde unmittelbar nach vorübergehendem Klinikaufenthalt in die Quarantäneunterkunft in Teltow gebracht.

Ein zweiter infizierter Bewohner wurde kurzfristig ebenfalls nach Teltow in die dortige Quarantäne-Unterkunft verlegt. Inzwischen sind 3 weitere Bewohner positiv getestet, damit sind insgesamt 5 Bewohner mit Sars-CoV-2 infiziert. Die Betroffenen werden alle in Teltow untergebracht. Alle weiteren Testergebnisse in der Gemeinschaftsunterkunft haben hingegen ein negatives Ergebnis erbracht.

Die unmittelbar erlassene mündliche Anordnung der Quarantäne ist durch das Gesundheitsamt für diesen Teil des Wohnheimes in Bad Belzig gegenüber den Bewohnern schriftlich bestätigt worden. Der Teil des Wohnheimes - der Modulbau 2- mit rund 60 männlichen Bewohnern sowie eine weitere Wohneinheit mit 8 Personen ist hiervon betroffen. Am gleichen Tag war die Reihentestung bei den Bewohnenden durch ein Team des Ernst von Bergmann Klinikums durchgeführt worden. Der Landkreis hat die Versorgung der betroffenen Bewohnenden in Zusammenarbeit mit dem Sozialen Träger der Unterkunft, der Soziale Arbeit Mittelmark e.V., organisiert.

Die weiteren 4 Infektionsfälle im Landkreis (siehe Lagebild heute) stehen nicht im Zusammenhang mit dem Geschehen in Bad Belzig.

Pressemitteilung vom 07.08.2020

Quarantäne für gesamte Gemeinschaftsunterkunft Bad Belzig angeordnet

Aufgrund eines Infektionsfalles außerhalb der bereits isolierten Wohnbereiche ist heute die Quarantäne für das gesamte Übergangswohnheim in Bad Belzig für die Dauer von 14 Tagen angeordnet worden. Betroffen sind davon nun 134 Bewohnende der Gemeinschaftsunterkunft.

Weitere Infektionsfälle wurden für den Landkreis heute nicht gemeldet.

Pressemitteilung vom 10.08.2020

Eine weitere Infektion in der Gemeinschaftsunterkunft Bad Belzig

Seit dem 4.08.2020 sind einige Bewohnende der Gemeinschaftsunterkunft mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert. Nunmehr sind 7 Personen betroffen, auch eine weitere männliche Person wurde positiv getestet. Auch diese wurde in Teltow in der Potsdamer Straße 5 untergebracht.

Das Gesundheitsamt legte noch am gleichen Tag die Quarantäne der gesamten Gemeinschaftsunterkunft Bad Belzig fest. Die Essensversorgung wird durch einen Caterer sowie den sozialen Träger vor Ort sichergestellt. Die darüber hinaus benötigten Gegenstände organisiert ebenfalls der Soziale Arbeit Mittelmark e.V. Inzwischen sind alle Bewohnenden getestet worden, das Ergebnis soll am Folgetag vorliegen.

Beide Häuser mit insgesamt 201 gemeldeten Personen stehen noch bis zum 21.08.2020 unter Quarantäne.

Pressemitteilung vom 11.08.2020

Weitere Neuinfektionen in Bad Belzig 

Durch die Reihentestung in der Gemeinschaftsunterkunft Bad Belzig sind nach den heute vorliegenden Ergebnissen 9 weitere Bewohner mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert. Im Laufe des Tages werden die betroffenen Personen nach Teltow verlegt; in der dortigen Gemeinschaftsunterkunft werden zentral die infizierten Geflüchteten isoliert. Die entsprechenden Kapazitäten sind dort wieder verfügbar, nachdem die Quarantänezeit der aus der Stahnsdorfer Unterkunft stammenden Bewohnenden heute abgelaufen war.

Seit dem 4.08. sind insgesamt 16 Bewohnende der Gemeinschaftsunterkunft Bad Belzig mit dem Corona-Virus infiziert. Die neun getesteten Personen zeigen bisher keine Erkrankungssymptome.

 

 

 

Am 12.08.2020 keine Corona-Presseinformation

Am 12.08.2020 keine Corona-Presseinformation

Am 12.08.2020 keine Corona-Presseinformation

Pressemitteilung vom 13.08.2020

Mögliche Infektion eines Schülers der Anne-Frank-Grundschule Teltow

Das Gesundheitsamt informiert aktuell Schule und Eltern über die Maßnahmen zum Schutz vor einer Infektion - aus Sicherheitsgründen werden die 24 betroffenen Schülerinnen und Schüler der 5.Klasse zu Hause bleiben müssen. Am heutigen Tag wurde durch die Familie eines Schülers die mögliche Infektion mit dem Sars-CoV-2-Virus mitgeteilt. Ein entsprechender Befund liegt dem Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark hierüber noch nicht vor. Dennoch hat die Behörde - wie bei einer bestätigten Infektion üblich - alle notwendigen Schritte eingeleitet.

Die Familie, die aus dem Urlaub zurückgekehrt war, ist zunächst unter Quarantäne gestellt worden. Es haben sich bislang keine Symptome einer Erkrankung gezeigt. Alle weiteren Ermittlungen zu den möglichen Kontaktbeziehungen sind angelaufen - werden sich jedoch bis morgen erstrecken. Der Landkreis wird sodann über den weiteren Verlauf berichten. 

 

 

 

Pressemitteilung vom 14.08.2020

Mögliche Infektion eines Schülers der Anne-Frank-Grundschule Teltow

Das Gesundheitsamt informierte am 13.08. die Schule und Eltern über die Maßnahmen zum Schutz vor einer Corona-Infektion - aus Vorsichtsgründen werden die 24 betroffenen Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse zu Hause bleiben müssen. Auch 2 Lehrkräfte sind isoliert worden. Mit der Quarantäneanordnung erhalten die Eltern alle notwendigen Informationen. Für die Kommunikation mit den betroffenen Elternhäuser - hinsichtlich des weiteren Vorgehens bei der Unterrichtserteilung - ist die Schulleitung verantwortlich.

Nachdem gestern durch die Familie eines Schülers die mögliche Infektion mit dem Sars-CoV-2-Virus mitgeteilt worden war, hat das Gesundheitsamt die Lage gemeinsam mit der Schulleitung bewertet. Ein entsprechender Befund ist vom Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark angefordert worden - liegt zur Stunde noch nicht vor. Dennoch hat die Behörde - wie bei einer bestätigten Infektion üblich - alle notwendigen Schritte eingeleitet. Insbesondere die Nachverfolgung von Kontakten stellt eine umfangreiche Aufgabe dar. Inzwischen sind die teilnehmenden Vereine eines am 9.08. stattgefundenen Fussballturniers informiert worden, darüber hinaus auch die zuständigen Kreise, in denen die Vereine beheimatet sind. Hintergrund ist die Teilnahme des infizierten Schülers an diesem Turnier.

Die Familie, die aus dem Urlaub - aus einem Nicht-Risikogebiet -  zurückgekehrt war, ist zunächst unter Quarantäne gestellt worden. Es haben sich bislang bei allen Familienmitgliedern keine Symptome einer Erkrankung gezeigt. Alle weiteren Ermittlungen zu den möglichen Kontaktbeziehungen sind angelaufen - werden sich jedoch noch weitere Zeit erstrecken. Der Landkreis wird über den weiteren Verlauf berichten.

Keine Presseinformation am 17.08.2020 - keine Veränderung des Infektionsgeschehens in Potsdam-Mittelmark

Presseinformation am 10.09.2020 - leichte Veränderung des Infektionsgeschehens in Potsdam-Mittelmark

Tabelle mit Daten zu Infektionen in Gemeinden

Dem Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark wurden heute zwei neue Covid-19-Infektionen gemeldet, somit insgesamt 11 Infektionen binnen 7 Tagen. Auf eine ausführliche Presseinformation wird angesichts der stabilen Lage verzichtet.

Grafik: Regionale Verteilung der Corona-Fälle am 8.09.2020

Presseinformation am 15.09.2020 - leichte Veränderung des Infektionsgeschehens in Potsdam-Mittelmark

Wöchentliche kleinräumige Analyse*
Anmerkung.: Im Verlauf der letzten Woche kam es zu zwei fehlerhaften Übertragungen des tatsächlichen Wohnorts von CVD-19-Patienten. Diese Fehlzuordnungen werden mit dem heutigen Bericht bereinigt.

Hier finden Sie die Übersicht als PDF Datei!
 

 

 

Presseinformation vom 5.10.2020

Hier finden Sie die Übersicht zu den Corona-Infektionen in den Kommunen des Landkreises

Presseinformation vom 6.10.2020

Hier finden Sie die Übersicht zu den Corona-Infektionen in den Kommunen des Landkreises

Presseinformation vom 9.10.2020

Weitere 3 Covid-19-Infektionen wurden heute im Landkreis gemeldet.

Am heutigen Tag ergeht keine ausführliche Mitteilung (Lagebericht) - Information vom gestrigen Tag hier 

Pressemitteilung vom 14.10.2020

Am heutigen Tag meldet das Gesundheitsamt 10 neue Infektionen im Landkreis Potsdam-Mittelmark, vorwiegend sind die Fälle in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf verzeichnet worden.

Die räumliche Verteilung des Infektionsgeschehens im Landkreis ist der Tabelle zu entnehmen.

Pressemitteilung vom 15.10.2020

Mit dem Lagebericht Nr. 182 Corona vom 15. Oktober 2020 wurde die Grafik der Entwicklung der Neuinfektionen im Landkreis Potsdam-Mittelmark von der Darstellung des Gesamtwerts auf die Darstellung der Inzidenzzahlen geändert. Zudem wurde der Grenzwert von 35 zu 100.000 Einwohner eingefügt. Damit trägt die Stabsstelle Corona dem allgemeinen Diskurs über die Entwicklung der Inzidenz Rechnung.

Hier finden Sie die aktuelle Übersicht der Corona-Infizierten in den Kommunen.

Bitte beachten Sie die unter der Tabelle stehenden Erklärungen zu den Zahlen!

Pressemitteilung der Staatskanzlei Brandenburg zu den Verabredungen der Ministerpräsidenten der Länder im Bundeskanzleramt

 

Pressemitteilung vom 16.10.2020

Weitere 7 Infektionen in Potsdam-Mittelmark

Das Gesundheitsamt meldet heute sieben weitere Corona-Infektionen im Landkreis, davon 3 weitere in der Stadt Treuenbrietzen. Damit haben sich binnen 7 Tagen insgesamt 48 Personen infiziert - dies bedeutet für den Landkreis eine Inzidenz von 22,2. Aufgrund des Geschehens in Treuenbrietzen lässt sich ableiten, wie wichtig eine Verminderung persönlicher Kontakte - durch den Verzicht auf Feiern oder Vereinssitzungen - für die Eindämmung der Pandemie ist, neben den allgemeinen Hygieneregeln. 

In Teltow wurden nach der Feststellung einer Infektion insgesamt 4 Personen in der Gemeinschaftsunterkunft Potsdamer Straße 5 isoliert.

Pressemitteilung vom 19.10.2020

Pressemitteilung vom 19.10.2020

Pressemitteilung vom 19.10.2020

Pressemitteilung vom 19.10.2020

Pressemitteilung vom 19.10.2020

 

Weitere 14 Infektionen in Potsdam-Mittelmark

Am heutigen Tag wurden dem Gesundheitsamt 14 Covid-19 Infektionen gemeldet - gegenüber dem Stand am vergangenen Freitag wuchs die Gesamtzahl der bekannten Infektionen auf 758 an. Je 4 Infektionen sind in Kleinmachnow und Teltow, 3 in der Stadt Werder (Havel) zu verzeichnen.

Der Inzidenz-Wert der letzten 7 Tage liegt bei 24,0 für den Landkreis Potsdam-Mittelmark.  

Pressemitteilung vom 20.10.2020

23 weitere Covid-19-Infektionen im Landkreis gemeldet

Ein großer Anteil der heute bekannt gewordenen Infektionen (8 Fälle) hängt mit dem Geschehen in Treuenbrietzen zusammen, fünf Infizierte sind aus Kleinmachnow. Auch wegen der stetig steigenden Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern - auch von Reiserückkehrenden - bittet das Gesundheitsamt um Geduld.

Information zur aktuellen Situation im Fachdienst Gesundheit

Auf Grund der derzeit stark steigenden Fallzahlen insgesamt ist es zur Zeit leider nicht möglich, die eingehenden Meldungen kurzfristig zu bearbeiten. Bitte rechnen Sie hier mit einer Bearbeitungszeit von 3-5 Tagen und halten Sie bitte in dieser Zeit die geltenden Vorschriften entsprechend der geltenden Quarantäneverordnung ein, d.h. begeben Sie sich in die häusliche Absonderung, soweit Sie keine abweichende Information durch den Fachdienst Gesundheit erhalten haben.

Einzelne Infektionen in Gemeinschaftsunterkünften

Bereits am 15.10.2020 war aus der Gemeinschaftsunterkunft Seddiner See ein Bewohner positiv auf Corona getestet worden. Der Betroffene war längere Zeit zuvor nicht dort gewesen, benötigte aber aufgrund des positiven Testergebnisses einen Schlafplatz. Aus diesem Grund wurde er am 15.10.2020 vorübergehend in der Teltower Unterkunft, Potsdamer Straße 5 untergebracht, in der ihm eine eigene Küche sowie eine eigene Toilette zur Verfügung stehen.  

Am 16.10.2020 war ebenfalls ein Bewohner aus der Gemeinschaftsunterkunft Teltow, Potsdamer Straße 5 positiv auf Corona getestet worden. Am 13.10.2020 hatte dieser bereits typische Symptome gezeigt und wurde vorsichtshalber direkt von den anderen isoliert in einem Einzelzimmer untergebracht. 

Am 19.10.2020 ergab sich ein positiver Test einer Person in der Unterkunft "Polygon" in Michendorf. Die 3-köpfige Familie wurde ebenfalls direkt in die Potsdamer Straße 5 nach Teltow gebracht und wohnt dort abgesondert.

Insgesamt sind derzeit 3 Personen aus den Gemeinschaftsunterkünften an Corona erkrankt. Weitere 4 Personen wurden als Kontaktpersonen der Kategorie 1 ebenfalls unter Quarantäne gestellt. Der Quarantänezeitraum wurde seitens des Gesundheitsamtes bis zum 27.10.2020 festgesetzt.

Pressemitteilung vom 21.10.2020

Aktuell 12 neu Infizierte im Kreis Potsdam-Mittelmark gemeldet

Aus der Stadt Beelitz stammen allein 5 Personen, die sich mit dem Sars-Cov-2-Virus infiziert haben. Zwei Infizierte wurden in Teltow gemeldet, je 1 Person aus Bad Belzig, Michendorf, Werder (H.), Kleinmachnow, Brück sowie Beetzsee.

Aufgrund des Geschehens ist die Hotline des Gesundheitsamtes derzeit leider nur eingeschränkt erreichbar; für Anfragen soll der elektronische Weg Gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de gesucht werden. Hierfür wird um Verständnis gebeten.

Pressemitteilung vom 23.10.2020

Regelung Umgangsverordnung neu
 

Infektionsgeschehen im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Durch den 7-Tage-Inzidenzwert, der für den Landkreis am 21.10.2020 über 35 lag, gelten die entsprechenden Bestimmungen der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Demzufolge gelten ab sofort für mindestens 10 Tage diese Einschränkungen:

Mund-Nase-Bedeckung ist zu tragen

  • In Gaststätten die Beschäftigten mit Gästekontakt sowie Gäste, soweit sie sich nicht auf ihrem festen Platz aufhalten; dies gilt auch bei geschlossenen Gesellschaften in Gaststätten oder sonstigen für Feierlichkeiten angemieteten Räumlichkeiten,
  • in Büro- und Verwaltungsgebäuden die Beschäftigten sowie Besucherinnen und Besucher, sofern sie sich nicht auf einem festen Platz aufhalten und der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht sicher eingehalten werden kann,
  • Nutzerinnen und Nutzer von Personenaufzügen.

Veranstaltungen sind untersagt

  • unter freiem Himmel mit mehr als 250 zeitgleich anwesenden Gästen und
  • in geschlossenen Räumen mit mehr als 150 zeitgleich anwesenden Gästen 

 Private Feiern und Feste sind untersagt

  • im privaten Wohnraum und im dazugehörigen befriedeten Besitztum mit mehr als 15 zeitgleich Anwesenden und
  • in öffentlichen oder angemieteten Räumen mit mehr als 25 zeitgleich Anwesenden

In Gaststätten ist untersagt 

  • der Ausschank von alkoholischen Getränken in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages.

Bitte informieren Sie sich über die einzelnen Bestimmungen in der aktuellen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg.

 

Aufgrund des dynamischen Infektiongeschehens ist die Hotline des Gesundheitsamtes derzeit leider nur eingeschränkt erreichbar; für Anfragen soll der elektronische Weg Gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de gesucht werden. Es muss mit einer längeren Reaktionszeit - von bis zu 5 Tagen - gerechnet werden. Hierfür wird um Verständnis gebeten.

Hinweis: Der Landkreis Potsdam-Mittelmark verzichtet bei der Eröffnung von "Feuer und Flamme" am Sonnabend, den 24. Oktober 2020 auf Publikum. Die eingeladenen Besucherinnen und Besucher werden um Verständnis gebeten.

Bleiben Sie gesund!

Pressemitteilung vom 26.10.2020

Pressemitteilung vom 26.10.2020

Pressemitteilung vom 26.10.2020

Landkreis verzeichnet 18 neu Infektionen

Dem Gesundheitsamt sind am heutigen Tag (26.10.) insgesamt 18 neue Infektionen mit dem SARS-Cov-2-Virus gemeldet worden. Die betroffenen Personen wohnen in Teltow (5), Kleinmachnow (3) sowie Schwielowsee und Werder (Havel) - (je 2). Je eine Infektionen ist in Bad Belzig, Beetzsee, Michendorf, Nuthetal, Stahnsdorf und Treuenbrietzen vermerkt. Die 7-Tage-Inzidenz liegt weiter über dem Wert 35.

Pressemitteilung vom 27.10.2020

Datenstand 27.10.2020, 12 Uhr

7-Tage-Inzidenzwert übersteigt die Zahl 50

Am heutigen Tag meldet das Land Brandenburg einen weiteren Anstieg der Infektionszahlen im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Dort wird die 7-Tage-Inzidenz mit 52,2 angegeben. Die Überschreitung hat Auswirkungen gemäß der bestehenden Umgangsverordnung.

Die hieraus resultierenden Folgen hat die Kreisverwaltung im Laufe des Tages bekanntgegeben. Es wurde nach Beurteilung des Infektionsgeschehens im Landkreis noch davon abgesehen, für einzelne Gebiete weitergehende Maßnahmen durch eine Allgemeinverfügung festzusetzen.

Die nachfolgenden Regeln sind - neben den bereits aus der Umgangsverordnung geltenden Maßnahmen - ab sofort zu befolgen:

    • Gestatteter Aufenthalt im öffentlichen Raum nur mit bis zu zehn Personen oder den Angehörigen des eigenen Haushalts
    • Maskenpflicht zusätzlich in Gaststätten , Büro- und Verwaltungsgebäuden, Personenaufzügen
    • Privatfeiern nur maximal 10 Personen aus 2 Hausständen im privaten und maximal 10 Personen im öffentlichen Bereich oder angemieteten Räumlichkeiten - die Anzeigepflicht gegenüber dem Gesundheitsamt 3 Werktage zuvor bleibt bestehen
    • Gaststätten Alkoholausschankverbot ab 23.00 Uhr bis 6.00  Uhr des Folgetages
    • Veranstaltungen Durchführung nur mit Hygienekonzept begrenzt auf 150 Teilnehmer im Außenbereich (unter freiem Himmel) oder 100 Gäste in geschlossenen Räumen

Dies gilt ab der Bekanntgabe - am 27.10.2020 - für mindestens 10 Tage. 

Presseinformation vom 28.10.2020

Datenstand 28.10.2020, 12 Uhr
 

Weitere Infektionen gemeldet - Inzidenzwert sinkt unter 50er-Wert

Das Infektionsgeschehen ist im Landkreis nach wie vor flächig ausgeprägt. Heute sind Meldungen über Infektionen aus der Stadt Werder (Havel) mit 4 Fällen, Michendorf (3), Kleinmachnow, Teltow, Ziesar, Beelitz und Treuenbrietzen (je 2), Beetzsee, Groß Kreutz und Nuthetal (je 1) mitgeteilt worden.

Die Zahl der genesenen Personen erhöht sich auf 745, an Covid-19 sind 116 Menschen in Potsdam-Mittelmark erkrankt. Insgesamt befinden sich 320 Personen in Quarantäne.

 

 

Presseinformation vom 29.10.2020

Weitere Infektionen im Landkreis

Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Potsdam-Mittelmark mit 54,9 erneut über dem Wert 50. Eine Häufung von Infektionen mit dem Sars-CoV-2-Virus ist heute in Beelitz und Treuenbrietzen (je 4 Fälle) sowie in Teltow (3) zu verzeichnen. 131 Personen gelten als erkrankt. Insgesamt 921 Infektionen wurden dem Gesundheitsamt bis heute gemeldet.

Für Rückkehrer aus dem Ausland gibt es ab sofort eine neue E-Mail-Adresse - diese lautet Reiserueckkehr@remove-this.potsdam-mittelmark.de

Der Abfallbetrieb des Landkreises Potsdam-Mittelmark (APM) weist auf die besonderen Vorsichtsmaßnahmen bei den Wertstoffhöfen hin:

In Zeiten der Corona-Krisensituation darf sich nur eine bestimmte Anzahl von Kunden auf den Wertstoffhöfen aufhalten, bei dem Wertstoffhof in Werder und Teltow max. 5 Kunden sowie max. 4 Kunden auf dem Wertstoffhof in Niemegk.

Richten Sie sich demnach auf lange Wartezeiten ein! Dabei gilt:

  • Auf unseren Wertstoffhöfen gilt für alle die Maskenpflicht, d. h. sowohl für die Kunden sowie auch für die APM-Mitarbeiter/innen.
  • Es gilt ein Mindestabstand von 1,50 m zwischen den Personen, die nicht aus einem Haushalt sind, einzuhalten. 
  • Vor und nach dem Betreten der Kassen-Räumlichkeiten auf dem jeweiligen APM-Wertstoffhof, sind bitte die Hände zu desinfizeren. 
  • Die bargeldlose Zahlung ist erwünscht.

Presseinformation vom 30.10.2020

Starker Anstieg der Infektionszahlen im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Die dynamische Entwicklung der vergangenen Tage hat sich fortgesetzt: deutlich mehr Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus wurden dem Gesundheitsamt gemeldet. Besonders viele Fälle in Teltow (13) und Kleinmachnow (10), aber auch in Werder (Havel) mit 7 Infektionen. Auch in Treuenbrietzen mit 5 Fällen, Stahnsdorf und Beelitz (je 4) wurden neue Infektionen gemeldet.

Das Gesundheitsamt rät: Angesichts des Infektionsgeschehens wird dringend von Zusammenkünften – auch privater Natur – abgeraten, beispielsweise soll auch auf Feiern oder Halloween-Partys verzichtet werden. Es sind aktuell vor allem die Kontakte im privaten Umfeld, die das Coronavirus flächig verteilen.

Presseinformation vom 02.11.2020

 

Aktuell 1.008 Infektionen registriert

Presseinformation vom 02.11.2020

 

Aktuell 1.008 Infektionen registriert

Presseinformation vom 02.11.2020

 

Aktuell 1.008 Infektionen registriert

Presseinformation vom 02.11.2020

Aktuell 1.008 Infektionen registriert

Am heutigen Montag wurden 38 Infektionen - seit Freitag - gemeldet, die meisten davon in Kleinmachnow und der Stadt Teltow (je 7) sowie 5 Fälle in Stahnsdorf. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 81,7.  

Presseinformation vom 03.11.2020

Presseinformation vom 03.11.2020

Weitere Infektionen gemeldet

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark wurden aktuell 14 weitere Infektionen gemeldet, die meisten in Teltow (4) und Stahnsdorf (3). 

In mehreren Schulen des Landkreises sind einzelne Infektionen aufgetreten; hier laufen die direkten Abstimmungen mit den betroffenen Einrichtungen durch das Gesundheitsamt.

In einer 3. Klasse der Grundschule - Geschwister Scholl Bad Belzig wurde ein Schüler positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Der Befund lag am 30.10.2020 vor. 19 Schüler und zwei Lehrer wurden als Kontaktpersonen der Kat. 1 eingestuft und befinden sich für die Zeit vom 27.10. - 09.11.2020 in häuslicher Quarantäne.

In der Stadt Treuenbrietzen ist eine Seniorenpflegeeinrichtung betroffen. Hier wurden seit letztem Freitag 19 Personen positiv getestet, davon 17 Bewohnende. Ein Bewohner wurde stationär aufgenommen, 15 sind bislang symptomfrei gemeldet. Dieses Infektionsgeschehen ist in der obenstehenden Statistik noch nicht erfasst.

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/).

Presseinformation vom 04.11.2020

Lokale Übersicht PM

Weitere 16 Infektionen im Landkreis

Am heutigen Tag wurden dem Gesundheitsamt 16 neue Infektionen im Landkreis gemeldet. Die häufigsten Fälle zählt die Stadt Treuenbrietzen (5), gefolgt von Teltow (3) und Kleinmachnow sowie Stahnsdorf (je 2). Derzeit befinden sich 379 Menschen in Quarantäne, allein 124 in der Stadt Teltow.

Zum Infektionsgeschehen im Seniorenwohnpark Treuenbrietzen sowie den betroffenen Schulen gibt es heute noch keinen neuen Sachstand - das Gesundheitsamt steht mit den Einrichtungen im Kontakt.

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/).

Presseinformation vom 05.11.2020

Landkreis verzeichnet weitere 39 Infektionen

In der heutigen Übersicht sind die bereits vermeldeten Infektionen im Seniorenwohnpark in Treuenbrietzen aufgeführt, aktuell hat es hier jedoch keine neuen Infektionen gegeben. Dort wird morgen nochmals ein Abstrich bei den Bewohnenden vorgenommen. Daneben sind heute weitere 4 Fälle in Michendorf gemeldet worden, je 2 Fälle sind in Werder (Havel), Teltow, Beelitz und Bad Belzig zu verzeichnen.

Vizelandrat Christian Stein hat heute erneut mit den Bürgermeister_innen und Amtsdirektoren in einer Telefonkonferenz die Sachlage erörtert. Hier stand die Erreichbarkeit der Hotline des stark belasteten Gesundheitsamtes im Fokus - neben der Vorbereitung der vom Landkreis angeforderten Amtshilfeleistung durch Amts-, Stadt- und Gemeindeverwaltungen im Landkreis. Durch die kreisangehörigen Kommunen soll künftig die Einhaltung der geltenden Eindämmungsverordnung unterstützend überwacht werden.

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamtes für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/).

 

 

Presseinformation vom 06.11.2020

Landkreis verzeichnet weitere  62 Infektionen

In der heutigen Übersicht -siehe PDF-Datei-ist zu sehen, dass es u.a. weitere Fälle in Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf und Werder (Havel) gibt. Der 45. Todesfall betrifft einen Bewohner des Seniorenwohnparks in Treuenbrietzen.

Neue Covid-19 Erkrankungen gibt es auch in der Recura-Klinik und der Recura-Akademie in Beelitz-Heilstätten sowie im Walddorfkindergarten Kleinmachnow.
Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamtes für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/).

 

 

Presseinformation vom 09.11.2020

Lagebild PM

Presseinformation vom 10.11.2020

Lagebild PM

Weitere Infektionen im Landkreis gemeldet

Insgesamt 46 neue Infektionen sind im Landkreis gemeldet worden, allein 12 Fälle sind der Stadt Teltow zuzuordnen. Jeweils 4 Infektionen wurden aus Bad Belzig, Beelitz, Michendorf, Niemegk, Stahnsdorf und Werder (Havel) übermittelt.

Während die Situation im Seniorenwohnpark Treuenbrietzen (aktuell 28 erkrankte Senioren, 4 Mitarbeitende) nach Vorlage der Testergebnisse derzeit nach Aussage des Betreibers stabil ist, wurden aus weiteren Einrichtungen im Landkreis Covid-19-Fälle gemeldet.

In Kleinmachnow:

Kita "Arche" Kleinmachnow

3 positiv getestete Erzieherinnen PCR-Nachweis sowie 2 Erzieherinnen im Schnelltest positiv, dazu 1 Kitakind positiv getestet. Aufgrund der Vermischung der Gruppen im Außenbereich und dem Kontakt der Erzieherinnen untereinander sind  80 Kinder und 17 Erzieherinnen in Quarantäne für alle Kinder und bisher symptomfreie Erzieherinnen vom 06.11.-20.11.20 angeordnet, die Quarantäne für die erkrankten Erzieherinnen ab Symptombeginn ist für 10 Tage festgelegt worden.

Kita "Spielhaus" Kleinmachnow

1 Erzieher wurde positiv getestet, der am 04.11.20 zum letzte Mal in der Kita war; es ist eine kleine Kita mit Durchmischung, betroffen sind hier nun 41 Kinder und 6 Erzieher. Angeordnet ist die Quarantäne vom 04.11. - 18.11.20 für alle Kinder und Erzieher.

Waldorfschule Kleinmachnow

1 Lehrer ist positiv getestet, der letzte Kontakt war bereits am 29.10.20; es ist dort in der Schule adäquate Durchlüftung erfolgt, Abstands- und Hygieneregeln wurden eingehalten. Alle Kinder der Klassenstufe 13 in Kategorie 2 (Kontakt zum Kontakt) und Selbstbeobachtung bis zum 12.11.20.

Weinberg Gymnasium Kleinmachnow

Am 9.11.20 ergab der Laborbefund vom Test 4.11.20 ein Ergebnis Cov negativ (PCR). Die vorsichtshalber verhängten Quarantänemaßnahmen sind ab sofort aufgehoben. Eltern, die für diese Zeit eine Quarantäneanordnung benötigen, melden sich bitte per Mail im Gesundheitsamt.

 

In Stahnsdorf:

Zille Grundschule:

In der 5. Klasse ist ein Elternteil positiv getestet worden (06.11.) - das Kind ist vorsorglich daheim geblieben - Testergebnis wird erwartet - Klasse wurde am 09.11. vorsorglich nach Hause geschickt, Empfehlung an Schule wurde gegeben, Kinder in häuslicher Obhut zu behalten.

Dazu wurde 1 Lehrer postiv getestet (09.11.) - dieser hatte zu 2 Schulklassen Kontakt, Schüler sind einzuordnen in K2 (Kontakt zum Kontakt) - beide Schulklassen in häusliche Selbstbeobachtung geschickt, mit dem Hinweis: wenn Symptome auftreten, dann zum Hausarzt gehen.

Vicco von Bülow Gymnasium:

5. Klasse in häuslicher Quarantäne bis 11.11. - Schulbeginn wieder ab 12.11. möglich. In der 11. Klasse ist ein Schüler positiv getestet worden, war jedoch ab 31.10.-04.11. nicht in der Schule. Mitschüler u. Fachlehrer befinden sich derzeit noch in freiwilliger Quarantäne.

 

Seddiner See:

In der Gemeinschaftsunterkunft Seddiner See ist aktuell ein Bewohner erkrankt und positiv getestet worden; sein Mitbewohner wird im Haus isoliert untergebracht. Der erkrankte Mann musste inzwischen stationär aufgenommen werden. 

 

 

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/).

 

 

 

Presseinformation vom 11.11.2020

Lagebild PM
 

Weiterer Anstieg der Infektionszahlen

Dem Gesundheitsamt sind 36 neue Infektionen gemeldet worden; die Zahlen wurden noch nicht in der vom MSGIV heute früh veröffentlichten Übersicht abgebildet.

In Potsdam-Mittelmark sind Teltow mit 7 Fällen, Beelitz (6) und Bad Belzig, Schwielowsee, Kleinmachnow und Stahnsdorf (je 4) betroffen.

Werder (Havel)

Im OSZ war eine Lehrerin seit Donnerstag symptomatisch, ein Test ergab (Montag, 9.11.2020) den positiven Befund von Covid. Schüler als auch Lehrerin haben im Unterricht Masken getragen und es gab nach Aussage aller auch keine 15 minütigen Face-to-Face Begegnungen.

Zur Vorsicht wurden betroffene Schülerinnen und Schüler heute getestet, Ergebnisse sind für übermorgen zu erwarten.

Kinder einer Pflegekraft der Hauskrankenpflege (war am 6.11.20 beim Hausarzt) wurden trotz Verdachtes bei der Mutter (9.11.20) weiter in die Schule (Karl-Hagemeister Grundschule und Gymnasium) geschickt.
Das Gesundheitsamt hat einen Test der Kinder angeordnet und wird nach Ergebnislage des Tests weitere Maßnahmen veranlassen.

Amt Brück

Aus dem Amt Brück ging die Meldung ein, dass eine Erzieherin der Kindertageseinrichtung "Planegeister" in Brück an COVID19 erkrankt ist. Die betroffene Erzieherin war am Freitag den 06.11.2020 letztmalig in der Kindertageseinrichtung und hatte Kontakt zu einer Gruppe und vier Kolleginnen.

Die 12 betroffenen Kinder und die vier Kolleginnen wurden durch uns als Kontaktpersonen der Kategorie 1 eingestuft und bis zum 19.11.2020 in Quarantäne versetzt. Eine Umgebungsuntersuchung wird derzeit organisiert.

Teltow

In der Gemeinschaftsunterkunft Teltow in der Oderstr. 67 ist ein Bewohner positiv auf Covid 19 getestet worden. Er hält sich zusammen mit seiner Frau in dem ihm zugewiesenen Zimmer in dem Wohnheim auf. Der Bewohner und seine Frau werden für die Dauer der Quarantäne in das dafür vorgesehene Wohnheim in der Potsdamer Str. 5 in Teltow untergebracht.

Michendorf

In der Michendorfer Grundschule sind 2 Kinder positiv getestet worden, der Abstrich erfolgte am 10.11.20. Beide Kinder
stammen aus einer Familie mit 2 positiv getesteten Eltern, die Kinder wurden seit dem 2.11.20 vorsichtshalber nicht zur Schule geschickt.

Momentan wird geklärt, ob weitere Testungen der betroffenen Klassen erfolgen sollen.

 

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/).

Presseinformation vom 12.11.2020

Presseinformation vom 12.11.2020

Lagebild PM
Lagebild PM
Lagebild PM

 

Geringerer Anstieg der Infektionszahlen

Im Landkreis wurden heute 13 neue Infektionen mit dem SARS-CoV2-Virus gemeldet, 8 Fälle in Teltow und 4 in Stahnsdorf. Daneben hat das Gesundheitsamt im Laufe des Tages Kenntnis von weiteren Infektionen in einer Kita in Brück (2 Erziehende und 1 Kind) sowie am OSZ Werder - 3 Lehrer und 1 Schüler - erhalten. In Bad Belzig sind zwei Einrichtungen für behinderte Menschen mit mehreren infizierten Personen betroffen. Dort wird es am morgigen Tag Tests vor Ort für Bewohner und Betreuende der Wohngruppen geben.

In seiner heutigen Sitzung hat der Corona-Stab der Kreisverwaltung weitere Maßnahmen festgelegt. 

Erreichbarkeit der Hotline wird ausgedehnt

Wegen des hohen Anrufaufkommens wird die Hotline des Gesundheitsamtes künftig zeitlich länger erreichbar sein. Bereits am Sonnabend, 14.11.2020 sind die Kolleginnen telefonisch von 9 bis 14 Uhr für Fragen und Hinweise da. In der kommenden Woche wird die Hotline von Montag bis Freitag von 8 - 12 Uhr und von 13 - 17 Uhr für alle Betroffenen zu erreichen sein.

Allgemeinverfügungen des Landkreises treten in Kraft

Wie zuvor bereits andere Landkreise Brandenburgs erlässt auch der Kreis Potsdam-Mittelmark nun Allgemeinverfügungen zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckung auf Märkten sowie zur Kontaktverfolgung des Gesundheitsamtes. Mit der letztgenannten Regelung soll es insbesondere zu einer schnelleren Kontaktnachverfolgung und Maßnahmen kommen. Bisher mussten betroffene Bürgerinnen und Bürger die Reaktion des Gesundheitsamtes abwarten.

Angesprochen werden damit Personen, 

  • die positiv auf SARS-CoV-2-Viren getestet wurden,
  • die Symptome zeigen, die auf eine SARS-CoV-2-Infektion hindeuten und sich auf 
    ärztliche Empfehlung oder gesundheitsamtliche Anordnung einem Test auf SARS-CoV-2 unterzogen haben
     oder noch unterziehen werden (Verdachtspersonen),
  • die eine Mitteilung vom Gesundheitsamt oder einem Arzt erhalten haben, dass sie 
    Kontakt mit einem bestätigtem COVID-19-Fall hatten (Kontaktpersonen der 
    Kategorie I).

Erkrankte, Verdachtspersonen und Kontaktpersonen der Kategorie I haben sich – ohne weitere Anordnung – in häusliche Quarantäne zu begeben und dem Gesundheitsamt die konkrete Anschrift des gewählten Aufenthaltsortes mitzuteilen.
Weiterhin sind dem Gesundheitsamt umgehend alle Personen mit Vorname, Nachname und (soweit möglich) Adresse oder Telefonnummer zu benennen, mit denen sie in den letzten sieben Tagen persönlichen Kontakt gehabt haben.

Neu ist, dass Erkrankte, Verdachtspersonen und Kontaktpersonen der Kategorie I dazu verpflichtet sind, Personen, mit denen in den letzten sieben Tagen persönlicher Kontakt bestand, von sich aus über die Erkrankung, den Verdacht oder die Einstufung in die Kategorie I zu informieren.
Damit soll erreicht werden, den betroffenen Personenkreis auf kürzestem Wege, unbürokratisch und ohne großen zeitlichen Verlust über die neue Situation in Kenntnis zu setzen.

In der Allgemeinverfügung werden außerdem alle Formen, Verhaltensregeln und zeitlichen Abläufe der Quarantäne dargelegt sowie das Führen eines Tagebuches; notwendige Hygienemaßnahmen, die Entsorgung von kontaminierten Abfällen, die Nutzung der gemeinsamen Wohnung oder das Verhalten im Falle einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes.

Die Allgemeinverfügung zum Mund-Nase-Schutz auf Märkten wird ab dem 15.11.2020 in Kraft treten:

Diese Allgemeinverfügung, die das Tragen einer Mund-Nase Bedeckung ab dem 6. Lebensjahr auf Wochen- und Frischemärkten oder Advents- und Weihnachtsmärkten in allen Kommunen des Landkreises anordnet, wird am Samstag, dem 14.11.2020 bekanntgemacht. Auch diese ist unter www.potsdam-mittelmark.de zu finden.

Der Corona-Stab wird darüber hinaus weitere Informationen an Einrichtungen - wie Kindertagesstätten - im Landkreis richten, um den Umgang der Eltern und Angehörigen mit dem Infektionsgeschehen nochmals im Detail zu erläutern.

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/).

Presseinformation vom 13.11.2020

Weitere Infektionen im Landkreis gemeldet

im Amt Brück ist eine weitere Kindertageseinrichtung betroffen. Im Rahmen einer Umgebungsuntersuchung eines Kindes zu seiner positiven Mutter wurde es ebenfalls positiv getestet.

Die Erzieherinnen und Betreuten werden an der heute stattfindenden, zweiten Abstrichserie auf dem Schulcampus Brück teilnehmen.

In der Einrichtung - Schulcampus Lehnin, in der Gemeinde Kloster Lehnin - ist eine Lehrerin mit SARS-CoV2 infiziert. Quarantänefestsetzungen werden für eine 9. Klasse, einen Leistungskurs und einen Wahlpflichtkurs ausgesprochen. Die Quarantäne wird bis 23.11. bzw. 24.11.2020 angeordnet.

Hier finden Sie die aktuelle Tabelle nach Kommunen

Sonstige Maßnahmen im Landkreis 

Hotline auch am Wochenende erreichbar

Wie berichtet, wird die Hotline des Gesundheitsamtes künftig zeitlich länger erreichbar sein. Bereits an diesem Wochenende - ab Sonnabend, 14.11.2020, sind die Kolleginnen telefonisch von 9 bis 14 Uhr für Fragen und Hinweise da. In der kommenden Woche wird die Hotline von Montag bis Freitag von 8 - 12 Uhr und von 13 - 17 Uhr für alle Betroffenen zu erreichen sein.

Im Rahmen der Schülerbeförderung wird es ab 16.11.2020 Verstärkerbusse geben, neben Regiobus bieten die Busbetriebe Reich und Behrendt zusätzliche Fahrten an. Die Pressemitteilung hierzu:

Ab 16. November 2020:

Zusatzfahrten im morgendlichen Schülerverkehr zur Kapazitätserweiterung während der Corona-Pandemie 

Kurzfristig haben die beteiligten Busunternehmen auf den Vorstoß zur Erweiterung des Angebotes im Landkries reagieren können. Vizelandrat Christian Stein ist zufrieden: „Es ist ein weiterer Beitrag, um den Schulbetrieb in der Pandemiezeit aufrechterhalten zu können. Denn nicht nur in der Schule, auch auf den Fahrten zur oder von der Bildungseinrichtung können die Schülerinnen und Schüler den notwendigen Abstand einhalten.“

Zur Erweiterung der Kapazitäten im morgendlichen Schüler- und Berufsverkehr (6:30 Uhr - 8:00 Uhr) werden ab Montag, 16. November 2020 12 zusätzliche Busse auf den Linien der regiobus sowie jeweils ein zusätzliches Fahrzeug auf den Linien der Firmen Behrendt und Reich eingesetzt.

Die rund 120.000 EUR kostenden zusätzlichen Fahrten werden vom Land Brandenburg finanziert und vom Landkreis Potsdam-Mittelmark unterstützt. Dadurch soll der Abstand der Fahrgäste in den besonders stark nachgefragten Fahrten erhöht und die angebotene Sitzplatzanzahl ausgeweitet werden. 

Die Zusatzfahrten verkehren direkt ca. 2 Minuten vor den regulären Linienfahrten und kommen auf den regiobus Linien X1, 553, 569, 580, 607, 611, 613, 620, 635, 643, 644 und 645 zum Einsatz.

Auf der Linie 631 werden 2 zusätzliche Fahrten zwischen 6:45 Uhr und 7:15 Uhr von Werder (Havel), Post bis S Potsdam Hbf eingeführt. Sie verdichten den 15-Minuten-Takt auf einen 8/7-Minuten-Takt und verdoppeln das Fahrtenangebot der Linie 631 in dem Zeitbereich.

Bei der Firma Reich wird die Linie 549 auf der Fahrt um 06.56 Uhr von Jüterbog nach Treuenbrietzen sowie auf dem Rückweg um 14.02 Uhr und 15.44 Uhr verstärkt.

Die Firma Behrendt bietet zusätzliche Fahrten auf den Linien 554, 556 und 568 an. Hier werden Fahrplananpassungen vorgenommen, welche ebenfalls zu einer Entzerrung des Schülerverkehrs beitragen sollen.  

Die regulären Linienfahrten verkehren weiterhin unverändert. 

In diesen zusätzlich eingesetzten Fahrzeugen ist allerdings kein Fahrscheinverkauf möglich. Der Zustieg ist ausschließlich Fahrgästen mit einer gültigen Fahrkarte gestattet. Die Einschränkung gilt nicht für die zusätzlichen Fahrten auf der Linie 631. Für die Anzeige der Liniennummer, des Linienverlaufs und des Fahrtziels ist das Steckschild in der Frontscheibe zu beachten.

Details unter www.regiobus.PM

 

 

 

 

Presseinformation vom 16.11.2020

Presseinformation vom 17.11.2020

Presseinformation vom 17.11.2020

Lagebild PM

Weitere Infektionen im Landkreis gemeldet

Das Gesundheitsamt meldet heute 33 neue Infektionen. Insbesondere die Stadt Teltow ist mit 11 Infektionen betroffen, daneben die Gemeinde Kleinmachnow (9 Fälle) und das Amt Beetzsee (4).

 

Bad Belzig

Nach der Testreihe eim "Haus Belizi" in Bad Belzig sowie bei der Förderschule für Geistig Behinderte in Bad Belzig haben alle Abstriche ein negatives Ergebnis erbracht. Die Maßnahmen werden aber bis zum Quarantäneende dennoch eingehalten.

In der Klinik in Kloster Lehnin sind die Abstriche ausgewertet worden, es sind 9 Bewohner/Patienten und 3 Mitarbeiter positiv getestet worden. Die Quarantänemaßnahmen waren bereits eingeleitet worden und werden selbstverständlich fortgesetzt.

 

Landkreis informiert

Nachdem die Hotline des Kreises am letzten Wochenende wieder durchgängig erreichbar war, sind nun auch weitere Informationen auf der Internetseite ("Corona Extra") verfügbar. Hier sollen betroffene Mittelmärker_innen einige wichtige Hinweise erhalten, insbesondere wenn ein Verdachtsfall besteht. Auch zu Fragen der häuslichen Quarantäne und bei der Reiserückkehr finden Nutzer_innen hilfreiche Hinweise.

Inzwischen wurde auch an Kitas und Schulen ein Elternbrief gerichtet, der über die Verfahrensfragen des Gesundheitsamtes aufklärt. Damit sollen wiederkehrende Fragen von Eltern und Einrichtungen beim Auftreten eines Infektionsfalles bereits im Vorfeld beantwortet werden.

Presseinformation vom 18.11.2020

Lagebild PM

31 Neuinfektionen in Potsdam-Mittelmark gemeldet

Dem Gesundheitsamt wurden heute 31 Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet. In Kleinmachnow wurden 6 Fälle bekannt, in Nuthetal 5, jeweils 3 Menschen aus Schwielowsee und Teltow haben sich infiziert.

Werder (Havel)

Am Ernst-Haeckel-Gymnasium wurde die Erkrankung einer Referendarin bekannt, die am 09.11.2020 an drei Unterrichts-Blöcken der Jahrgangsstufen 10, 12 und 13 teilgenommen hatte. Dies hatte die Schulleitung dem Gesundheitsamt übermittelt. Im Rahmen der weiteren Befragungen stellte sich heraus, dass in dem Kurs der 10. Jahrgangsstufe mit 23 Personen diese als Kontaktpersonen der Kategorie 1 einzustufen sind und bis zum 22.11.2020 in Quarantäne versetzt sind. Es wird eine Umgebungsuntersuchung am 19.11.2020 angestrebt.

In der 12. und 13. Jahrgangsstufe waren die Rahmenbedingungen abweichend, so dass diese Schülerinnen und Schüler weiterhin als "Kontaktperson 2" beurteilt werden können.

OSZ Werder: Die Schulleitung informierte über ein weiteres positives Abstrichergebnis in der Gymnasialen Oberstufe vom 16.11.2020 im OSZ Werder. Hier sind aktuell 3 Lehrende sowie 2 Schülerinnen SARS-CoV-2 positiv getestet.

Aus der Kreisverwaltung 

Am heutigen Tage hat der Landkreis Potsdam-Mittelmark gemeinsam mit der Polizei die Einhaltung der Maskenpflicht in den Bussen des Nahverkehrs kontrolliert. Das Fazit: Bis auf ganz wenige Fahrgäste halten sich alle daran, Mund und Nase zu bedecken. Lediglich 5 Personen in den überprüften 35 Fahrzeugen mussten ermahnt werden, zeigten sich aber einsichtig und setzten direkt die Alltagsmaske wieder auf.  

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/). 

 

 

 

Presseinformation vom 19.11.2020

Presseinformation vom 19.11.2020

Presseinformation vom 19.11.2020

Presseinformation vom 19.11.2020

Lagebild PM

Erneut 31 Infektionen gemeldet

Im Landkreis wurden heute weitere 31 Neuinfektionen an das Gesundheitsamt gemeldet. Es sind in Teltow und Werder (Havel) je 6 Fälle aufgetreten, in Bad Belzig 5 und in Stahnsdorf sind es 4 Infektionen mit dem Corona-Virus.

Im Laufe des Tages sind Verdachtsfälle bekanntgeworden, denen das Gesundheitsamt aktuell nachgeht. Ein positives Testergebnis wurde von einer Hauskrankenpflegestation in Groß Kreutz (Havel) gemeldet. Weitere Maßnahmen befinden sich in der Prüfung. 

Landkreis informiert 

Im Verdachtsfall einer SARS-CoV-2-Infektion können sich betroffene Bürgerinnen und Bürger mittels des Melde-Formulars an das Gesundheitsamt wenden. Dort sind die wesentlichen Fragen aufgeführt, die für eine Kontaktaufnahme und -verfolgung notwendig sind. 

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/). 

Presseinformation vom 20.11.2020

Presseinformation vom 20.11.2020

Presseinformation vom 20.11.2020

Lagebild PM

 

Weitere 38 Infektionen im Landkreis - 1 Verstorbene

Dem Gesundheitsamt sind heute 38 Neuinfektionen gemeldet worden. Jeweils 9 Infektionen wurden in Kleinmachnow und Teltow verzeichnet, in Stahnsdorf 4 und im Amt Beetzsee 3 Fälle.

Im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung ist eine ältere Frau in der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) verstorben.

Weitere Verdachtsfälle in verschiedenen Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis werden durch das Gesundheitsamt derzeit verfolgt, Testergebnisse liegen dazu aktuell noch nicht vor.

In der Grundschule Wusterwitz und dem Hort sind 3 Kinder positiv auf SARS-CoV-2 getestet bzw. an Covid- 19 erkrankt. Als direkte Kontaktpersonen wurden 3 Schulklassen und im Hort insgesamt ca. 170 Kinder ermittelt. Vorsorglich hat die Schulleitung und die Hortleitung alle Kontakte abgesondert. Das Abstrichteam des Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig wird für die Testung in die Einrichtungen beordert.

 

Landkreis informiert 

Im Verdachtsfall einer SARS-CoV-2-Infektion können sich betroffene Bürgerinnen und Bürger mittels des Meldeformulars an das Gesundheitsamt wenden. Dort sind die wesentlichen Fragen aufgeführt, die für eine Kontaktaufnahme und -verfolgung notwendig sind. 

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/). 

Kontaktverfolgung durch die Bundeswehr in Teltow

Soldaten der Bundeswehr in den Räumen des Gesundheitsamtes - wichtige Unterstützung bei der Kontaktverfolgung

Presseinformation vom 23.11.2020

Weitere 41 Infektionen im Landkreis

Dem Gesundheitsamt liegen heute 41 Neuinfektionen vor, darunter 9 Fälle in der Bad Belziger Reha-Klinik.
Weitere Verdachtsfälle in verschiedenen Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis werden durch das Gesundheitsamt derzeit verfolgt.
So sind  Kita-Einrichtungen in Kleinmachnow, Ferch und Treuenbrietzen betroffen und die Grundschule in Wusterwitz.

Auch in der Lavendel-Residenz in Teltow gibt es ein Ausbruchsgeschehen. Maßnahmen wie Kohortenisolierung, Verlegungsstopp, Aufnahmestopp sowie ein Besuchsverbot wurden festgelegt. 

Hier finden Sie den aktuellen Überblick zum Geschehen in den Kommunen

Landkreis informiert 

Im Verdachtsfall einer SARS-CoV-2-Infektion können sich betroffene Bürgerinnen und Bürger mittels des Meldeformulars an das Gesundheitsamt wenden. Dort sind die wesentlichen Fragen aufgeführt, die für eine Kontaktaufnahme und -verfolgung notwendig sind. 

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/). 

Presseinformation vom 24.11.2020

Lagebild PM
Lagebild PM
Lagebild PM
Lagebild PM

Weitere Infektionen im Landkreis gemeldet

Deutlich mehr Infektionen verzeichnet das Gesundheitsamt am heutigen Tag. Von den insgesamt 66 neuen Infektionen entfallen 33 auf die Stadt Teltow, mit 15 Fällen ist Kleinmachnow betroffen. Je 3 Fälle wurden in Treuenbrietzen und Ziesar gemeldet.

Weitere Gemeinschaftseinrichtungen - Schule, Kindertageseinrichtung - im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind von Infektionen mit dem Sars-CoV-2-Virus betroffen.

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/).

Presseinformation vom 25.11.2020

Weitere 23 Infektionen im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Am heutigen Tag wurden dem Gesundheitsamt weitere 23 Infektionen mit dem SARS-Cov-2-Virus gemeldet. Je 4 Infektionen betreffen die Stadt Werder (Havel) und Gemeinde Wiesenburg/Mark. Die Zahl der Neuinfektionen ist erstmals seit Tagen leicht gesunken gegenüber den Vortagen.

Weiter sind Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis zu verzeichnen, u.a. Schulen und Kindertagesstätten sowie Seniorenpflegestätten. So sind in der Grundschule Wusterwitz gestern insgesamt 300 Personen getestet worden, die Gesamtergebnisse stehen noch aus. Einzelne Infektionen sind aber bestätigt, daher wurden Quarantänemaßnahmen getroffen.

 

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des

Landesamtes für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/).

Presseinformation vom 27.11.2020

Lagebild PM
Lagebild PM
Lagebild PM

Potsdam-Mittelmark meldet 43 neue Infektionen

Dem Gesundheitsamt wurden heute 43 neue Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet, davon sind jeweils 8 Fälle in Kleinmachnow und der Stadt Teltow zu verzeichnen, in der Gemeinde Stahnsdorf sind es 5 Infektionen sowie in Michendorf und Werder (Havel) jeweils 4 betroffenen Personen. 

Aktuell ermittelt das Gesundheitsamt in Einrichtungen in Saarmund (Grundschule), in Michendorf sowie Beelitz-Heilstätten. Dort liegen derzeit noch nicht sämtliche Befunde vor. Ebenfalls betroffen von Verdachtsfällen sind Kitas in Kleinmachnow, Werder (Havel) und Groß Kreutz/Havel.

Gute Nachricht für die Angehörigen der Kita Spielkiste in Treuenbrietzen: Die Testergebnisse sind dort aktuell negativ ausgefallen.

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/).

Presseinformation vom 26.11.2020

Lagebild PM
Lagebild PM
 

40 neue Infektionen im Landkreis

Dem Gesundheitsamt wurden heute insgesamt 40 Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet. Im Amt Beetzsee sind 7 Personen infiziert, in der Stadt Bad Belzig 6 sowie der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) und Stahnsdorf waren je 5 Fälle zu verzeichnen. 

Aktuell ermittelt das Gesundheitsamt in Einrichtungen in Saarmund, Michendorf sowie Beelitz. Dort liegen derzeit noch keine Befunde vor.

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/).

Presseinformation vom 30.11.2020

Weitere Infektionen im Landkreis

Das Gesundheitsamt verzeichnet heute 27 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus. Betroffen sind Bürgerinnen und Bürger in Teltow (8 Fälle), in Michendorf (5) sowie 3 in Werder (Havel). In Wildenbruch bleibt die Kita bis zum 10. Dezember 2020 geschlossen. Weitere Ergebnisse liegen aktuell noch nicht vor.

Der Landkreis erwartete heute die Bekanntmachung der neuen Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg. Mit dem Inkrafttreten wird der Landkreis kurzfristig eine neue Allgemeinverfügung erlassen.

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/).

 

 

 

Presseinformation vom 01.12.2020

Weiter steigende Infektionszahlen

Am heutigen Tag wurden dem Gesundheitsamt insgesamt 66 neue Infektionen im Landkreis bekannt. Besonders stark betroffen sind die Stadt Teltow mit 16 Fällen, die Gemeinden Kleinmachnow mit 13 und Schwielowsee mit 6 neuen Infektionen.

Die einzelnen Geschehen:

In der Kita Wildenbrucher Waldzwerge wurden mehrere Infektionen bei Kindern und Erzieher ermittelt. Es ist in Absprache mit der Bürgermeisterin Michendorfs festgelegt, dass die Kita ab 26.11. geschlossen bleibt - bis zum 10.12. - und dass die Kinder alle unter Quarantäne gesetzt werden. Eine Veröffentlichung auf der Gemeindehomepage weist auf die Umstände hin.

Es sind auch im OSZ Werder 2 positive Schüler gemeldet worden, beide waren letztmalig am 27.11. in der Schule.  Aufgrund des Kurssystems werden alle 12. Klassen in Quarantäne gesetzt. Ebenso ist eine Berufsschulklasse  betroffen, auch diese gesamte Klasse geht in Quarantäne. Ein Massentest ist bereits angestoßen, der Termin soll in Kürze stattfinden.

Vom "Augustinum" in Kleinmachnow bereits vor einigen Tagen zwei positiven PCR-Tests an das Gesundheitsamt gemeldet worden. Nun erfolgte heute die Mitteilung weiterer positiv getesteter Bewohner und Mitarbeiter, insgesamt fünf Betroffene. Drei weitere Mitarbeiter sind mit Symptomen häuslich abgesondert.

Die Heimleitung/Direktion hat Maßnahmen geplant, um die Infektionen einzudämmen. Bis auf Weiteres ist ein Zutritt für betriebsfremde Personen nicht möglich, frühestens wieder ab Montag, 14.12.2020,  je nach Entwicklung des Infektionsgeschehens im Haus. Die Betreuung kognitiv eingeschränkter Bewohner*innen in der Tagespflege Bellevue findet weiterhin statt.

Das Bewohner-Restaurant bleibt geschlossen,  die Bewohnenden werden im Appartement versorgt. Zudem gibt es einen Lieferservice durch den hauseigenen SB-Laden für Bewohner-Appartements. Die Arztpraxis Dr. med. Ursula Ruthe wird die Betreuung der Patient*innen im Bewohner-Appartement über die Hausbesuche versorgen.

Der Landkreis hat am heutigen Tag eine neue Allgemeinverfügung erlassen, die das Tragen von Mund-Nase-Bedeckung an besonderen Orten regelt. Diese wird am morgigen Tag bekanntgemacht.

 

 

 

Presseinformation vom 02.12.2020

Lagebild PM
Lagebild PM
Lagebild PM

24 Neuinfektionen in Potsdam-Mittelmark

Am heutigen Tag wurden dem Gesundheitsamt 24 neue SARS-CoV-2-Infektionen bekannt. Jeweils 7 Personen aus der Stadt Teltow sowie der Gemeinde Wusterwitz und 3 Fälle aus der Gemeinde Schwielowsee sind zu verzeichnen.

Details zum Infektionsgeschehen im Landkreis liegen aktuell nicht vor. Heute hat der Landkreis Potsdam-Mittelmark die "Zweite Allgemeinverfügung über das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen an besonders stark frequentierten Orten" bekanntgemacht, das Amtsblatt Nr. 10/2020 wurde veröffentlicht. Neben der Regelung zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes beim Besuch von Märkten ist explizit der Rathausmarkt in der Gemeinde Kleinmachnow aufgenommen worden. Dort ist die Mund-Nase-Bedeckung nun Pflicht an jedem Tag außer sonntags zwischen 7 und 17 Uhr. Der Landkreis trägt in Abstimmung mit der Gemeinde Kleinmachnow dem Besucherverkehr im Zentrum Kleinmachnows Rechnung, weil dort das Einhalten des Abstandes von 1,5 Metern nicht sicher möglich wäre. Die Allgemeinverfügung ist bis zum 21. Dezember 2020 gültig.

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie auf der Internetseite des Landesamts für Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/).

Presseinformation vom 03.12.2020

38 Neuinfektionen in Potsdam-Mittelmark

Am heutigen Tag wurden dem Gesundheitsamt 38 neue SARS-CoV-2-Infektionen bekannt. Es sind 11 Personen aus der Stadt Teltow sowie 5 in Bad Belzig, jeweils 4 Fälle aus Kleinmachnow, Stahnsdorf und Seddiner See zu verzeichnen.

Zwei weitere Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind betroffen: Am Hort der Otto-Nagel-Grundschule in Bergholz-Rehbrücke sind 75 Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen als ansteckungsverdächtig eingestuft und daher bis zum 09.12.2020 unter Quarantäne gestellt worden. Am heutigen Tag soll eine Umgebungsuntersuchung durchgeführt werden.

Im Glindower Hort "Sunshine Kids" sind 53 Schülerinnen und Schüler neben Kollegen als ansteckungsverdächtig eingestuft und ebenfalls bis zum 09.12.2020 unter Quarantäne gestellt worden. Auch hier findet eine Umgebungsuntersuchung statt.

Weitere Details zum Infektionsgeschehen liegen aktuell nicht vor.

51 Neuinfektionen in Potsdam-Mittelmark

Am heutigen Tag wurden dem Gesundheitsamt 51 neue SARS-CoV-2-Infektionen bekannt. Es sind je 7 Personen aus der Stadt Beelitz und der Gemeinde Groß Kreutz (Havel), in Teltow sowie Beelitz je 5 in Bad Belzig zu verzeichnen.

 

Weitere Details zum Infektionsgeschehen liegen aktuell nicht vor.

51 Neuinfektionen in Potsdam-Mittelmark

Am heutigen Tag wurden dem Gesundheitsamt 51 neue SARS-CoV-2-Infektionen bekannt. Es sind je 7 Personen aus der Stadt Beelitz und der Gemeinde Groß Kreutz (Havel), in Teltow sowie Beelitz je 5 in Bad Belzig zu verzeichnen.

Weitere Details zum Infektionsgeschehen liegen aktuell nicht vor.

51 Neuinfektionen in Potsdam-Mittelmark

Am heutigen Tag wurden dem Gesundheitsamt 51 neue SARS-CoV-2-Infektionen bekannt. Es sind je 7 Personen aus der Stadt Beelitz und der Gemeinde Groß Kreutz (Havel), in Teltow sowie Beelitz je 5 in Bad Belzig zu verzeichnen.

Weitere Details zum Infektionsgeschehen liegen aktuell nicht vor.

Presseinformation vom 04.12.2020

Lagebild PM

51 Neuinfektionen in Potsdam-Mittelmark

Am heutigen Tag wurden dem Gesundheitsamt 51 neue SARS-CoV-2-Infektionen bekannt. Es sind je 7 Personen aus der Stadt Beelitz und der Gemeinde Groß Kreutz (Havel), in Teltow sowie Beelitz je 5 in Bad Belzig als neu infiziert zu verzeichnen.

Weitere Details zum Infektionsgeschehen im Landkreis liegen aktuell nicht vor.

Presseinformation vom 07.12.2020

Lagebild PM
 

Die Lage im Landkreis Potsdam-Mittelmark am 7.12.2020

Zwei weitere Senioreneinrichtungen betroffen

In den Gemeinden Saarmund und der Stadt Werder (Havel) sind Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus aufgetreten. Das Gesundheitsamt hat die erforderlichen Maßnahmen ergriffen - u.a. wurde Quarantäne angeordnet.

In der Saarmunder Einrichtung wurden drei Bewohnende sowie mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mittels Antigen-Schnelltest positiv getestet. In der Altenpflegestätte wird eine Kohorte gebildet und Neuaufnahmen werden nicht durchgeführt. Ebenfalls eingestellt wurde der Besucherverkehr und bereits eine Umgebungsuntersuchung veranlasst. Die Bewohnerinnen und Bewohner sind als ansteckungsverdächtig unter Quarantäne gestellt.

In der Grundschule Otto Nagel in Nuthetal wurde die Testung der Kinder und Erzieher durchgeführt. Nach dem Ergebnis wird die bereits bestehende Quarantäne weiterhin bis einschließlich 09.12.2020 vollzogen.

Ebenso erfolgte die Testung der Einrichtung Sunshine Kids in Glindow. Auch hier wird die Quarantäne weiterhin bis einschließlich 09.12.2020 andauern.

Ein Verdachtsfall wurde in einer Gemeinschaftseinrichtung in Kloster Lehnin gemeldet, die Ermittlungen des Gesundheitsamtes dazu dauern an. Vorsorglich wurde für alle Bewohner Quarantäne angeordnet, eine Testung wird vorgenommen. 

Im Altenpflegeheim in Werder (Havel) zeigte ein Bewohner am 03.12.2020 coronatypische Symptome und wurde mittels Antigenschnelltest zunächst negativ abgestrichen. Im Verlauf der hausärztlichen Versorgung wurde ein Abstrich entnommen und via PCR-Test positiv ausgewertet. Die 36 Mitbewohnenden des Wohnbereiches der Einrichtung wurde unter Quarantäne gestellt, der Besucherverkehr wird eingestellt und eine Umgebungsuntersuchung veranlasst.

Presseinformation vom 08.12.2020

Neue Infektionen in Einrichtungen gemeldet

Im heute übermittelten Infektionsgeschehen sind aktuell die Stadt Teltow (mit 11 Fällen) sowie Kleinmachnow (9 Fälle) besonders betroffen.

Heute blieb die Gesamtschule Treuenbrietzen geschlossen, da zwei positive Testergebnisse vorliegen. Das Gesundheitsamt wird den Quarantänezeitraum für betroffene Personen kurzfristig festlegen.

In der Recura-Akademie Beelitz hat es eine Infektion gegeben - der Unterricht findet daher nur als Fernunterricht statt. Zwei Kursklassen sind betroffen, die Abklärung des Geschehens läuft.

Aus den Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete in Teltow, Stahnsdorf und Michendorf sind insgesamt 6 Infektionen gemeldet. In Michendorf bleiben die betroffenen Familien im Haus in Quarantäne, die anderen Bewohner werden in Teltow untergebracht. Insgesamt sind 13 Personen betroffen.

Aktuell ist auch die Grund- + Oberschule Wilhelmshort betroffen. In der letzten Woche erkrankte ein Schüler der Oberstufe. Die Kontaktpersonen werden der Quarantäne unterworfen. In der Folge wird eine Umgebungsuntersuchung veranlasst.

Presseinformation vom 10.12.2020

Heute liegen keine Detailinformationen zum Infektionsgeschehen im Landkreis vor.

Presseinformation vom 09.12.2020

Lagebild PM
Lagebild PM
 

Neuinfektionen auf unverändertem Niveau

Heute waren von insgesamt 33 gemeldeten Fällen 7 Infektionen in Teltow, 6 in Stahnsdorf sowie 4 in Kleinmachnow zu verzeichnen.

In der Michendorfer Gemeinschaftsunterkunft ist ein weiteres positives Testergebnis bekannt geworden, das Gesundheitsamt war heute vor Ort und legt weitere Maßnahmen zur Isolierung fest. Die Quarantäne kann im Objekt erfolgen.

Auch in der Gemeinschaftsunterkunft Stahnsdorf ist eine Person positiv getestet und gemeinsam mit einer Kontaktperson nach Teltow für die Dauer der Quarantäne in Teltow untergebracht.

Zwei Kitas in Kleinmachnow und Teltow sind jeweils durch einen positiven Fall betroffen. Die Quarantäne wurde für die Teltower Einrichtung bei 4 Gruppen (47 Kinder) und 8 Erzieher bis 21.12. angeordnet.

In der Kleinmachnower Kita sind 2 Quarantänefälle entschieden, das Geschehen wird derzeit noch abgeklärt.

 

 

Presseinformation vom 11.12.2020

Presseinformation vom 11.12.2020

Lagebild PM
Lagebild PM

Weitere Neuinfektionen in Einrichtungen zu verzeichnen

Am heutigen Tag wurden 66 Neuinfektionen gemeldet. Besonders betroffen sind die Gemeinde Kleinmachnow mit 16 Fällen, die Stadt Teltow mit 14 Fällen, die Gemeinde Nuthetal weist 10 neu Infizierte auf. Für die Stadt Bad Belzig sind aktuell 7 Fälle gemeldet worden, für die Gemeinde Stahnsdorf 6. 

Leider sind weitere 3 Teltower Bürger an oder mit der Infektion verstorben. 

Pflegeeinrichtung Saarmund 

Nach den ersten beiden positiven Testergebnissen wurden bei der Reihentestung weitere 32 Personen, Bewohnende und Mitarbeitende, festgestellt. Insgesamt sind nun 34 Menschen mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert.

Recura Kliniken Beelitz

Eine Mitarbeiterin ist an der Corona-Infektion erkrankt. Seitens der Krankenhaushygiene wurden die Kontaktpersonen ermittelt, diese der Kat1 wurden direkt abgesondert.

Grundschule / Hort Damsdorf

Eine Mitarbeiterin war am 07.12.2020 letztmalig im Dienst und wurde positiv abgestrichen. Die Kontaktpersonen, KollegenInnen und SchülerInnen wurden und werden ermittelt. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt  hat die Gemeinde mit der Schule eine Information an die Eltern herausgegeben. 

Grundschule Beelitz und Grundschule Werder Carl-von-Ossietzky

In beiden Einrichtungen sind jeweils Einzelfälle aufgetreten, die Kontaktverfolgung bzw. Umgebungsuntersuchung ist angelaufen.

 

Update 11.12.2020 - 17:30 Uhr

In zwei Seniorenpflegeeinrichtungen in Kleinmachnow sind positive Corona-Fälle aufgetreten.

Augustinum Kleinmachnow

21Bewohnende und Mitarbeiter, die

Versorgung und Pflege erfolgt im Appartment. Der bestehende Besucherstopp ist verlängert - nur in dringenden Notfällen ist ein Besuch möglich.

Pflegeheim Senvital Kleinmachnow

Insgesamt 11 positive Mitarbeiter und Bewohner im Schnelltest positiv, Versorgung und Pflege erfolgt im Appartment. Alle positiven Bewohner sind aus einem Wohnbereich, strikte Trennung der Wohnbereiche angeordnet

Wohnbereichsbezogenes Arbeiten erfolgt,  Besuche nur in dringenden Notfällen gestattet.

Steinweg Grundschule Kleinmachnow

in 3 Klassen jeweils ein positiver Schüler, alle 3 Klassen in Quarantäne- ebenfalls 9 Lehrer in Quarantäne

Kita Zoar  Teltow -

Neben den bisher betroffenen 4 Gruppen sind 2 weitere Gruppen seit Mittwoch in Quarantäne gesetzt worden.

 

 

Presseinformation vom 15.12.2020

Lagebild PM

Deutlich mehr Infektionen gemeldet

Am heutigen Tag verzeichnet der Landkreis 99 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. 16 Fälle sind in der Stadt Teltow gemeldet worden,13 in Bad Belzig und in Kleinmachnow sowie Kloster Lehnin je 11 infizierte Personen. Insgesamt ist dies der höchste Wert eines Tages seit Beginn der Pandemie, die 7-Tage-Inzidenz beträgt damit 148,7.


Für folgende Einrichtungen gab es Meldungen des Gesundheitsamtes: 

Pflegeheim in Dahlen:

Durch Schnelltest wurden 2 positive mit Covid 19 Infizierte ermittelt. Ein PCR-Test erfolgt!

Krankenhaus Kloster Lehnin:

Auch hier konnten durch Schnelltest 4 positive Fälle ermittelt werden. Weitere Ergebnisse werden durch PCR-Test erwartet.

 

 

 

 

 

 

 

Presseinformation vom 14.12.2020

Lagebild PM

Von Freitag zu Montag 97 neue Infektionen

Detailinformationen zum Infektionsgeschehen aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark: Seit Freitag hat der Landkreis insgesamt 97 Infektionen verzeichnet. Die Stadt Werder (Havel) war mit 15 Infektionen betroffen, die Stadt Bad Belzig wies 14 Fälle auf. In den Gemeinden Wusterwitz und Wiesenburg/Mark waren es 11 bzw. 10 Neuinfektionen am Wochenende.

In folgenden Einrichtungen gab es Meldungen des Gesundheitsamtes: 

Grund- und Oberschule Wilhelmshorst:

In der Klassenstufe 4 sind drei positive Fälle in der Schülerschaft ermittelt worden, im Laufe des Tages auch in der 9.Klasse. Die Klasse 10 ist in Quarantäne bis zum 15.12.2020.

Kita Ameisenhügel Michendorf / Wilhelmshorst:

Eine Mitarbeitende ist positiv getestet worden, die im Früh- und Spätdienst eingesetzt war. Aufgrund zahlreicher Kontakte erfolgen daher Abstriche in den nächsten beiden Tagen in der Einrichtung.

Grundschule Saarmund:

Eine weitere Klasse wurde zur Testung angemeldet, diese findet kurzfristig statt, eine Nachmeldung dazu folgt.

AWO Seniorenzentrum "Wachtelwinkel":

Durch Schnelltests wurden 5 positive Bewohnende ermittelt, entsprechend ist PCR-Test beauftragt, ein Termin steht noch nicht fest.

Carl-von-Ossietzky-Schule in Werder:

In der 7. Klasse wurde ein positives Ergebnis am 14.12. gemeldet, ebenso in der 4. Klasse, die Umgebungsuntersuchungen laufen. 

Presseinformation vom 16.12.2020

Lagebild PM

Weiter hohe Infektionszahlen im Landkreis

Von den heute dem Gesundheitsamt gemeldeten 88 Neuinfektionen entfallen je 19 Fälle auf die Gemeinden Kloster Lehnin und Nuthetal. Aus Wiesenburg/Mark sind 9 Fälle bekannt geworden, aus dem Amt Ziesar wurden 7 Neuinfektionen gemeldet.

Zum Infektionsgeschehen im Landkreis

Aus dem Werderaner Seniorenpflegeheim "Casa Reha" wurde erneut ein Fall positiv getestet.

Im bereits betroffenen Wohnbereich sind mehrere positive Antigenschnelltests gemeldet worden. Die erste durchgeführte Umgebungsuntersuchung erbrachte keine nachweislich infizierten Bewohnende oder Pflegekräfte. Die positiv getesteten Bewohnerinnen und Bewohner werden als Kohorte auf den Isolationsbereich verlegt. Es wird durch die Hausärztinnen und Hausärzte eine Umgebungsuntersuchung durchgeführt. Bis zur Abklärung wurde der Besucherverkehr vorschriftsmäßig eingestellt.

Auch in einer Senioren-Wohnanlage in Kloster Lehnin sind nach durchgeführten Tests mehrere infizierte Bewohnende zu verzeichnen, mindestens 9 Fälle wurden bestätigt. Das Gesundheitsamt hat die Testung aller Bewohnenden und Mitarbeiter angeordnet.

An der Grundschule "Otto-Nagel" in Nuthetal ist ein Lehrer am 10.12.2020 erkrankt. In diesem Zuge sind zwei 6. Klassen bis zum 22.12.2020 unter Quarantäne gesetzt worden. Eine Umgebungsuntersuchung ist angeschoben. 

Durch das Inkrafttreten der 3. Eindämmungsverordnung sind weitreichende Maßnahmen beschlossen, deren Umsetzung begonnen hat. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark wird in der Folge die Allgemeinverfügung zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes bis zum 10.01.2021 verlängern.

Presseinformation vom 17.12.2020

Lagebild PM

Deutlicher Anstieg der Neuinfektionen

Mit 152 neu gemeldeten Infektionen hat das Gesundheitsamt einen Tageshöchstwert seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Allein in der Stadt Werder (Havel) wurden 29 Fälle bekanntgegeben, in Michendorf sind 23 Personen neu mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. In der Gemeinde Kleinmachnow sind wie im Amt Beetzsee 11 Menschen betroffen, die Gemeinde Kloster Lehnin weist 10 Neuinfektionen aus.

Betroffene Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Pflegeheim Dahlen (Amt Ziesar):

Es wurden nunmehr bei der Testung 1 Mitarbeiter und 5 Bewohnende positiv getestet. Die betroffenen Bewohnenden werden in einer gesonderten Abteilung isoliert, in der eine Mitarbeiterin nur in diesem Bereich die infizierten Bewohner pflegen wird. Somit wird eine Vermischung mit den gesunden Bewohnern vermieden. Dennoch wird eine komplette Testung von allen Bewohnern u. Mitarbeitern vorgenommen.

Kita Zwergenhaus in Dahnsdorf (Niemegk):

Der Träger der Kita, das Amt Niemegk, hat gestern vorsorglich die Kita geschlossen, bis Ergebnisse vorliegen. Hier ist bisher eine erkrankte Mutter positiv getestet worden, die Kinder jedoch nicht. Hinsichtlich einer Infektionsgefahr für die anderen Kinder bzw. Mitarbeitende der Kita wird eine aktuelle Beurteilung erfolgen.

Kita Spatzennest in Niemegk:

Hier wurde eine Mitarbeitende positiv getestet, weitere Umgebungsuntersuchung steht noch aus. 

Kita Villa Regenbogen in Ziesar:

Es wurde eine Mitarbeitende positiv getestet, die Quarantäne der Kitakinder sowie Mitarbeitenden bis 25.12.2020 angeordnet.

 

 

 

Presseinformation vom 18.12.2020

Lagebild PM

Erneut hohe Infektionszahl im Landkreis

Auch am heutigen Tag wurden an das Gesundheitsamt über 100 Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet, dabei war besonders die Stadt Werder (Havel) mit 16 Infektionen betroffen. In Michendorf wurden 9 Fälle, in den Städten Bad Belzig und Beelitz sowie der Gemeinde Nuthetal jeweils 7 Fälle verzeichnet.

In einigen Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis wurden neue positive Testergebnisse bekannt. Insbesondere sind Seniorenpflegestätten mit weiteren positiven Testergebnissen gemeldet, so auch in Kleinmachnow. Dort sind inzwischen 25 Bewohnende postiv auf Covid-19 getestet worden.

Aus dem Gesundheitsamt

In dieser Woche (am 16.12.) sind weitere 15 Soldaten der Bundeswehr aus Bayern eingetroffen, die bei der Kontaktnachverfolgung des Gesundheitsamtes helfen werden.

Presseinformation vom 21.12.2020

Erneut deutlicher Anstieg der Infektionszahlen  im Landkreis

Auch am heutigen Tag wurden an das Gesundheitsamt über 150 Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet, dabei war besonders die Gemeinden Kleinmachnow mit 31 Fällen Kloster Lehnin mit 23 ,  die Städte Werder (Havel) und Teltow mit 13 Infektionen betroffen.

In einigen Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis wurden neue positive Testergebnisse bekannt. Insbesondere sind Senioreneinrichtungen mit weiteren positiven Ergebnissen gemeldet, so auch in Kleinmachnow. Dort sind inzwischen 25 Bewohnende postiv auf Covid-19 getestet worden und 21 Mitarbeitende.
Bereits angeordnete Maßnahmen werden konsequent fortgesetzt.

Betroffen ist auch die Seniorenresidenz "AM Mühlenteich" in Kloster Lehnin. Mit heutiger Meldung sind sowohl Bewohner als auch Personal an Covid 19 erkrankt. Seit vergangenen Donnerstag bis heute insgesamt 25 Personen. Das Testteam des Gesundheitsamtes hatte am 17.12.2020 das gesamte Personal und alle Bewohner abgestrichen. 

Maßnahmen sind eingeleitet, Kohortenisolierung, Verlegungsstopp, Aufnahmestopp, Pflege in festen, zugewiesenen Pflegeteams und Arbeiten unter Einhaltung von Schutzmaßnahmen sowie ein Besuchsverbot.

Weitere Testungen sind im Zuge der Teststrategie des Hygienekonzeptes der Einrichtung geplant. 

Vereinzelte Fälle von Covid-19 Infektionen  sind  auch in der Gemeinschaftsunterkunft in Michendorf und Seddiner See zu verzeichnen. Die betroffenen Personen wurden in  den Wohnbereichen isoliert.  

Hier finden Sie den aktuellen Überblick nach Kommunen geordnet

Presseinformation vom 22.12.2020

Infektionszahlen  im Landkreis steigen weiter

Auch am heutigen Tag wurden an das Gesundheitsamt 94 Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet. Hohe Anstiege gab es in Teltow mit 25, Kleinmachnow mit 14, Stahnsdorf und Michendorf mit jeweils 10. Wie bereits gestern vermeldet, sind auch heute wieder Gemeinschaftseinrichtungen betroffen.

Hier finden Sie die aktuelle Übersicht nach Kommunen

Gemeinschaftsunterkunft  Michendorf Potsdamer Straße 96
Bei einer Umgebungsuntersuchung sind 5 BewohnerInnen positiv getestet worden. Die BewohnerInnen wurden bereits letzte Woche als KP1 unter Quarantäne gestellt. Weitere Kontaktpersonen werden nun ermittelt und isoliert.

Seniorenresidenz Glindow
Aktuell sind zwei Bewohner und eine Hauswirtschaftskraft positiv getestet worden. Entsprechende Maßnahmen wurden eingeleitet.

Casa Reha "Zernseehof"

Bei der durchgeführten Umgebungsuntersuchung wurde eine Pflegekraft positiv getestet.


Cura Humanus Michendorf
In der Einrichtung sind 76 Seniorinnen und Senioren untergebracht. In der Pflegeeinrichtung wurden acht Mitarbeitende innerhalb des Hauses und weitere 3, die ausschließlich außerhalb des Hauses arbeiten, positiv getestet. Von den Bewohnern sind bisher fünf positiv getestet worden. Maßnahmen werden momentan eingeleitet.

Erziehungswohngruppe Milena Saarmund
In der Wohngruppe ist eine Erzieherin erkrankt und positiv getestet worden.
In der Einrichtung leben 8 Erwachsene und 8 Kinder. Von den BewohnernInnen sind einige symptomatisch. Eine  Umgebungsuntersuchung wird angestrebt. Aktuell werden alle BewohnerInnen als KP1 eingestuft und befinden sich in Quarantäne.

Kita "Tausendfüßler", 14802 Bad Belzig
Entsprechend der vorliegenden Kontaktliste werden alle Kontakte (17 Kontaktpersonen) in die Kategorie 1 eingestuft. Das heißt, die Kontakte erhalten eine 14 tägige Quarantäne – bis  - 30.12.2020.Die Information der Eltern erfolgt telefonisch am 21.12. und 22.12.2020.

 

 

 

 

Presseinformation vom 23.12.2020

Infektionszahlen steigen weiter

Am heutigen Tage wurden an das Gesundheitsamt 114 Infektionen mit SARS-CoV-2-Virus gemeldet. Hohe Anstiege gab es in Michendorf (24), in Werder (15) und in Kloster Lehnin (13).

Die Liste nach den Gemeinden finden Sie hier

Presseinformation vom 25.12.2020

Heute liegen keine Meldungen aus den Kommunen vor. Auf der Startseite finden Sie die Meldungen des Landes Brandenburg.

Presseinformation vom 26.12.2020

Die Infektionen im Landkreis sind auch über die Weihnachtsfeiertage weiter stark angestiegen. Besonders hohe Neuerkrankungen sind in Michendorf (27), Werder (Havel) (18), Nuthetal (17), Beelitz (12) und Groß Kreutz (10) zu verzeichnen. Leider sind auch weitere Menschen an bzw. mit Covid 19 verstorben. Die Anzahl hat sich auf 65 erhöht.

Hier finden Sie die aktuelle Übersicht aus den Kommunen. 

Presseinformation vom 27.12.2020

Gegenüber gestern gibt es keine Veränderungen zu den Infektionszahlen.

Presseinformation vom 28.12.2020

Gegenüber dem Vortag wurden 4 Neuinfektionen gemeldet, jeweils 2 in Stahnsdorf und der Stadt Teltow. Es wird daher auf Detailangaben zu den Kommunen im Landkreis heute verzichtet.

Der Link zur Impfkampagne im Land Brandenburg ist hier hinterlegt.

Presseinformation vom 29.12.2020

 

Heute 104 Infektionen gemeldet

Bei den neu gemeldeten Infektionen sind die Stadt Teltow (24 Fälle), die Gemeinde Stahnsdorf (14), Kloster Lehnin (13) und Kleinmachnow (10 Fälle) besonders stark betroffen.

Presseinformation vom 30.12.2020

Lagebild PM, 30.12.2020
 

Erneut über 100 Neuinfektionen gemeldet

Eine große Zahl von Neuinfektionen wird aus der Gemeinde Kleinmachnow mitgeteilt, es sind allein dort 27 neue Fälle zu verzeichnen. Für die Stadt Teltow wurden 9 Fälle gemeldet, für Stahnsdorf und Michendorf je 7 Infektionen. Weiterhin breitet sich das Coronavirus auch im Landkreis Potsdam-Mittelmark flächig aus.

In der Altenpflegeeinrichtung Casa Reha "Zernseehof" ist in einem Wohnbereich ein Bewohner am 28.12.2020 mit einem Antigenschnelltest aufgefallen, der mittels einer PCR heute als positiv bestätigt wurde. Da Kontakt zu den anderen Bewohnenden bestand, sind somit diese als Kontaktpersonen (K1) eingestuft und daher bis zum 10.01.2021 unter Quarantäne gestellt.

Presseinformation vom 4. Januar 2021

Weitere Neuinfektionen in Potsdam-Mittelmark

Nach ersten Erkenntnissen gibt es im Landkreis weitere 30 Neuinfektionen. Aufgrund des Jahreswechsels ist erst in den kommenden Tagen mit weiteren Informationen zu rechnen. Leider ist die Zahl der an oder mit Covid 19 Verstorbenen um weitere 2 gestiegen (Kleinmachnow) und beträgt jetzt 71 Personen. 

Hier finden Sie die genaue Übersicht aus den Kommunen des Landkreises

Presseinformation vom 5. Januar 2021

95 Neuinfektionen sind zu vermelden

Erneut ist die Anzahl der Neuinfektionen für Potsdam-Mittelmark um 95 gestiegen. Allein in Werder (Havel) (13), Teltow (10) und Treuenbrietzen (11) sind zusammen 34 Neuerkrankungen zu verzeichnen. Ein weiterer Todesfall ist in Groß Kreutz zu beklagen. Damit erhöht sich die Zahl auf 72!

Hier finden Sie die konkrete Übersicht zu den Kommunen  

Presseinformation vom 6. Januar 2021

Mehr als 130 Neuinfektionen

Auch heute ist ein weiterer Anstieg des Infektionsgeschehens zu verzeichnen. Insgesamt hat das Gesundheitsamt weitere 137 neue Fälle registriert. Allein in Michendorf sind 32 Neuerkrankungen aufgetreten, in Werder (Havel) 22 und in Teltow 19. In Kleinmachnow wurden 10 und in Bad Belzig 9 an Covid-19 erkrankte Personen erfasst.
Die Anzahl der an oder mit Covid-19 Verstorbenen ist bedauerlicher Weise erneut gestiegen und beträgt jetzt 75 (Kleinmachnow-1/ Werde (Havel)-1 /Schwielowsee -1).

Hier finden Sie die aktuelle Übersicht der Kommunen

Presseinformation vom 08.01.2021

Lagebild PM
Lagebild PM
Lagebild PM

Erneut über 100 Neuinfektionen im Landkreis

Bei der Meldung neuer Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus waren aktuell die Stadt Treuenbrietzen (mit 20 Fällen), das Amt Beetzsee mit 14 Infektionen sowie Werder (Havel) mit 12 Infizierten besonders betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz stieg auf einen Wert von 261,4 und erreichte damit einen Höchstwert im laufenden Jahr. 2 Verstorbene wurden heute aus Nuthetal und Wusterwitz gemeldet.

Durch die Nacherfassung von eingegangenen Meldungen wird die Zahl der an oder mit CoVid-19 verstorbenen Menschen im Landkreis leider noch einmal ansteigen. Die exakte Zahl wird am 11. Januar 2021 ermittelt sein.

Zur Pandemiebekämpfung verändert der Landkreis Potsdam-Mittelmark - wie bereits angekündigt - in diesem Monat die interne Struktur im Gesundheitsamt - hierzu informiert der Landkreis in einer ausführlichen Presseinformation

Das Land Brandenburg hat am 8. Januar 2021 die Vierte Eindämmungsverordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erlassen.

Presseinformation vom 07.01.2020

Lagebild PM

Hoher Wert bei Neuinfektionen in Potsdam-Mittelmark

Auch am heutigen Tag wurden dem Gesundheitsamt eine große Zahl an Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus im Landkreis gemeldet. Insbesondere die Stadt Teltow (mit 26 Fällen), die Stadt Treuenbrietzen (17 Fälle) sowie die Gemeinden Kleinmachnow und Stahnsdorf (je 15 Fälle) waren betroffen. In Bad Belzig und Kloster Lehnin waren jeweils 13 infizierte Personen zu verzeichnen. 

 

 

Presseinformation vom 13.01.2021

Lagebild PM

Infektionszahlen weiter hoch im Landkreis

Am heutigen Tag wurden dem Gesundheitsamt insgesamt 152 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet. Besonders die Gemeinde Michendorf (32 Fälle) ist betroffen, zudem sind die Stadt Werder (Havel) mit 21 Infektionen, die Stadt Teltow mit 16 und Beelitz mit 11 Fällen verzeichnet.

Leider sind erneut 3 Menschen an oder mit der Corona-Erkrankung verstorben, zwei in der Stadt Teltow, ein Erkrankter in Groß Kreutz (Havel).

Zum aktuellen Infektionsgeschehen im Landkreis Potsdam-Mittelmark

In weiteren Gemeinschaftseinrichtungen sind Neuinfektionen ermittelt worden. In der Beelitzer Kita "Kinderland" sind 4 Erziehende positiv getestet worden. Nach der Umgebungsuntersuchung wird es eine umfassende Testung von Mitarbeitenden und Kindern am morgigen Tag geben.

Die Kita "Rappelkiste" in Teltow ist mit einem Infektionsfall eines Mitarbeitenden betroffen. Ebenfalls traten in den Kindertagesstätten in Fichtenwalde sowie Wiesenburg/Mark und Michendorf einzelne positive Testergebnisse auf. Quarantäneanordnungen sind entsprechend erlassen worden.

Auch in vier Seniorenpflegeeinrichtungen in Kleinmachnow und Teltow sind einzelne Neuinfektionen sowohl bei Mitarbeitenden als auch Bewohnenden aufgetreten. Zudem gibt es aktuelle mehrere Infektionsfälle in der Einrichtung Ev. Diakonissenhaus Teltow, hier sind ebenfalls in einer Wohneinheit Bewohnende und Personal betroffen.

Das Gesundheitsamt steht mit den einzelnen Einrichtungen in Kontakt.

Aufgrund der im Januar (Start war am 11. Januar) begonnenen Strukturänderungen kann es noch zu einzelnen Verzögerungen bei der Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt kommen. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark arbeitet mit Hochdruck an der Umsetzung, die Einschränkungen sollen dabei möglichst minimiert werden. Für Bürgerinnen und Bürger ist die Hotline unter 033841 91 111 weiter täglich - also auch am Wochenende - erreichbar, es gibt hier lediglich eine geringfügige Anpassung der Servicezeiten.

 

 

Presseinformation vom 11.01.2021

Lagebild PM

Weitere Infektionen im Landkreis gemeldet

Seit der letzten Meldung vom 9. Januar 2021 wurden weitere 41 Infektionen verzeichnet, davon 10 Fälle in Werder (Havel), je 5  in Beelitz, Kleinmachnow und Michendorf. Zudem wurden an zwei Gemeinschaftseinrichtungen Infektionsfälle gemeldet, es sind das Schulzentrum Ziesar und eine Kindertagesstätte in der Stadt Beelitz betroffen. Dort sind Quarantäneanordnungen ergangen und es wurden Umgebungsuntersuchungen eingeleitet.

Leider sind fünf weitere Menschen an oder mit Covid-19 im Landkreis verstorben.

Presseinformation vom 12.01.2021

Erneut sind im Landkreis 45 Neuinfektionen zu verzeichnen. Die Gemeinde Michendorf hat dabei allein einen Zuwachs um 18 Personen. In der Kita Spatzennest Wollin wurde für 17 Kinder und 7 Erzieher eine Quarantäne bis zum 19.01.2021 festgesetzt. Auch in der Kita "Werderaner Früchtchen" ist ein Kind erkrankt und positiv getestet worden. Gestern wurden die Kontaktpersonen ermittelt und weitere Maßnahmen eingeleitet.

Einen neuen Fall gibt es auch am Thomas-Müntzer Schulzentrum Ziesar-Görzke in der Jahrgangsstufe 10. Da der Präsenzunterricht der Klassen 10a und 10b mit Abstand, Masken und Lüftung erfolgte, konnte die Kontaktkategorie auf 2 festgesetzt werden.

Die Anzahl der an oder mit Corona Verstorbenen hat sich im Landkreis leider um weitere 2 erhöht (Gemeinde Schwielowsee und Stadt Teltow)

Hier finden Sie die Statistik nach Kommunen

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat eine neue Allgemeinverfügung zum Tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung erlassen, den Text lesen Sie hier.

Inzidenz in Potsdam-Mittelmark beträgt über 200

Auf § 4 Abs. 2 der neuen 4. Eindämmungsverordnung - EindV- wird hingewiesen:

"(2) Sobald laut Veröffentlichung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/) in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt innerhalb der letzten sieben Tage pro 100 000 Einwohnerinnen und Einwohnern kumulativ mehr als 200 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus vorliegen und die zuständige Behörde die Überschreitung in geeigneter Weise öffentlich bekanntgegeben hat, ist für die Einwohnerinnen und Einwohner des betreffenden Landkreises oder der betreffenden kreisfreien Stadt ab dem Tag der Bekanntgabe der Aufenthalt im öffentlichen Raum zur Ausübung von Sport nach Maßgabe des § 12 Absatz 2 Nummer 1 sowie zur Bewegung an der frischen Luft nur bis zu einem Umkreis von 15 Kilometern der betreffenden Landkreis- oder Stadtgrenze gestattet. Eine Unterschreitung des Inzidenz-Wertes innerhalb eines Gesamtzeitraums von fünf Tagen ist unbeachtlich."

Die Vorschrift findet im Landkreis Potsdam-Mittelmark seit dem 9. Januar 2021 Anwendung.

 

 

Presseinformation vom 20.01.2021

Lagebild PM
Lagebild PM

Anhaltend hohe Infektionszahlen

Erneut sind deutlich über 100 Neuinfektionen zu verzeichnen. Besonders betroffen sind die Stadt Bad Belzig mit 46 gemeldeten Infektionen, die Gemeinde Kloster Lehnin mit 30 sowie die Stadt Werder (Havel) mit 10 Fällen.

 

Inzidenz in Potsdam-Mittelmark beträgt über 300 über 7 Tage

Auf § 4 Abs. 2 der geltenden 4. Eindämmungsverordnung - EindV- wird hingewiesen:

"(2) Sobald laut Veröffentlichung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/) in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt innerhalb der letzten sieben Tage pro 100 000 Einwohnerinnen und Einwohnern kumulativ mehr als 200 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus vorliegen und die zuständige Behörde die Überschreitung in geeigneter Weise öffentlich bekanntgegeben hat, ist für die Einwohnerinnen und Einwohner des betreffenden Landkreises oder der betreffenden kreisfreien Stadt ab dem Tag der Bekanntgabe der Aufenthalt im öffentlichen Raum zur Ausübung von Sport nach Maßgabe des § 12 Absatz 2 Nummer 1 sowie zur Bewegung an der frischen Luft nur bis zu einem Umkreis von 15 Kilometern der betreffenden Landkreis- oder Stadtgrenze gestattet. Eine Unterschreitung des Inzidenz-Wertes innerhalb eines Gesamtzeitraums von fünf Tagen ist unbeachtlich."

Presseinformation vom 15.01.2021

Weiter dynamisches Infektionsgeschehen im Landkreis

Am heutigen Tag wurden 103 neue Infektionen im Landkreis gemeldet, allein 20 Fälle sind in der Stadt Teltow zu verzeichnen, 13 in Werder (Havel) und 10 in der Gemeinde Michendorf. Die Gesamtzahl der Infizierten beträgt 4.477, die sich auf Städte und Gemeinden/Ämter verteilen.

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist ein Mensch aus Werder (Havel) verstorben.

Zur Lage in den Gemeinschaftseinrichtungen

In den Seniorenpflegeheimen in Kleinmachnow (Senvital und Augustinum Kleinmachnow) traten keine neuen Infektionen auf, ebenso in der Lavendelresidenz Teltow. Jedoch sind in zwei Pflegeheimen in Teltow weitere Infektionen bei Bewohnenden und Mitarbeitenden aufgetreten. Im Haus "Horeb" des ev. Diakonissenhaus Teltow sind zwei Bewohnende sowie ein Mitarbeiter positiv getestet worden, mit weiteren Infektionen wird nach einem Schnelltest gerechnet. Auch das ev. Seniorenzentrum Bethesda / Lafim ist mit 5 positiv getesteten Bewohnern betroffen. Es wird bereits eine Kohortenbildung umgesetzt.   

In Werder (Havel) wurde nach einem positiven Antigenschnelltest eine Bewohnerin des AWO-Seniorenheimes als symptomatisch gemeldet. Daraufhin hat das Gesundheitsamt mit dem Hygienebeauftragten die Kontaktpersonen nachverfolgt und eine Umgebungsuntersuchung auf dem betroffenen Wohnbereich durchführen lassen. Der Wohnbereich wurde kohortiert und ein Besucherstopp veranlasst. Am 14.01. gingen die Ergebnisse der PCR-Tests ein, demnach sind 5 Bewohnende und 2 Pflegekräfte infiziert. Es wird ein weiteres Screening in den anderen Wohnbereichen in die Wege geleitet.

Casa Reha "Zernseehof" Werder: Es wurden beim Screening in anderen Wohnbereichen weitere SARS-CoV-2 positive BewohnerInnen gefunden. Die Maßnahmen wurden ausgeweitet.

In der Kita Rappelkiste wurden keine neuen Fälle bekannt. Dagegen ist in Ziesar die Kita "Villa Regenbogen" betroffen - hier ist eine Mitarbeitende abgestrichen und positiv getestet worden. Von der Einrichtung wurden 31 Kinder und 5 ErzieherInnen als Kontaktpersonen der Kategorie 1 gemeldet. Eine Umgebungsuntersuchung wird für Montag den 18.01.2021 angestrebt. Die Quarantäne wurde für die Kontaktpersonen entsprechend ihres Expositionsdatums ausgesprochen.

 

Bitte beachten Sie:

Aufgrund der im Januar (Start war am 11. Januar) begonnenen Strukturänderungen kann es noch zu einzelnen Verzögerungen bei der Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt kommen. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark arbeitet mit Hochdruck an der Umsetzung, die Einschränkungen sollen dabei möglichst minimiert werden. Für Bürgerinnen und Bürger ist die Corona-Hotline unter 033841 91 111 weiter täglich - also auch am Wochenende - erreichbar, es gibt hier lediglich eine geringfügige Anpassung der Servicezeiten. Bitte nutzen Sie ggf. für Anfragen die bekannte Email-Adresse Gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de.

Presseinformation vom 14.01.2021

Lagebild PM

Weiterer Anstieg der Infektionszahlen im Landkreis Potsdam-Mittelmark zu verzeichnen.

Vom heutigen Infektionsgeschehen war besonders die Stadt Werder (Havel) mit 19 infizierten Personen betroffen, daneben waren Teltow (14 Fälle) sowie Kloster Lehnin (13 Fälle) betroffen. Jeweils 10 Infektionen vermeldete die Gemeinde Michendorf sowie die Ämter Beetzsee und Ziesar.

Weitere Einzelheiten zu betroffenen Gemeinschaftseinrichtungen liegen derzeit nicht vor. Am späten Nachmittag wurden einzelne positive Testergebnisse in zwei Werderaner Seniorenpflegeeinrichtungen bekannt, hierzu wird ggf. nachgemeldet. Es wurde jeweils Kohortenbildung vorgenommen und ein Besuchsverbot in den betroffenen Bereichen erlassen.

Über die mit der Landesregierung getroffenen Verabredungen zur Impfstrategie wird der Landkreis Potsdam-Mittelmark schnellstmöglich informieren.

Bitte beachten Sie:

Aufgrund der im Januar (Start war am 11. Januar) begonnenen Strukturänderungen kann es noch zu einzelnen Verzögerungen bei der Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt kommen. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark arbeitet mit Hochdruck an der Umsetzung, die Einschränkungen sollen dabei möglichst minimiert werden. Für Bürgerinnen und Bürger ist die Corona-Hotline unter 033841 91 111 weiter täglich - also auch am Wochenende - erreichbar, es gibt hier lediglich eine geringfügige Anpassung der Servicezeiten. Bitte nutzen Sie ggf. für Anfragen die bekannte Email-Adresse Gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de.

 

 

Presseinformation vom 18.01.2021

Weiterhin hoher Anstieg der Infektionszahlen

Das Wochenende eingerechnet sind heute 168 neue Fälle registriert worden. Ein besonders hoher Anstieg ist in Teltow (26), Werder (Havel)(23), Michendorf (16), Stahnsdorf (14), Beetzsee (13) sowie in Beelitz und Ziesar mit jeweils 11 zu verzeichnen.

Erneut sind 2 weitere Todesfälle an oder mit Covid 19 in Teltow zu beklagen, so dass für Potsdam-Mittelmark die Zahl auf insgesamt 100 gestiegen ist.

Hier finden Sie die Aufschlüsselung nach den Kommunen

Presseinformation vom 19.01.2021

Neuerkrankungen bleiben unter 100
Insgesamt 82 Neuerkrankungen gibt es gegenüber der gestrigen Meldung. Die meisten Neuzugänge sind in Bad Belzig (11) und Beelitz (14) zu verzeichnen. Die Zahl der Todesfälle hat sich erneut erhöht. In Teltow ist eine weitere Person an oder mit Covid 19 verstorben.
Die Anzahl der Neuerkrankungen in bisher bekannten Gemeinschaftsunterkünften hat stagniert, so dass momentan nur noch Einzelfälle registriert werden müssen. Unter anderem hat es keine weiteren Erkrankungen im Augustinum Kleinmachnow oder in der ProCurand Seniorenresidenz Ferch gegeben. 

Hier finden Sie die Tabelle nach Kommunen

Presseinformation vom 21.01.2021

Lagebild PM

Weiter dynamisches Infektionsgeschehen

Aktuell vermeldet der Landkreis Potsdam-Mittelmark 687 Personen, die mit dem Corona-Virus infiziert sind. Seit dem Ausbruch der Pandemie haben sich kumulativ 4.961 Menschen infiziert. Als genesen gelten 4.173 Menschen. Im Zusammenhang mit der Infektion sind bis heute 107 Menschen im Landkreis verstorben.

Besonders betroffen von Neuinfektionen sind nach heutiger Meldung die Stadt Beelitz mit 15 Fällen, gefolgt von der Stadt Teltow und der Gemeinde Michendorf mit jeweils 14 Infizierten. Das Amt Beetzsee verzeichnet 9 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus.

In Gemeinschaftseinrichtungen sind nur einzelne Infektionsfälle bekannt geworden. Eine Infektion wurde aus der Grundschule Wildenbruch gemeldet, dort werden Quarantänemaßnahmen ergriffen.

Ebenfalls Infektionen meldet die Kindertageseinrichtung Löwenzahn in Michendorf. Insgesamt sind jetzt fünf ErzieherInnen* und drei Kinder betroffen. Die Kontaktpersonen wurden ermittelt und in Quarantäne versetzt. Eine Umgebungsuntersuchung wird durchgeführt.

Gymnasium Michendorf: In der 10. Klasse ist eine Schülerin erkrankt. Nach Aussage der Schulleitung wurden alle Maßnahmen umgesetzt und eingehalten. Die engsten Kontaktpersonen werden ermittelt und entsprechend in Quarantäne versetzt.

 

Zur Verwendung der vorliegenden Daten

Bei den gemeldeten Fallzahlen ist zu berücksichtigen, dass aufgrund der unterschiedlichen Erhebung der Daten sowie der Meldeverzögerungen Unterschiede auftreten können, obwohl als Datenquelle einheitlich das SURV-Net-System dient. Hinsichtlich der 7-Tage-Inzidenz verzichtet der Landkreis auf eine eigene Berechnung, da diese verbindlich für zu treffende Regelungen durch das Land Brandenburg bereitgestellt wird. Die bekannte Quelle hierfür ist www.kkm.brandenburg.de.

Wir bitten um Verständnis für die Form der Darstellung des Infektionsgeschehens im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Das Ziel bleibt es, Sie so aktuell wie möglich über die Entwicklung der Corona-Lage zu informieren.

Presseinformation vom 22.01.2021

Entwicklung Inzidenz 7 Tage in PM
 

Deutlich weniger neue Infektionen im Landkreis

Am heutigen Tag wurden 35 Neuinfektionen im Landkreis Potsdam-Mittelmark gemeldet, die Gesamtzahl der aktuell Infizierten in Potsdam-Mittelmark beträgt 618. Den höchsten Anstieg verzeichnet heute die Stadt Werder (Havel) mit 11 neuen Fällen, gefolgt vom Amt Ziesar mit 6 und die Gemeinde Groß Kreutz (Havel) mit 5 Neuinfektionen. Leider sind 3 weitere Menschen im Zusammenhang mit einer Covid-19 Erkrankung verstorben.

Nach Angaben des Landes sinkt die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Potsdam-Mittelmark auf einen Wert von 242,9.

Dem Gesundheitsamt wurden heute nur vereinzelte positive Testergebnisse aus zwei Seniorenpflegeeinrichtungen in Werder (Havel) bekannt. Dort werden die Maßnahmen mit der jeweiligen Heimleitung abgestimmt.

Leider liegt eine Übersicht für alle Kommunen im Landkreis aktuell nicht vor.

Hinweis

Das Land Brandenburg hat die 5. Eindämmungsverordnung (5.SARS-CoV-2-EindV) erlassen (Link), die am 23. Januar 2021 in Kraft tritt.

Presseinformation vom 25.01.2021

Aktuelles Infektionsgeschehen in Potsdam-Mittelmark

Am heutigen Tag wurden offiziell 5.055 Infektionen im Landkreis seit Beginn der Pandemie gemeldet. Seit dem 22.01.2021 kamen 59 Neuinfektionen hinzu, davon allein 10 in der Gemeinde Michendorf, 8 Fälle in Treuenbrietzen sowie jeweils 6 Meldungen für die Sädte Teltow und Werder (Havel).

Die Übersicht der betroffenen Kommunen im Landkreis finden Sie im Lagebild hier.

Leider sind seit der letzten Meldung am 23.01. sieben weitere Menschen im Zusammenhang mit der Erkrankung verstorben, allein drei Teltower wurden gemeldet.

Presseinformation vom 26.01.2021

75 Neuerkrankungen und weitere Todesfälle

Seit gestern wurden 75 Neuerkrankungen an Covid 19 registriert und leider auch 5 weitere Todesfälle (Teltow, Werder(Havel), Michendorf, Kloster Lehnin und Kleinmachnow). Die Gesundheitsaufseher des Landkreises waren auch wieder in Schulen und Kitas unterwegs, um Quarantäneanordnungen und Umgebungsuntersuchungen sowie Tests zu veranlassen. Betroffen sind die Meusebach Grundschule und der Hort in Geltow, die Kita Pusteblume in Teltow und das Fläming-Gymnasium in Bad Belzig.

Erneute Covid-Fälle gibt es in 2 Senioreneinrichtungen (Casa Reha "Zernseehof" und Schwalbenberg) in Werder (Havel).  

Hier finden Sie die Aufschlüsselungen nach Kommunen

 

 

 

 

 

 

Presseinformation vom 27.01.2021

Schwaches Infektionsgeschehen in Potsdam-Mittelmark

Am heutigen Tag wurden 21 neue Infektionen mit dem SARS-Cov-2-Virus im Landkreis bekannt, 7 Fälle sind der Stadt Werder (Havel) zuzurechnen, 5 entfallen auf die Stadt Beelitz. Aktuell gelten 529 Menschen im Landkreis als infiziert.

Es sind keine weiteren Menschen mit oder an Covid-19 im Kreis verstorben.

Eine Übersicht zur Verteilung auf die Kommunen im Landkreis Potsdam-Mittelmark wird heute aus technischen Gründen nicht veröffentlicht.

 

Bei den Gemeinschaftseinrichtungen ergaben sich einzelne Infektionen.

In der Kita Sonnenschein Beelitz ist eine Erzieherin mit heutigem Testergebnis positiv, als Kontaktpersonen sind 18 Kinder und 7 Erziehende betroffen. Die Quarantäne wurde angeordnet bis zum 4.02.2021. Die gesamte Kita umfasst 62 Kinder und 12 Erzieher - zur Testung werden alle Erzieher und Kinder eingeladen, ein Testtermin ist für den 28.01.2021 organisiert. Die Krippe ist nicht betroffen und bleibt geöffnet- laut Aussage der Kitaleitung bestand kein Kontakt zum Infizierten.

Bei der Kita Kinderland Beelitz ist eine Erziehende einer Lerngruppe im Hort als auch in der Krippe positv getestet, letzter Kontakt war am 22.01.21. Die Kinder und Erziehenden sind aktuell als Kontakt der Kategorie 1 einzustufen und stehen unter Quarantäne vom 22.01. - 04.02.21. Die Information ist von der Kita an Eltern vorab kommuniziert worden. Mit der Stadt Beelitz und der Kitaleitung ist die Testung der beiden Lerngruppen vereinbart.

Keine neuen Infektionen meldete am 26.01.2021 das Ev. Diakonissenhaus Teltow /Haus Horeb und das ev. Seniorenzentrum Bethesda / Lafim. 

Am 26.01.2021 wurde in der Meusebach Grundschule und Hort in Geltow zwei Erziehende positiv getestet. Es sind bereits jetzt 31 Personen in Kat 1 Kontakt-Quarantäne. In der Kita Pusteblume in Teltow ist nach der Meldung einer Mitarbeiterin unverändert 40 Kinder und 14 Mitarbeiter in Quarantäne. Der Verdachtsfall Kita Sonnenblume in Teltow hat sich nicht bestätigt.

 

Presseinformation vom 28.01.2021

Lagebild PM

Inzidenz fällt im Kreis weiter 

Heute wurden im Landkreis 55 neue Infektionen gemeldet, die Anzahl der Infektionen wurde für die Stadt Bad Belzig um 4 nach unten korrigiert. Die meisten Infizierten sind aus Werder (Havel) mitgeteilt worden, aus dem Amt Beetzsee stammen 6 Infektionen und je 5 Fälle sind in der Stadt Teltow, Beelitz und der Gemeinde Seddiner See zu verzeichnen.

Es sind weitere 6 Menschen im Landkreis an bzw. mit einer Corona-Erkrankung verstorben.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis liegen bisher keine neueren Informationen zum Infektionsgeschehen vor. Die 7-Tage-Inzidenz ist für den Landkreis Potsdam-Mittelmark am dritten Tag in Folge unter 200 gesunken (Hierzu die Grafik). Daten des LAVG Brandenburg.

Nach einer ersten Verdachtsmeldung am 27.01. eines Pflege-Mitarbeiters, der in Potsdam-Mittelmark wohnt und im Humboldt-Krankenhaus Berlin tätig ist, ist ein Kontakt zur neuen Virusvariante B.1.1.7. möglich.  Die Ermittlungen laufen in Kooperation mit dem für das Humboldt-Krankenhaus zuständigen Gesundheitsamt in Reinickendorf. Die Person ist abgesondert in Quarantäne.

Weiteres aus Potsdam-Mittelmark

Ab heute beginnt die Unterstützung durch 14 Bundeswehrsoldaten für die Testung in Senioreneinrichtungen, die sich für diesen Hilfeeinsatz ausgesprochen haben.

 

 

 

Presseinformation vom 29.01.2021

7 Tage-Inzidenz Potsdam-Mittelmark

Infektionsgeschehen etwas abgeschwächt

Der Landkreis vermeldet heute 46 weitere Fälle, davon stammen 8 allein aus der Stadt Werder (Havel), jeweils 5 aus Treuenbrietzen und Kloster Lehnin. Die Übersicht der Verteilung der Infektionsfälle auf die Kommunen folgt.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen liegen aktuell keine neuen Informationen zu weiteren Infektionen vor. 

Bundeswehr testet in Senioreneinrichtungen

Seit Donnerstag, dem 28.01.2021 testen 14 Soldaten einer Marineinfanterie-Einheit aus Eckernförde in Seniorenwohnheimen des Landkreises Pflegepersonal und BesucherInnen. Dieser Einsatz ist zunächst für 3 Wochen geplant und soll die Einrichtungen entlasten. Die 4 Teams sind jeweils von 8:00-18:00 ihr im Einsatz. Gestern wurden bereits 140 Schnelltests in Dahlen, im St. Norbert in Michendorf und im Bethesda in Teltow gemacht. Heute sind die Teams in Bad Belzig, Treuenbrietzen und in 2 Einrichtungen in Werder(Havel) (Wachtelwinkel und AWO Schwalbenberg) unterwegs. Die Ausrüstungen und Schnelltests werden von den Betreibern der Senioreneinrichtungen zur Verfügung gestellt. Die Einrichtungen sind sehr dankbar über diese Hilfe!

 

 

 

Zum Seitenanfang