Pressemitteilung vom 31.03.2020

1. Nun 120 Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Neue Informationen

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 120 (+19 zum Vortag) Personen erkrankt. Weiterhin sind die meisten Fälle im Raum Teltow, Stahnsdorf, Kleinmachnow und Treuenbrietzen zu verzeichnen. 11 (+2) der infizierten Personen müssen bisher stationär (außerhalb von PM) betreut werden.

Eine ältere männliche Person aus dem Landkreis (aus Werder (Havel) ist während des Klinikaufenthalts in Potsdam der Erkrankung erlegen.

Inzwischen befinden sich aktuell 156 (Vortag: 156)  Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen 802 (777 Vortag) Personen, davon wurden 128 (123 Vortag) negativ getestet und die restlichen befinden sich noch in der Abklärung.

Hier der Link zur vollständigen Presseinformation

Pressemitteilung vom 30.03.2020

1. Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Neue Informationen

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 101 (+ 3 zum Vortag) Personen erkrankt. Weiterhin sind die meisten Fälle im Raum Teltow, Stahnsdorf, Kleinmachnow und Treuenbrietzen zu verzeichnen. Neun (+2) der infizierten Personen müssen bisher stationär (außerhalb von PM) betreut werden, einer davon wird beatmet.
Inzwischen befinden sich aktuell 156 (Vortag: 124) 
Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen 777 (713 Vortag) Personen, davon wurden 123 (117 Vortag) negativ getestet und die restlichen befinden sich noch in der Abklärung.

Hier der Link zur vollständigen Presseinformation

Pressemitteilung vom 29.03.2020

1. Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Neue Informationen

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 98 (+ 5 zum Vortag) Personen erkrankt. Nach wie vor sind die meisten Fälle im Raum Teltow, Stahnsdorf, Kleinmachnow und Treuenbrietzen zu verzeichnen. Sieben der infizierten Personen müssen bisher stationär (außerhalb von PM) betreut werden, einer davon wird beatmet.
Inzwischen befinden sich aktuell 113 (Vortag: 124) 
Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen 713 (709 Vortag) Personen, davon wurden 117 (117 Vortag) negativ getestet und die restlichen befinden sich noch in der Abklärung. Die genannten Zahlen sind der geringeren Testkapazität am Wochenende zuzurechnen.


Hier der Link zur vollständigen Presseinformation

Pressemitteilung vom 28.03.2020

Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Neue Informationen

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 93 (+ 5 zum Vortag) Personen erkrankt. Nach wie vor sind die meisten Fälle im Raum Teltow, Stahnsdorf, Kleinmachnow und Treuenbrietzen zu verzeichnen. Vier der infizierten Personen müssen bisher stationär (außerhalb von PM) betreut werden, einer davon wird beatmet.
Inzwischen befinden sich aktuell 124 (Vortag: 143) 
Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen 709 (656 Vortag) Personen, davon wurden 117 (117 Vortag) negativ getestet und die restlichen befinden sich noch in der Abklärung. Die genannten Zahlen sind der geringeren Testkapazität am Wochenende zuzurechnen.

Hier der Link zur vollständigen Presseinformation

Pressemitteilung vom 27.03.2020

Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Neue Informationen

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 88 (+24 zum Vortag) Personen erkrankt. Die meisten Fälle sind im Raum Teltow, Stahnsdorf, Kleinmachnow und Treuenbrietzen zu verzeichnen. Vier der infizierten Personen müssen bisher stationär (außerhalb von PM) betreut werden, einer davon wird beatmet.
Inzwischen befinden sich aktuell 143 (Vortag: 128) 
Personen in angeordneter häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen 656 (629 Vortag) Personen, davon wurden 117 (112 Vortag) negativ getestet und die restlichen befinden sich noch in der Abklärung. Zur Übersicht:


Hier der Link zur vollständigen Presseinformation

Pressemitteilung vom 26. März 2020

Pressemitteilung vom 26. März 2020

1. Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Neue Informationen


Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 65 Personen erkrankt. Die meisten Fälle sind im Raum Teltow, Stahnsdorf, Kleinmachnow und Treuenbrietzen zu verzeichnen. Vier der infizierten Personen müssen bisher stationär (außerhalb von PM) betreut werden, einer davon wird beatmet. Inzwischen befinden sich noch 118 Personen in angeordneter häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen 629 (534 Vortag) Personen, davon wurden 112 (107 Vortag) negativ getestet und die restlichen befinden sich noch in der Abklärung.


2. Die zur Verfügung stehenden Abstreichstellen befinden sich in

Bad Belzig, Praxis Schulze-Köhn, Niemegker Straße Str. 38 in Zusammenarbeit mit dem Ernst-von-Bergmann Klinikum Bad Belzig,
Sprechzeit: Montag bis Freitag von 11:00-13:00 Uhr mit
vorheriger Anmeldung unter 0170-9364233

Treuenbrietzen, Johanniter Krankenhaus Treuenbrietzen, Johanniterstraße 1,
Sprechzeit: Montag - Freitag 10:00 - 12:00 Uhr
Zusätzlich  Montag und Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr
Samstag, Sonntag 9:00 - 10:00 Uhr

Kloster Lehnin, Krankenhaus Lehnin , Klosterkirchplatz 8a -
Sprechzeit: 9:00-12:00

Werder (Havel), Turnhalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums, Kesselgrundstraße 62-68,
Sprechzeit:  08:00 - 12:00 Uhr

Kleinmachnow
, Ärztehaus August-Bebel-Platz 2
Arztpraxis Dr. med. Christine Marie Opdensteinen,
Abstreichstelle für Verdachtsfälle 

Außerdem ist für den Bereich Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf die Abstreichstelle des Krankenhauses Ludwigsfelde, Albert-Schweitzer-Str. 40-44, zuständig.
Sprechzeit: Mo. - Fr.  9:00 - 11:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr

Eine weitere neue Abstreichstelle gibt es in
Michendorf,
Hausarztpraxis Drews
Neu-Langerwisch 28
14552 Michendorf mit vorher telefonische Anmeldung unter 033205-50404
Abstriche werden von Montag bis Freitag zu 11:00 Uhr gemacht

In Teltow soll es nach Möglichkeit eine weitere Abstreichstelle geben. Hier ist zu bemerken, dass die Verantwortung zur Einrichtung bei der Kassenärztlichen Vereinigung liegt, der Landkreis dabei unterstützend wirkt.

Die Auswertung wird von den Teststellen vorgenommen, da hier auch die Laborergebnisse ankommen. Das Gesundheitsamt wird bei positiver Testung umgehend informiert. In der Regel dauert es 2 - 4 Tage bis die Testergebnisse vorliegen, je nach Belastung des Labors.

Die Abnahme von Testen ist Aufgabe des ambulanten Bereichs. Daher können sowohl Hausärzte als auch Kinderärzte den Test machen. Die Schwierigkeit besteht aber hauptsächlich darin, dass die erforderliche Schutzausrüstung oft nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht.

Welcher Personenkreis kommt für einen Abstrich in Frage:

Nach Rücksprache mit dem Hausarzt erfolgt eine Testung generell entsprechend der epidemiologischen Falldefinition des Robert Koch Institutes das heißt:

*wer Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatte und Symptome hat,
*wer aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist und Symptome hat
*wer eindeutige für Corona typische Symptome zeigt und durch Entscheidung des   Arztes getestet werden muss

3. Allgemeine Informationen:

Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt und keine Symptome zeigt, sollte zu Hause bleiben. Bitte dies mit dem Arbeitgeber absprechen und auch dem Gesundheitsamt melden. Das Gesundheitsamt wird den Fall überprüfen und relevante Bereiche abfragen. Dann kann auch eine häusliche Quarantäne angeordnet werden.
Viele Familien sind mit Ihren Kindern zu Hause und müssen diesen erklären, warum, wieso, weshalb darf ich nicht auf den Spielplatz oder mich mit anderen Kindern treffen. Das Erklär-Video der Stadt Wien ist auch auf der Homepage des Landkreises verlinkt.

Der Rettungsdienst des Landkreises arbeitet ohne Einschränkungen.

In Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion West wurden die Betreiber von Spargelhöfen in einem Schreiben darauf aufmerksam gemacht, dass auch die ausländischen Erntehelfer die Eindämmungsverordnung beachten müssen. Leider gab es in 2 Supermärkten in Beelitz und Kloster Lehnin einen Polizeieinsatz, wegen Nichteinhaltung der Allgemeinverfügung. Der Einsatzstab hat diese landwirtschaftlichen Unternehmen deshalb gebeten, Ihre Erntehelfer entsprechend zu schulen und auch alle anderen Maßnahmen und hygienischen Standards in Zusammenhang mit dem Corona-Virus umzusetzen.

Der Verwaltungsstab hat in  seiner heutigen Zusammenkunft beschlossen, dass der von Regiobus PM organisierte ÖPNV bis zum Beginn der Osterferien nach dem normalen Fahrplan ablaufen wird. Mit Beginn der Ferien tritt der Ferienfahrplan in Kraft.

Die angekündigte Lieferung von weiteren Schutzausrüstungen seitens des Bundes ist bisher beim Landkreis nicht eingetroffen.  Aus diesem Grund hat der Landkreis die Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, in Eigeninitiative Atemschutzmasken selbst anzufertigen.  Bisher sind im Feuerwehrtechnischen Zentrum 77 Masken eingetroffen. Hier gibt es den Hinweis, dass vor dem Eingang zum FTZ ein Container steht, in dem die Masken eingeworfen werden können. Weitere ca. 40 Masken liegen in Kloster Lehnin zur Abholung bereit. Der Landkreis bedankt sich sehr für diese Unterstützung!
Außerdem ist der Landkreis weiterhin bemüht, Schutzausrüstungen und Atemschutzmasken eigenständig zu ordern.

Mit Wirkung vom 26.03.2020 trat eine weitere Allgemeinverfügung in Kraft. Diese betrifft das Verbot zur Betreuung von Kindern in Kindertagespflegen in eigenen Räumen von Tagespflegepersonen (zu Hause) und anderen geeigneten angemieteten Räumlichkeiten. Sie ist auf der Internetseite des Landkreises unter https://www.potsdam-mittelmark.de/de/buergerservice/corona-informationen/#c1078 zu finden. Eltern, die in Laboren zur Lebensmittel-und /oder Wasseruntersuchung arbeiten oder in Gebäudereinigungsfirmen beschäftigt sind, gehören zu dem Personenkreis kritische Infrastruktur. Auch das hat der Verwaltungsstab in seiner heutigen Zusammenkunft festgelegt. Dieser Fakt wurde auch den Bürgermeistern und Amtsdirektoren in der nachfolgenden Telefonkonferenz durch den 1. Beigeordneten Christian Stein mitgeteilt.  

4. Service der Kreisverwaltung

Das "Corona-Telefon" unter 033841 91 111 des Landkreises wurde personell verstärkt, insgesamt stehen nun 8 Kolleginnen und Kollegen für Fragen telefonisch zur Verfügung. Die Servicezeit wurde auch auf das Wochenende von 9-15 Uhr ausgedehnt.

Das Gesundheitsamt setzt die Schuleingangsuntersuchungen derzeit aus.

Für Gewerbetreibende sind inzwischen umfangreiche Hilfestellungen kommuniziert worden, daher verweist die Wirtschaftsförderung des Landkreises Potsdam-Mittelmark auf diese Angebote unter www.potsdam-mittelmark.de oder auf die Webseite der TGZ PM GmbH: http://www.wirtschaft.PM/wirtschaftsforumpm/informationen-corona-und-unternehmen

Gestern hat der Landkreis an Firmen und Unternehmen appelliert, das Corona-Virus nicht zu ignorieren und entsprechende Maßnahmen in Ihren Unternehmen zu veranlassen. Leider haben sich vermehrt besorgte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Landkreis darüber beschwert, dass etliche Firmen und Unternehmen in Bezug auf das Corona-Virus grob fahrlässig handeln.

Die neu angebotene Terminvereinbarung in der Zulassungsstelle, Fahrerlaubnisbehörde sowie Ausländerbehörde wurde gut angenommen.
Es ist jedoch zu beachten, dass aufgrund der Einschränkungen nur dringende Angelegenheiten erledigt werden können, z. B.  bei Verlust von Kfz-Kennzeichen oder der amtlichen Papiere.

Das Jugendamt teilt ergänzend mit, dass es Terminvereinbarungen telefonisch für die Standorte gibt: Standorte Bad Belzig und Brandenburg- 033841 91 490, für den Standort Teltow 03328 318 242 und für den Standort Werder 03327 739 367

Jagdbehörde und Fischereibehörde sind ebenfalls nur eingeschränkt zu erreichen, siehe Homepage.

Neu ist die interaktive Karte zu den positiven Fällen für Potsdam-Mittelmark auf der Website potsdam-mittelmark.de. Weitere Informationsquellen bestehen unter www.corona.brandenburg.de und der neuen Hotline 0331 866 5050; diese hat das Land Brandenburg an den Start gebracht.

Den Bürgermeistern und Amtsdirektoren wird täglich ein Lagebericht übermittelt, auch um wichtige Fragen der Bürgerinnen und Bürger beantworten zu können.

Hinweis: Diese Presseinformation wird täglich neu ausgegeben und soweit durch aktuelle Ereignisse oder Nachrichten ergänzt. Bitte sprechen Sie die Pressestelle an, ggf. auch im Krisenstab im FTZ Beelitz-Heilstätten unter 033204- 613 615

 

 

Pressemitteilung vom 25.03.2020

1. Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Neue Informationen

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 54 Personen erkrankt. Die meisten Fälle sind im Raum Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow zu verzeichnen. Zwei der infizierten Personen müssen bisher stationär (außerhalb von PM) betreut werden.
Nach wie vor befinden sich 126  Personen in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen 534 (472 Vortag) Personen, davon wurden 107 (105 Vortag) negativ getestet und die restlichen befinden sich noch in der Abklärung.


2. Die zur Verfügung stehenden Abstreichstellen befinden sich in

Bad Belzig, Praxis Schulze-Köhn, Niemegker Straße Str. 38 in Zusammenarbeit mit dem Ernst-von-Bergmann Klinikum Bad Belzig,
Sprechzeit: Montag bis Freitag von 11:00-13:00 Uhr mit vorheriger Anmeldung unter 0170-9364233

Treuenbrietzen, Johanniter Krankenhaus Treuenbrietzen, Johanniterstraße 1,
Sprechzeit: Montag – Freitag 10:00 - 12:00 Uhr
Zusätzlich  Montag und Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr
Samstag, Sonntag 9:00 - 10:00 Uhr

Kloster Lehnin, Krankenhaus Lehnin , Klosterkirchplatz 8a -
Sprechzeit: 9:00-12:00

Werder (Havel), Turnhalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums,
Kesselgrundstraße 62-68,
Sprechzeit:  08:00 -12:00 Uhr

Im Ärztehaus in Kleinmachnow, August-Bebel-Platz 2 steht die Arztpraxis von
Frau Dr. med. Christine Marie Opdensteinen, Fachärztin für Innere Medizin als Abstreichstelle für Verdachtsfälle zur Verfügung.
Außerdem ist für den Bereich Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf die Abstreichstelle des Krankenhauses Ludwigsfelde, Albert-Schweitzer-Str. 40-44, zuständig.
Sprechzeit: Mo. - Fr.  9:00 - 11:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr

In Teltow soll es nach Möglichkeit eine weitere Abstreichstelle geben. Hier ist zu bemerken, dass die Verantwortung zur Einrichtung bei der Kassenärztlichen Vereinigung liegt, der Landkreis dabei unterstützend wirkt.

Die Auswertung wird von den Teststellen vorgenommen, da hier auch die Laborergebnisse ankommen. Das Gesundheitsamt wird bei positiver Testung umgehend informiert. In der Regel dauert es 2 - 4 Tage bis die Testergebnisse vorliegen, je nach Belastung des Labors. Die Abnahme von Testen ist Aufgabe des ambulanten Bereichs. Daher können sowohl Hausärzte als auch Kinderärzte den Test machen. Die Schwierigkeit besteht aber hauptsächlich darin, dass die erforderliche Schutzausrüstung oft nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht.

Welcher Personenkreis kommt für einen Abstrich in Frage:

Nach Rücksprache mit dem Hausarzt erfolgt eine Testung generell entsprechend der epidemiologischen Falldefinition des Robert Koch Institutes das heißt:

*wer Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatte und Symptome hat,
*wer aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist und Symptome hat
*wer eindeutige für Corona typische Symptome zeigt und durch Entscheidung des Arztes
  getestet werden muss

3. Allgemeine Informationen:
Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt und keine Symptome zeigt, sollte zu Hause bleiben. Bitte dies mit dem Arbeitgeber absprechen und auch dem Gesundheitsamt melden. Das Gesundheitsamt wird den Fall überprüfen und relevante Bereiche abfragen. Dann kann auch eine häusliche Quarantäne angeordnet werden.
Viele Familien sind mit Ihren Kindern zu Hause und müssen diesen erklären, warum, wieso, weshalb darf ich nicht auf den Spielplatz oder mich mit anderen Kindern treffen. Das Erklär-Video der Stadt Wien ist auch auf der Homepage des Landkreises verlinkt.

Der Rettungsdienst des Landkreises arbeitet ohne Einschränkungen. 

Die angekündigte Lieferung von weiteren Schutzausrüstungen seitens des Bundes ist bisher beim Landkreis nicht eingetroffen.  Aus diesem Grund hat der Landkreis die Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, in Eigeninitiative Atemschutzmasken selbst anzufertigen. (siehe gesonderter Aufruf).
Außerdem ist der Landkreis weiterhin bemüht, Schutzausrüstungen und Atemschutzmasken eigenständig zu ordern.

Mit Wirkung vom 26.03.2020 tritt auch eine weitere Allgemeinverfügung in Kraft. Diese betrifft das Verbot zur Betreuung von Kindern in Kindertagespflegen in eigenen Räumen von Tagespflegepersonen (zu Hause) und anderen geeigneten angemieteten Räumlichkeiten. Sie ist zu finden auf der Internetseite des Landkreises unter www.potsdam-mittelmark.de/de/buergerservice/corona-informationen/

oder in den morgigen Ausgaben der Märkischen Allgemeinen Zeitung, Fläming-Echo, Potsdamer Tageszeitung und Brandenburger Kurier.


4. Service der Kreisverwaltung

Das "Corona-Telefon" unter 033841 91 111 des Landkreises wurde personell verstärkt, insgesamt stehen nun 8 Kolleginnen und Kollegen für Fragen telefonisch zur Verfügung. Die Servicezeit wurde auch auf das Wochenende von 9-15 Uhr ausgedehnt.

Das Gesundheitsamt setzt die Schuleingangsuntersuchungen derzeit aus.

Für Gewerbetreibende sind inzwischen umfangreiche Hilfestellungen kommuniziert worden, daher verweist die Wirtschaftsförderung des Landkreises Potsdam-Mittelmark auf diese Angebote unter www.potsdam-mittelmark.de oder auf die

Webseite der TGZ PM GmbH: http://www.wirtschaft.PM/wirtschaftsforumpm/informationen-corona-und-unternehmen

Heute hat der Landkreis an Firmen und Unternehmen appelliert, das Corona-Virus nicht zu ignorieren und entsprechende Maßnahmen in Ihren Unternehmen zu veranlassen. Leider haben sich vermehrt besorgte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Landkreis darüber beschwert, dass etliche Firmen und Unternehmen in Bezug auf das Corona-Virus grob fahrlässig handeln.

 

Die neu angebotene Terminvereinbarung in der Zulassungsstelle, Fahrerlaubnisbehörde sowie Ausländerbehörde wurde gut angenommen.
Es ist jedoch zu beachten, dass aufgrund der Einschränkungen nur dringende Angelegenheiten erledigt werden können, z. B.  bei Verlust von Kfz-Kennzeichen oder der amtlichen Papiere.

Das Jugendamt teilt ergänzend mit, dass es Terminvereinbarungen telefonisch für die Standorte gibt: Standorte Bad Belzig und Brandenburg - 033841 91 490, für den Standort Teltow 03328 318 242 und für den Standort Werder 03327 739 367

Jagdbehörde und Fischereibehörde sind ebenfalls nur eingeschränkt zu erreichen, siehe Homepage.

Neu ist die interaktive Karte zu den positiven Fällen für Potsdam-Mittelmark auf der Website potsdam-mittelmark.de. Weitere Informationsquellen bestehen seit gestern  unter www.corona.brandenburg.de und der neuen Hotline 0331 866 5050; diese hat das Land Brandenburg an den Start gebracht.

Den Bürgermeistern und Amtsdirektoren wird täglich ein Lagebericht übermittelt, auch um wichtige Fragen der Bürgerinnen und Bürger beantworten zu können.

Hinweis: Diese Presseinformation wird täglich neu ausgegeben und soweit durch aktuelle Ereignisse oder Nachrichten ergänzt. Bitte sprechen Sie die Pressestelle an, ggf. auch im Krisenstab im FTZ Beelitz-Heilstätten unter 033204- 613 615

 

 

Pressemitteilung vom 24.03.2020

1. Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Neue Informationen

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 40 Personen erkrankt. Die meisten Fälle sind im Raum Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow zu verzeichnen. Eine der infizierten Personen muss bisher stationär (Charité in Berlin) betreut werden.
126 (+29 zum Vortag) Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen 472 (421 Vortag) Personen, davon wurden 105 (102) negativ getestet und die restlichen befinden sich noch in der Abklärung.


2. Die zur Verfügung stehenden Abstreichstellen befinden sich in

Bad Belzig, Praxis Schulze-Köhn, Niemegker Straße Str. 38 in Zusammenarbeit mit dem
Ernst-von-Bergmann Klinikum Bad Belzig, Sprechzeit: Montag bis Freitag von 11:00-13:00 Uhr mit vorheriger Anmeldung unter 0170-9364233

Treuenbrietzen, Johanniter Krankenhaus Treuenbrietzen, Johanniterstraße 1,
Sprechzeit: Montag – Freitag 10:00 - 12:00 Uhr
Zusätzlich  Montag und Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr
Samstag, Sonntag 9:00 - 10:00 Uhr

Kloster Lehnin, Krankenhaus Lehnin , Klosterkirchplatz 8a - seit 17.03.2020;
Sprechzeit: 9:00-12:00

Werder (Havel), Turnhalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums, Kesselgrundstraße 62-68,
seit 18.03.2020. Sprechzeit:  08:00 -12:00 Uhr

In Kleinmachnow steht eine Arztpraxis als Abstreichstelle für Verdachtsfälle zur Verfügung. Für den Bereich Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf steht die Abstreichstelle des Krankenhauses Ludwigsfelde, Albert-Schweitzer-Str. 40-44, seit 19.03.2020 zur Verfügung. Sprechzeit: Mo. - Fr.  9:00 - 11:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr

In Teltow soll es nach Möglichkeit eine weitere Abstreichstelle geben. Hier ist zu bemerken, dass die Verantwortung zur Einrichtung bei der Kassenärztlichen Vereinigung liegt, der Landkreis dabei unterstützend wirkt.

Die Auswertung wird von den Teststellen vorgenommen, da hier auch die Laborergebnisse ankommen. Das Gesundheitsamt wird bei positiver Testung umgehend informiert. In der Regel dauert es 2 - 4 Tage bis die Testergebnisse vorliegen, je nach Belastung des Labors.

 

Die Abnahme von Testen ist Aufgabe des ambulanten Bereichs. Daher können sowohl Hausärzte als auch Kinderärzte den Test machen. Die Schwierigkeit besteht aber hauptsächlich darin, dass die erforderliche Schutzausrüstung oft nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht.

 

Welcher Personenkreis kommt für einen Abstrich in Frage:

Nach Rücksprache mit dem Hausarzt erfolgt eine Testung generell entsprechend der epidemiologischen Falldefinition des Robert Koch Institutes das heißt:

*wer Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatte und Symptome hat,
*wer aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist und Symptome hat
*wer eindeutige für Corona typische Symptome zeigt und durch Entscheidung des Arztes
  getestet werden muss

 

3. Allgemeine Informationen:

Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt und keine Symptome zeigt, sollte zu Hause bleiben. Bitte dies mit dem Arbeitgeber absprechen und auch dem Gesundheitsamt melden. Das Gesundheitsamt wird den Fall überprüfen und relevante Bereiche abfragen. Dann kann auch eine häusliche Quarantäne angeordnet werden.

Viele Familien sind mit Ihren Kindern zu Hause und müssen diesen erklären, warum, wieso, weshalb darf ich nicht auf den Spielplatz oder mich mit anderen Kindern treffen. Das Erklär-Video der Stadt Wien ist auch auf der Homepage des Landkreises verlinkt.

 

Der Rettungsdienst des Landkreises arbeitet ohne Einschränkungen. 

Weiterhin ist die angekündigte  Lieferung von weiteren Schutzausrüstungen seitens des Bundes nicht eingetroffen.  


Eine Telefonkonferenz vom Leiter des Stabes, Christian Stein, findet mit den BürgermeisterInnen und Amtsdirektoren am 25.03.2020 statt.



4. Service der Kreisverwaltung


Das "Corona-Telefon" unter 033841 91 111 des Landkreises wurde personell verstärkt, insgesamt stehen nun 8 Kolleginnen und Kollegen für Fragen telefonisch zur Verfügung. Die Servicezeit wird auf das Wochenende von 9-15 Uhr ausgedehnt. Das Gesundheitsamt setzt die Schuleingangsuntersuchungen derzeit aus.

Für Gewerbetreibende sind inzwischen umfangreiche Hilfestellungen kommuniziert worden, daher verweist die Wirtschaftsförderung des Landkreises Potsdam-Mittelmark auf diese Angebote, konkret auf der Webseite der TGZ PM GmbH: www.wirtschaft.PM/wirtschaftsforumpm/informationen-corona-und-unternehmen/

 

Die neu angebotene Terminvereinbarung in der Zulassungsstelle, Fahrerlaubnisbehörde sowie Ausländerbehörde wurde gut angenommen. Es ist jedoch zu beachten, dass aufgrund der Einschränkungen nur dringende Angelegenheiten erledigt werden können, bsp. bei Verlust von Kfz-Kennzeichen oder der amtlichen Papiere.

Das Jugendamt teilt ergänzend mit, dass es Terminvereinbarungen telefonisch für die Standorte gibt: Standorte Bad Belzig und Brandenburg- 033841 91 490, für den Standort Teltow 03328 318 242 und für den Standort Werder 03327 739 367

Jagdbehörde und Fischereibehörde sind ebenfalls nur eingeschränkt zu erreichen, siehe Homepage.

Neu ist die interaktive Karte zu den positiven Fällen für Potsdam-Mittelmark auf der Website potsdam-mittelmark.de. Weitere Informationsquellen bestehen seit heute unter www.corona.brandenburg.de und der neuen Hotline 0331 866 5050; die Angebote hat das Land heute zum Start gebracht.

Den Bürgermeistern und Amtsdirektoren wird täglich ein Lagebericht übermittelt, auch um wichtige Fragen der Bürgerinnen und Bürger beantworten zu können.

Hinweis: Diese Presseinformation wird täglich neu ausgegeben und soweit durch aktuelle Ereignisse oder Nachrichten ergänzt. Bitte sprechen Sie die Pressestelle an, ggf. auch im Krisenstab im FTZ Beelitz-Heilstätten unter 033204- 613 615

Pressemitteilung vom 23.03.2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

nachfolgende Informationen für Sie zur freundlichen Kenntnisnahme:

 

1. Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Adressen der Abstreichstellen und weitere wichtige Informationen

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 38 Personen an Corona erkrankt. Die meisten Fälle sind im Raum Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow zu verzeichnen. Eine der infizierten Personen muss bisher stationär (Charité in Berlin) betreut werden.
97 (+27 zum Vortag) Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen 421 (346 Vortag) Personen, davon wurden 102 (96) negativ getestet und die restlichen befinden sich noch in der Abklärung (186).

2. Die zur Verfügung stehenden Abstreichstellen befinden sich in

Bad Belzig, Praxis Schulze-Köhn, Niemegker Straße Str. 38 in Zusammenarbeit mit dem
Ernst-von-Bergmann Klinikum Bad Belzig,
Sprechzeit: Montag bis Freitag von 11:00-13:00 Uhr mit vorheriger Anmeldung
unter 0170-9364233

Treuenbrietzen, Johanniter Krankenhaus Treuenbrietzen, Johanniterstraße 1,
Sprechzeit: Montag – Freitag 10:00 - 12:00 Uhr
Zusätzlich  Montag und Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr
Samstag, Sonntag 9:00 - 10:00 Uhr

Kloster Lehnin
, Krankenhaus Lehnin , Klosterkirchplatz 8a - seit 17.03.2020;
Sprechzeit: 9:00-12:00

Werder (Havel),
Turnhalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums, Kesselgrundstraße 62-68,
seit 18.03.2020.
Sprechzeit:  08:00 -12:00 Uhr

Für den Bereich Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf steht die Abstreichstelle des Krankenhauses Ludwigsfelde, Albert-Schweitzer-Str. 40-44, seit 19.03.2020 zur Verfügung. Sprechzeit: Mo. - Fr.  9:00 - 11:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr

Außerdem sind für Kleinmachnow und Teltow 2 weitere Abstreichstellen in kurzfristiger Planung, nachdem ein erster Anlauf nicht erfolgreich war. Hier ist zu bemerken, dass die Verantwortung zur Einrichtung bei der Kassenärztlichen Vereinigung liegt, der Landkreis dabei unterstützend wirkt.

Die Auswertung wird von den Teststellen vorgenommen, da hier auch die Laborergebnisse ankommen. Das Gesundheitsamt wird bei positiver Testung umgehend informiert. In der Regel dauert es 2 - 4 Tage bis die Testergebnisse vorliegen, je nach Belastung des Labors.

 

Die Abnahme von Testen ist Aufgabe des ambulanten Bereichs. Daher können sowohl Hausärzte als auch Kinderärzte den Test machen. Die Schwierigkeit besteht aber

 

hauptsächlich darin, dass die erforderliche Schutzausrüstung oft nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht.

 

Welcher Personenkreis kommt für einen Abstrich in Frage:

Nach Rücksprache mit dem Hausarzt erfolgt eine Testung generell entsprechend der epidemiologischen Falldefinition des Robert Koch Institutes das heißt:

*wer Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatte und Symptome hat,
*wer aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist und Symptome hat
*wer eindeutige für Corona typische Symptome zeigt und durch Entscheidung des Arztes
  getestet werden muss


3. Allgemeine Informationen:

Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt und keine Symptome zeigt, sollte zu Hause bleiben. Bitte dies immer mit dem Arbeitgeber absprechen und auch dem Gesundheitsamt melden. Das Gesundheitsamt wird den Fall überprüfen und relevante Bereiche abfragen. Dann kann auch eine häusliche Quarantäne angeordnet werden.

Viele Familien sind mit Ihren Kindern zu Hause und müssen diesen erklären, warum, wieso, weshalb darf ich nicht auf den Spielplatz oder mich mit anderen Kindern treffen. Das Erklär-Video der Stadt Wien ist auch auf der Homepage des Landkreises verlinkt.

 

Der Rettungsdienst des Landkreises arbeitet ohne Einschränkungen. 

Der Landkreis konnte die für heute angekündigte  Lieferung von weiteren Schutzausrüstungen seitens des Bundes nicht bestätigen. Dem Vernehmen nach wurden zunächst Schwerpunktkliniken direkt beliefert.
Mögliche Lieferungen werden dann priorisiert bei den Krankenhäusern, Abstrichstellen und dem Rettungsdienst zur Grundversorgung der Bevölkerung des Landkreises Potsdam Mittelmark eingesetzt.

 

 

Bundesweit gibt es Anstrengungen mehr Material zu ordern bzw. an die Länder zu liefern.

Der Landkreis hat die Ämter und Gemeinden über die neu erlassene verschärfte Eindämmungsverordnung vom 22.03.2020 informiert. Eine Telefonkonferenz vom Leiter des Stabes, Christian Stein, fand mit den BürgermeisterInnen und Amtsdirektoren statt. Dort sind v.a. Fragen zur Verfolgung von Verstößen gegen die Verordnung besprochen worden, da die Zuständigkeit dafür bei den örtlichen Ordnungsbehörden liegt. Allgemein wird ein kooperatives Verhalten der Bürgerinnen und Bürger berichtet.

Außerdem plant der Bund ein riesiges Paket an Gesetzesänderungen und Verordnungen für diese Ausnahmesituation u.a.  auch zu solchen, die die Landkreise umzusetzen haben- Jugendhilfe, Hartz IV usw.


 


4. Service der Kreisverwaltung


Das "Corona-Telefon" unter 033841 91 111 des Landkreises wurde personell verstärkt, insgesamt stehen nun 8 Kolleginnen und Kollegen für Fragen telefonisch zur Verfügung. Die Servicezeit wird auf das Wochenende von 9-15 Uhr ausgedehnt. Das Gesundheitsamt setzt die Schuleingangsuntersuchungen derzeit aus.

Für Gewerbetreibende sind inzwischen umfangreiche Hilfestellungen kommuniziert worden, daher verweist die Wirtschaftsförderung des Landkreises Potsdam-Mittelmark auf diese Angebote, konkret auf der Webseite der TGZ PM GmbH: www.wirtschaft.PM/wirtschaftsforumpm/informationen-corona-und-unternehmen/

 

Die neu angebotene Terminvereinbarung in der Zulassungsstelle, Fahrerlaubnisbehörde sowie Ausländerbehörde wurde gut angenommen. Es ist jedoch zu beachten, dass aufgrund der Einschränkungen nur dringende Angelegenheiten erledigt werden können, bsp. bei Verlust von Kfz-Kennzeichen oder der amtlichen Papiere.

Das Jugendamt teilt ergänzend mit, dass es Terminvereinbarungen telefonisch für die Standorte gibt: Standorte Bad Belzig und Brandenburg- 033841 91 490, für den Standort Teltow 03328 318 242 und für den Standort Werder 03327 739 367

Jagdbehörde und Fischereibehörde sind ebenfalls nur eingeschränkt zu erreichen, siehe Homepage.

Neu ist die interaktive Karte zu den positiven Fällen für Potsdam-Mittelmark.

 

Den Bürgermeistern und Amtsdirektoren wird täglich ein Lagebericht übermittelt, auch um wichtige Fragen der Bürgerinnen und Bürger beantworten zu können.

Hinweis: Diese Presseinformation wird täglich neu ausgegeben und soweit durch aktuelle Ereignisse oder Nachrichten ergänzt. Bitte sprechen Sie die Pressestelle an, ggf. auch im Krisenstab im FTZ Beelitz-Heilstätten unter 033204- 613 615

 

 

 Bad Belzig, Praxis Schulze-Köhn Niemegker Straße Str. 38 in Zusammenarbeit mit dem Ernst-von-Bergmann Klinikum Bad Belzig

Werder (Havel) Turnhalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums, Kesselgrundstraße 62-68, seit 18.03.2020.

Die Abstreichstelle in Teltow wird nach Abstimmung nicht installiert. Hier wird auf die Abstreichstellen in der Region verwiesen, hierzu ist das Krankenhaus Ludwigsfelde bereits eingerichtet.


 Auswertung wird von den Teststellen vorgenommen, da hier auch die Laborergebnisse ankommen. Das Gesundheitsamt wird bei positiver Testung umgehend informiert. In der Regel dauert es 2 - 4 Tage bis die Testergebnisse vorliegen, je nach Belastung des Labors.

 

Die Abnahme von Testen ist Aufgabe des ambulanten Bereichs. Daher können sowohl Hausärzte als auch Kinderärzte den Test machen. Die Schwierigkeit besteht aber hauptsächlich darin, dass die erforderliche Schutzausrüstung oft nicht oder nicht mehr zur Verfügung stehtWecher Personenkreis kommt für einen Abstrich in Frage:

Nach Rücksprache mit dem Hausarzt erfolgt eine Testung generell entsprechend der epidemiologischen Falldefinition des Robert Koch Institutes das heißt:

*wer Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatte und Symptome hat,
*wer aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist und Symptome hat
*wer eindeutige für Corona typische Symptome zeigt und durch Entscheidung des Arztes
  getestet werden muss

Pressemitteilung vom 22.03.2020

1. Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Adressen der Abstreichstellen und weitere wichtige Informationen

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 35 Personen an Corona erkrankt. Die meisten Fälle sind im Raum Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow zu verzeichnen. Eine der infizierten Personen muss bisher stationär (Charité in Berlin) betreut werden.
70 Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle  ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen 346 Personen, davon wurden 96 negativ getestet und die restlichen befinden sich noch in der Abklärung.

2. Die zur Verfügung stehenden Abstreichstellen befinden sich in

   Bad Belzig, Praxis Schulze-Köhn, Niemegker Straße Str. 38 in Zusammenarbeit mit dem
   Ernst-von-Bergmann Klinikum Bad Belzig,
   Sprechzeit: Montag bis Freitag von 11:00-13:00 Uhr mit vorheriger Anmeldung
   unter 0170-9364233

Treuenbrietzen, Johanniter Krankenhaus Treuenbrietzen, Johanniterstraße 1,
Sprechzeit: Montag – Freitag 10:00 - 12:00 Uhr
Zusätzlich  Montag und Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr
Samstag, Sonntag 9:00 - 10:00 Uhr

Kloster Lehnin, Krankenhaus Lehnin , Klosterkirchplatz 8a - seit 17.03.2020;
Sprechzeit: 9:00-12:00

Werder (Havel),
Turnhalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums, Kesselgrundstraße 62-68,
seit 18.03.2020.
Sprechzeit:  08:00 -12:00 Uhr

Für den Bereich Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf steht die Abstreichstelle des Krankenhauses Ludwigsfelde, Albert-Schweitzer-Str. 40-44, seit 19.03.2020 zur Verfügung.
Sprechzeit: Mo. - Fr.  9:00 - 11:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr

Außerdem sind für Kleinmachnow und Teltow 2 weitere Abstreichstellen in kurzfristiger Umsetzung und Planung.

Die Auswertung wird von den Teststellen vorgenommen, da hier auch die Laborergebnisse ankommen. Das Gesundheitsamt wird bei positiver Testung umgehend informiert. In der Regel dauert es 2 - 4 Tage bis die Testergebnisse vorliegen, je nach Belastung des Labors.

 

Die Abnahme von Testen ist Aufgabe des ambulanten Bereichs. Daher können sowohl Hausärzte als auch Kinderärzte den Test machen. Die Schwierigkeit besteht aber hauptsächlich darin, dass die erforderliche Schutzausrüstung oft nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht.

 

Welcher Personenkreis kommt für einen Abstrich in Frage:

Nach Rücksprache mit dem Hausarzt erfolgt eine Testung generell entsprechend der epidemiologischen Falldefinition des Robert Koch Institutes das heißt:

*wer Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatte und Symptome hat,
*wer aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist und Symptome hat
*wer eindeutige für Corona typische Symptome zeigt und durch Entscheidung des Arztes
  getestet werden muss


3. Allgemeine Informationen:

Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt und keine Symptome zeigt, sollte zu Hause bleiben. Bitte dies immer mit dem Arbeitgeber absprechen und auch dem Gesundheitsamt melden. Das Gesundheitsamt wird den Fall überprüfen und relevante Bereiche abfragen. Dann kann auch eine häusliche Quarantäne angeordnet werden.

Viele Familien sind mit Ihren Kindern zu Hause und müssen diesen erklären, warum, wieso, weshalb darf ich nicht auf den Spielplatz oder mich mit anderen Kindern treffen. Das Erklär-Video der Stadt Wien ist auch auf der Homepage des Landkreises verlinkt.

 

Der Rettungsdienst des Landkreises arbeitet ohne Einschränkungen. 

Der Landkreis erwartet morgen die Lieferung von weiteren Schutzausrüstungen vom Bund. Außerdem wurden die Abstreichstellen mit Material beliefert. Bundesweit gibt es Anstrengungen mehr Material zu ordern bzw. an die Länder zu liefern.

Der Landkreis erwartet eine weitere Verschärfung der Eindämmungsverordnung.

Außerdem plant der Bund ein riesiges Paket an Gesetzesänderungen und Verordnungen für diese Ausnahmesituation u.a.  auch zu solchen, die die Landkreise umzusetzen haben- Jugendhilfe, Hartz 4 usw.

Angebliche Nachschubprobleme beim Diesel erwiesen sich als Finte.

 


4. Service der Kreisverwaltung


Das "Corona-Telefon" unter 033841 91 111 des Landkreises wurde personell verstärkt, insgesamt stehen nun 8 Kolleginnen und Kollegen für Fragen telefonisch zur Verfügung. Die Servicezeit wird auf das Wochenende von 9-15 Uhr ausgedehnt. Gas Gesundheitsamt setzt die Schuleingangsuntersuchungen derzeit aus.

Für Gewerbetreibende sind inzwischen umfangreiche Hilfestellungen kommuniziert worden, daher verweist die Wirtschaftsförderung des Landkreises Potsdam-Mittelmark auf diese Angebote, konkret

auf der Webseite der TGZ PM GmbH: www.wirtschaft.PM/wirtschaftsforumpm/informationen-corona-und-unternehmen/

Die neu angebotene Terminvereinbarung in der Zulassungsstelle, Fahrerlaubnisbehörde sowie Ausländerbehörde wurde gut angenommen. Es ist jedoch zu beachten, dass aufgrund der Einschränkungen nur dringende Angelegenheiten erledigt werden können, bsp. bei Verlust von Kfz-Kennzeichen oder der amtlichen Papiere.

Das Jugendamt teilt ergänzend mit, dass es Terminvereinbarungen telefonisch für die Standorte gibt: Standorte Bad Belzig und Brandenburg- 033841 91 490, für den Standort Teltow 03328 318 242 und für den Standort Werder 03327 739 367

 

Pressemitteilung vom 21.03.2020

1. Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Adressen der Abstreichstellen und weitere wichtige Informationen

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 32 Personen an Corona erkrankt. Die meisten Fälle sind im Raum Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow zu verzeichnen. Keine der infizierten Personen muss bisher stationär betreut werden. Alle befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle  ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen mehr als 300 Personen.

2. Die zur Verfügung stehenden Abstreichstellen befinden sich in

   Bad Belzig, Praxis Schulze-Köhn, Niemegker Straße Str. 38 in Zusammenarbeit mit dem
   Ernst-von-Bergmann Klinikum Bad Belzig,
   Sprechzeit: Montag bis Freitag von 12:00-13:00 Uhr mit vorheriger Anmeldung
   unter 0170-9364233

Treuenbrietzen, Johanniter Krankenhaus Treuenbrietzen, Johanniterstraße 1,
Sprechzeit: Montag – Freitag 10:00 - 12:00 Uhr
Zusätzlich  Montag und Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr
Samstag, Sonntag 11:00 - 12:00 Uhr

Kloster Lehnin, Krankenhaus Lehnin , Klosterkirchplatz 8a - seit 17.03.2020;
Sprechzeit: 9:00-12:00

Werder (Havel),
Turnhalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums, Kesselgrundstraße 62-68,
seit 18.03.2020.
Sprechzeit:  08:00 -12:00 Uhr

Für den Bereich Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf steht die Abstreichstelle des Krankenhauses Ludwigsfelde, Albert-Schweitzer-Str. 40-44, seit 19.03.2020 zur Verfügung.
Sprechzeit: Mo. - Fr.  9:00 - 11:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr


Die Auswertung wird von den Teststellen vorgenommen, da hier auch die Laborergebnisse ankommen. Das Gesundheitsamt wird bei positiver Testung umgehend informiert. In der Regel dauert es 2 - 4 Tage bis die Testergebnisse vorliegen, je nach Belastung des Labors.

 

Die Abnahme von Testen ist Aufgabe des ambulanten Bereichs. Daher können sowohl Hausärzte als auch Kinderärzte den Test machen. Die Schwierigkeit besteht aber hauptsächlich darin, dass die erforderliche Schutzausrüstung oft nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht.

 

Welcher Personenkreis kommt für einen Abstrich in Frage:

Nach Rücksprache mit dem Hausarzt erfolgt eine Testung generell entsprechend der epidemiologischen Falldefinition des Robert Koch Institutes das heißt:

*wer Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatte und Symptome hat,
*wer aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist und Symptome hat
*wer eindeutige für Corona typische Symptome zeigt und durch Entscheidung des Arztes
  getestet werden muss


3. Allgemeine Informationen:

Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt und keine Symptome zeigt, sollte zu Hause bleiben. Bitte dies immer mit dem Arbeitgeber absprechen und auch dem Gesundheitsamt melden. Das Gesundheitsamt wird den Fall überprüfen und relevante Bereiche abfragen. Dann kann auch eine häusliche Quarantäne angeordnet werden.

Viele Familien sind mit Ihren Kindern zu Hause und müssen diesen erklären, warum, wieso, weshalb darf ich nicht auf den Spielplatz oder mich mit anderen Kindern treffen. Das Erklär-Video der Stadt Wien ist auch auf der Homepage des Landkreises verlinkt.

 

Der Rettungsdienst des Landkreises arbeitet ohne Einschränkungen.


4. Service der Kreisverwaltung


Das "Corona-Telefon" unter 033841 91 111 des Landkreises wurde personell verstärkt, insgesamt stehen nun 8 Kolleginnen und Kollegen für Fragen telefonisch zur Verfügung. Die Servicezeit wird auf das Wochenende von 9-15 Uhr ausgedehnt. Gas Gesundheitsamt setzt die Schuleingangsuntersuchungen derzeit aus.

Für Gewerbetreibende sind inzwischen umfangreiche Hilfestellungen kommuniziert worden, daher verweist die Wirtschaftsförderung des Landkreises Potsdam-Mittelmark auf diese Angebote, konkret

auf der Webseite der TGZ PM GmbH: www.wirtschaft.PM/wirtschaftsforumpm/informationen-corona-und-unternehmen/

Die neu angebotene Terminvereinbarung in der Zulassungsstelle, Fahrerlaubnisbehörde sowie Ausländerbehörde wurde gut angenommen. Es ist jedoch zu beachten, dass aufgrund der Einschränkungen nur dringende Angelegenheiten erledigt werden können, bsp. bei Verlust von Kfz-Kennzeichen oder der amtlichen Papiere.

Das Jugendamt teilt ergänzend mit, dass es Terminvereinbarungen telefonisch für die Standorte gibt: Standorte Bad Belzig und Brandenburg- 033841 91 490, für den Standort Teltow 03328 318 242 und für den Standort Werder 03327 739 367

 

 

 

Pressemitteilung vom 20.03.2020

1. Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Adressen der Abstreichstellen und weitere wichtige Informationen

Heute sind weitere 5 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis bestätigt worden. Insgesamt sind 25 Personen erkrankt, jedoch keine mit schweren Symptomen.
Die Zahl der Verdachtsfälle  beträgt rund 180 Personen.

2. Die zur Verfügung stehenden Abstreichstellen befinden sich in
Bad Belzig, Praxis Schulze-Köhn Niemegker Straße Str. 38 in Zusammenarbeit mit dem Ernst-von-Bergmann Klinikum Bad Belzig

Treuenbrietzen, Johanniter Krankenhaus Treuenbrietzen, Johanniterstraße 1,

Kloster Lehnin, Krankenhaus Lehnin , Klosterkirchplatz 8a - seit 17.03.2020;

Werder (Havel) Turnhalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums, Kesselgrundstraße 62-68, seit 18.03.2020.

Die Abstreichstelle in Teltow wird nach Abstimmung nicht installiert. Hier wird auf die Abstreichstellen in der Region verwiesen, hierzu ist das Krankenhaus Ludwigsfelde bereits eingerichtet.

Die Auswertung wird von den Teststellen vorgenommen, da hier auch die Laborergebnisse ankommen. Das Gesundheitsamt wird bei positiver Testung umgehend informiert. In der Regel dauert es 2 - 4 Tage bis die Testergebnisse vorliegen, je nach Belastung des Labors.

Die Abnahme von Testen ist Aufgabe des ambulanten Bereichs. Daher können sowohl Hausärzte als auch Kinderärzte den Test machen. Die Schwierigkeit besteht aber hauptsächlich darin, dass die erforderliche Schutzausrüstung oft nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht.

Welcher Personenkreis kommt für einen Abstrich in Frage:
Nach Rücksprache mit dem Hausarzt erfolgt eine Testung generell entsprechend der epidemiologischen Falldefinition des Robert Koch Institutes das heißt:

*wer Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatte und Symptome hat,
*wer aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist und Symptome hat
*wer eindeutige für Corona typische Symptome zeigt und durch Entscheidung des Arztes
  getestet werden muss

3. Allgemeine Informationen:
Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt und keine Symptome zeigt, sollte zu Hause bleiben. Bitte dies immer mit dem Arbeitgeber absprechen und auch dem Gesundheitsamt melden. Das Gesundheitsamt wird den Fall überprüfen und relevante Bereiche abfragen. Dann kann auch eine häusliche Quarantäne angeordnet werden.

Viele Familien sind mit Ihren Kindern zu Hause und müssen diesen erklären, warum, wieso, weshalb darf ich nicht auf den Spielplatz oder mich mit anderen Kindern treffen. Das Erklär-Video der Stadt Wien ist auch auf der Homepage des Landkreises verlinkt.

4. Service der Kreisverwaltung

Das "Corona-Telefon" unter 033841 91 111 des Landkreises wurde personell verstärkt, insgesamt stehen nun 8 Kolleginnen und Kollegen für Fragen telefonisch zur Verfügung. Die Servicezeit wird auf das Wochenende von 9-15 Uhr ausgedehnt. Gas Gesundheitsamt setzt die Schuleingangsuntersuchungen derzeit aus.
Für Gewerbetreibende sind inzwischen umfangreiche Hilfestellungen kommuniziert worden, daher verweist die Wirtschaftsförderung des Landkreises Potsdam-Mittelmark auf diese Angebote, konkret
auf der Webseite der TGZ PM GmbH: www.wirtschaft.PM/wirtschaftsforumpm/informationen-corona-und-unternehmen/
Die neu angebotene Terminvereinbarung in der Zulassungsstelle, Fahrerlaubnisbehörde sowie Ausländerbehörde wurde gut angenommen. Es ist jedoch zu beachten, dass aufgrund der Einschränkungen nur dringende Angelegenheiten erledigt werden können, bsp. bei Verlust von Kfz-Kennzeichen oder der amtlichen Papiere.
Das Jugendamt teilt ergänzend mit, dass es Terminvereinbarungen telefonisch für die Standorte gibt: Standorte Bad Belzig und Brandenburg- 033841 91 490, für den Standort Teltow 03328 318 242 und für den Standort Werder 03327 739 367

Pressemitteilung vom 19.03.2020

1. Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Adressen der Abstreichstellen und weitere wichtige Informationen

Heute sind weitere 2 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis bestätigt worden, 2 Personen in Treuenbrietzen. Insgesamt sind 16 Personen erkrankt, jedoch keine mit schweren Symptomen.
Die Zahl der Verdachtsfälle ist rückläufig und beträgt rund 130 Personen.

2. Die zur Verfügung stehenden Abstreichstellen befinden sich in
Bad Belzig, Praxis Schulze-Köhn Niemegker Straße Str. 38 in Zusammenarbeit mit dem Ernst-von-Bergmann Klinikum Bad Belzig

Treuenbrietzen, Johanniter Krankenhaus Treuenbrietzen, Johanniterstraße 1,

Kloster Lehnin, Krankenhaus Lehnin , Klosterkirchplatz 8a - seit 17.03.2020;

Werder (Havel) Turnhalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums, Kesselgrundstraße 62-68, seit 18.03.2020.

Die Abstreichstelle in Teltow wird nach Abstimmung nicht installiert. Hier wird auf die Abstreichstellen in der Region verwiesen, hierzu ist das Krankenhaus Ludwigsfelde bereits eingerichtet.

Die Auswertung wird von den Teststellen vorgenommen, da hier auch die Laborergebnisse ankommen. Das Gesundheitsamt wird bei positiver Testung umgehend informiert. In der Regel dauert es 2 - 4 Tage bis die Testergebnisse vorliegen, je nach Belastung des Labors.

Die Abnahme von Testen ist Aufgabe des ambulanten Bereichs. Daher können sowohl Hausärzte als auch Kinderärzte den Test machen. Die Schwierigkeit besteht aber hauptsächlich darin, dass die erforderliche Schutzausrüstung oft nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht.

Welcher Personenkreis kommt für einen Abstrich in Frage:
Nach Rücksprache mit dem Hausarzt erfolgt eine Testung generell entsprechend der epidemiologischen Falldefinition des Robert Koch Institutes das heißt:

*wer Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatte und Symptome hat,
*wer aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist und Symptome hat
  (www.rki.de/ncov-risikogebiete)
*wer eindeutige für Corona typische Symptome zeigt und durch Entscheidung des Arztes
  getestet werden muss

3. Allgemeine Informationen:
Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt und keine Symptome zeigt, sollte zu Hause bleiben. Bitte dies immer mit dem Arbeitgeber absprechen und auch dem Gesundheitsamt melden. Das Gesundheitsamt wird den Fall überprüfen und relevante Bereiche abfragen. Dann kann auch eine häusliche Quarantäne angeordnet werden.

Viele Familien sind mit Ihren Kindern zu Hause und müssen diesen erklären, warum, wieso, weshalb darf ich nicht auf den Spielplatz oder mich mit anderen Kindern treffen. Dazu haben wir ein tolles Erklär- Video der Stadt Wien gefunden. Hier der Link dazu. Diese ist auch auf der Homepage des Landkreises verlinkt.

4. Service der Kreisverwaltung

Für Gewerbetreibende sind inzwischen umfangreiche Hilfestellungen kommuniziert worden, daher verweist die Wirtschaftsförderung des Landkreises Potsdam-Mittelmark auf diese Angebote, konkret
auf der Webseite der TGZ PM GmbH: www.wirtschaft.PM/wirtschaftsforumpm/informationen-corona-und-unternehmen/
Das "Corona-Telefon" unter 033841 91 111 des Landkreises wurde personell verstärkt, insgesamt stehen nun 8 Kolleginnen und Kollegen für Fragen telefonisch zur Verfügung. Die Servicezeit wird in Kürze ausgedehnt.
Die neu angebotene Terminvereinbarung in der Zulassungsstelle, Fahrerlaubnisbehörde sowie Ausländerbehörde wurde gut angenommen. Es ist jedoch zu beachten, dass aufgrund der Einschränkungen nur dringende Angelegenheiten erledigt werden können, bsp. bei Verlust von Kfz-Kennzeichen oder der amtlichen Papiere.
Das Jugendamt teilt ergänzend mit, dass es Terminvereinbarungen telefonisch für die Standorte gibt:

Standorte Bad Belzig und Brandenburg
033841 91 490

für den Standort Teltow
03328 318 242

für den Standort Werder
03327 739 367

Pressemitteilung vom 18.03.2020

Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Adressen der Abstreichstellen und weitere wichtige Informationen

Seit heute gibt es weitere 6 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis, 2 in Kleinmachnow, 1 in Wiesenburg, 1 in Wusterwitz, 2 im Amt Beetzsee.

Die zur Verfügung stehenden Abstreichstellen befinden sich in

Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin

Beginn: 17.03.2020

Ort: 

Evangelisches Diakonissenhaus Berlin- Teltow – Lehnin

Klosterkirchplatz 6

14797 Kloster Lehnin

- in der dort befindlichen Tagesklinik

Sprechzeit:

09:00 – 12:00 Uhr 

 

Johanniter Krankenhaus Treuenbrietzen

Ort:

Johanniterstraße 1
14929 Treuenbrietzen

Sprechzeit:
Montag - Freitag
10:00 - 12:00 Uhr

Zusätzlich Montag und Mittwoch
14:00 - 16:00 Uhr

Samstag, Sonntag
11:00 - 12:00 Uhr
Weitere Informationen unter: https://www.johanniter.de/einrichtungen/krankenhaus/treuenbrietzen/aktuelles/aktuelle-meldungen/corona-verdacht-was-nun

 

Werder (Havel)

Beginn: 18.03.2020

Ort:

Turnhalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums

Kesselgrundstraße 62-68

14542 Werder

Sprechzeit:

08:00 -12:00 Uhr

 

Bad Belzig

Beginn: 18.03.2020

Ort:

Im Zelt des THWs - Praxis Dr. Schulze Köhn

Niemegker Str. 38

14806 Bad Belzig

 

Sprechzeit:

Mo-Fr

12-13 Uhr mit vorheriger Anmeldung unter 0170-9364233

Die Abstreichstelle in Teltow wird nicht installiert. Hier wird es demnächst in  Absprache mit der Diakonie eine Anlaufstelle in Ludwigsfelde geben, die auch von Potsdam-Mittelmärkern genutzt werden kann.

Die Auswertung wird von den Teststellen vorgenommen, da hier auch die Laborergebnisse ankommen. Das Gesundheitsamt wird bei positiver Testung umgehend informiert. In der Regel dauert es 2 - 4 Tage bis die Testergebnisse vorliegen, je nach Belastung des Labors.

Nach Aussage der Amtsärztin Karen Brinkmann existieren die durch die Medien geisternden Schnelltests nicht, da die dafür benötigten Instrumentarien den Laboren nicht zur Verfügung stehen.

 

Die Abnahme von Testen ist Aufgabe des ambulanten Bereichs. Daher können sowohl Hausärzte als auch Kinderärzte den Test machen. Die Schwierigkeit besteht aber hauptsächlich darin, dass die erforderliche Schutzausrüstung oft nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht.

 

Welcher Personenkreis kommt für einen Abstrich in Frage:

Ein Abstrich kommt nur für Personen mit begründetem Verdacht in Frage nach genauer Abklärung mit dem Hausarzt:

Ein begründeter Verdacht liegt vor bei:

*Personen mit akuten respiratorischen Symptomen jeder Schwere oder
 unspezifischen Allgemeinen Symptomen UND Kontakt mit einem bestätigtem Fall von
 Covid19

 

oder

*Personen mit akuten respiratorischen Symptomen jeder Schwere UND Aufenthalt in
 einem Risikogebiet.(
www.rki.de/ncov-risikogebiete)

Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt und keine Symptome zeigt, sollte zu Hause bleiben und den Hausarzt kontaktieren. Dieser kann eine Krankschreibung anordnen.. Bitte dies immer mit dem Arbeitgeber absprechen und auch dem Gesundheitsamt melden. Das Gesundheitsamt wird den Fall überprüfen und relevante Bereiche abfragen und gegebenen Falls eine häusliche Quarantäne anordnen

Viele Familien sind mit ihren Kindern zu Hause und müssen diesen erklären, warum, wieso, weshalb darf ich nicht auf den Spielplatz oder mich mit anderen Kindern treffen. Dazu haben wir ein tolles Erklär- Video der Stadt Wien gefunden. Hier der Link dazu. Diese ist auch auf der Homepage des Landkreises verlinkt. Die Stadt Wien hat die Erlaubnis dafür erteilt.

www.youtube.com/watch


Auch die Wirtschaftsförderung des Landkreises Potsdam-Mittelmark bemüht sich, alle wichtigen Informationen für Unternehmen zum Thema Coronavirus SARS-CoV-2 zusammenzufassen.

Auf der Webseite der TGZ PM GmbH:

www.wirtschaft.PM/wirtschaftsforumpm/informationen-corona-und-unternehmen/

finden Unternehmen und Firmen  wichtige Unterlagen, Telefonnummer und Links.

Sie finden dort Informationen des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) des Landes Brandenburg, des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI), der Bundesagentur für Arbeit und weiterer Institutionen kompakt auf einen Blick. Die verschiedenen Institutionen informieren zu den Themen Kurzarbeitergeld, Fördermöglichkeiten und geben Hinweise zum Umgang mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.

Zudem verweist die Seite auf die Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen im Regionalcenter der Wirtschaftsförderung Brandenburg, die Unternehmen in akuten betriebswirtschaftlichen Schwierigkeiten zur Verfügung stehen.

 

 

Pressemitteilung vom 17.03.2020


Corona-Virus: Eingeschränkter Kundenverkehr


Sehr geehrte Damen und Herren,
aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um die Corona-Pandemie und der
sich daraus ergebenden Risiken bitten wir um Beachtung der nachfolgenden
Regelungen, die aufgrund der notwendigen Kontaktreduzierung nötig sind:
Wir schränken den Besucherverkehr in unseren Dienstgebäuden ein. In
dieser Zeit gelten die allgemeinen Öffnungszeiten der Kreisverwaltung nicht
mehr. Für dringende Angelegenheiten nutzen Sie bitte die Email-Adressen, die
Sie unter www.potsdam-mittelmark.de für jeden Fachdienst finden.
Allgemeine Fragen beantworten wir Ihnen gerne telefonisch und bitten Sie
dazu um Kontaktaufnahme über das Servicecenter: 033841 91-0 bzw. für das
Jobcenter Potsdam-Mittelmark unter Tel. 033841 – 91800.
Die Corona-Hotline ist unter Tel. 033841-91 111 von 9 bis 14 Uhr erreichbar.
Für Unterlagen oder ausgefüllte Antragsformulare sollen dafür bitte der
Postweg oder direkt unsere Briefkästen genutzt werden. Wenn es sich um
Originale handelt, senden wir diese nach Einsichtnahme zurück.
Persönliche Vorsprachen in unseren Dienststellen bitten wir auf das
Nötigste zu beschränken. Es stehen dort die Wartebereiche nicht oder
nur beschränkt zur Verfügung.
Für einzelne Bereiche mit Dienstleistungen wie der Zulassungsbehörde,
der Fahrerlaubnisbehörde und der Ausländerbehörde gibt es einzelne
Regelungen:
Kfz-Zulassungsbehörde: Es wird nur eine begrenzte Zahl von
Terminmöglichkeiten geben, daher wird die Beauftragung eines
Zulassungsdienstes empfohlen. Unter der Email Adresse Termin-
Zulassung@potsdam-mittelmark.de ist eine Terminanfrage möglich.
www.potsdam-mittelmark.de – presse@potsdam-mittelmark.de – Tel. 033841 91 208/210
Für die Fahrerlaubnisbehörde gilt analog die Terminregelung unter
Termin-Fuehrerschein@potsdam-mittelmark.de
Ausländerbehörde: Da es nur eine begrenzte Zahl von Terminen gibt, sind in
dringenden Fällen Terminanfragen unter Termin-ABH@potsdam-mittelmark.de
möglich.
Im Fachbereich Soziales - und Jobcenter - gilt:
Wir sind weiter für Sie da!
Aber: Persönliche Vorsprachen in der Kreisverwaltung ab sofort nur
noch in dringenden Fällen und mit Termin
Auch im Fachbereich Soziales sollen kontaktreduzierende Maßnahmen helfen,
die Ausbreitung zu vermindern. Um in der aktuellen Lage die Daseinsvorsorge
gewährleisten zu können, konzentriert sich die Kreisverwaltung auf die
Bearbeitung von wichtigen Anliegen. Dazu gehört unter anderem die
Bewilligung und Auszahlung von Sozialleistungen und der Kinderschutz.
Die Bearbeitung dieser Anliegen soll möglichst ohne persönlichen Kontakt
erfolgen - gleichzeitig die Gewährleistung der Daseinsvorsorge in dieser
schwierigen Lage sicherstellen.
Wo bekomme ich einen Termin?
Sollte eine Vorsprache unabweisbar sein, ist eine vorherige
Terminvereinbarung erforderlich. Ohne Terminbestätigung sind die
Dienststellen der Kreisverwaltung derzeit für Besucher nicht zugänglich.
Termine können entweder telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden:
Fachdienst Soziales und Wohnen (Sozialamt):
E-Mail: sozialamt@potsdam-mittelmark.de
Telefon Bad Belzig: 033841/91 368
Telefon Teltow: 03328/318 107
Telefon Werder: 03327/739 382
Jugendamt - Fachdienst Kinder/Jugend/Familie
E-Mail: jugendamt@potsdam-mittelmark.de
Telefon: 033841/91 490
www.potsdam-mittelmark.de – presse@potsdam-mittelmark.de – Tel. 033841 91 208/210
Jugendamt – Fachdienst Finanzhilfen für Familien
E-Mail: finanzhilfen@potsdam-mittelmark.de
Telefon: 03327/739 334
Jobcenter MAIA
E-Mail Teltow: maia-team611@potsdam-mittelmark.de
E-Mail Werder: maia-team612@potsdam-mittelmark.de
E-Mail Brandenburg: maia-team613@potsdam-mittelmark.de
E-Mail Bad Belzig: maia-team614@potsdam-mittelmark.de
Telefon: 033841/91 800
Bitte beachten Sie, dass alle bisher gültigen Sprechzeiten entfallen und
stattdessen ausschließlich terminiert beraten wird.
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Pressemitteilung vom 16.03.2020

Ich darf ich Ihnen mitteilen, dass

- heute keine weitere Erkrankung in Potsdam-Mittelmark gemeldet worden ist, jedoch 25 neue Verdachtsfälle. Rund 80 Personen sind in häuslicher Isolation.
- der Kreistag Potsdam-Mittelmark alle Sitzungen bis auf Weiteres verschoben hat
- regiobus PM den regulären Fahrplan derzeit weiter bedienen wird
- der Abfallbetrieb APM auf Regelungen zur Abfallentsorgung hinweist
- einzelne Fachdienste der Kreisverwaltung den Publikumsverkehr begrenzen bzw. einstellen, z. B. die Kfz-Zulassungsstelle.
- der Katastrophenschutzstab des Landkreises wird einberufen


Mit weiteren Einschränkungen ist zu rechnen.

 

 

Medien-Angebot

Landrat Wolfgang Blasig
1.Beigeordneter Christian Stein
Altes Landratsamt Bad Belzig
Verwaltungsstandort Bad Belzig
Logo des Kreises Potsdam-Mittelmark
 
Zum Seitenanfang