Zensus 2022

Allgemeine Informationen

2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus statt. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Viele Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden beruhen auf Bevölkerungs- und Wohnungszahlen. Um verlässliche Basiszahlen für Planungen zu haben, ist eine regelmäßige Bestandsaufnahme der Bevölkerungszahl notwendig. In erster Linie werden hierfür Daten aus Verwaltungsregistern genutzt, sodass die Mehrheit der Bevölkerung keine Auskunft leisten muss. In Deutschland ist der Zensus 2022 eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch eine Stichprobe ergänzt und mit einer Gebäude- und Wohnungszählung kombiniert wird. Mit dem Zensus 2022 nimmt Deutschland an einer EU-weiten Zensusrunde teil, die seit 2011 alle zehn Jahre stattfinden soll. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der anstehende Zensus von 2021 in das Jahr 2022 verschoben.

Wer führt den Zensus durch?

Für den Zensus arbeiten die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder zusammen. Sie bereiten die Befragung vor, koordinieren eine einheitliche und termingerechte Durchführung und sichern die Einhaltung der Qualitätsstandards. Das Statistische Bundesamt ist dabei für die Entwicklung der benötigten technischen Anwendungen verantwortlich. In Zusammenarbeit mit dem Informationstechnikzentrum Bund wird die für den Empfang, die Aufbereitung und Datenhaltung notwendige IT-Infrastruktur zur Verfügung gestellt. Die Statistischen Ämter der Länder übernehmen die Durchführung der Befragungen in ihrem jeweiligen Bundesland. Sie erheben eigenständig die Daten für die Gebäude- und Wohnungszählung und organisieren die Einrichtung von Erhebungsstellen in den Kommunen. Deren Hauptaufgabe besteht darin, Erhebungsbeauftragte anzuwerben und die Befragung vor Ort zu koordinieren.

Weitere Informationen zum Zensus 2022 finden Sie auf dem gemeinsamen Portal der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder: www.zensus2022.de

Die Erhebungsstelle des Landkreises Potsdam-Mittelmark erreichen Sie wie folgt:

Zensus 2022
Erhebungsstelle
Landkreis Potsdam-Mittelmark
Brücker Landstraße 22 B
14806 Bad Belzig

Auskunftsbereich: Raum 210

Ansprechpartner:
Erhebungsstellenleitung Frau Verena Feuereisen

Stellvertretende Erhebungsstellenleitung Herr Sebastian Puhl

E-Mail: zensus@remove-this.potsdam-mittelmark.de
Telefon: 033841-91724

Interviewer für den Zensus 2022 gesucht!

Im Zensus ist die Hauptaufgabe des Landkreises die Durchführung von Haushaltsbefragungen vor Ort. Für diese Befragung sucht der Landkreis Potsdam-Mittelmark ehrenamtliche Interviewer. Deren Aufgabe besteht darin, im Rahmen der Haushaltebefragungen und der Befragungen an Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften vor Ort die Existenz der dort wohnenden Personen festzustellen und zusammen mit den Einwohnerinnen und Einwohnern bzw. den Einrichtungsleitungen den Fragebogen auszufüllen.

Voraussetzung hierfür ist, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind und einen gültigen Personalausweis besitzen. Auch sollten Sie über gute Deutschkenntnisse verfügen, mobil und zeitlich flexibel sein. Da Sie während Ihrer Tätigkeit mit sensiblen Daten in Berührung kommen, setzen wir eine hohe Vertrauenswürdigkeit, Verschwiegenheit sowie gute Ortskenntnisse voraus.

Wir freuen uns Sie als Erhebungsbeauftragten in unserem Team willkommen zu heißen.

Bei Interesse füllen Sie bitte das Bewerbungsformular (ausfüllbares PDF-Dokument) aus oder

schreiben Sie uns unter: zensus@remove-this.potsdam-mittelmark.de

Zum Seitenanfang