Naturpark Hoher Fläming

Logo Naturpark Hoher Fläming
Logo Naturpark Hoher Fläming
Bild Naturpark Hoher Fläming
Naturpark Hoher Fläming

Ein Naturpark für Alle!

Glasklar: "Ländeken, was bist du für ein Sändeken", soll Martin Luther über die Landschaft gesagt haben. Karge Böden und Wasserarmut boten nur Wenigen ein Auskommen. Die mit rund 30 Einwohnern pro Quadratkilometer schwach besiedelte Region ist zur Hälfte bewaldet. Trotz Wasserarmut existiert ein Netz glasklarer Bäche und Quellen. In Brandenburg gibt es kaum ein Gewässersystem, das so naturnah ist. Der Edelkrebs und das Bachneunauge kommen hier vor; in den Bachauen blühen Orchideen. Benannt ist das Land nach flämischen Siedlern, die im 12. Jh. in das ursprünglich slawische Gebiet vordrangen. Aus dieser Zeit stammen die Feldsteinkirchen und vier Burgen der Region.

Der Reiz der Landschaft und der Menschen des Naturparks erschließen sich nur demjenigen, der etwas Zeit mitbringt. Deshalb: Raus aus dem Auto, rein in die Natur. Denn Wandern, Reiten und Radeln bietet sich in dieser Gegend an. Die Region befindet sich im südwestlichen Teil des Landes Brandenburg, zwischen den Städten Berlin, Magdeburg und Leipzig. Von Berlin aus erreicht man sie in einer Auto- oder Bahnstunde. 

Radlerglück: Längs durch den Naturpark verläuft der gut ausgebaute internationale Radweg R1, der von Calais in Frankreich bis nach St. Petersburg führt. Wenn Sie ihm folgen, leitet er Sie direkt zum attraktiven Naturparkzentrum in Raben. In der restaurierten "Alten Brennerei" erhalten Sie alles Wissenswerte zum Naturpark, Naturwacht-Tipps, Umweltbildungsangebote und Veranstaltungshinweise. Hier gibt es auch einen Fahrradverleih. 

Auf die Plätze pferdig los: Eine über 100 km lange, ausgeschilderte Wanderreitroute führt einmal auf naturbelassenene Wegen durch den gesamten Naturpark. 12 Pferdehöfe liegen auf der Strecke und in 14 reiterfreundlichen Gaststätten werden vier- und zweibeinige Gäste verwöhnt. Die Naturpark-Reitroute wird von der Vereinigung der Freizeitreiter und –fahrer Deutschland empfohlen.

Mit Rucksack und Rolli: Ein besonderes Augenmerk legt das Naturparkteam auf barrierefreie Angebote. Auf Anfrage können wir einen Shuttle-Service organisieren. Die Veranstaltungen sind integrativ ausgerichtet, das heißt jeder kann mitmachen, ob mit oder ohne Handicap. Wir bieten Ihnen zum Beispiel den Besuch einer Schäferei mit Osterlämmern oder eine Rolliwanderung rund um Belzig. Die Fledermausführung ist auch für Blinde und Sehbehinderte geeignet. Im Naturparkzentrum liegt die Broschüre "Naturpark für alle" mit vielen Erlebnisangeboten für Sie bereit.

Naturparkzentrum "Alte Brennerei": Das Naturparkzentrum ist der ideale Ausgangspunkt für eine Tour durch den Naturpark. Hier erhält man umfassende Informationen über den Naturpark, kann die Erlebnisausstellung und den Flämingladen besuchen und Fahrräder ausleihen.

Kontakt: 
Naturparkzentrum "Alte Brennerei"
Besucherinformation und Fahrradverleih
Brennereiweg 45
14823 Rabenstein/Fläming, OT Raben
Telefon: 033848 60-004
Telefax: 033848 60-360
E-Mail: info@remove-this.flaeming.net
Internet: http://www.flaeming.net/ 

« zurück zu Übersicht der Naturparks

Zum Seitenanfang