Feuer und Flamme für unsere Museen

16. Auflage von „Feuer und Flamme für unsere Museen“

Vertraut und doch Neu – Museen wieder neu entdecken!                     

Sie kennen die Museen in Ihrer Heimat? Ja kenne ich, würden jetzt wohl viele antworten. Doch die Forschungen und Sammlungen in den Museen bringen immer wieder neue Erkenntnisse ans Tageslicht, die Eingang in den Ausstellungen und Präsentationen vor Ort finden.

Am Samstag den 24. Oktober 2020 haben Sie nun wieder die Gelegenheit, mit vielen anderen interessierten Museumsfreunden einen Tag lang durch die Museen im Fläming und Havelland zu wandeln. 

Wer im Umfeld oder in der Familie Verbündete findet, kann einen solchen Termin als gemeinschaftliches Event planen. Gemeinsam verbrachte Lebenszeit, ganz besonders in einem solchen Rahmen, ist viel wert und öffnet vielleicht die eine oder andere Tür zu weiteren Gemeinsamkeiten, von denen man bisher nichts wusste... 

Seit „Feuer und Flamme für unsere Museen“  2005 zum ersten Mal an den Start ging, wurde der Aktionstag zu einem besonderen generationenübergreifenden Kulturevent in unserer Region. Mit verlängerten Öffnungszeiten bis 20.00 Uhr und zusätzlichen kulturellen und kulinarischen Angeboten freuen sich die Akteure auf Ihren Besuch. 

Nun ist im Jahr 2020 vieles anders. Die Coronapandemie hat die Kultur- und Kunstszene ganz schön schwer getroffen. Über Wochen fanden keine Veranstaltungen statt. Kultureinrichtungen und Künstler stehen am Rande ihrer Existenz.

Umso erfreulicher ist es, dass 55 Museen wieder dazu einladen, einen Blick über den Tellerrand zu wagen und damit Neues und Unbekanntes zu entdecken. Die Museen bewahren unsere eigenen kulturellen Identitäten, sie zeigen uns, was uns in einer großen kulturellen Vielfalt als Menschen verbindet.

Natürlich werden die Museen mit ganz besonderen Highlights versuchen, die Besucher zu überraschen. Der Abend wird nicht in einem gewöhnlichen Museumsbesuch enden, sondern Einiges darüber hinaus bereithalten. Das Einzigartige und Schöne ist das besondere Ambiente, das in den Abendstunden in den ehrwürdigen Museumsräumen und Gebäuden herrscht.

Am Aktionstag gibt es wieder zusätzliche Programme, die aufgrund der aktuellen Verordnungen zu Abstands- und Hygienemaßnahmen im „Coronajahr“ nicht so umfangreich ausfallen, wie wir das aus den Jahren zuvor kennen, dennoch mit einigen Überraschungen aufwarten werden. Dazu zählen beispielsweise bedeutende Dauer- und Sonderausstellungen, spezielle Führungen und zahlreiche Veranstaltungshighlights wie Konzerte, Lesungen oder  Mitmachaktionen, eigens für den Aktionstag kreierte Führungen.

Zur Orientierung für alle Besucher führt das Programm auf 8 Museumsrouten durch die teilnehmenden Regionalmuseen, Schlösser, Klöster und Burgen. Andere Museen zeigen das gesellschaftliche Erbe von der Garten – und Kleinkunst bis hin zu den technischen Errungenschaften der Automobil- und Flugzeugentwicklung oder Geschichte und Visionen des gesellschaftlich-technischen Fortschrittes. Auch in diesem Bereich können Museumsbesucher einiges an Selbsterfahrung gewinnen.

Wem das nicht genug ist hat 2020 die Möglichkeit neben den Museen auch Künstlerateliers zu besuchen. Die Tage des offenen Ateliers, die ursprünglich im Mai stattfinden sollten und aufgrund der Coronapandemie abgesagt wurden, finden nun am 24. und 25. Oktober 2020 statt. Damit bieten wir  2 Hightlights zeitgleich an und für unsere Kultur- und Kunstinteressierten ein größeres Angebot.  

Auch für Kinder gibt es viel zu erleben. Und das Beste: Der Eintritt zu allen Häusern ist frei!

Traditionell werden in den Abendstunden Feuerschalen, Fackeln und Kerzen angezündet.

Genießen Sie Ihren persönlichen Streifzug durch die Museums- und Kunstwelt im Havelland und Fläming.

Wir wünschen allen Besuchern einen spannenden und erlebnisreichen Tag in unseren Einrichtungen.

Das Programm zu "Feuer und Flamme" finden Sie hier...

Unseren Film sehen Sie hier...

 

 

Bildergalerie

 
 
Zum Seitenanfang