Weitere Informationen

Impfungen gegen COVID-19 haben begonnen - Zur Impfkampagne des Bundes und der Länder www.zusammengegencorona.de - Monitoring RKI

Zurück zur Startseite Corona

Presseinformation vom 01.03.2021

Lagebild PM

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen:

Aus der Grundschule "Auf dem Seeberg" mit dem angeschlossenen Hort "Am Hochwald" in Kleinmachnow wurde dem Gesundheitsamt am 01.03.2021 ein positiv getestetes Kind gemeldet. Wegen der Umstände des Falles wird eine Sequenzierung erfolgen. Die Kontaktverfolgung wird heute bereits abgeschlossen. Die Einschätzung der Kontakt-Kategorisierung wurde kurzfristig vorgenommen. Insgesamt befinden sich 39 Personen aus den beiden Gruppen in Quarantäne.

 

 

Presseinformation vom 26.02.2021

Lagebild PM

 

Weitere Infektionsfälle im Landkreis

Am heutigen Tag meldet das Gesundheitsamt 19 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus. Dabei sind die Stadt Teltow mit 5 und die Stadt Beelitz mit 4 Fällen sowie die Gemeinde Kleinmachnow  mit 3 neuen Infektionen betroffen.

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist ein weiterer Mensch aus dem Amt Beetzsee verstorben.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen liegen aktuelle Informationen vor.

 

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen 

Kita Spielekiste Treuenbrietzen

Mit dem heutigen Tag wurden insgesamt 30 Kinder und zwei Erzieher in die Kontaktkategorie 1 eingestuft und bis zum 07.03.2021 unter Quarantäne gesetzt. Die Telefontagebücher sind angelegt und werden geführt. Ein Hinweis auf eine SARS-CoV-2-Variante liegt nicht vor und somit wurde keine Genomsequenzierung veranlasst.

Zwei Erzieher wurden in die Kategorie 2 eingestuft und befinden sich in Selbstmonitoring.

Hort Teltow / Stubenrauch Schule

Am 24.02.21 erfolgte die Meldung einer positiv getesteten Mitarbeiterin aus der Einrichtung, in der Folge wurde die Infektion einer weiteren Erzieherin gemeldet. Beide wohnen nicht im Landkreis Potsdam-Mittelmark.  In der Einrichtung werden 296 Kinder (in Notbetreuung 110) betreut von 18 Mitarbeitenden (in Notbetreuung 10 Kräfte).

Im Bereich der Notbetreuung wurde eine Quarantäne in der Einrichtung bis zum 04.03.21 angeordnet, 23 Kinder und 4 Mitarbeitende wurden abgesondert. Die Betroffene hatte keinen Kategorie 1 Kontakt zu einer positiv getesteten Person. In der Gruppe der Frühbetreuung erfolgte die Anordnung der Quarantäne vom letzten Kontaktzeitpunkt in der Einrichtung bis zum 08.03.21, 15 Kinder und 1 Mitarbeiterin wurden abgesondert.

Kita Rappelkiste Teltow:

Bei den in der Einrichtung bislang festgestellten vier Infektionen handelt es sich in zwei Fällen um die Mutation B 1.1.7, bei zwei weiteren Fällen steht das Ergebnis der Sequenzierung noch aus. Alle Betroffenen befanden sich im selben Gruppenverbund. Es gibt bisher keinen Hinweis auf eine Ausbreitung des Infektionsgeschehens in andere Gruppen. Sofern dies im Verlauf festgestellt wird, ist eine sofortige Umgebungsuntersuchung mit Beauftragung des Testteams geplant.  

Kita Pusteblume:

In der Kita ergab nach einem positiven PCR-Test bei einer Erzieherin die Punkt-Sequenzierung den Hinweis auf VoC B.1.1.7.

 

Kinder- und Jugendeinrichtung Ferch

Am 24.02.21 erfolgte die Meldung einer pos. getesteten Mitarbeiterin aus der Einrichtung. In der vollstationären Einrichtung werden 7 Kinder und Jugendliche von 10 direkten Mitarbeitern betreut. Die Quarantäne vom letzten Kontakttag in der Einrichtung an bis zum 02.03.21 wurde angeordnet, sowohl Kinder und Beschäftigte wurden abgesondert. Es besteht eine Arbeitsquarantäne mit Abstrichkonzept. Die Betroffene hatte keinen Kategorie 1 Kontakt zu einer positiv getesteten Person.

 

Zum aktuellen Stand der Mutationen im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark liegen zum heutigen Tag zwanzig Befunde mit Hinweis auf eine Variante des SARS-CoV-2 Virus vor. Bei sechs dieser Proben liegt eine Vollgenomsequenzierung vor. Bei drei dieser Vollgenomsequenzierungen wurde keine besorgniserregende Variante festgestellt (B.1.160).

Die weiteren drei Vollgenomsequenzierungen lieferten jeweils den Nachweis für die britische Virusvariante - Variant of Concern (B.1.1.7).

Bei den vierzehn verbleibenden Befunden handelt es sich um Ergebnisse von variantenspezifischen PCR-Untersuchungen (auch als Marker-PCR bezeichnet), die einen Hinweis auf das Vorliegen von besorgniserregenden Varianten liefern. Dabei ergab sich in drei Befunden der Hinweis auf ein Vorliegen der südafrikanischen Virusvariante (B.1.351). Diese Infektionskette konnte durch striktes Kontaktpersonenmanagement unterbrochen werden.

Elf Befunde ergaben den Hinweis auf das Vorliegen der britischen Virusvariante (B.1.1.7). Fünf Infektionsketten konnten auch in diesen Fällen komplett unterbrochen werden. Zudem konnte der Eintrag einer VoC (Variant of Concern) vom Typ B.1.1.7 in zwei Gemeinschaftseinrichtungen durch eine optimale Zusammenarbeit von Schule und Gesundheitsamt verhindert werden, namentlich die Internationale Schule BBIS und evangelische Gesamtschule der Hoffbauer-Stiftung.

Acht Sequenzierungen wurden beauftragt, das Ergebnis steht noch aus. 

 

 

 

Presseinformation vom 25.02.2021

 

Anstieg der Neuinfektionen im Landkreis

Am heutigen Tag meldet das Gesundheitsamt 38 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus. Besonders betroffen sind die Stadt Bad Belzig und die Stadt Teltow mit je 9 Fällen sowie die Gemeinde Michendorf mit 5 Fällen.

Ein Mensch aus dem Amt Beetzsee ist an oder mit der Infektion verstorben.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen liegen derzeit keine aktuellen Informationen vor.

Kitas Teltow: Gestern wurde die positiv getestete Erzieherin aus der Kita Rappelkiste als auch die bereits positiv getestete Erzieherin aus der Kita Pusteblume per Marker-PCR mit Hinweis auf das Vorliegen der britischen VoC B.1.1.7 getestet. Die Punkt-Sequenzierung wird in allen Fällen beauftragt. Die Quarantänezeiträume wurden an das Vorliegen der Mutation angepasst, alle relevanten Kontaktpersonen befinden sich bereits in Absonderung.

Presseinformation vom 24.02.2021

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Kita Kinderland - Stadt Beelitz
1 Kind ist positiv gemeldet, das Testergebnis war am 20.02.21 im Gesundheitsamt eingegangen. Es sind 14 Kinder  und Erzieher aktuell als Kontakt Kategorie 1 einzustufen und stehen unter Quarantäne bis zum  02.03.2021.

Oberschule Brück
Betroffen ist die Oberschule Brück, ein Fall in der Abschlussklasse. Laut Schulleitung gab es zu 3 Mitschülern intensiveren Kontakt, deshalb Kontaktperson K 1 mit Quarantäneanordnung vom 23.02. bis 08.03.2021

Grundschule Wiesenburg
Nach Bekanntgabe eines positiven Falls wurden die Kontakte in der Grundschule geprüft, Kategorisierung erfolgte nur in Kat. 2. Bei Änderung der Sachlage, wie Nachweis einer Mutation oder symptomatische Kontakte, erfolgt eine Neubewertung des Sachverhaltes.

Die Schulleiterin ist informiert und wird entsprechend alle Kontakte informieren.

Wohnheim für Geflüchtete in Teltow
1 Bewohner ist positiv getestet worden, zusammen mit der Frau und 4 Kindern wurde er in der Quarantänestation Potsdamer Str.5 in Teltow untergebracht.

Kita Treuenbrietzen
Eine Erzieherin wurde am 22.02.21 mit Schnelltest positiv getestet, der PCR -Test wurde noch am 22.02. veranlasst. Die Kontaktliste der Kinder und Erzieher ist erstellt und an das Gesundheitsamt übermittelt. Die Quarantänezeit für die Kontakte nach Kat. 1 wurde bis zum 07.03.2021 angeordnet.

Die aktuellen Infektionszahlen der Kommunen hier

Presseinformation vom 23.02.2021

Kita Kinderland Stadt Beelitz

1 Kind ist positiv gemeldet, das Testergebnis war am 20.02.21 im Gesundheitsamt eingegangen. Es sind 14 Kinder  und Erzieher aktuell als Kontakt Kategorie 1 einzustufen und stehen unter Quarantäne bis zum seit 02.03.2021. Weitere Testungen sind noch in Klärung.

 
Hoffbauer Gesamtschule:

Nachdem in der vergangenen Woch 2 PCR-positive Schüler gemeldet worden waren, waren bereits alle relevanten Kontakte ermittelt und abgesondert.

Da bei den Ermittlungen auffiel, dass es sich um einen größeren Ausbruchs-Cluster mit Dynamik innerhalb der Familie handelt und sich eine Verbindung zum MVZ Teltow mit mehreren positiven Fällen herstellen ließ, wurde die Sequenzierung der Proben beauftragt.

Seit gestern liegt das Ergebnis vor: Nach der Probe des Kindes ist auch die des Elternteiles auf Vorliegen der britischen Virusvariante B.1.1.7 bestätigt worden. Die gesamte Familie befindet sich weiterhin in Isolierung.

Kita "Spielekiste" Treuenbrietzen:

Eine Erzieherin wurde am 22.02.21 mit Schnelltest positiv getestet, der PCR -Test wurde noch am 22.02. veranlasst.

Die Kontaktliste der Kinder und Erzieher wird erstellt und dem Gesundheitsamt übermittelt. Die Quarantänezeit für die Kontakte nach Kat. 1. wird bis zum 07.03.2021 angeordnet.

Die aktuellen Infektionszahlen der Kommunen hier

Presseinformation vom 19.02.2021

21 Neuinfektionen gemeldet

Bei den heute verzeichneten neuen Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus sind die Stadt Beelitz und die Stadt Werder (Havel) mit je 5 Fällen betroffen, die Gemeinde Schwielowsee mit 4 Infektionen.

Im Landkreis sind 5 weitere Menschen an oder mit dem Virus verstorben.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen liegen aktuell keine neuen Informationen vor. Am Nachmittag wurde ein positiver Schnelltest aus dem Altenpflegeheim Casa Reha Werder (Havel) bei 4 Bewohnenden eines Wohnbereichs gemeldet.  

Ein weiterer Abstrich zur PCR-Auswertung wurde entnommen und in das Labor Potsdam eingesandt. Der überwiegende Teil der Bewohner*Innen und Mitarbeiter*Innen ist seit dem 04.02.2021 zweifach immunisiert. Entsprechend wurden die betroffenen Bewohner*Innen im Quarantänebereich abgesondert und die Kontaktpersonen auf dem Wohnbereich isoliert.

Presseinformation vom 18.02.2021

Lagebild PM

Neuinfektionen in Werder (Havel) und Beelitz

 

Von den heute gemeldeten 46 Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus sind besonders die Stadt Werder (Havel) mit 16 sowie die Stadt Beelitz mit 10 Fällen betroffen. Je 4 Fälle sind in Kleinmachnow, Bad Belzig und Treuenbrietzen zu verzeichnen.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis liegen aktuell keine Informationen vor. Allein ein positiver Fall in der Kita Rappelkiste in Teltow wurde bekannt,  4 Erzieher und 18 Kinder wurden bereis abgesondert.

 

 

Presseinformation vom 17.02.2021

Lagebild PM

Geringe Neuinfektionen im Landkreis

Weiterhin bewegen sich die Neuinfektionen auf gleichem Niveau, heute wurden 14 Fälle bekannt. Es sind in Werder (Havel) 5 neue Infektionen, in der Stadt Teltow 4 Fälle zu verzeichnen.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis liegen aktuell keine neuen Informationen vor.

 

Beachten Sie die Meldung vom 11.02.21:

Eine Mutation wurde an der Internationalen Schule Kleinmachnow bestätigt.

Presseinformation vom 16.02.2021

Lagebild PM

Landkreis mit schwachem Infektionsgeschehen

Das Gesundheitsamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark verzeichnet heute 12 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus. Im Amt Beetzsee wurden 3 Fälle bestätigt, in Kleinmachnow, Stahnsdorf und Bad Belzig je 2 Infektionen. Ein Mensch ist in Werder (Havel) an oder mit der Infektion erlegen.

Einzelne Ausbruchsgeschehen werden derzeit verfolgt:

Ausbruchsgeschehen im Sanierungsobjekt in Werder (Havel)

In Werder sind aktuell 3 Handwerker nach Kontakt zu einem erkrankten und positiv getesteten Kollegen im Rahmen der Umgebungsuntersuchung positiv abgestrichen worden. Aufgrund bestehender Sprachbarrieren wird der Vorarbeiter als Sprachmittler genutzt. Bisher gab es noch keine Rückmeldungen zu den möglichen Symptomen. Eine Mutationssequenzierung wird angestrebt.

Die Handwerker sind im Sanierungsobjekt in Werder (Havel) in Zimmern untergebracht, die auch gemeinschaftlich Räume nutzen. Die Informationen zur Absonderung der betreffenden Handwerker wurden an die Arbeiter weiter gegeben.

Ausbruchsgeschen Tagespflegestelle Diakonie (Beelitz)

in der Tagespflegestelle wurde ein Betreuter am 12.02 symptomatisch und mit Abstrich vom 15.02.2021 positiv getestet. Heute wurde eine zu betreuende Frau via Antigenschnelltest positiv getestet. Da diese Frau nicht in der eigenen Häuslichkeit versorgt werden kann, wurde in Zusammenarbeit mit dem Heim "Schwalbenberg" Werder für die Zeit ein Betreuungsplatz in der Kohorte des Heimes organisiert.

Kurzfristig wird in der Tagespflegestelle über das Abstrichteam des Ernst v. Bergmann Klinikums (Bad Belzig) eine Umgebungsuntersuchung durchgeführt. Eine Sequenzierung wird angestrebt.

Pflegedienst Harmony Beelitz

Heute Morgen wurde ein ambulant betreutes Ehepaar und zwei Mitarbeiterinen des Pflegedienstes mittels Antigenschnelltest positiv getestet. Eine Verifizierung mit einer PCR-Untersuchung wird durchgeführt. Die Kontaktpersonen werden derzeit ermittelt.

Hoffbauer Gesamtschule:

Da sich bei den Ermittlungen im Zusammenhang mit den beiden infizierten Schülern eine Verbindung zum MVZ Teltow mit mehreren positiven Fällen herstellen ließ, wurde eine Sequenzierung veranlasst, Ergebnisse stehen weiterhin aus. Ansonsten gab es keine neuen Fälle unter den festgestellten Kontaktpersonen.

Lavendelresidenz Teltow: Bei dem größeren Ausbruchscluster innerhalb eines Wohnbereichs mit 6 positiven Bewohnern im AG-Schnelltest wurde der anschließende, PCR-Test bei allen 21 Bewohnern des betroffenen Wohnbereichs durchgeführt. Von allen getesteten Bewohnern haben sich 2 durch ein positives PCR-Ergebnis bestätigt, davon ist eine Person hospitalisiert, alle relevanten Kontakte wurden ermittelt.

Presseinformation vom 15.02.2021

Lagebild PM

Presseinformation vom 12.02.2021

Lagebild PM

Stabiles Infektionsgeschehen in Potsdam-Mittelmark

Von den heute gemeldeten insgesamt 29 Neuinfektionen entfallen 8 Fälle auf die Stadt Werder (Havel), das Amt Beetzsee verzeichnet 5 Fälle, die Stadt Teltow 3 Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus. Aktuell gelten 209 Mittelmärker als infiziert. Es ist ein weiterer Mensch im Landkreis mit bzw. an der Infektion verstorben.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen liegen aktuell keine neueren Informationen vor.

Lavendelresidenz Teltow:  Innerhalb eines Wohnbereichs mit 6 positiven Bewohnern im Schnelltest, wurde gestern ein PCR-Test bei allen 21 Bewohnern des betroffenen Wohnbereiches durch die betreuende Ärztin abgenommen. Bei positiven PCR-Befunden ist eine Sequenzierung geplant. Alle anderen Wohnbereiche und alle Mitarbeiter wurden gestern durch Schnelltests negativ getestet.

Landkreis setzt auf Containment-Scouts

Bei der Verfolgung von Kontaktpersonen in der Corona-Pandemie ist ein schnelles und zuverlässiges Ermitteln der Umgebung eines Infizierten ganz besonders wichtig. Seit einigen Monaten unterstützen sogenannte Containment-Scouts die Arbeit des Gesundheitsamtes. Nun ist die Kreisverwaltung in der Lage, weitere Kräfte in Bad Belzig einsetzen zu können, die vom Bundesverwaltungsamt formal für diese Aufgabe eingestellt werden. Im dortigen TGZ-Gebäude ist seit der Strukturänderung  im Gesundheitsamt das Team zur Befund- und Kontaktpersonenerfassung angesiedelt. Mehr dazu online hier und beim RKI zur Tätigkeit.

Presseinformation vom 11.02.2021

Lagebild PM

Infektionsgeschehen im Landkreis

Von den insgesamt 33 Neuinfektionen entfallen jeweils 6 Fälle auf die Städte Teltow und Treuenbrietzen, 4 Infektionen sind in Werder (Havel) zu verzeichnen.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

In der Grundschule Pritzerbe (Amt Beetzsee) hat es einen Infektionsfall gegeben, im Verlauf sind 9 Kontaktpersonen in Quarantäne versetzt worden. Der Quarantänezeitraum erstreckt sich für die Kontaktpersonen bis zum 22.02.2021.

Schule BBIS:

Nach dem positiven Schnelltest bei einer Lehrkraft der BBIS ist der PCR-Befund 10.02.2021 positiv. / Absonderung der Kat 1 Kontakte in Absprache mit der Schulleitung erfolgt (4 Lehrkräfte), alle Schüler in Kat.2 mit Selbstmonitoring überwacht durch die Schulschwester 

Hoffbauer Gesamtschule Kleinmachnow:

Gestern wurden 2 PCR-positive Schüler bekannt, alle relevanten Kontakte wurden ermittelt und abgesondert. Zur Klärung einer möglichen Ausbruchsdynamik wird dort eine  Sequenzierung der Proben beauftragt, um ein Geschehen mit einer Virusvariante auszuschließen.   

Evangelische Campus-Kindertagesstätte Kleinmachnow (Hoffbauer-Stiftung): 

Aktuell liegt das Ergebnis einer PCR-positiven Mitarbeiterin vor, 5 Mitarbeitende und 17 Kinder sind daraufhin in Kategorie 1 Quarantäne versetzt worden.

Zu den im Landkreis aufgetretenen Virusmutationen (Teltow) gibt es aktuell keine neueren Informationen. 

 

 

 

Presseinformation vom 10.02.2021

Lagebild PM

Infektionsgeschehen im Landkreis

Heute wurden insgesamt 5 Neuinfektionen gemeldet. Aufgrund einer vorgenommenen Datenbereinigung ist die Gesamtzahl der Neuinfektionen lediglich um wenige Fälle angestiegen, weil das Gesundheitsamt die bisher im Landkreis gemeldeten Infektionen neu zuordnen konnte. Dies war aufgrund einer unklaren Datenlage bisher nicht immer exakt möglich. Insoweit ist die im Lagebericht veröffentliche Tabelle der gemeldeten Corona-Infektionen hinsichtlich der erfolgten neuen Zuordnung der Fälle zu verstehen. Hierfür bitten wir um Verständnis.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

In der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Teltow (Oderstraße) wurde eine Bewohnerin positiv getestet. Mit ihrem Mann und den 6 Kindern befindet sie sich bereits in der Teltower Unterkunft Potsdamer Str. 5, in der der Landkreis für den Quarantänefall die Erkrankten und direkten Kontaktpersonen unterbringt.

Gestern wurde der positive Labortest einer Lehrkraft der Internationalen Schule (BBIS) in Kleinmachnow bekannt. Die notwendigen Umgebungsuntersuchungen sind bereits angelaufen und Kontaktpersonen wurden entsprechend ermittelt sowie in häusliche Isolierung versetzt.

 

 

Presseinformation vom 09.02.2021

Lagebild PM

Wenige Neuinfektionen gemeldet

Nur vereinzelt wurden dem Gesundheitsamt heute Neuinfektionen gemeldet. Es sind weitere 8 Menschen im Kreis vom Coronavirus betroffen, aktuell sind damit insgesamt 215 Personen infiziert. Ein weiterer Todesfall ist im Landkreis zu verzeichnen.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis gibt es aktuell keine Informationen.

Presseinformation vom 08.02.2021

Lagebild PM

Infektionsgeschehen im Landkreis stabil

Seit dem Wochenende sind 37 Neuinfektionen gemeldet worden, insgesamt sind 5.426 Menschen im Landkreis mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Der Inzidenzwert (Quelle: LAVG) beträgt heute 53,1.

Besonders betroffen ist die Stadt Werder (Havel) mit 16 Fällen, in der Gemeinde Schwielowsee sind 7 Neuinfektionen und im Amt Ziesar 6 Fälle mitgeteilt geworden, die Stadt Teltow verzeichnet 4 Neuinfektionen. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis erhöhte sich leider um weitere zwei und beträgt nunmehr 139 Menschen, die mit oder an Covid-19 verschieden sind.

Derzeit liegen keine aktuellen Informationen zu den Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis vor. 

Presseinformation vom 05.02.2021

Lagebild PM

Infektionsgeschehen im Landkreis - aktuell 263 Menschen infiziert

Gegenüber dem Vortag sind im Landkreis 24 Neuinfektionen zu verzeichnen, davon können 20 den Kommunen zugeordnet werden. Insgesamt wurden seit Beginn der Corona-Pandemie nunmehr 5371 Menschen im Landkreis nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Von den Neuinfektionen sind 7 Fälle der Stadt Werder (Havel) zuzurechnen, weitere 4 Personen aus dem Amt Ziesar und 3 Fälle aus dem Amt Beetzsee wurden aktuell gemeldet.

Die Zahl der Verstorbenen blieb im Landkreis unverändert bei 137 Menschen.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen liegen heute keine Informationen zum dortigen Infektionsgeschehen vor. Gestern wurde eine Erzieherin einer Kita in Werder (Havel) positiv getestet.

Bei einem Schnellrestaurant im Amt Ziesar ergab sich eine positiv getestete Mitarbeiterin, die sich bereits in angeordneter Quarantäne befindet. Die Prüfung der Kontakte ist durchgeführt worden, in der Folge erging an eine weitere Mitarbeiterin die Aufforderung zur häuslichen Absonderung.

Bei dem am 01.02.2021 gemeldeten Fall der Familie aus Teltow mit nachgewiesener Virusmutation B.1.351 ergaben sich keine Veränderungen; nach dem positiven Testergebnis der Tochter liegt das Ergebnis der Sequenzierung weiterhin noch nicht vor.   

Zum ebenfalls bekannten Fall der britischen Virusmutation B.1.1.7 vom 02.02.2021 ergaben sich keine Veränderungen der bereits beschriebenen Sachlage.

 

 

 

Presseinformation vom 04.02.2021

Lagebild PM

Fallender Inzidenzwert im Landkreis

Am heutigen Tag wurden dem Gesundheitsamt 32 neue Infektionsfälle gemeldet. Allein 12 Neuinfektionen entfallen auf die Stadt Werder (Havel), jeweils 4 Fälle verzeichnen die Gemeinde Groß Kreutz (Havel) und das Amt Ziesar. Der Inzidenzwert (7-Tage-Inzidenz) beträgt aktuell 69,7 (Quelle LAVG).

Derzeit sind 268 Menschen im Landkreis mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Aktuell wurden am 01.02.2021 alle 6 Mitarbeitenden einer Einzelhandelsfiliale in Ziesar mit einem Schnelltest auf SARS - CoV-2 getestet. In der Folge gab es zwei positive Ergebnisse. Beide Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne, in der Zwischenzeit wurde eine PCR Testung vorgenommen, die den positiven Befund bestätigte.

Aufgrund der Arbeitsbedingungen und der Hygienemaßnahmen am Arbeitsplatz sind die 4 Mitarbeitenden als Kontaktpersonen benannt. Die Kategorisierung der Mitarbeiter erfolgt nach RKI in die Kat. 2, wodurch ein Selbstmonitoring für 14 Tage, bei Symptomen häusliche Isolierung, folgt. Ausschlaggebend ist hier die geschützte Tätigkeit und die Kontaktvermeidung während der Arbeit.

Gestern gab es einen neuen Fall in einer Gemeinschaftseinrichtung: Es wurde ein Kind positiv aus der Kita Villa Sonnenschein in Geltow getestet.

Zur Virusmutation in Teltow gibt es folgenden Sachstand:

Bei dem vom 01.02.2021 gemeldeten Fall der Familie aus Teltow mit nachgewiesener Virusmutation B.1.351 ergaben sich heute folgende neue Sachverhalte: Eine Angehörige wurde inzwischen ebenfalls positiv getestet, das Ergebnis der Sequenzierung steht noch aus. Die Kontakte des infizierten Ehepaars sind vollständig erfasst und nachverfolgt worden.

Eine Patientin mit Wohnort Teltow befindet sich im Krankenhaus, bei der die britische Virusmutation B.1.1.7 nachgewiesen wurde. Bei der Herdsuche wurden durch die behandelnden Ärzte zeitnah und umfänglich die Kontaktpersonen ermittelt und mündlich in Isolation geschickt. Der Sequenzierungsbefund wird in Kürze vom Krankenhaus übermittelt. Weitere Ermittlungen am 03.02.2021 ergaben: 2 Personen mit Kategorie 1-Kontakt wurden in Quarantäne abgesondert, 1 Person mit Kat 2-Kontakt in häusliche Selbstbeobachtung. Alle Betroffenen wohnen in Teltow. Zusätzlich wurden die Hygienekonzepte der involvierten Arztpraxen und Rettungsdienste abgeglichen.

 

 

Presseinformation vom 03.02.2021

Lagebild PM

Infektionsgeschehen im Landkreis

7-Tage-Inzidenz sinkt weiter

Seit gestern sind im Landkreis 27 Neuinfektionen zu verzeichnen. Insgesamt wurden seit Beginn der Corona-Pandemie nunmehr 5319 Menschen im Landkreis nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Von den Neuinfektionen sind 6 Fälle der Stadt Werder (Havel) zuzurechnen, weitere 5 Personen aus der Stadt Beelitz sowie jeweils 3 Fälle aus dem Amt Ziesar und der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) wurden gemeldet.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen liegen heute keine Details zum dortigen Infektionsgeschehen vor.

Zu der in Teltow aufgetretenen Mutation B.1.351 gibt es derzeit keine neuen Informationen, allerdings befindet sich ein Patient in stationärer Behandlung.

Presseinformation vom 02.02.2021

Lagebild PM

Schwaches Infektionsgeschehen im Landkreis

Zur Gesamtzahl der Infektionen von 5.288 gab es heute nur einen geringen Aufwuchs. Es wurden insgesamt 11 Neuinfektionen gezählt. Davon sind 3 Fälle in der Stadt Teltow sowie 2 im Amt Beetzsee zu verzeichnen. Die summierte Zahl der Neuinfektionen (7) wurde um 4 Fälle reduziert.

Die Zahl der Verstorbenen hat sich auf 137 erhöht. Es sind 12 weitere Menschen verstorben, bei der Gesamtzahl sind jedoch 6 Fälle aufgrund einer Nachbewertung nicht einberechnet worden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Virusmutation bestätigt

Gestern erreichten den Landkreis erstmalig zwei positive Befunde mit erfolgter Sequenzierung, deren Ergebnis das Vorliegen der sogenannten südafrikanischen SARS-CoV-2 Variante B.1.351 bestätigt. Es handelt sich um ein Ehepaar in Teltow. Zum Infektionshergang ist folgendes bekannt: Am 19.01.2021 hat der Kontakt zum Index-Patienten stattgefunden. Der Index wurde in der Folge mittels PCR SARS-CoV-2 positiv getestet. Die Sequenzierung ergab ebenfalls das Vorliegen der Mutation. In der Folge dieser begaben sich die Eheleute in häusliche Isolation. Die Ermittlungen werden weiter fortgeführt.

Außerdem wurde am 1.02. ein positiver Test in der Altenpflegeschule der Hoffbauer Stiftung Kleinmachnow gemeldet. Die 18 Mitschüler und Lehrer befinden sich nach Darlegung des Hygienekonzeptes durch die Schulleitung als Kontaktperson der Kategorie 2 für 14 Tage in Selbstbeobachtung.  

Zudem ergab sich der erste Verdacht auf einen Impfdurchbruch: Die 1. Impfung des Betroffenen erfolgte am 31.12.2020, die 2. Impfung erfolgte am 21.01.2020, am 26.01.2020  lag dennoch ein positiver PCR-Befund vor. Die Person wurde ordnungsgemäß  abgesondert. Eine erfolgte Sequenzierung ergab keinen Hinweis auf Mutation.

Presseinformation vom 01.02.2021

Lagebild PM

Infektionsgeschehen im Landkreis flacht ab

Seit dem vergangenen Freitag (29.01.) sind im Landkreis 57 Neuinfektionen zu verzeichnen. Insgesamt wurden seit Beginn der Corona-Pandemie nunmehr 5284 Menschen im Landkreis nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Von den Neuinfektionen sind 11 Fälle der Stadt Werder (Havel) zuzurechnen, weitere 8 Personen aus der Stadt Beelitz sowie jeweils 7 Fälle aus Teltow und Stahnsdorf wurden gemeldet.

Der in der vergangenen Woche gemeldete Verdacht auf Infektion mit der Virus-Mutation B-1.1.7 eines Mittelmärkers hat sich nach einem PCR-Test nicht bestätigt, ein weiterer Test soll hierüber abschließend Aufklärung bringen.

Leider sind drei weitere Menschen im Landkreis an oder mit der Erkrankung verstorben.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen liegen heute keine Details zum dortigen Infektionsgeschehen vor.

Die im Landkreis Potsdam-Mittelmark tätigen 14 Bundeswehrsoldaten der Marineinfanterieeinheit aus Eckernförde haben seit vergangener Woche bereits über 270 Tests bei Besuchenden und Personal in den Seniorenpflegeeinrichtungen im Kreis durchgeführt.

Presseinformation vom 29.01.2021

Weitere 14 Soldaten im Einsatz / Foto PM
Lagebild PM

Weitere Neuinfektionen im Landkreis

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark wurden heute 43 Infektionsfälle zugeordnet, es sind in der Stadt Werder (Havel) 8 Fälle, in der Gemeinde Kloster Lehnin sowie der Stadt Treuenbrietzen jeweils 5 Infektionen gemeldet. Insgesamt erreichten den Landkreis 46 Meldungen, 3 Fälle konnten bislang nicht zugeordnet werden. Die Übersicht finden Sie oben.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark liegen keine neuen Informationen zu weiteren Infektionsfällen vor.

Am Sonntag tritt eine neue Allgemeinverfügung in Kraft, die die bisherige Regelung vom 12.11.2021 nunmehr bis 31.03.2021 verlängert. Diese Allgemeinverfügung unterstützt das Gesundheitsamt bei der Verfolgung der Infektionsketten und stellt eine Entlastung der Behörde dar. Die Bekanntmachung erfolgt in der Märkischen Allgemeinen Zeitung am 30. Januar 2021. Die Allgemeinverfügung ist hier eingestellt. 

Erkrankte, Verdachtspersonen und Kontaktpersonen der Kategorie 1 haben sich ohne weitere Anordnung — in häusliche Quarantäne zu begeben und dem Gesundheitsamt die konkrete Anschrift des gewählten Aufenthaltsortes mitzuteilen. Zudem sind die Genannten verpflichtet, ihre Kontakte unaufgefordert dem Gesundheitsamt mitzuteilen. 

Bundeswehr testet in Senioreneinrichtungen

Seit Donnerstag, dem 28.01.2021 testen 14 Soldaten einer Marineinfanterie-Einheit aus Eckernförde in Seniorenwohnheimen des Landkreises Pflegepersonal und BesucherInnen. Dieser Einsatz ist zunächst für 3 Wochen geplant und soll die Einrichtungen entlasten. Die 4 Teams sind jeweils von 8:00-18:00 ihr im Einsatz. Gestern wurden bereits 140 Schnelltests in Dahlen, im St. Norbert in Michendorf und im Bethesda in Teltow gemacht. Heute sind die Teams in Bad Belzig, Treuenbrietzen und in 2 Einrichtungen in Werder(Havel), Wachtelwinkel und AWO Schwalbenberg unterwegs. Die Ausrüstungen und Schnelltests werden von den Betreibern der Senioreneinrichtungen zur Verfügung gestellt. Die Einrichtungen zeigten sich sehr dankbar über diese Hilfe.

Zum Seitenanfang