Meldepflicht und Quarantäne bei Einreise

Um auf die pandemische Entwicklung in Bezug auf neuartige Mutationen des Coronavirus (Virusvarianten) bzw. Hochinzidenzländer zu reagieren, gelten für Einreisende und Rückkehrende aus diesen Gebieten verschärfte Regelungen.

Wer auf dem Land-, See-, oder Luftweg aus dem Ausland in das Land Brandenburg einreist und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet
für Infektionen mit SARS-CoV-2 - Risikogebiete Link zum RKI - aufgehalten hat, muss Folgendes generell beachten:

Personen, die sich im Ausland aufgehalten haben, müssen sich nach ihrer Rückkehr für 10 Tage in häusliche Quarantäne begeben und sich beim Gesundheitsamt ihres Wohnorts melden. Zudem besteht für Einreisende eine Testpflicht 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus; sie müssen das auf Papier oder in einem elektronischen Dokument in deutscher, englischer oder französischer Sprache vorliegende ärztliche Zeugnis (Testergebnis) für mindestens zehn Tage nach Einreise aufbewahren und innerhalb dieser Frist dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen unverzüglich vorlegen.

Anmeldepflicht

Vor der Einreise ist die digitale Einreiseanmeldung unter www.einreiseanmeldung.de auszufüllen.

Sollte die Anmeldung mittels der digitalen Einreiseanmeldung aufgrund technischer Störungen oder fehlender Ausstattung nicht möglich sein, ist stattdessen eine vollständig ausgefüllte Ersatzmitteilung mitzuführen und nach Einreise unverzüglich dem Gesundheitsamt zu übermitteln.

Testpflicht

Grundsätzlich besteht eine Verpflichtung zur Testung auf das Coronavirus. Bei Einreisen wird wie folgt unterschieden:

  • aus Risikogebieten - ein Test frühestens 48 Stunden vor oder unmittelbar bei Einreise
  • aus Hochrisikogebieten (Hochinzidenzländer und Staaten mit ansteckenden Virusmutationen)- Testung ausschließlich frühestens 48 Stunden vor Einreise

Hinweis: Die Verpflichtung zur Testung vor oder bei Einreise ersetzt nicht die Quarantäne nach der Einreise.

Die Meldung an das Gesundheitsamt kann - wenn ein anderer Meldeweg nicht möglich ist- über diesen Vordruck erfolgen; bitte senden Sie diesen an reiserueckkehr@potsdam-mittelmark.de.

Verkürzung der Quarantäne

Die häusliche Quarantäne kann frühestens ab dem fünften Tag nach der Einreise beendet werden, wenn dem Gesundheitsamt ein negatives Testergebnis vorgelegt wird. Die Testung muss dabei 5 Tage nach der Einreise erfolgt sein - der Tag der Einreise zählt dabei nicht mit. Das Testergebnis ist dem Gesundheitsamt per Email reiserueckkehr@remove-this.potsdam-mittelmark.de vorzulegen und ist für mindestens 10 Tage aufzubewahren.

Sollten – trotz Verkürzung der Quarantäne – innerhalb von 10 Tagen nach der Einreise Symptome auftreten, ist unverzüglich ein Arzt sowie das Gesundheitsamt zu kontaktieren.

Ausnahmen von der Quarantänepflicht

WICHTIG: Die nachfolgend beschriebenen und gesetzlich geregelten Ausnahmen gelten nur, soweit keinerlei Symptome auftreten. Im Fall von Symptomen ist umgehend ein Arzt zu kontaktieren!

WICHTIG: Bei der Einreise aus einem Virusvariantengebiet gelten keine Ausnahmen!

Von der gesetzlich vorgeschriebenen Quarantäne in Brandenburg sind u.a. folgende Personen befreit

  • Durchreisende (das Land ist nach der Einreise auf direktem Weg zu verlassen)
  • Personen, welche für einen Besuch bei Verwandten ersten Grades, Ehegatten, Lebensgefährten oder eingetragenen Lebenspartnern für bis zu 72 Stunden in ein Risikogebiet reisen bzw. für 72 Stunden von dort nach Brandenburg einreisen (dies gilt auch für die Wahrnehmung eines geteilten Sorgerechts)
  • Personen, welche für das Gesundheitswesen dringend erforderlich sind (dies ist vom Arbeitgeber zu bescheinigen) bei einem Aufenthalt von weniger als 72 Stunden
  • Personen, die beruflich bedingt grenzüberschreitend Personen, Waren, Post oder Güter transportieren und der Aufenthalt weniger als 72 Stunden beträgt
  • Grenzgänger bzw. Grenzpendler, soweit der Aufenthalt beruflich veranlasst oder zum Zwecke der Schul- bzw. Ausbildung zwingend notwendig ist und diese Personen einmal wöchentlich nach Brandenburg zurückkehren bzw. in ein Risikogebiet einreisen ODER einmalig für bis zu 5 Tagen.
  • Urlaubsrückkehrer aus einem Risikogebiet bei Vorlage eines negativen Testergebnisses (nicht älter als 48 Stunden, in deutscher, englischer oder französischer Sprache), wenn
    a) es eine Vereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der jeweiligen nationalen Regierung zu besonderen Schutzmaßnahmen vor Ort gibt (derzeit keine),
    b) die Infektionslage im Risikogebiet einer Ausnahme nicht entgegensteht, und
    c) das Auswärtige Amt keine Reisewarnung für das Land ausgesprochen hat.

Bei Fragen können Sie sich per E-Mail an reiserueckkehr@remove-this.potsdam-mittelmark.de wenden.

 

Zurück zur Startseite Corona

Weiterführende Informationen bei Reiserückkehr

Bitte informieren Sie sich über die aktuell geltenden Vorschriften: 

Weitere Ausnahmen sind in der aktuellen Quarantäneverordnung des Landes Brandenburg geregelt.

Bitte beachten Sie auch die gesetzlichen Bestimmungen der aktuell geltenden Corona Einreiseverordnung des Bundes.

Zum Thema Ein- bzw. Rückreise informiert Sie auch die Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums.

 

 

 

Zum Seitenanfang