Aktuelle Presseinformationen Corona


Die aktuellen Pressemeldungen des Landkreises Potsdam-Mittelmark.

Presseinformation vom 03.12.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert weiter auf hohem Niveau

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 273 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 515,2 weiterhin deutlich über dem Wert 100; es besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Die gesetzliche Lage verpflichtet Arbeitgeber, Beschäftigte nach der 3G-Regel zu testen, soweit diese nicht geimpft oder genesen sind. Die Verkehrsunternehmen sind vom Landkreis angewiesen, in den Bussen das Kassieren einzustellen und die vordere Tür für Fahrgäste geschlossen zu halten. Hierzu die Presseinformation vom 24.11.2021.

Der Landkreis hat eine neue (9.) Allgemeinverfügung erlassen, den Wortlaut finden Sie hier.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie im Laufe des Tages hier oben.

Aufgrund der pandemischen Lage ist die Elterngeldstelle zur Zeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Bei Rückfragen zum Elterngeldantrag und zu den Bescheiden ist bitte per E-Mail Kontakt aufzunehmen unter elterngeld@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Die zuständigen Mitarbeiterinnen werden sich schnellstmöglich zurückmelden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Soweit Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet werden, wird das Gesundheitsamt die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten. Bitte beachten Sie die Änderungen bei der Verfolgung der Kontakte, für die es Priorisierungen gibt. Das Gesundheitsamt hat im direkten Anschreiben den Gemeinschaftseinrichtungen - hier Schulen, Hort, Kitas - den Verfahrenslauf erläutert, um über die Handlungsweise zu informieren.

Aufgrund der sehr starken Arbeitsbelastung ist mit einer längeren Reaktionszeit des Gesundheitsamtes zu rechnen, bitte informieren Sie sich über die Verhaltensregeln in der aktuellen Allgemeinverfügung. Der Landkreis wird die Kontaktpersonennachverfolgung aus Kapazitätsgründen stark eingrenzen. Eine Information dazu erfolgte auch an die BürgermeisterInnen und Amtsdirektoren.

Neue Allgemeinverfügung gilt seit 15. November

Bitte beachten Sie die 9. Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig gibt es Impfungen sowohl am Donnerstag als auch am Dienstag. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: (Weiterleitung zur externen Datenbank). 

Derzeit ist der Impfstoff nur begrenzt verfügbar. Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Weitere Impfstellen sollen kurzfristig eröffnet werden, dazu wird hier in Kürze informiert.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Das Gesundheitsamt ist weiterhin auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort. Für eine Meldung nutzen nur diese die Email-Adresse gemeinschaftseinrichtungen@potsdam-mittelmark.de.

 

 

Presseinformation vom 02.12.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert weiter auf hohem Niveau

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 109 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 457,9 weiterhin über dem Wert 100, damit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Die gesetzliche Lage verpflichtet Arbeitgeber, Beschäftigte nach der 3G-Regel zu testen, soweit diese nicht geimpft oder genesen sind. Die Verkehrsunternehmen sind vom Landkreis angewiesen, in den Bussen das Kassieren einzustellen und die vordere Tür für Fahrgäste geschlossen zu halten. Hierzu die Presseinformation vom 24.11.2021.

Der Landkreis hat eine neue (9.) Allgemeinverfügung erlassen, den Wortlaut finden Sie hier.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie im Laufe des Tages hier oben.

Aufgrund der pandemischen Lage ist die Elterngeldstelle zur Zeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Bei Rückfragen zum Elterngeldantrag und zu den Bescheiden ist bitte per E-Mail Kontakt aufzunehmen unter elterngeld@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Die zuständigen Mitarbeiterinnen werden sich schnellstmöglich zurückmelden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Soweit Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet werden, wird das Gesundheitsamt die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten. Bitte beachten Sie die Änderungen bei der Verfolgung der Kontakte, für die es Priorisierungen gibt. Das Gesundheitsamt hat im direkten Anschreiben den Gemeinschaftseinrichtungen - hier Schulen, Hort, Kitas - den Verfahrenslauf erläutert, um über die Handlungsweise zu informieren.

Aufgrund der sehr starken Arbeitsbelastung ist mit einer längeren Reaktionszeit des Gesundheitsamtes zu rechnen, bitte informieren Sie sich über die Verhaltensregeln in der aktuellen Allgemeinverfügung. Der Landkreis wird die Kontaktpersonennachverfolgung aus Kapazitätsgründen stark eingrenzen. Eine Information dazu erfolgte auch an die BürgermeisterInnen und Amtsdirektoren.

Neue Allgemeinverfügung gilt seit 15. November

Bitte beachten Sie die 9. Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig gibt es Impfungen sowohl am Donnerstag als auch am Dienstag. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: (Weiterleitung zur externen Datenbank). 

Derzeit ist der Impfstoff nur begrenzt verfügbar. Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Weitere Impfstellen sollen kurzfristig eröffnet werden, dazu wird hier in Kürze informiert.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Das Gesundheitsamt ist weiterhin auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort. Für eine Meldung nutzen nur diese die Email-Adresse gemeinschaftseinrichtungen@potsdam-mittelmark.de.

 

 

Presseinformation vom 01.12.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert weiter auf hohem Niveau

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 272 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 558,3 weiterhin über dem Wert 100, damit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Die gesetzliche Lage verpflichtet Arbeitgeber, Beschäftigte nach der 3G-Regel zu testen, soweit diese nicht geimpft oder genesen sind. Die Verkehrsunternehmen sind vom Landkreis angewiesen, in den Bussen das Kassieren einzustellen und die vordere Tür für Fahrgäste geschlossen zu halten. Hierzu die Presseinformation vom 24.11.2021.

Der Landkreis hat eine neue (9.) Allgemeinverfügung erlassen, den Wortlaut finden Sie hier.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie im Laufe des Tages hier oben.

Aufgrund der pandemischen Lage ist die Elterngeldstelle zur Zeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Bei Rückfragen zum Elterngeldantrag und zu den Bescheiden ist bitte per E-Mail Kontakt aufzunehmen unter elterngeld@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Die zuständigen Mitarbeiterinnen werden sich schnellstmöglich zurückmelden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Soweit Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet werden, wird das Gesundheitsamt die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten. Bitte beachten Sie die Änderungen bei der Verfolgung der Kontakte, für die es Priorisierungen gibt. Das Gesundheitsamt hat im direkten Anschreiben den Gemeinschaftseinrichtungen - hier Schulen, Hort, Kitas - den Verfahrenslauf erläutert, um über die Handlungsweise zu informieren.

Aufgrund der sehr starken Arbeitsbelastung ist mit einer längeren Reaktionszeit des Gesundheitsamtes zu rechnen, bitte informieren Sie sich über die Verhaltensregeln in der aktuellen Allgemeinverfügung. Der Landkreis wird die Kontaktpersonennachverfolgung aus Kapazitätsgründen stark eingrenzen. Eine Information dazu erfolgte auch an die BürgermeisterInnen und Amtsdirektoren.

Neue Allgemeinverfügung gilt seit 15. November

Bitte beachten Sie die 9. Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig gibt es Impfungen sowohl am Donnerstag als auch am Dienstag. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: (Weiterleitung zur externen Datenbank). 

Derzeit ist der Impfstoff nur begrenzt verfügbar. Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Weitere Impfstellen sollen kurzfristig eröffnet werden, dazu wird hier in Kürze informiert.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Das Gesundheitsamt ist weiterhin auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort. Für eine Meldung nutzen nur diese die Email-Adresse gemeinschaftseinrichtungen@potsdam-mittelmark.de.

 

 

Presseinformation vom 30.11.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert weiter auf hohem Niveau

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 74 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 563,9 weiterhin über dem Wert 100, damit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Die gesetzliche Lage verpflichtet Arbeitgeber, Beschäftigte nach der 3G-Regel zu testen, soweit diese nicht geimpft oder genesen sind. Die Verkehrsunternehmen sind vom Landkreis angewiesen, in den Bussen das Kassieren einzustellen und die vordere Tür für Fahrgäste geschlossen zu halten. Hierzu die Presseinformation vom 24.11.2021.

Der Landkreis hat eine neue (9.) Allgemeinverfügung erlassen, den Wortlaut finden Sie hier.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie im Laufe des Tages hier.

Aufgrund der pandemischen Lage ist die Elterngeldstelle zur Zeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Bei Rückfragen zum Elterngeldantrag und zu den Bescheiden ist bitte per E-Mail Kontakt aufzunehmen unter elterngeld@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Die zuständigen Mitarbeiterinnen werden sich schnellstmöglich zurückmelden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Soweit Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet werden, wird das Gesundheitsamt die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten. Bitte beachten Sie die Änderungen bei der Verfolgung der Kontakte, für die es Priorisierungen gibt.

Aufgrund der sehr starken Arbeitsbelastung ist mit einer längeren Reaktionszeit des Gesundheitsamtes zu rechnen, bitte informieren Sie sich über die Verhaltensregeln in der aktuellen Allgemeinverfügung. Der Landkreis wird die Kontaktpersonennachverfolgung aus Kapazitätsgründen stark eingrenzen. Eine Information dazu erfolgte auch an die BürgermeisterInnen und Amtsdirektoren.

Neue Allgemeinverfügung gilt seit 15. November

Bitte beachten Sie die 9. Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig gibt es Impfungen sowohl am Donnerstag als auch am Dienstag. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: (Weiterleitung zur externen Datenbank). 

Derzeit ist der Impfstoff nur begrenzt verfügbar. Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Weitere Impfstellen sollen kurzfristig eröffnet werden, dazu wird hier in Kürze informiert.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Das Gesundheitsamt ist weiterhin auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort. Für eine Meldung nutzen nur diese die Email-Adresse gemeinschaftseinrichtungen@potsdam-mittelmark.de.

 

 

Presseinformation vom 29.11.2021

Lagebild PM, Daten seit 26.11.2021 fortgeschrieben

Inzidenzwert auf hohem Niveau

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 274 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 607,9 weiterhin über dem Wert 100, damit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Die gesetzliche Lage verpflichtet Arbeitgeber, Beschäftigte nach der 3G-Regel zu testen, soweit diese nicht geimpft oder genesen sind. Die Verkehrsunternehmen sind vom Landkreis angewiesen, in den Bussen das Kassieren einzustellen und die vordere Tür für Fahrgäste geschlossen zu halten. Hierzu die Presseinformation vom 24.11.2021.

Der Landkreis hat eine neue (9.) Allgemeinverfügung erlassen, den Wortlaut finden Sie hier.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie im Laufe des Tages hier, Daten sind vom 26.11.2021 fortgeschrieben.

Aufgrund der pandemischen Lage ist die Elterngeldstelle zur Zeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Bei Rückfragen zum Elterngeldantrag und zu den Bescheiden ist bitte per E-Mail Kontakt aufzunehmen unter elterngeld@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Die zuständigen Mitarbeiterinnen werden sich schnellstmöglich zurückmelden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Soweit Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet werden, wird das Gesundheitsamt die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten. Bitte beachten Sie die Änderungen bei der Verfolgung der Kontakte, für die es Priorisierungen gibt.

Aufgrund der sehr starken Arbeitsbelastung ist mit einer längeren Reaktionszeit des Gesundheitsamtes zu rechnen, bitte informieren Sie sich über die Verhaltensregeln in der aktuellen Allgemeinverfügung. Der Landkreis wird die Kontaktpersonennachverfolgung aus Kapazitätsgründen stark eingrenzen. Eine Information dazu erfolgte auch an die BürgermeisterInnen und Amtsdirektoren.

Neue Allgemeinverfügung gilt seit 15. November

Bitte beachten Sie die 9. Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig gibt es Impfungen auch am Dienstag. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: (Weiterleitung zur externen Datenbank). 

Derzeit ist der Impfstoff nur begrenzt verfügbar. Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Weitere Impfstellen sollen kurzfristig eröffnet werden, dazu wird hier in Kürze informiert.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Das Gesundheitsamt ist weiterhin auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort. Für eine Meldung nutzen nur diese die Email-Adresse gemeinschaftseinrichtungen@potsdam-mittelmark.de.

 

 

Presseinformation vom 26.11.2021

Inzidenzwert stabil - auf hohem Niveau

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 151 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 563,9 weiterhin über dem Wert 100, damit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Die gesetzliche Lage verpflichtet Arbeitgeber, Beschäftigte nach der 3G-Regel zu testen, soweit diese nicht geimpft oder genesen sind. Die Verkehrsunternehmen sind vom Landkreis angewiesen, ab sofort in den Bussen das Kassieren einzustellen und die vordere Tür für Fahrgäste geschlossen zu halten. Hierzu die Presseinformation vom 24.11.2021.

Der Landkreis hat gestern eine neue (9.) Allgemeinverfügung erlassen, den Wortlaut finden Sie hier.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie im Laufe des Tages hier.

Aufgrund der pandemischen Lage ist die Elterngeldstelle zur Zeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Bei Rückfragen zum Elterngeldantrag und zu den Bescheiden ist bitte per E-Mail Kontakt aufzunehmen unter elterngeld@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Die zuständigen Mitarbeiterinnen werden sich schnellstmöglich zurückmelden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Soweit Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet werden, wird das Gesundheitsamt die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten. Bitte beachten Sie die Änderungen bei der Verfolgung der Kontakte, für die es Priorisierungen gibt.

Aufgrund der sehr starken Arbeitsbelastung ist mit einer längeren Reaktionszeit des Gesundheitsamtes zu rechnen, bitte informieren Sie sich über die Verhaltensregeln in der aktuellen Allgemeinverfügung. Der Landkreis wird die Kontaktpersonennachverfolgung aus Kapazitätsgründen stark eingrenzen. Eine Information dazu erfolgte auch an die BürgermeisterInnen und Amtsdirektoren.

Neue Allgemeinverfügung gilt seit 15. November

Bitte beachten Sie die 9. Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig gibt es Impfungen auch am Dienstag. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: (Weiterleitung zur externen Datenbank). 

Derzeit ist der Impfstoff nur begrenzt verfügbar. Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Weitere Impfstellen sollen kurzfristig eröffnet werden, dazu wird hier in Kürze informiert.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Das Gesundheitsamt ist weiterhin auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort. Für eine Meldung nutzen nur diese die Email-Adresse gemeinschaftseinrichtungen@potsdam-mittelmark.de.

 

 

Presseinformation vom 25.11.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert steigt - ab heute 3G in der Kreisverwaltung

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 342 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 584,1 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 100, damit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Die gesetzliche Lage verpflichtet Arbeitgeber, Beschäftigte nach der 3G-System zu testen, soweit diese nicht geimpft oder genesen sind. Für Besuchende der Kreisverwaltung bedeutet dies nach einer Entscheidung des Landrates, dass diese ebenfalls der 3G-Regel unterworfen sind. Die Verkehrsunternehmen sind vom Landkreis angewiesen, ab heute (25.11.) das Kassieren einzustellen und die vordere Tür für Fahrgäste geschlossen zu halten. Hierzu die Presseinformation vom 24.11.2021.

Der Landkreis hat heute eine neue (9.) Allgemeinverfügung erlassen, den Wortlaut finden Sie hier.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie im Laufe des Tages hier oben.

Die wegen einer Corona-Infektion geschlossene Zulassungsstelle im Landkreis Potsdam-Mittelmark ist seit gestern wieder geöffnet.

Aufgrund der pandemischen Lage ist die Elterngeldstelle zur Zeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Bei Rückfragen zum Elterngeldantrag und zu den Bescheiden ist bitte per E-Mail Kontakt aufzunehmen unter elterngeld@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Die zuständigen Mitarbeiterinnen werden sich schnellstmöglich zurückmelden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet worden; das Gesundheitsamt hat oder wird die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten. Bitte beachten Sie die Änderungen bei der Verfolgung der Kontakte.

Aufgrund der sehr starken Arbeitsbelastung ist mit einer längeren Reaktionszeit des Gesundheitsamtes zu rechnen, bitte informieren Sie sich über die Verhaltensregeln in der aktuellen Allgemeinverfügung. Der Landkreis wird die Kontaktpersonennachverfolgung aus Kapazitätsgründen stark eingrenzen. Eine Information dazu erfolgte heute an die BürgermeisterInnen und Amtsdirektoren.

Neue Allgemeinverfügung gilt seit 15. November

Bitte beachten Sie die 9. Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig gibt es Impfungen auch am Dienstag. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: (Weiterleitung zur externen Datenbank). 

Derzeit ist der Impfstoff nur begrenzt verfügbar. Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Weitere Impfstellen sollen kurzfristig eröffnet werden, dazu wird hier in Kürze informiert.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Das Gesundheitsamt ist weiterhin auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort. Für eine Meldung nutzen nur diese die Email-Adresse gemeinschaftseinrichtungen@potsdam-mittelmark.de.

 

 

Presseinformation vom 24.11.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert steigt - 3G in der Kreisverwaltung

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 281 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 543,2 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Im Landkreis besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Die gesetzliche Lage verpflichtet Arbeitgeber, Beschäftigte nach dem 3G-System zu testen, soweit diese nicht geimpft oder genesen sind. Für Besuchende der Kreisverwaltung bedeutet dies nach einer Entscheidung des Landrates, dass diese ebenfalls der 3G-Regel unterworfen sind. Die Verkehrsunternehmen sind vom Landkreis angewiesen, ab morgen (25.11.) das Kassieren einzustellen und die vordere Tür für Fahrgäste geschlossen zu halten. Hierzu die Presseinformation vom heutigen Tage.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie im Laufe des Tages hier oben.

Die wegen einer Corona-Infektion geschlossene Zulassungsstelle im Landkreis Potsdam-Mittelmark kann seit heute den Service (24.11.2021) wieder anbieten.

Aufgrund der pandemischen Lage ist die Elterngeldstelle zur Zeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Bei Rückfragen zum Elterngeldantrag und zu den Bescheiden ist bitte per E-Mail Kontakt aufzunehmen unter elterngeld@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Die zuständigen Mitarbeiterinnen werden sich schnellstmöglich zurückmelden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet worden; das Gesundheitsamt hat oder wird die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten. Bitte beachten Sie die Änderungen bei der Verfolgung der Kontakte.

Aufgrund der sehr starken Arbeitsbelastung ist mit einer längeren Reaktionszeit des Gesundheitsamtes zu rechnen, bitte informieren Sie sich über die Verhaltensregeln in der aktuellen Allgemeinverfügung. Der Landkreis wird die Kontaktpersonennachverfolgung aus Kapazitätsgründen stark eingrenzen. Eine Information dazu erfolgte heute an die BürgermeisterInnen und Amtsdirektoren.

Neue Allgemeinverfügung gilt seit 15. November

Bitte beachten Sie die 8. Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig gibt es Impfungen auch am Dienstag. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: (Weiterleitung zur externen Datenbank). 

Derzeit ist der Impfstoff nur begrenzt verfügbar. Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Weitere Impfstellen sollen kurzfristig eröffnet werden, dazu wird hier in Kürze informiert.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Das Gesundheitsamt ist weiterhin auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort. Für eine Meldung nutzen nur diese die Email-Adresse gemeinschaftseinrichtungen@potsdam-mittelmark.de.

 

 

Presseinformation vom 23.11.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert stabil - 3G in der Kreisverwaltung

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 178 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 508,8 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Im Landkreis besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie im Laufe des Tages hier oben.

Wegen einer Corona-Infektion eines Mitarbeitenden musste die Zulassungsstelle im Landkreis Potsdam-Mittelmark für einige Tage geschlossen bleiben, der Service kann ab dem 24.11.2021 nun wieder angeboten werden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet worden, u.a. ist das Sally-Bein-Gymnasium in Beelitz betroffen; das Gesundheitsamt hat oder wird die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten.

Aufgrund der sehr starken Arbeitsbelastung ist mit einer längeren Reaktionszeit des Gesundheitsamtes zu rechnen, bitte informieren Sie sich über die Verhaltensregeln in der aktuellen Allgemeinverfügung. Der Landkreis wird die Kontaktpersonennachverfolgung aus Kapazitätsgründen stark eingrenzen. Eine Information dazu erfolgte heute an die BürgermeisterInnen und Amtsdirektoren.

Neue Allgemeinverfügung gilt seit 15. November

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig gibt es Impfungen auch am Dienstag. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: (Weiterleitung zur externen Datenbank). 

Derzeit ist der Impfstoff nur begrenzt verfügbar. Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort. Für eine Meldung nutzen nur diese die Email-Adresse gemeinschaftseinrichtungen@potsdam-mittelmark.de.

 

 

Presseinformation vom 22.11.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert sinkt leicht

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 86 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 543,2 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Im Landkreis besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie im Laufe des Tages hier oben.

Wegen einer Corona-Infektion eines Mitarbeitenden muss die Zulassungsstelle im Landkreis Potsdam-Mittelmark für einige Tage geschlossen bleiben, vermutlich kann ab dem 24.11.2021 (Dienstag) der Service wieder angeboten werden. Darüber kann allerdings erst am 23.11.2021 entschieden werden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet worden, u.a. ist das Sally-Bein-Gymnasium in Beelitz betroffen; das Gesundheitsamt hat oder wird die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten.

Aufgrund der sehr starken Arbeitsbelastung ist mit einer längeren Reaktionszeit des Gesundheitsamtes zu rechnen, bitte informieren Sie sich über die Verhaltensregeln in der aktuellen Allgemeinverfügung.

Neue Allgemeinverfügung gilt seit 15. November

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig wird es Impfungen auch am Dienstag geben. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: (Weiterleitung zur externen Datenbank). 

Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort. Für eine Meldung nutzen nur diese die Email-Adresse gemeinschaftseinrichtungen@potsdam-mittelmark.de.

 

 

Presseinformation vom 19.11.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert steigt weiter deutlich an

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 173 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 621,2 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Der Landkreis machte dies am 5.11.2021 öffentlich bekannt. Somit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie hier oben.

Die Bundeswehr leistet seit 12. November erneute Hilfe im Kreis Potsdam-Mittelmark, die 20 Kameraden unterstützen die Kontaktnachverfolgung an den Standorten in Teltow und in Bad Belzig.

Wegen einer Corona-Infektion eines Mitarbeitenden muss die Zulassungsstelle im Landkreis Potsdam-Mittelmark für einige Tage geschlossen bleiben, vermutlich kann ab dem 23.11.2021 (Dienstag) der Service wieder angeboten werden. Darüber kann allerdings erst am 22.11.2021 entschieden werden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet worden, das Gesundheitsamt hat oder wird die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten.

Aufgrund der sehr starken Arbeitsbelastung ist mit einer längeren Reaktionszeit des Gesundheitsamtes zu rechnen, bitte informieren Sie sich über die Verhaltensregeln in der aktuellen Allgemeinverfügung.

Neue Allgemeinverfügung gilt seit 15. November

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig wird es Impfungen auch am Dienstag geben. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: (Weiterleitung zur externen Datenbank). 

Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

 

 

Presseinformation vom 18.11.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert steigt weiter deutlich an

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 269 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 585,9 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Der Landkreis machte dies am 5.11.2021 öffentlich bekannt. Somit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie hier oben. Die Zahl der Neuinfektionen ist ansteigend.

Die Bundeswehr leistet seit 12. November erneute Hilfe im Kreis Potsdam-Mittelmark, die 20 Kameraden unterstützen die Kontaktnachverfolgung an den Standorten in Teltow und in Bad Belzig.

Wegen einer Corona-Infektion eines Mitarbeitenden muss die Zulassungsstelle im Landkreis Potsdam-Mittelmark für einige Tage geschlossen bleiben, vermutlich kann ab dem 23.11.2021 (Dienstag) der Service wieder angeboten werden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet worden, u.a. von der Grace-Hopper-Gesamtschule in Teltow und der Kita Storchennest in Beelitz, das Gesundheitsamt hat oder wird die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten.

Aufgrund der sehr starken Arbeitsbelastung ist mit einer längeren Reaktionszeit des Gesundheitsamtes zu rechnen, bitte informieren Sie sich über die Verhaltensregeln in der aktuellen Allgemeinverfügung.

Neue Allgemeinverfügung gilt seit 15. November

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig wird es Impfungen auch am Dienstag geben. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: Weiterleitung zur externen Datenbank. 

Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

 

 

Presseinformation vom 17.11.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert steigt deutlich an

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 203 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 532,2 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 35, nunmehr auch über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Der Landkreis machte dies am 5.11.2021 öffentlich bekannt. Somit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie hier oben. Die Zahl der Neuinfektionen ist ansteigend.

Die Bundeswehr leistet seit 12. November erneute Hilfe im Kreis Potsdam-Mittelmark, die ersten 16 Soldaten sind bereits in Bad Belzig tätig. Insgesamt unterstützen 20 Kameraden die Kontaktnachverfolgung.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet worden, u.a. von der Geflüchtetenunterkunft Stahnsdorf; dort wurde eine betroffenen Familie in der Quarantänestation Teltow untergebracht. das Gesundheitsamt hat oder wird die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten.

 

Neue Allgemeinverfügung gilt seit Montag

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig wird es Impfungen auch am Dienstag geben. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: Weiterleitung zur externen Datenbank. 

Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

 

 

Presseinformation vom 16.11.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert steigt deutlich an

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 281 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 477,6 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 35, nunmehr auch über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Der Landkreis machte dies am 5.11.2021 öffentlich bekannt. Somit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie hier oben. Die Zahl der Neuinfektionen ist ansteigend.

Die Bundeswehr leistet seit 12. November erneute Hilfe im Kreis Potsdam-Mittelmark, die ersten 16 Soldaten sind bereits in Bad Belzig tätig. Insgesamt unterstützen 20 Kameraden die Kontaktnachverfolgung. Darüber hinaus werden 3 weitere Mitarbeiter von Wohlfahrtsverbänden eingesetzt.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet worden, u.a. von der Geschwister-Scholl-Schule Bad Belzig; das Gesundheitsamt hat oder wird die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten.

 

Neue Allgemeinverfügung gilt seit Montag

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig wird es Impfungen auch am Dienstag geben. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: Weiterleitung zur externen Datenbank. 

Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Wichtige Fragen und Antworten im Falle einer Infektion finden Sie zusätzlich auch hier.

Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

 

 

Presseinformation vom 15.11.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert steigt weiter an

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 114 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 381,7 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 35, nunmehr auch über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Der Landkreis machte dies am 5.11.2021 öffentlich bekannt. Somit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern - sowie weiteren Stellen.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert das Dashboard des RKI hier (Link) Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie hier. Die Zahl der Neuinfektionen ist die Summe von Samstag bis Montag!

Die Bundeswehr leistet seit 12. November erneute Hilfe im Kreis Potsdam-Mittelmark, die ersten 16 Soldaten sind bereits in Bad Belzig tätig. Insgesamt unterstützen 20 Kameraden die Kontaktnachverfolgung. Darüber hinaus werden 3 weitere Mitarbeiter von Wohlfahrtsverbänden eingesetzt.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind Neuinfektionen aus weiteren Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet worden, u.a. von der Geschwister-Scholl-Schule Bad Belzig; das Gesundheitsamt hat oder wird die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichten.

 

Neue Allgemeinverfügung gilt ab heute

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises vom 14.11.2021. Wesentliche Veränderungen gegenüber der 7. Allgemeinverfügung sind: Die Allgemeinverfügung enthält keine automatische Freitestung mehr für Schülerinnen und Schüler. Dazu gibt es eine dezidierte Regelung in § 24 Abs. 6 UmgV bzw. § 24 Abs. 8 EindV. Das Gesundheitsamt trifft dann Einzelfallentscheidungen. Es wurde ferner klarer herausgearbeitet, dass enge Kontaktpersonen von den rechtlichen Folgen her in zwei Gruppen eingeteilt werden müssen: die geimpften/genesenen Kontaktpersonen und die nicht geimpften Kontaktpersonen. Nur für letztere gelten die Quarantäneanordnungen. Die geimpften oder genesenen Personen unterliegen, wie sich aus UmgV und EindV auch ergab/ergibt, nicht den Beschränkungen für ungeimpfte Personen.

Impfungen Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt, künftig wird es Impfungen auch am Dienstag geben. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link: Weiterleitung zur externen Datenbank. 

Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

 

 

Presseinformation vom 12.11.2021

Inzidenzwert steigt weiter an

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 95 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 253,7 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Der Landkreis machte dies am 5.11.2021 öffentlich bekannt. Somit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern. Zudem ergeben sich aus § 23 Abs. 5a Satz 4 der 3. SARS-CoV-2-UmgV Rechtsfolgen aus § 23 Abs. 6. Es besteht ab dem 6. November 2021 auch für die Beschäftigten von ambulanten Pflegediensten, die Beschäftigten von teilstationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe, die Beschäftigten von teilstationären Pflegeeinrichtungen (Tages- und Nachtpflege), das für die Beförderung der Leistungsempfangenden eingesetzte Personal - die sich aus § 23 Abs. 6 i. V. m. Abs. 5 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ergebende Testpflicht an jedem Tag, an dem die oder der Beschäftigte zum Dienst eingeteilt ist.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert wie beschrieben das Dashboard des RKI hier (Link)

Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie hier. Die Bundeswehr hat eine erneute Hilfeleistung im Kreis Potsdam-Mittelmark angekündigt, bereits heute trafen die ersten 16 Soldaten in Bad Belzig ein. Insgesamt unterstützen 20 Kameraden die Kontaktnachverfolgung. Darüber hinaus werden 3 weitere Mitarbeiter von Wohlfahrtsverbänden ab kommender Woche zusätzlich eingesetzt.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind Neuinfektionen u.a.  am Fläming-Gymnasium Bad Belzig, am Oberstufenzentrum Werder, der Teltower Stubenrauch-Grundschule sowie den Kitas Pusteblume (Teltow) und  Kinderland in Beelitz gemeldet, das Gesundheitsamt hat die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichtet.

 

Es gilt die Allgemeinverfügung des Landkreises vom 20.09.2021. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wichtige Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen.

Impfungen donnerstags in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link:https://termin.samedi.de/b/klinik-ernst-von-bergmann-bad-belzig-ggmbh--2/1/landkreis-potsdam-mittelmark

Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

 

 

Presseinformation vom 11.11.2021

Inzidenzwert steigt weiter an

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 136 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 249,1 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 35, nunmehr auch über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Der Landkreis machte dies am 5.11.2021 öffentlich bekannt. Somit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern.

Zur Klarstellung gab der Landkreis am 8.11.2021 ergänzend bekannt, dass die sich aus § 23 Abs. 5a Satz 4 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ergebenden Rechtsfolgen auch auf den § 23 Abs. 6 erstrecken. Aufgrund dieser Überschreitung des Inzidenzwertes besteht ab dem 6. November 2021 auch für die Beschäftigten von ambulanten Pflegediensten, die Beschäftigten von teilstationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe, die Beschäftigten von teilstationären Pflegeeinrichtungen (Tages- und Nachtpflege), das für die Beförderung der Leistungsempfangenden eingesetzte Personal - die sich aus § 23 Abs. 6 i. V. m. Abs. 5 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ergebende Testpflicht an jedem Tag, an dem die oder der Beschäftigte zum Dienst eingeteilt ist.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert wie beschrieben das Dashboard des RKI hier (Link)

Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie hier. Die Bundeswehr hat eine erneute Hilfeleistung im Kreis Potsdam-Mittelmark angekündigt, bereits heute trafen die ersten 16 Soldaten in Bad Belzig ein. Insgesamt unterstützen 20 Kameraden die Kontaktnachverfolgung.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Heute sind Neuinfektionen u.a.  am Oberstufenzentrum Werder, der Teltower Stubenrauch-Grundschule sowie den Kitas Pusteblume (Teltow) und  Kinderland in Beelitz aufgetreten und gemeldet worden. 

Gestern wurde eine Infektion aus der Klassenstufe 6 im Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow sowie u.a. der Gesamtschulen in Teltow und Treuenbrietzen gemeldet, das Gesundheitsamt hat die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichtet.

Auf Veranlassung des Gesundheitsamtes wurden am 5.11. in der Albert-Einstein-Grundschule in Caputh rund 400 Tests vorgenommen, nachdem in den letzten Tagen 18 SchülerInnen aus verschiedenen Klassen positiv getestet worden waren. Die qualitativen Ergebnisse ergaben weitere 10 positive Laborergebnisse. Die Eltern wurden durch Informationen vom 2.11., 3.11. und 4.11. jeweils zum Infektionsgeschehen unterrichtet.

 

Bitte beachten Sie die Allgemeinverfügung des Landkreises vom 20.09.2021. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wichtige Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfungen donnerstags in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link:https://termin.samedi.de/b/klinik-ernst-von-bergmann-bad-belzig-ggmbh--2/1/landkreis-potsdam-mittelmark

Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

Ausschüsse des Kreistages nicht in Präsenz

Aufgrund der Entwicklung des Infektionsgeschehens im Landkreis Potsdam-Mittelmark werden die in dieser Woche terminierten Fachausschüsse nicht am geplanten Sitzungsort stattfinden, sondern als Videositzung online durchgeführt. Dies betrifft die Sitzungen:

11.11.2021: 10. Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Infrastruktur (Videositzung)

 

Die Bundeswehr hat eine erneute Hilfeleistung im Kreis Potsdam-Mittelmark angekündigt, bereits ab morgen treffen die ersten 10 Soldaten ein.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

 

 

Presseinformation vom 10.11.2021

Inzidenzwert steigt weiter an

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 82 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 231,7 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 35, nunmehr auch über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Der Landkreis machte dies am 5.11.2021 öffentlich bekannt. Somit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern.

Zur Klarstellung gab der Landkreis am 8.11.2021 ergänzend bekannt, dass die sich aus § 23 Abs. 5a Satz 4 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ergebenden Rechtsfolgen auch auf den § 23 Abs. 6 erstrecken.

Aufgrund dieser Überschreitung des Inzidenzwertes besteht ab dem 6. November 2021 für neben den in der öffentlichen Bekanntgabe vom 5. November 2021 genannten Personen auch für die Beschäftigten von ambulanten Pflegediensten, die Beschäftigten von teilstationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe, die Beschäftigten von teilstationären Pflegeeinrichtungen (Tages- und Nachtpflege), das für die Beförderung der Leistungsempfangenden eingesetzte Personal - die sich aus § 23 Abs. 6 i. V. m. Abs. 5 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ergebende Testpflicht an jedem Tag, an dem die oder der Beschäftigte zum Dienst eingeteilt ist.

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert wie beschrieben das Dashboard des RKI hier (Link)

Das Lagebild mit Angaben zu den Kommunen des Landkreises finden Sie hier.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Heute wurde eine Infektion aus der Klassenstufe 6 im Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow sowie u.a. der Gesamtschulen in Teltow und Treuenbrietzen gemeldet, das Gesundheitsamt hat die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichtet.

Gestern wurden drei Bewohnende der Gemeinschaftsunterkunft in Stahnsdorf als mit Corona infiziert gemeldet. Die Familie ist bereits aufgrund eines Verdachtsfalles seit 1.11. in der Quarantänestation in Teltow untergebracht worden.

Auf Veranlassung des Gesundheitsamtes wurden am 5.11. in der Albert-Einstein-Grundschule in Caputh rund 400 Tests vorgenommen, nachdem in den letzten Tagen 18 SchülerInnen aus verschiedenen Klassen positiv getestet worden waren. Die qualitativen Ergebnisse ergaben weitere 10 positive Laborergebnisse. Die Eltern wurden durch Informationen vom 2.11., 3.11. und 4.11. jeweils zum Infektionsgeschehen unterrichtet.

 

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises vom 20.09.2021. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wichtige Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfungen donnerstags in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link:https://termin.samedi.de/b/klinik-ernst-von-bergmann-bad-belzig-ggmbh--2/1/landkreis-potsdam-mittelmark

Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen. Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327.

 

Ausschüsse des Kreistages nicht in Präsenz

Aufgrund der Entwicklung des Infektionsgeschehens im Landkreis Potsdam-Mittelmark werden die in dieser Woche terminierten Fachausschüsse nicht am geplanten Sitzungsort stattfinden, sondern als Videositzung online durchgeführt. Dies betrifft die Sitzungen:

10.11.2021: 11. Sitzung des Jugendhilfeunterausschusses Planung un die 11. Sitzung des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt, Recht, Bauen und Landwirtschaft (Achtung! Videositzung)

11.11.2021: 10. Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Infrastruktur (Achtung! Videositzung)

 

Die Bundeswehr hat eine erneute Hilfeleistung im Kreis Potsdam-Mittelmark angekündigt, bereits ab morgen treffen die ersten 10 Soldaten ein.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

 

 

Presseinformation vom 09.11.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert steigt weiter an

Das RKI veröffentlicht täglich die Daten zu den Infektionsfällen. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 82 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 223,4 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 35, nunmehr auch über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Der Landkreis machte dies am 5.11.2021 öffentlich bekannt. Somit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern.

Zur Klarstellung gab der Landkreis am 8.11.2021 ergänzend bekannt, dass die sich aus § 23 Abs. 5a Satz 4 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ergebenden Rechtsfolgen auch auf den § 23 Abs. 6 erstrecken.

Aufgrund dieser Überschreitung des Inzidenzwertes besteht ab dem 6. November 2021 für neben den in der öffentlichen Bekanntgabe vom 5. November 2021 genannten Personen auch für die Beschäftigten von ambulanten Pflegediensten, die Beschäftigten von teilstationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe, die Beschäftigten von teilstationären Pflegeeinrichtungen (Tages- und Nachtpflege), das für die Beförderung der Leistungsempfangenden eingesetzte Personal - die sich aus § 23 Abs. 6 i. V. m. Abs. 5 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ergebende Testpflicht an jedem Tag, an dem die oder der Beschäftigte zum Dienst eingeteilt ist.

 

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert wie beschrieben das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es wurden drei Bewohnende der Gemeinschaftsunterkunft in Stahnsdorf als mit Corona infiziert gemeldet. Die Familie ist bereits aufgrund eines Verdachtsfalles seit 1.11. in der Quarantänestation untergebracht worden.

Auf Veranlassung des Gesundheitsamtes wurden am 5.11. in der Albert-Einstein-Grundschule in Caputh rund 400 Tests vorgenommen, nachdem in den letzten Tagen 18 SchülerInnen aus verschiedenen Klassen positiv getestet worden waren. Die qualitativen Ergebnisse werden insgesamt heute (8.11.) vorliegen. Die Eltern wurden durch Informationen vom 2.11., 3.11. und 4.11. jeweils zum Infektionsgeschehen unterrichtet.

Weitere Einrichtungen sind von Neuinfektionen betroffen. Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichtet.

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfungen donnerstags in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link:https://termin.samedi.de/b/klinik-ernst-von-bergmann-bad-belzig-ggmbh--2/1/landkreis-potsdam-mittelmark

Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen.Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327

 

Ausschüsse des Kreistages nicht in Präsenz

Aufgrund der Entwicklung des Infektionsgeschehens im Landkreis Potsdam-Mittelmark werden die in dieser Woche terminierten Fachausschüsse nicht am geplanten Sitzungsort stattfinden, sondern als Videositzung online durchgeführt. Dies betrifft die Sitzungen am 9.11., 10.11. sowie 11.11.2021:

09.11.2021: 10. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport (Achtung! Videositzung)

10.11.2021: 11. Sitzung des Jugendhilfeunterausschusses Planung un die 11. Sitzung des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt, Recht, Bauen und Landwirtschaft (Achtung! Videositzung)

11.11.2021: 10. Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Infrastruktur (Achtung! Videositzung)

 

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

 

 

Presseinformation vom 08.11.2021

Inzidenzwert steigt über 200

Das RKI hat heute die Daten zu den Infektionsfällen veröffentlicht. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 36 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 209,2 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 35, nunmehr auch über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Der Landkreis machte dies am 5.11.2021 öffentlich bekannt. Somit besteht seit 6.11.2021 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern.

Zur Klarstellung gab der Landkreis heute ergänzend bekannt, dass

die sich aus § 23 Abs. 5a Satz 4 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ergebenden Rechtsfolgen auch auf den § 23 Abs. 6 erstrecken. Den Hinweis ergänze ich wie folgt:

"Aufgrund dieser Überschreitung des Inzidenzwertes besteht ab dem 6. November 2021 für neben den in der öffentlichen Bekanntgabe vom 5. November 2021 genannten Personen auch für

a) die Beschäftigten von ambulanten Pflegediensten,

b) die Beschäftigten von teilstationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe

c) die Beschäftigten von teilstationären Pflegeeinrichtungen (Tages- und Nachtpflege)

d) das für die Beförderung der Leistungsempfangenden eingesetzte Personal

die sich aus § 23 Abs. 6 i. V. m. Abs. 5 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ergebende Testpflicht an jedem Tag, an dem die oder der Beschäftigte zum Dienst eingeteilt ist."

 

Den gesamten Überblick zum Infektionsgeschehen liefert wie beschrieben das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Auf Veranlassung des Gesundheitsamtes wurden am 5.11. in der Albert-Einstein-Grundschule in Caputh rund 400 Tests vorgenommen, nachdem in den letzten Tagen 18 SchülerInnen aus verschiedenen Klassen positiv getestet worden waren. Die qualitativen Ergebnisse werden insgesamt heute (8.11.) vorliegen. Die Eltern wurden durch Informationen vom 2.11., 3.11. und 4.11. jeweils zum Infektionsgeschehen unterrichtet. Für Kinder ohne Testergebnis besteht am Montag kein Zutrittsrecht. Von den 10 positiv gestesten Proben sind bisher 4 im PCR-Test bestätigt worden - Stand 7.11., 12.00 Uhr.

Weitere Einrichtungen sind von Neuinfektionen betroffen, zuletzt die Carl-von-Ossietzky-Schule in Werder (Havel) und die Kita Inselstadt Werder.Auch der Hort Wirbelwind in Kleinmachnow meldete einen Fall. Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichtet.

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfungen donnerstags in Bad Belzig

Wegen des starken Zuspruchs hat das Erst von Bergmann Klinikum Bad Belzig nun die Vergabe von Terminen wieder eingeführt. Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung diesen Link:https://termin.samedi.de/b/klinik-ernst-von-bergmann-bad-belzig-ggmbh--2/1/landkreis-potsdam-mittelmark

Sollten keine Termine angezeigt werden, sind bereits alle verfügbaren Termine vergeben. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen.Das Infotelefon erreichen Sie Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr unter Tel.: 033841 93-327

 

Ausschüsse des Kreistages nicht in Präsenz

Aufgrund der Entwicklung des Infektionsgeschehens im Landkreis Potsdam-Mittelmark werden die in dieser Woche terminierten Fachausschüsse nicht am geplanten Sitzungsort stattfinden, sondern als Videositzung online durchgeführt. Dies betrifft die Sitzungen am 9.11., 10.11. sowie 11.11.2021:

09.11.2021: 10. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport (Achtung! Videositzung)

10.11.2021: 11. Sitzung des Jugendhilfeunterausschusses Planung un die 11. Sitzung des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt, Recht, Bauen und Landwirtschaft (Achtung! Videositzung)

11.11.2021: 10. Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Infrastruktur (Achtung! Videositzung)

 

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

 

 

Presseinformation vom 07.11.2021

Inzidenzwert steigt weiter an

Das RKI hat heute die Daten zu den Infektionsfällen veröffentlicht. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 59 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 208,3 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 35, nunmehr auch über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Der Landkreis machte dies am 5.11.2021 öffentlich bekannt. Somit besteht seit 6.11.21 u.a. eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern.

Den gesamten Überblick liefert wie beschrieben das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Auf Veranlassung des Gesundheitsamtes wurden am 5.11. in der Albert-Einstein-Grundschule in Caputh rund 400 Tests vorgenommen, nachdem in den letzten Tagen 18 SchülerInnen aus verschiedenen Klassen positiv getestet worden waren. Die qualitativen Ergebnisse werden am Montag vorliegen. Die Eltern wurden durch Informationen vom 2.11., 3.11. und 4.11. jeweils zum Infektionsgeschehen unterrichtet. Für Kinder ohne Testergebnis besteht am Montag kein Zutrittsrecht. Von den 10 positiv gestesten Proben sind bisher 4 im PCR-Test bestätigt worden - Stand 7.11., 12.00 Uhr.

Weitere Einrichtungen sind von Neuinfektionen betroffen. Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichtet. Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Potsdam-Mittelmark +59 , Gesamt . 9.575, Inzidenz 208,3, Sterbefälle 219. 

Presseinformation vom 05.11.2021

Inzidenzwert steigt weiter an

Nach technischen Problemen konnten seit gestern die Meldungen der Infektionsfälle über das Fachverfahren wieder erfolgen. Daher hat das RKI entsprechend heute die Daten zu den Infektionsfällen veröffentlicht. Im Landkreis sind dem Gesundheitsamt heute 92 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 169,8 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 35, nunmehr auch über dem Wert 100, der für den Eintritt weiterer Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist. Der Landkreis machte dies heute - am 5.11.2021 - öffentlich bekannt. Somit besteht ab dem morgigen Tag eine tägliche Testpflicht für Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen - außer Krankenhäusern.

Es wird heute im Laufe des Tages ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark veröffentlicht; den gesamten Überblick liefert wie beschrieben das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Auf Veranlassung des Gesundheitsamtes wurden heute in der Albert-Einstein-Grundschule in Caputh rund 400 Tests vorgenommen, nachdem in den letzten Tagen 18 SchülerInnen aus verschiedenen Klassen positiv getestet worden waren. Die qualitativen Ergebnisse werden am Montag vorliegen. Die Eltern wurden durch Informationen vom 2.11., 3.11. und 4.11. jeweils zum Infektionsgeschehen unterrichtet. Für Kinder ohne Testergebnis besteht am Montag kein Zutrittsrecht.

Ein Infektionsgeschehen zeigt sich in der Altenpflegeeinrichtung "Heilig Geist" in Bad Belzig, wo mehrere Fälle aufgetreten sind.

Weitere Einrichtungen sind von Neuinfektionen betroffen. Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Einrichtungen und ggf. die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichtet. Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Die neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg ist nochmals hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass seit dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

 

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 04.11.2021

Inzidenzwert steigt weiter an

Aufgrund technischer Probleme konnten die Meldungen der Infektionsfälle über das Fachverfahren gestern und vorgestern nicht erfolgen. Daher hat das RKI entsprechend heute die Daten zu den Infektionsfällen der letzten drei Tage veröffentlicht. Im Kreisgebiet sind dem Gesundheitsamt heute 105 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mit 153,7 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 35, der für den Eintritt der Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist.  Der Landkreis machte dies am 18.10.2021 öffentlich bekannt; es wird heute kein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark veröffentlicht; den gesamten Überblick liefert wie beschrieben das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Einrichtungen und die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichtet. Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Die neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg ist nochmals hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass seit dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

 

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 03.11.2021

Inzidenzwert bleibt hoch

Aufgrund technischer Probleme konnten die Meldungen der Infektionsfälle über das Fachverfahren gestern und heute nicht erfolgen. Daher hat das RKI entsprechend heute keine Daten zu Infektionsfällen veröffentlicht. Im Kreisgebiet sind dem Gesundheitsamt heute 57 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt - laut eigener Berechnung - mit 131,7 seit mehr als fünf Tagen in Folge über dem Wert 35, der für den Eintritt der Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist.  Der Landkreis machte dies am 18.10.2021 öffentlich bekannt; es wird heute kein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark veröffentlicht; den gesamten Überblick liefert wie beschrieben das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es wurden Infektionsfälle an der Michendorfer Grundschule (erneut) sowie der Maxim-Gorki-Schule in Kleinmachnow gemeldet. Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Einrichtungen und die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichtet. Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Die neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg ist nochmals hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass seit dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

 

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 02.11.2021

Inzidenz: Wert 100 deutlich überschritten

Im Kreisgebiet sind heute 46 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Der 7-Tage-Inzidenzwert liegt mehr als fünf Tage in Folge über dem Wert 35, der für den Eintritt der Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist.  Der Landkreis machte dies am 18.10.2021 öffentlich bekannt; es wird ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark veröffentlicht, sofern die Daten konkret vorliegen; den gesamten Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es wurden Infektionsfälle an der Grundschule Albert Einstein in Caputh sowie der Eigenherd-Schule in Kleinmachnow gemeldet. Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Einrichtungen und die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichtet.

Die neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg ist über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass seit dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 01.11.2021

Inzidenz steigt weiter an - Wert 100 deutlich überschritten

Im Kreisgebiet sind heute 37 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 132,1 - dieser liegt mehr als fünf Tage in Folge über dem Wert 35, der für den Eintritt der Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist.  Der Landkreis machte dies am 18.10.2021 öffentlich bekannt; es wird ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark veröffentlicht, sofern die Daten konkret vorliegen; den gesamten Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Aktuell sind neue Infektionsfälle in Gemeinschaftseinrichtungen aufgetreten.

Es wurden seit dem Wochenende einzelne Fälle gemeldet, u.a. in

  • Bad Belzig: Altenpflegeeinrichtung "Heiliger Geist"; es sind mehrere Bewohnende trotz Impfung betroffen;
  • Bad Belzig: Kita Waldwichtel
  • Kleinmachnow: Steinweg-Grundschule
  • Michendorf: Grundschule
  • Werder (Havel): Waldorfschule
  • Wiesenburg/Mark: Grundschule
  • Wusterwitz: Kita Schwanennest
  • Teltow: Kita "Teltower Rübchen"

Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Einrichtungen und die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichtet.

Die neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg ist über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass seit dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 29.10.2021

Inzidenz steigt weiter an - Wert 100 überschritten

Im Kreisgebiet sind heute 64 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 115,2 - dieser liegt mehr als fünf Tage in Folge über dem Wert 35, der für den Eintritt der Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist.  Der Landkreis machte dies am 18.10.2021 öffentlich bekannt; es wird ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark veröffentlicht, sofern die Daten konkret vorliegen; den gesamten Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Aktuell sind neue Infektionsfälle in Gemeinschaftseinrichtungen aufgetreten. Gestern wurden in den folgenden Orten einzelne Fälle gemeldet:

  • Kita Mäuseburg Stahnsdorf
  • Grundschule Anne Frank und Hort Mühlendorf Teltow
  • Positivfall im Hort Wirbelwind Kleinmachnow
  • Jugend-Wohngruppe Reiherweg Stahnsdorf
  • Verdachtsfall Waldorfschule Kleinmachnow
  • Evangelische Grundschule Kleinmachnow
  • Steinweg Grundschule in Kleinmachnow
  • Kita Zoar -Diakonie Teltow
  • Kita Waldwichtel Bad Belzig
  • Grundschule "Am Beetzsee"

Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Einrichtungen und die Sorgeberechtigten über die eingeleiteten Maßnahmen sowie die Quarantäneanordnung jeweils unterrichtet.

Die neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg ist über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 28.10.2021

Lagebild PM

Inzidenz steigt weiter an - Wert 100 überschritten

Im Kreisgebiet sind heute 51 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 106,4 - liegt mehr als fünf Tage in Folge über dem Wert 35, der für den Eintritt der Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist.  Der Landkreis machte dies am 18.10.2021 öffentlich bekannt; es wird heute ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark veröffentlicht, den gesamten Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Aktuell wurden neue Infektionsfälle in Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet. Gestern wurde ein Fall im Zusammenhang mit der Grace-Hopper-Gesamtschule Teltow bekannt, dort ist die Infektion bestätigt. Aufgrund eines guten Hygienekonzeptes konnte nach erfolgter Umgebungsuntersuchung auf die Anordnung der Quarantäne zunächst verzichtet werden. Ein Elternbrief wurde verteilt.

Die neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg ist über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 27.10.2021

Inzidenz steigt weiter an - Wert 35 deutlich überschritten

Im Kreisgebiet sind heute 70 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 97,3 - liegt mehr als fünf Tage in Folge über dem Wert 35, der für den Eintritt der Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist.  Der Landkreis machte dies am 18.10.2021 öffentlich bekannt; es wird heute ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark veröffentlicht, den gesamten Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Aktuell wurden neue Infektionsfälle in Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet. Aus der Klasse 2 der Geschwister-Scholl-Grundschule wird ein positiver Fall gemeldet, ebenso aus der Kita Spielkiste in Treuenbrietzen. Gestern war der Hort der Zille-Schule (Hort) in Stahnsdorf betroffen, auch ein Fall im Zusammenhang mit der Grace-Hopper-Gesamtschule Teltow trat auf. In Teltow waren auch die Kitas "Pusteblume" und "Teltower Rübchen" mit Verdachtsfällen gemeldet worden.

Gestern wurde zudem aus der Maxim-Gorki-Gesamtschule ein Infektionsfall gemeldet, zudem wurde ein Fall aus der Gemeinschaftsunterkunft Neuseddin bekannt.

Die neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg ist über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 26.10.2021

Inzidenz stagniert - Wert 35 deutlich überschritten

Im Kreisgebiet sind heute 28 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 85,3 - liegt mehr als fünf Tage in Folge über dem Wert 35, der für den Eintritt der Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist.  Der Landkreis machte dies am 18.10.2021 öffentlich bekannt; es wird aus technischen Gründen heute kein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark veröffentlicht, den gesamten Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Aktuell wurden neue Infektionsfälle in Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet. Es gibt einen positiven Fall in der Kita "Am Park" in Beelitz, in der Außenstelle Virchowstraße.

Im Hort der Geschwister-Scholl-Grundschule in Bad Belzig ist ein Fall aufgetreten.

In der Reha-Klinik Beelitz-Heilstätten wurde gestern ein positives Testergebnis übermittelt, Umgebungsuntersuchung dauert an.

Umgangsverordnung

Nach der Änderung der Umgangsverordnung mit Wirkung vom 13.10.2021 hatte der Landkreis am 13.10.2021 die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 35 bekanntgegeben. Bereits am 14.10.2021 lag dieser Inzidenzwert jedoch bereits über 35: Laut der Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts hat im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den vergangenen fünf Tagen ein 7-Tage-Inzidenzwert  von kumulativ mehr als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus ununterbrochen vorgelegen. Aufgrund dieser Überschreitung des Inzidenzwertes finden die Regelungen der 3. SARS-CoV-2-UmgV vom 5. Oktober 2021 über die vorgesehene Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises gemäß § 6 Abs. 3 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ab dem 19. Oktober 2021 (wieder) Anwendung.

Bitte beachten Sie, dass eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist, die über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 25.10.2021

Lagebild PM

Inzidenz steigt weiter - Wert 35 deutlich überschritten

Im Kreisgebiet sind heute 25 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 88,6 - somit mehr als fünf Tage in Folge über dem Wert 35, der für den Eintritt der Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist.  Der Landkreis machte dies am 18.10.2021 öffentlich bekannt; bei Veränderungen wird ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark veröffentlicht, den gesamten Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Aktuell wurden keine neuen Infektionsfälle in Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet. Der Verdachtsfall im Hort Wirbelwind Kleinmachnow wurde durch PCR-Test bestätigt, die bereits eingeleiteten Maßnahmen werden aufrechterhalten. In der Reha-Klinik Beelitz-Heilstätten wurde ein positives Testergebnis übermittelt, Umgebungsuntersuchung dauert an.

Umgangsverordnung

Nach der Änderung der Umgangsverordnung mit Wirkung vom 13.10.2021 hatte der Landkreis am 13.10.2021 die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 35 bekanntgegeben. Bereits am 14.10.2021 lag dieser Inzidenzwert jedoch bereits über 35: Laut der Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts hat im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den vergangenen fünf Tagen ein 7-Tage-Inzidenzwert  von kumulativ mehr als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus ununterbrochen vorgelegen. Aufgrund dieser Überschreitung des Inzidenzwertes finden die Regelungen der 3. SARS-CoV-2-UmgV vom 5. Oktober 2021 über die vorgesehene Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises gemäß § 6 Abs. 3 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ab dem 19. Oktober 2021 (wieder) Anwendung.

Bitte beachten Sie, dass eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist, die über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 22.10.2021

Lagebild PM

Inzidenz steigt - Wert 35 wird weiter überschritten

Im Kreisgebiet sind heute 37 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 77,1 - somit mehr als fünf Tage in Folge über dem Wert 35, der für den Eintritt der Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist.  Der Landkreis machte dies am 18.10.2021 öffentlich bekannt; bei Veränderungen wird ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark veröffentlicht, den gesamten Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

In der Gemeinschaftseinrichtung Wohnverbund Werder (Havel) sind mehrere Fälle aufgetreten, eine Familie ist betroffen. Die 7 Angehörigen werden direkt im Haus abgesondert.Weitere Kontakte sind bisher nicht betroffen.

Im Übergangswohnheim Stahnsdorf ist ein Fall gemeldet worden, zwei Bewohner wurden nach Teltow in den Quarantänebereich verlegt.

Eine Verdachtsfall im Hort Wirbelwind Kleinmachnow ist noch nicht durch PCR-Test bestätigt, die Elternhäuser sind bereits informiert.

Zwei Positvfälle in der Kita Lindwürmer Beetzsee im Ortsteil Brielow werden vorgestern gemeldet. Die Elternschaft wurde bereits unterrichtet. Ebenfalls seit vorgestern gab es in Zusammenhang mit der Maxim-Gorki-Gesamtschule Kleinmachnow, Klasse 9, einen bestätigten Infektionsfall. Ein Elternbrief wurde verschickt, am Montag ist vor dem Schulbesuch der betroffenen Mitschüler ein negativer Schnelltest vorzulegen.

Umgangsverordnung

Nach der Änderung der Umgangsverordnung mit Wirkung vom 13.10.2021 hatte der Landkreis am 13.10.2021 die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 35 bekanntgegeben. Bereits am 14.10.2021 lag dieser Inzidenzwert jedoch bereits über 35: Laut der Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts hat im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den vergangenen fünf Tagen ein 7-Tage-Inzidenzwert  von kumulativ mehr als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus ununterbrochen vorgelegen. Aufgrund dieser Überschreitung des Inzidenzwertes finden die Regelungen der 3. SARS-CoV-2-UmgV vom 5. Oktober 2021 über die vorgesehene Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises gemäß § 6 Abs. 3 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ab dem 19. Oktober 2021 (wieder) Anwendung.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist, die über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 21.10.2021

Inzidenz steigt - Wert 35 seit 8 Tagen überschritten

Im Kreisgebiet sind heute 50 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 65,2 - somit mehr als fünf Tage in Folge über dem Wert 35, der für den Eintritt der Folgen aus der Umgangsverordnung bedeutsam ist.  Der Landkreis machte dies am 18.10.2021 öffentlich bekannt; bei Veränderungen wird ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark veröffentlicht, den gesamten Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

In der Gemeinschaftseinrichtung Wohnverbund Werder (Havel) sind mehrere Fälle aufgetreten, eine Familie ist betroffen. Die 7 Angehörigen werden direkt im Haus abgesondert.

Im Übergangswohnheim Stahnsdorf ist ein Fall gemeldet worden, zwei Bewohner sind nach Teltow verlegt.

Zwei Positvfälle in der Kita Lindwürmer Beetzsee im Ortsteil Brielow werden gestern gemeldet. Die Elternschaft wurde bereits unterrichtet. Ebenfalls gestern gab es in Zusammenhang mit der Maxim-Gorki-Gesamtschule Kleinmachnow, Klasse 9, einen bestätigten Infektionsfall. Ein Elternbrief wurde verschickt, am Montag ist vor dem Schulbesuch der betroffenen Mitschüler ein negativer Schnelltest vorzulegen.

Umgangsverordnung

Nach der Änderung der Umgangsverordnung mit Wirkung vom 13.10.2021 hatte der Landkreis am 13.10.2021 die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 35 bekanntgegeben. Bereits am 14.10.2021 lag dieser Inzidenzwert jedoch bereits über 35: Laut der Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts hat im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den vergangenen fünf Tagen ein 7-Tage-Inzidenzwert  von kumulativ mehr als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus ununterbrochen vorgelegen. Aufgrund dieser Überschreitung des Inzidenzwertes finden die Regelungen der 3. SARS-CoV-2-UmgV vom 5. Oktober 2021 über die vorgesehene Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises gemäß § 6 Abs. 3 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ab dem 19. Oktober 2021 (wieder) Anwendung.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist, die über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 20.10.2021

Inzidenz steigt - Wert 35 seit 7 Tagen überschritten

Im Kreisgebiet sind heute 39 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 56,0 - somit mehr als fünf Tage in Folge über dem Wert 35.  Der Landkreis machte dies am 18.10.2021 öffentlich bekannt; er bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Zwei Positvfälle in der Kita Lindwürmer Beetzsee im Ortsteil Brielow werden heute gemeldet. Die Elternschaft wurde bereits unterrichtet. Auch in Zusammenhang mit der Maxim-Gorki-Gesamtschule Kleinmachnow, Klasse 9, gab es einen bestätigten Infektionsfall. Ein Elternbrief wurde verschickt, am Montag ist vor dem Schulbesuch der betroffenen Mitschüler ein negativer Schnelltest vorzulegen.

Umgangsverordnung

Nach der Änderung der Umgangsverordnung mit Wirkung vom 13.10.2021 hatte der Landkreis am 13.10.2021 die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 35 bekanntgegeben. Bereits am 14.10.2021 lag dieser Inzidenzwert jedoch bereits über 35: Laut der Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts hat im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den vergangenen fünf Tagen ein 7-Tage-Inzidenzwert  von kumulativ mehr als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus ununterbrochen vorgelegen. Aufgrund dieser Überschreitung des Inzidenzwertes finden die Regelungen der 3. SARS-CoV-2-UmgV vom 5. Oktober 2021 über die vorgesehene Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises gemäß § 6 Abs. 3 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ab dem 19. Oktober 2021 (wieder) Anwendung.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist, die über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 19.10.2021

Inzidenz steigt - Wert 35 seit 6 Tagen überschritten

Im Kreisgebiet sind heute 29 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 49,6 - somit mehr als fünf Tage in Folge über dem Wert 35.  Der Landkreis machte dies gestern öffentlich bekannt; er bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Nach der Änderung der Umgangsverordnung mit Wirkung vom 13.10.2021 hatte der Landkreis am 13.10.2021 die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 35 bekanntgegeben. Bereits am 14.10.2021 lag dieser Inzidenzwert jedoch bereits über 35: Laut der Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts hat im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den vergangenen fünf Tagen ein 7-Tage-Inzidenzwert  von kumulativ mehr als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus ununterbrochen vorgelegen. Aufgrund dieser Überschreitung des Inzidenzwertes finden die Regelungen der 3. SARS-CoV-2-UmgV vom 5. Oktober 2021 über die vorgesehene Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises gemäß § 6 Abs. 3 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ab dem 19. Oktober 2021 (wieder) Anwendung.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist, die über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 18.10.2021

Lagebild PM

Inzidenz steigt - Wert 35 seit 5 Tagen überschritten

Im Kreisgebiet sind heute keine Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 46,8 - somit am fünften Tag in Folge über dem Wert 35.  Der Landkreis macht dies heute öffentlich bekannt; er bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Nach der Änderung der Umgangsverordnung mit Wirkung vom 13.10.2021 hatte der Landkreis am 13.10.2021 die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 35 bekanntgegeben. Bereits am 14.10.2021 lag dieser Inzidenzwert jedoch bereits über 35: Laut der Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts hat im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den vergangenen fünf Tagen ein 7-Tage-Inzidenzwert  von kumulativ mehr als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus ununterbrochen vorgelegen. Aufgrund dieser Überschreitung des Inzidenzwertes finden die Regelungen der 3. SARS-CoV-2-UmgV vom 5. Oktober 2021 über die vorgesehene Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises gemäß § 6 Abs. 3 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ab dem 19. Oktober 2021 (wieder) Anwendung.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist, die über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 15.10.2021

Lagebild PM

Inzidenz steigt - Wert 35 erneut überschritten

Im Kreisgebiet sind heute 17 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 47,3 - somit am zweiten Tag in Folge über 35.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Nach der Änderung der Umgangsverordnung mit Wirkung vom 13.10.2021 hat der Landkreis vorgestern die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 35 bekanntgegeben: Laut der Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts  hat im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den vergangenen vier Tagen einschließlich dem heutigen fünften Tag ein 7-Tage-Inzidenzwert  von kumulativ weniger als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus ununterbrochen vorgelegen. Aufgrund dieser Unterschreitung des Inzidenzwertes finden die Regelungen der 3. SARS-CoV-2-UmgV vom 5. Oktober 2021 über die vorgesehene Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises gemäß § 6 Abs. 3 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ab dem 14. Oktober 2021 keine Anwendung.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist, die über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Von der Steinweg-Grundschule in Kleinmachnow wurden mit Stand 13.10.2021 drei PCR-bestätigte Fälle in Klassenstufe 5 übermittelt. Aus diesem Grund wurde ein qualifizierter PoC-Antigentest für die gesamte Klasse am 15.10.2021 festgesetzt.

Die BBIS - Internationale Schule Kleinmachnow - meldete zwei Infektionsfälle, die nicht in Zusammenhang stehen. Es sind nach erfolgter Prüfung für die engen Kontaktpersonen Quarantäne angeordnet worden. Für diese 4 Kinder wurde eine 10-tägige Quarantäne mit der Option der vorzeitigen Beendigung der Quarantäne durch einen negativen PoC-Test ausgesprochen. Am 14. und 15.10.2021 fanden zusätzlich täglich Antigen-Schnelltests im Elternhaus statt, um ein mögliches Auftreten einer Infektion tagesaktuell zu detektieren.


Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 14.10.2021

Lagebild PM

Inzidenz steigt erneut - Wert 35 heute überschritten

Im Kreisgebiet sind heute 28 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 42,2.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Nach der Änderung der Umgangsverordnung mit Wirkung vom 13.10.2021 hat der Landkreis gestern die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 35 bekanntzugeben: Laut der Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts unter dem Link (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html) hat im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den vergangenen vier Tagen einschließlich dem heutigen fünften Tag ein 7-Tage-Inzidenzwert (Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern) von kumulativ weniger als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus ununterbrochen vorgelegen. Aufgrund dieser Unterschreitung des Inzidenzwertes finden die Regelungen der 3. SARS-CoV-2-UmgV vom 5. Oktober 2021 über die vorgesehene Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises gemäß § 6 Abs. 3 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ab dem 14. Oktober 2021 keine Anwendung.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist, die über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Von der Steinweg-Grundschule in Kleinmachnow wurden mit Stand 13.10.2021 -18 Uhr- drei PCR-bestätigte Fälle in Klassenstufe 5 übermittelt. Aus diesem Grund wurde ein qualifizierter PoC-Antigentest für die gesamte Klasse am 15.10.2021 festgesetzt, eine Anhörung wird am morgigen Tag für alle Kinder der betroffenen Klasse 5 stattfinden.

Die BBIS - Internationale Schule Kleinmachnow - meldete zwei Infektionsfälle, die nicht in Zusammenhang stehen. Es sind nach erfolgter Prüfung für die engen Kontaktpersonen Quarantäne angeordnet worden. Für diese 4 Kinder wurde eine 10-tägige Quarantäne mit der Option der vorzeitigen Beendigung der Quarantäne durch einen negativen PoC-Test ausgesprochen. Am 14. und 15.10.2021 finden zusätzlich täglich Antigen-Schnelltests im Elternhaus statt, um ein mögliches Auftreten einer Infektion tagesaktuell zu detektieren.


Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 13.10.2021

Lagebild PM

Inzidenz steigt über 30 - dennoch Unterschreitung des Wertes 35 bekanntgegeben

Im Kreisgebiet sind heute 26 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 33,5.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Nach der Änderung der Umgangsverordnung mit Wirkung vom 13.10.2021 hat der Landkreis heute die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 35 bekanntzugeben: Laut der Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts unter dem Link (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html) hat im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den vergangenen vier Tagen einschließlich dem heutigen fünften Tag ein 7-Tage-Inzidenzwert (Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern) von kumulativ weniger als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus ununterbrochen vorgelegen. Aufgrund dieser Unterschreitung des Inzidenzwertes finden die Regelungen der 3. SARS-CoV-2-UmgV vom 5. Oktober 2021 über die vorgesehene Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises gemäß § 6 Abs. 3 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ab dem 14. Oktober 2021 keine Anwendung.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist, die über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sind, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Die BBIS - Internationale Schule Kleinmachnow - meldete zwei Infektionsfälle, die nicht in Zusammenhang stehen. Es sind nach erfolgter Prüfung für die engen Kontaktpersonen Quarantäne angeordnet worden. Für diese 4 Kinder wurde eine 10-tägige Quarantäne mit der Option der vorzeitigen Beendigung der Quarantäne durch einen negativen PoC-Test am 13.10.2021 ausgesprochen.
Am 14. und 15.10.2021 finden zusätzlich täglich Antigen-Schnelltests im Elternhaus statt, um ein mögliches Auftreten einer Infektion tagesaktuell zu detektieren.

Gestern wurden zwei Infektionsfälle in der Kita Anne Frank in Treuenbrietzen gemeldet. Aufgrund unterschiedlicher Kontaktsituationen wurden zwei unterschiedliche Quarantänezeiträume (Ende 17.10. bzw. 21.10.2021, Freitestung jeweils 3 Tage vorher möglich) festgelegt.

 
Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 12.10.2021

Lagebild PM

Inzidenz steigt über 20

Im Kreisgebiet sind heute 25 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 25,2.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist, die über den 13. Oktober hinaus geändert und verlängert worden ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sein werden, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Die BBIS - Internationale Schule Kleinmachnow - meldet zwei Infektionsfälle, die nicht in Zusammenhang stehen. Es sind nach erfolgter Prüfung für die engen Kontaktpersonen Quarantäne angeordnet worden. Für diese 4 Kinder wurde eine 10-tägige Quarantäne mit der Option der vorzeitigen Beendigung der Quarantäne durch einen negativen PoC-Test am 13.10.2021 ausgesprochen.
Am 14. und 15.10.2021 finden zusätzlich täglich Antigen-Schnelltests im Elternhaus statt, um ein mögliches Auftreten einer Infektion tagesaktuell zu detektieren.

Heute wurden zwei Infektionsfälle in der Kita Anne Frank in Treuenbrietzen gemeldet. Aufgrund unterschiedlicher Kontaktsituationen wurden zwei unterschiedliche Quarantänezeiträume (Ende 17.10. bzw. 21.10.2021, Freitestung jeweils 3 Tage vorher möglich) festgelegt. Weitere Umgebungsuntersuchungen dauern an.

 
Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 11.10.2021

Lagebild PM

Inzidenz bleibt im Kreis weiter unter 20

Im Kreisgebiet sind heute 0 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 19,3.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sein werden, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

liegen derzeit keine Meldungen über neue Infektionsfälle vor.

 

 
Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 08.10.2021

Lagebild PM

Inzidenz sinkt im Kreis weiter

Im Kreisgebiet sind heute 3 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 17,9.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist. Zudem ist durch die Corona-Testverordnung des Bundes geregelt, dass ab dem 11. Oktober die Corona-Tests kostenpflichtig sein werden, mit dort geregelten Ausnahmen. Die Nationale Teststrategie ist dahingehend angepasst: https://www.zusammengegencorona.de/testen/die-nationale-teststrategie/

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

In Bad Belzig ist nach den gestern gemeldeten zwei Infektionsfällen in der Kita Tausendfüßler und der Geschwister-Scholl-Schule ein weiterer Fall im Fläming-Gymnasium aufgetreten; alle Infektionen stehen nicht im Zusammenhang. Die Umgebungsuntersuchung in der 7. Klasse ist angelaufen, die Eltern sind unterrichtet.

Im Schulzentrum Thomas-Müntzer Ziesar Görzke sind in der Klasse 3/4 zwei Fälle aufgetreten, die Eltern wurden informiert. Betroffen ist die Filiale Görzke.

Die Inselschule Töplitz (Werder/Havel) verzeichnete gestern einen weiteren Infektionsfall. Für die engen Kontaktpersonen wurde eine Quarantäne angeordnet. Der Zeitraum der Anordnung erstreckt sich bis zum 16.10.2021 (Tag10) und kann am 11.10.2021 (Tag 5) durch einen negativen Antigenschnelltest einer Teststelle beendet werden. Ein Informationsschreiben wurde erstellt und wird über die Schule an die Betroffenen verteilt.

 
Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 07.10.2021

Lagebild PM

Inzidenz bleibt weiterhin unter 30

Im Kreisgebiet sind heute 12 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 22,0.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Nachdem der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft. Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

In Bad Belzig sind zwei Infektionsfälle in der Kita Tausendfüßler und der Geschwister-Scholl-Schule aufgetreten, voneinander unabhängiges Geschehen. Die Umgebungsuntersuchung ist angelaufen, die Eltern unterrichtet.

Die Inselschule Töplitz (Werder/Havel) verzeichnete heute erneut einen weiteren Infektionsfall. Für die engen Kontaktpersonen wurde eine Quarantäne angeordnet. Der Zeitraum der Anordnung erstreckt sich bis zum 16.10.2021 (Tag10) und kann am 11.10.2021 (Tag 5) durch einen negativen Antigenschnelltest einer Teststelle beendet werden. Ein Informationsschreiben wurde erstellt und wird über die Schule an die Betroffenen verteilt.

In der Klassenstufe 10 der Gesamtschule Treuenbrietzen ist ein Schüler positiv getestet worden. Die Kontaktpersonen sind durch Schnelltest in der Schule negativ getestet, daher wurde aktuell keine Quarantäne angeordnet. Ein Informationsbrief wurde erstellt und über die Einrichtung verteilt.

 
Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die  Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 06.10.2021

Inzidenz bleibt weiterhin unter 30

Im Kreisgebiet sind heute 7 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 26,2.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Nachdem der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft. Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Die Inselschule Töplitz (Werder/Havel) verzeichnet einen weiteren Infektionsfall. Für die engen Kontaktpersonen wurde eine Quarantäne angeordnet. Der Zeitraum der Anordnung erstreckt sich bis zum 15.10.2021 (Tag10) und kann am 10.10.2021 (Tag 5) durch einen negativen Antigenschnelltest einer Teststelle beendet werden. Ein Informationsschreiben wurde erstellt und wird über die Schule an die Betroffenen verteilt.

In der Klassenstufe 10 der Gesamtschule Treuenbrietzen ist ein Schüler positiv getestet worden. Die Kontaktpersonen sind durch Schnelltest in der Schule negativ getestet, daher wurde aktuell keine Quarantäne angeordnet. Ein Informationsbrief wurde erstellt und über die Einrichtung verteilt.

 
Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 05.10.2021

Inzidenz bleibt weiterhin unter 30

Im Kreisgebiet sind heute 15 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 27,1.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Nachdem der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft. Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

In der Klassenstufe 10 der Gesamtschule Treuenbrietzen ist ein Schüler positiv getestet worden. Die Kontaktpersonen sind durch Schnelltest in der Schule negativ getestet, daher wurde aktuell keine Quarantäne angeordnet. Ein Informationsbrief wurde erstellt und über die Einrichtung verteilt.

Bereits am 1.10. wurde von der Grundschule Albert Einstein in Caputh ein Positivfall in der Klasse 4 übermittelt. Eine Testung der Schülerinnen und Schüler erfolgte, ein Elternbrief ist verteilt. Als enge Kontaktpersonen wurden nach Prüfung nur die direkten Banknachbarn und 2 Lehrkräfte emittelt, für die Quarantäne angeordnet ist.

 
Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 04.10.2021

Inzidenz bleibt weiterhin unter 30

Im Kreisgebiet sind heute keine Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 26,2.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Nachdem der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft. Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

In der Klassenstufe 5 der Inselschule Töplitz ist ein Kind positiv getestet worden. Die Klasse stand im Vorfeld bereits unter Quarantäne. Die Kontaktpersonen stehen bis zum 09.10.2021 (Tag 10) unter Quarantäne, mit der Option der Freitestung am Tag 5 (04.10.2021). Ein Informationsbrief wurde erstellt und über die Einrichtung verteilt.

Ebenfalls ein Kind ist in der Zille-Grundschule Stahnsdorf als Verdachtsfall am 30.09. betroffen. Vom 27.09.2021 bis 29.09.2021 wurde die Schule noch besucht. Die Quarantäne ist für 10 Tage ab letztem Kontakttag festgelegt, nachdem Bestätigung durch positiven PCR-Befund vorliegt; eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne durch Antigen-Test ab 5. Tag nach Kontakt ist möglich.
Von der Grundschule Albert Einstein in Caputh wurde am 01.10.2021 ein Positivfall in der Klasse 4 übermittelt. Eine Testung der Schülerinnen und Schüler soll am Montag erfolgen, ein Elternbrief ist verteilt. Als enge Kontaktpersonen wurden nach Prüfung nur die direkten Banknachbarn und 2 Lehrkräfte emittelt, für die Quarantäne angeordnet ist.
 
Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg als Information bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 01.10.2021

Inzidenz bleibt unter 30

Im Kreisgebiet sind heute 11 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 27,5

Nachdem der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

In der Klassenstufe 5 der Inselschule Töplitz ist ein Kind positiv getestet worden. Die Klasse stand im Vorfeld bereits unter Quarantäne. Die Eltern haben heute einen Antigenschnelltest durchgeführt, der positiv ausfiel. Ein Abstrich für die Untersuchung via PCR wurde bereits durchgeführt. Durch die Schulleitung wurde das Kontaktsetting und die aufgeführten Kontaktpersonen vom 29.09.2021 übermittelt. Die Kontaktpersonen stehen vom 30.09.2021 bis zum 09.10.2021 (Tag 10) unter Quarantäne, mit der Option der Freitestung am Tag 5 (04.10.2021). Ein Informationsbrief wurde erstellt und über die Einrichtung verteilt.

Ebenfalls ein Kind ist in der Zille-Grundschule Stahnsdorf als Verdachtsfall gestern betroffen. Vom 27.09.2021 bis 29.09.2021 wurde die Schule noch besucht. Die Quarantäne ist für 10 Tage ab letztem Kontakttag festgelegt, nachdem Bestätigung durch positiven PCR-Befund vorliegt; eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne durch Antigen-Test ab 5. Tag nach Kontakt ist möglich.
Die Kontaktpersonen auf der übermittelten Liste wurden alle als enge Kontaktpersonen eingestuft. Personen mit vollem Impfschutz sind bei Vorlage der Impfnachweise von der Absonderung ausgenommen. Der Elternbrief wurde der Einrichtung bereits übersandt.

Von der Grundschule Albert Einstein in Caputh wurde am 01.10.2021 ein Positivfall in der Klasse 4 übermittelt. Eine Testung der Schülerinnen und Schüler soll am Montag erfolgen, ein Elternbrief ist verteilt. Als enge Kontaktpersonen wurden nach Prüfung nur die direkten Banknachbarn und 2 Lehrkräfte emittelt, für die Quarantäne angeordnet ist.

In der Seniorenpflegeeinrichtung in Dahlen (Amt Ziesar) hat sich der Verdachtsfall in der PCR nicht bestätigt, daher konnten alle Maßnahmen eingestellt werden.

Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09.2021 in Kraft getreten ist. Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

 

 

Presseinformation vom 30.09.2021

Lagebild PM

Inzidenz bleibt unter 30

Im Kreisgebiet sind heute 14 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 25,2

Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist!

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09-21 in Kraftgetreten ist.
Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

 

&nb

Presseinformation vom 29.09.2021

Inzidenz leicht gestiegen

Im Kreisgebiet sind heute 14 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 25,2

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild des Landkreises mit Kommunen

Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist!

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Eine Mitarbeiterin der Hauswirtschaft im Seniorenheim in Dahlen ist per Schnelltest mehrmals positiv getestet worden. Ein Impfschutz besteht nicht!  Die Kontaktnachverfolgung hat ergeben, dass die Hauswirtschafterin zu einem Mitarbeiter engeren Kontakt hatte. Für die betroffene Person wurde eine Quarantäne vom 29.09.2021 (Tag 1) bis zum 08.09.2021 (Tag 10) ausgesprochen, mit der Option zur Freitestung am Tag 5 (03.10.2021). Die Freitestung wird durch das APH selber erfolgen.

Mit der Einrichtungsleiterin wurde darüber hinaus das weitere Gesundheitsmonitoring der Bewohner*innen und der Beschäftigten, sowie speziell das Gesundheitsmonitoring und die täglichen Abstriche des betroffenen Mitarbeiters besprochen.  

Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09-21 in Kraftgetreten ist.
Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der
Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

 

 

Presseinformation vom 28. September 2021

Inzidenz weiter leicht gesunken

Im Kreisgebiet sind heute 7 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 22,9

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild des Landkreises mit Kommunen

Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist!

Bitte beachten Sie: Die gestern angekündigte Software-Umstellung auf Sormas muss leider wegen technischer Probleme verschoben werden!

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Ein Kitakind der Kita Caputh, dass in einer Jugendhilfeeinrichtung im Landkreis untergebracht ist, hat sich am Wochenende bei seinen Eltern in Potsdam aufgehalten.

Am 25.09.21 zeigte das Kind leichte Symptome. Drei selbst durchgeführte Schnelltests am 26.09.2021 waren jeweils positiv. Die Kontaktlisten wurden erstellt und alle weiteren Maßnahmen in der Kita als auch in der Jugendhilfeeinrichtung eingeleitet. Auch die Eltern erhielten trotz Zuständigkeit von Potsdam aus PM entsprechende Informationen.  

Eine Mitarbeiterin der Hauswirtschaft im Seniorenheim in Dahlen ist per Schnelltest mehrmals positiv getestet worden. Ein Impfschutz besteht nicht! Die Hauswirtschafterin hat keinen direkten Kontakt zu den Bewohner*innen. Die Bewohner*innen sind fast alle entsprechend STIKO geimpft.

Die Pflegedienstleitung hat einen PCR-Test beauftragt, der jedoch noch nicht erfolgt ist. Für die engen Kontaktpersonen wird eine Quarantäne vom 29.09.2021 (Tag 1) bis zum 08.09.2021 (Tag 10) ausgesprochen, mit der Option zur Freitestung am Tag 5 (03.10.2021).

Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09-21 in Kraftgetreten ist.
Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der
Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 27. September 2021

Inzidenz erneut gesunken

Im Kreisgebiet sind heute 0 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 25,7

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild des Landkreises mit Kommunen

Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist!

Softwareumstellung des Gesundheitsamtes auf „SORMAS“ erfolgt am 29. September - Dateneingabe kann erst am 1.10.21 wieder erfolgen

Am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche erfolgt die seit langem geplante Software-Umstellung des Gesundheitsamtes des Landkreises Potsdam-Mittelmark auf „SORMAS“ („Surveillance Outbreak Response Management and Analysis System“).

Bereits im November 2020 hatte die Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) das Ziel festgelegt, dass bis Ende des Jahres 2020 bei SORMAS und DEMIS eine Nutzerrate von über 90 % erreicht werden solle. Aufgrund der fehlenden Schnittstellen zum SURV-Net des RKI hat sich dieses Vorhaben in vielen Bundesländern, so auch in Brandenburg, um Monate verzögert.

Nach Erwerb der Software und notwendigen Schulungen fällt diese Woche im Landkreis nun der Startschuss. Aus diesem Grund können am 29.09. und 30.09.21 keine Daten verarbeitet und weitergegeben werden. Die entsprechenden Stellen sind darüber informiert.
Mit SORMAS sollen Kontakte von Corona-Infizierten effizienter und exakter nachverfolgt werden können.
Entwickelt worden ist SORMAS 2014 im Zuge des westafrikanischen Ebola-Ausbruchs vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI), der nigerianischen Seuchenschutzbehörde, dem Robert Koch-Institut (RKI) und weiteren Partnern in Deutschland und Nigeria. Für 37 Infektionskrankheiten kann SORMAS inzwischen eingesetzt werden, von Masern bis Malaria.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Am OSZ in Werder (Havel) ist erneut ein Schüler positiv auf Corona getestet worden. Das Ergebnis des PCR-Testes steht noch aus. Die Kontakte in der Schule wurden ermittelt und auch das weitere Kontaktfeld im Freizeitbereich geprüft und informiert.

Das Gesundheitsamt Berlin/Steglitz hat dem Landkreis einen Positivfall übermittelt. Dabei handelt es sich um einen Sozialarbeiter, der in einer Einrichtung in Teltow tätig ist.  Aufgrund der Hygienemaßnahmen und Lüftungssituation der Einrichtung wurden momentan keine weiteren Maßnahmen angeordnet. Die Einrichtungsleitung wurde über Selbsmonitoring und Verhalten bei Auftreten von Symptomen informiert und wird dies an alle betroffenen Personen weiterleiten.

Vom SenVital Seniorenzentrum in Kleinmachnow wurde uns heute ein Verdachtsfall übermittelt. Eine Kontaktpersonenliste wird momentan erstellt. Alle notwendigen Maßnahmen wurden eingeleitet.
Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09-21 in Kraftgetreten ist.
Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der
Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Alle impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 24. September 2021

Inzidenz erneut gesunken

Im Kreisgebiet sind heute 14 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 30,7

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild des Landkreises mit Kommunen

Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist!

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Am Weinberg-Gymnasium in Kleinmachnow ist am 23.09.2021 ein Positivfall innerhalb der Klassenstufe 11 festgestellt und durch PCR bestätigt worden.Die relevanten Kontakttage sind der 20.09.2021 und 21.09.2021, weil da die Schule noch besucht worden ist.
Die Quarantäne wurde unter Auflagen (s. Elternbrief) ab letztem Kontakttag bis einschließlich 26.09.2021 festgelegt.

OSZ Werder
Auch am OSZ Werder (Havel) wurde ein Schüler positiv getestet. Alle Kontaktpersonen wurden erfasst. Die Quarantäne ist vom 22.09.21-01.10.21 festgelegt.

Schule am Plessower See
Die Schule wird von einem der Kinder der vierköpfigen Familie aus der Werderaner Gemeinschaftsunterkunft (gestrige Meldung) besucht. Alle Kontaktpersonen wurden erfasst und die Quarantäne vom 22.09.-01.10.21 festgelegt.

Recura Akademie Beelitz Pflegeschule

An dieser Einrichtung wurde eine Lehrkraft trotz Impfung positiv getestet. Eine Quarantäne wurde nicht ausgesprochen, da alle Kontakte nach Aussage der Schule vollständig geimpft sind. Die Schule wurde beauftragt, die Impfnachweise dem Gesundheitsamt zu zusenden!

Inselschule Töplitz

Ein Schüler der Schule ist positiv getestet worden. Die Eltern wurden umgehend von der Schule informiert. Alle weiteren Maßnahmen sind eingeleitet.

Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09-21 in Kraftgetreten ist.
Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der
Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen  - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Eine Liste der Impfpraxen in Potsdam-Mittelmark und Brandenburg als auch der Impfpraxen für Kinder- und Jugendmedizin finden Sie in nachfolgenden PDF-Dateien.
Impfpraxen Allgemein
Impfpraxen für Kinder- und Jugendmedizin

Alle weiteren impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 23. September 2021

Inzidenz sinkt wieder unter 35

Im Kreisgebiet sind heute 4 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 32,6

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild des Landkreises mit Kommunen

Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist!

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

In einem Wohnheim in Werder (Havel) ist eine vierköpfige Familie erkrankt und positiv getestet worden. Alle Kontakte werden momentan ermittelt, sowohl in der Arbeitsstätte der Eltern als auch in den Schulen der Kinder. Überprüft werden ebenso die Kontakte im Wohnheim. Alle weiteren Maßnahmen wurden eingeleitet.Die Quarantäne wurde für den Zeitraum 22.09.2021 bis 02.10.2021, mit der Option der Freitestung am Tag 5 (Montag den 27.09.2021), ausgesprochen.

Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises, die am 21.09-21 in Kraftgetreten ist.
Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Eine Liste der Impfpraxen in Potsdam-Mittelmark und Brandenburg als auch der Impfpraxen für Kinder- und Jugendmedizin finden Sie in nachfolgenden PDF-Dateien.
Impfpraxen Allgemein
Impfpraxen für Kinder- und Jugendmedizin

Alle weiteren impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht
Bitte beachten Sie, dass mit dem 11. Oktober 202 eine neue Testverordnung des Bundes in Kraft tritt.

Presseinformation vom 22.September 2021

Inzidenz steigt über 35

Im Kreisgebiet sind heute 27 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 37,6

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild des Landkreises mit Kommunen

Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist!

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen liegen im Moment keine Meldungen vor!

Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises, die am heutigen Tag in Kraftgetreten ist.
Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der
Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.


Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Eine Liste der impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

 

 

Presseinformation vom 21. September 2021

Inzidenz erneut leicht gesunken

Im Kreisgebiet sind heute 11 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 31,2

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild des Landkreises mit Kommunen


Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist!

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

In der Kita Tausendfüßler in Bad Belzig wurde eine Erzieherin am gestrigen Montag per PCR-Test positiv getestet, obwohl alle Erzieherinnen 2-malig geimpft sind. Alle Kontakte wurden ermittelt und die Quarantäne für den Zeitraum vom 16.09.-25.09.21 festgelegt.
Auch in der Gesamtschule Treuenbrietzen sind zwei, Schülerinnen via PoC-AGS, positiv getestet worden. Eine der Schülerinnen ist aus dem Landkreis Teltow-Fläming.  Ausgehend vom beschriebenen, Kontaktsetting wurden im schulischen Umfeld keine Kontaktpersonen ermittelt und deshalb auch keine Quarantäne ausgesprochen. Private Kontakte werden noch ermittelt.

Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Bitte beachten Sie die neue Allgemeinverfügung des Landkreises, die am heutigen Tag in Kraftgetreten ist.
Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung ( Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.


Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Eine Liste der impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

 

 

Presseinformation vom 20.September 2021

Inzidenz wieder leicht gestiegen

Im Kreisgebiet sind heute 9 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 34,0

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild des Landkreises mit Kommunen


Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist!

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Schule am Norberthaus Michendorf
Ein positiver Fall wurde aus der Schule am Norberthaus in Michendorf vermeldet. Alle Kontaktpersonen wurden vom 17.09.-26.09.21 in Quarantäne gesetzt.

In der Gemeinschaftsunterkunft Teltow II wurde ein Mann positiv auf Corona getestet. Dieser wurde am 16.09.2021 in die Quarantänestation des Landkreises PM, in die Potsdamer Straße 5 nach Teltow umverlegt. Kontaktpersonen sind bekannt, aber durch vollständigen Impfstatus nicht der KAT 1 zuzuordnen.


Neue Allgemeinverfügung des Landkreises

Die neue Allgemeinverfügung des Landkreises tritt am 21.09.2021 in Kraft.
Wesentliche Änderungen betreffen die Quarantäne für Kinder. Damit folgt der Landkreis den Empfehlungen des RKI. Wesentlich Veränderungen sind hier: die kürzeren Fristen für eine Quarantäne, die Regelungen zur Möglichkeit der "Freitestung". Näher geregelt wurden auch die Auswirkungen eines positiven Selbsttestes bei Kindern. Sie dürfen nach einem positiven Selbsttest die Gemeinschaftseinrichtung (= Schule, Kita usf.) nicht mehr besuchen, können sich aber durch einen PCR-Test umgehend von der Quarantäne befreien, wenn dieser Test negativ ausfallen sollte.


Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Eine Liste der impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

 

 

Presseinformation vom 17. September 2021

Inzidenz wieder leicht gestiegen

Im Kreisgebiet sind heute 16 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 31,7

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild des Landkreises mit Kommunen

Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist!

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Am 16.09.21 wurde dem Landkreis ein Positivfall von der Berlin Brandenburg International School (BBIS) in Kleinmachnow übermittelt. Die Schülerin hat am 13. und 14.09.21 die Schule noch besucht. Die Kontaktpersonen wurden ermittelt und alle weiteren Maßnahmen eingeleitet. Personen mit vollem Impfschutz sind bei Vorlage der Impfnachweise von der Absonderung ausgenommen. Bei Freitestung kann die ausgesprochene Quarantäne am 20.09.21 beendet werden.
Einen weiteren Fall gibt es in der Kita Abenteuerland in Werder (Havel). Ein Kind ist am 14.09.21erkrankt und wurde mit PCR-Test am 16.09.21 positiv getestet. Ein Informationsschreiben wurde erstellt und durch die Kitaleitung an die Eltern verteilt. Die Quarantäneanordnung umfasst den Zeitraum 14.09-24.09.2021 mit der Option das am Tag 7 (21.09.2021) eine Testung mittels PoC in der Kinderarztpraxis Werder erfolgen kann und damit die Quarantäne endet.

In der Geschwister-Scholl-Schule in Bad Belzig ist ein weiteres Kind der Jahrgangsstufe 3 erkrankt. Die Kontaktpersonen wurden erfasst. Die Quarantäne ist vom 15.09.-25.09.21 festgesetzt.

Die Kontaktpersonen können am Tag 5 (20.09.2021), durch Vorlage eines negativen Testergebnis PoC, aus der Quarantäne entlassen werden.

Eine Lehrkraft der Stubenrauch Grundschule Teltow (wohnhaft nicht in PM) ist per PCR-Test positiv getestet worden. An der Schule gibt es ein Hygienekonzept und die Lehrkraft hat Mundschutz getragen und wurde auch täglich abgestrichen.Auf Grund der Verkürzung der Absonderungszeiten entsprechend RKI wurden keine Personen abgesondert. Alle Kinder, die mit der Lehrkraft Kontakt hatten, wurden mittels Schnelltest alle negativ getestet.
Auch an der Krause Tschetschog Oberschule in Bad Belzig wurde ein Schüler positiv getestet. Aufgrund des einwandfreien Schulsettings, des regelmäßigen Lüftens, des Tragens des Mundschutzes im Unterricht wird momentan von Quarantänemaßnahmen für die Kontaktpersonen abgesehen.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Eine Liste der impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

 

 

Presseinformation vom 16. September 2021

Inzidenz sinkt unter 30!

Im Kreisgebiet sind heute 10 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 28,0

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild des Landkreises mit Kommunen

Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 16.09.21 eine neue Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten ist!

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Am Fläming-Gymnasium in Bad Belzig gibt es einen weiteren Fall in der Jahrgangsstufe 8. Das Ergebnis des Schnelltestes wurde durch den PCR-Test bestätigt. Alle Kontaktpersonen wurden erfasst. Die Quarantäne ist vom 14.09.-24.09.21 angeordnet und kann am 5 Tag (19.09.21) durch Freitestung verkürzt werden.

Zwei weitere Fälle gibt es in der Asylunterkunft in Teltow. Auch hier wurden alle Maßnahmen eingeleitet und die betroffenen Personen auf die Quarantänestation verlegt.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des 
RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Eine Liste der impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

 

Presseinformation vom 15. September 2021

Inzidenz im Landkreis weiterhin unter 35!

Im Kreisgebiet sind heute 16 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 32,1

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild des Landkreises mit den Kommunen

Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

In der Jahrgangsstufe 3 der Geschwister- Scholl-Grundschule in Bad Belzig ist am 11.09.2021 ein Kind erkrankt und positiv per PCR getestet worden.

Die Kontaktpersonen und das Kontaktsetting wurden ermittelt.

Die Quarantäneanordnungen wurden für den Zeitraum 10.09.2021 bis 20.09.2021 festgelegt, mit der Option die Quarantäne am fünften Tag (15.09.2021), durch eine negative Testung mittels Antigenschnelltest, zu beenden.
Ein weiterer Fall ist in der Hans-Grade-Grundschule in Borkheide aufgetreten. Das Kind war symptomatisch und ist darauf hin positiv getestet worden. Auch hier gilt der Quarantänezeitraum vom 10.-20.09.21 mit der Optiopn der Freitestung am 5. Tag!

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Eine Liste der impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 14. September 2021

Inzidenz im Landkreis heute unter 35!

Im Kreisgebiet sind heute 10 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 32,1
Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

In einer Tagespflegestelle in Bad Belzig sind eine Betreute und die Betreuerin an COVID-19 erkrankt und positiv getestet worden.
Die Betreuerin ist seit dem 08.09.2021 symptomatisch und mit PCR-Test vom 10.09.2021 positiv getestet worden.
Die Kontakte wurden festgestellt. Die Quarantäneanordnung für die Kontaktpersonen geht vom 08.09.2021 bis zum 18.09.2021 und die der Betreuerin bis 21.09.2021.

Zwei SchülerInnen der Jahrgangsstufe 10 des Fläming Gymnasiums Bad Belzig sind an Covid 19 erkrankt und positiv per PCR-Test getestet worden. Ebenso eine Schülerin der Jahrgangsstufe 8.

Die engen Kontaktpersonen werden noch ermittelt!

Für die Schüler der Jahrgangsstufe 10 wurde die Quarantäne über den Zeitraum vom 10.09.2021 bis 20.09.2021 ausgesprochen, mit der Option diese am fünften Tag (15.09.2021) durch Testung zu beenden.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Eine Liste der impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

 

Presseinformation vom 13.September 2021

Inzidenz im Landkreis liegt weiter unter 40

Im Kreisgebiet sind heute 17 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 37,2
Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Am Thomas-Müntzer-Schulzentrum in Ziesar ist ein Schüler erkrankt und positiv getestet worden. Das Gesundheitsamt hat in engem Kontakt mit der Schulleitung die Kontaktpersonen ermittelt. Die Quarantäneanordnung vom 10.09 bis zum 20.09.2021 ausgesprochen, mit der Option, diese am 15.09.2021 durch Testung zu beenden.

Einen weiteren Fall gab es an der Grundschule Wildenbruch. Der Schüler ist seit 10.09.21 symptomatisch und positiv durch Schnelltest getestet worden. Der PCR Test wurde heute durchgeführt. Ein Ergebnis liegt noch nicht vor. Die Quarantäneanordnung für Kontaktpersonen wurde vom 10.09.21-20.09.21 erteilt. Die Eltern erhielten durch einen Elternbrief alle relevante Informationen. Eine Freitestung der gesamten Klasse ist für den 15.09.21 im Gemeindehaus Wildenbruch organisiert.

Auch in der Grundschule in Caputh wurde eine Schülerin per Schnelltest positiv getestet. Alle weiteren Maßnahmen sind eingeleitet.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per E-Mail schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur E-Mail bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Eine Liste der impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt https://www.kvbb.de/patienten/impfpraxen/

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfausweis, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads heruntergeladen werden.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur per E-Mail zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die E-Mail-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

 

 

Presseinformation vom 10. September 2021

Inzidenz im Landkreis liegt unter 40

Im Kreisgebiet sind heute 7 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 36,2.  Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Im Ernst-Haeckel-Gymnasium wurden 2 Fälle gemeldet, vorgestern wurde in der Hagemeister-Schule in Werder (Havel) ebenfalls ein positiver Test bekannt. Die Grundschule in Golzow (Amt Brück) ist ebenfalls betroffen, bisher ebenfalls ist ein Kind positiv getestet. Ebenfalls Corona-Fälle verzeichnet die Grundschule Wiesenburg/Mark und die Gesamtschule Lehnin. Heute ist auch die Freie Schule Bad Belzig betroffen, dort wurde 1 Fall positiv getestet.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per Email schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Eine Liste der impfenden niedergelassenen Ärzte hat die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg bereitgestellt (Link).

 

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Mitzubringen sind Impfheft, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ heruntergeladen werden.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur  per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 9. September 2021

Inzidenz im Landkreis liegt bei 40

Im Kreisgebiet sind heute 25 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Nach der dortigen Angabe beträgt die Gesamtzahl 8.254 Fälle. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 40,4.  Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Nach dem Auftreten von Fällen in der Grundschule "Am Kiefernwald" Wildenbruch, Gemeinde Michendorf in den Klassenstufen 5 und 6 ist eine Umgebungsuntersuchung für beide betroffenen Klassen erfolgt. Bislang wurden dort sechs Infektionsfälle bestätigt.

Im Ernst-Haeckel-Gymnasium wurden 2 Fälle gemeldet, gestern wurde in der Hagemeister-Schule in Werder (Havel) ebenfalls ein positiver Test bekannt. Die Grundschule in Golzow (Amt Brück) ist ebenfalls betroffen, bisher ebenfalls ist ein Kind positiv getestet. Ebenfalls Corona-Fälle verzeichnet die Grundschule Wiesenburg/Mark und die Gesamtschule Lehnin. Heute ist auch die Freie Schule Bad Belzig betroffen, dort wurde 1 Fall positiv getestet.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per Email schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

Mitzubringen sind Impfheft, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ heruntergeladen werden.

 

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 8. September 2021

Inzidenz im Landkreis liegt über 35

Im Kreisgebiet sind heute 32 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Nach der dortigen Angabe beträgt die Gesamtzahl 8.229 Fälle. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 35,8 und liegt damit im Landkreis weiter deutlich über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Nach dem Auftreten von drei Fällen in der Grundschule "Am Kiefernwald" Wildenbruch, Gemeinde Michendorf in den Klassenstufen 5 und 6 ist eine Umgebungsuntersuchung für beide betroffenen Klassen erfolgt. Bislang wurden sechs Infektionsfälle ermittelt, es liegen noch nicht alle Ergebnisse aus dem Labor vor.

Ein Infektionsfall wurde aus der Gemeinschaftsunterkunft Michendorf gemeldet, die betroffenen Person ist bereits abgesondert worden. Engere Kontaktpersonen sind nicht betroffen.

In der Hagemeister-Schule in Werder (Havel) wurde ebenfalls ein positiver Test bekannt.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per Email schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

"Werder impft"

Ein Impfangebot gibt es am heutigen am Mittwoch, 8. September in Werder (Havel) "Impfen ohne Termin" in der Feuerwache zwischen 9 Uhr und 18.30 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind Impfheft, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ heruntergeladen werden.

 

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

 

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 7. September 2021

Inzidenz im Landkreis liegt unter 35

Im Kreisgebiet sind heute keine Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Nach der dortigen Angabe beträgt die Gesamtzahl 8.197 Fälle. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 31,7 und liegt damit im Landkreis weiter deutlich über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Nach dem Auftreten von drei Fällen in der Grundschule "Am Kiefernwald" Michendorf in der Klassenstufe 5 ist eine Umgebungsuntersuchung für beide betroffenen Klassen erfolgt. Insgesamt sechs Infektionsfälle wurden ermittelt.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per Email schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

"Werder impft"

Nach dem Impfangebot in Kleinmachnow wird es am Mittwoch, 8. September in Werder (Havel) ebenfalls "Impfen ohne Termin" in der Feuerwache geben, zwischen 9 Uhr und 18.30 Uhr gibt es die Schutzimpfung.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind Impfheft, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ heruntergeladen werden.

 

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

 

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 6. September 2021

Inzidenz im Landkreis liegt über 35

Im Kreisgebiet sind heute keine Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Nach der dortigen Angabe hat sich die Gesamtzahl auf 8.197 Fälle erhöht. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 37,6 und liegt damit im Landkreis weiter deutlich über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Nach dem Auftreten von drei Fällen in der Grundschule "Am Kiefernwald" Michendorf in der Klassenstufe 5 ist eine Umgebungsuntersuchung für beide betroffenen Klassen erfolgt.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per Email schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

"Werder impft"

Nach dem Impfangebot in Kleinmachnow wird es am Mittwoch, 8. September in Werder (Havel) ebenfalls "Impfen ohne Termin" in der Feuerwache geben, zwischen 9 Uhr und 18.30 Uhr gibt es die Schutzimpfung.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind Impfheft, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ heruntergeladen werden.

 

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

 

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 3. September 2021

Inzidenz im Landkreis liegt wieder über 30

Im Kreisgebiet sind heute 18 weitere Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Nach der dortigen Angabe hat sich die Gesamtzahl auf 8.178 Fälle erhöht. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 33,5 und liegt damit im Landkreis weiter über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Nach dem Auftreten von drei Fällen in der Grundschule "Am Kiefernwald" Michendorf in der Klassenstufe 5 ist eine Umgebungsuntersuchung für beide betroffenen Klassen erfolgt.

Grundschule "Am Schlosspark", Wiesenburg/Mark: Der Fachdienst Gesundheit hat am 02.09.2021 alle Kinder und Lehrer*innen der betroffenen Klassen 1-6 durch das Abstrich-Team des Kltesten testen lassen. Damit sollen mögliche Infektionsketten unterbrochen werden.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per Email schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

"Kleinmachnow impft" - "Werder impft" - Landkreis unterstützt

Unter dem Motto „Kleinmachnow impft“ bietet die Gemeinde Kleinmachnow in Zusammenarbeit mit dem Impfteam des Ernst-von-Bergmann-Klinikums am Freitag, 3. September 2021 im Bürgersaal des Rathauses Kleinmachnow eine gemeindeübergreifende Impfaktion für alle Impfwilligen der Region ab 18 Jahren an.

In der Zeit von 12 Uhr bis 18 Uhr stehen dafür 300 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer sowie 100 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Letzterer wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Ein Zweitimpfungstermin ist abgesichert.

Zudem wird es am Mittwoch, 8. September in Werder (Havel) ebenfalls "Impfen ohne Termin" in der Feuerwache geben, zwischen 9 Uhr und 18.30 Uhr gibtes die Schutzimpfung.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind Impfheft, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ heruntergeladen werden.

 

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

 

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 2. September 2021

Inzidenz im Landkreis liegt wieder unter 30

Im Kreisgebiet sind heute 12 weitere Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Nach der dortigen Angabe hat sich die Gesamtzahl auf 8.160 Fälle erhöht. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 28,9 und liegt damit im Landkreis weiter über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert nun an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 gelegen hatte, sind seit dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Nach dem Auftreten von drei Fällen in der Grundschule "Am Kiefernwald" Michendorf in der Klassenstufe 5 ist eine Umgebungsuntersuchung für beide betroffenen Klassen erfolgt.

Grundschule "Am Schlosspark", Wiesenburg/Mark: Der Fachdienst Gesundheit hat am 02.09.2021 alle Kinder und Lehrer*innen der betroffenen Klassen 1-6 durch das Abstrich-Team des Kltesten testen lassen. Damit sollen mögliche Infektionsketten unterbrochen werden.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per Email schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

"Kleinmachnow impft" - "Werder impft" - Landkreis unterstützt

Unter dem Motto „Kleinmachnow impft“ bietet die Gemeinde Kleinmachnow in Zusammenarbeit mit dem Impfteam des Ernst-von-Bergmann-Klinikums am Freitag, 3. September 2021 im Bürgersaal des Rathauses Kleinmachnow eine gemeindeübergreifende Impfaktion für alle Impfwilligen der Region ab 18 Jahren an.

In der Zeit von 12 Uhr bis 18 Uhr stehen dafür 300 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer sowie 100 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Letzterer wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Ein Zweitimpfungstermin ist abgesichert.

Zudem wird es am Mittwoch, 8. September in Werder (Havel) ebenfalls "Impfen ohne Termin" in der Feuerwache geben, zwischen 9 Uhr und 18.30 Uhr gibtes die Schutzimpfung.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind Impfheft, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ heruntergeladen werden.

 

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

 

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 1. September 2021

Inzidenz im Landkreis liegt wieder bei 30

Im Kreisgebiet sind heute 23 weitere Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Nach einer dortigen Datenbereinigung gestern hat sich die Gesamtzahl auf 8.148 Fälle erhöht. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 30,7 und liegt damit im Landkreis weiter über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert nun an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 lgelegen hat, traten ab dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Nach dem Auftreten von drei Fällen in der Grundschule "Am Kiefernwald" Michendorf in der Klassenstufe 5 ist eine Umgebungsuntersuchung für beide betroffenen Klassen im Gemeindezentrum in Michendorf vorgesehen.

Grundschule "Am Schlosspark", Wiesenburg/Mark: Der Fachdienst Gesundheit bietet am 02.09.2021 die Möglichkeit, alle Kinder und Lehrer*innen der betroffenen Klassen 1-6 durch das Abstrich-Team des Klinikums Ernst von Bergmann Bad Belzig mittels PoC-AG-Test testen zu lassen. Damit sollen mögliche Infektionsketten unterbrochen werden.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per Email schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

"Kleinmachnow impft" - "Werder impft" - Landkreis unterstützt

Unter dem Motto „Kleinmachnow impft“ bietet die Gemeinde Kleinmachnow in Zusammenarbeit mit dem Impfteam des Ernst-von-Bergmann-Klinikums am Freitag, 3. September 2021 im Bürgersaal des Rathauses Kleinmachnow eine gemeindeübergreifende Impfaktion für alle Impfwilligen der Region ab 18 Jahren an.

In der Zeit von 12 Uhr bis 18 Uhr stehen dafür 300 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer sowie 100 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Letzterer wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Ein Zweitimpfungstermin ist abgesichert.

Zudem wird es am Mittwoch, 8. September in Werder (Havel) ebenfalls "Impfen ohne Termin" in der Feuerwache geben, zwischen 9 Uhr und 18.30 Uhr gibtes die Schutzimpfung.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind Impfheft, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ heruntergeladen werden.

 

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

 

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 31. August 2021

Inzidenz im Landkreis liegt wieder unter 30

Im Kreisgebiet sind heute weitere Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Aufgrund einer dortigen Datenbereinigung hat sich die Gesamtzahl um 3 Fälle auf 8.125 verringert. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 26,6, liegt damit im Landkreis weiter über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert nun an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 lag, traten ab dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Nach dem Auftreten von drei Fällen in der Grundschule "Am Kiefernwald" Michendorf in der Klassenstufe 5 ist eine Umgebungsuntersuchung für beide betroffenen Klassen morgen im Gemeindezentrum in Michendorf vorgesehen.

Grundschule "Am Schlosspark", Wiesenburg/Mark: Der Fachdienst Gesundheit bietet am 02.09.2021 die Möglichkeit, alle Kinder und Lehrer*innen der betroffenen Klassen 1-6 durch das Abstrich-Team des Klinikums Ernst von Bergmann Bad Belzig mittels PoC-AG-Test testen zu lassen. Damit sollen mögliche Infektionsketten unterbrochen werden.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per Email schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Impfangebote im Landkreis

"Kleinmachnow impft" - Landkreis unterstützt

Unter dem Motto „Kleinmachnow impft“ bietet die Gemeinde Kleinmachnow in Zusammenarbeit mit dem Impfteam des Ernst-von-Bergmann-Klinikums am Freitag, 3. September 2021 im Bürgersaal des Rathauses Kleinmachnow eine gemeindeübergreifende Impfaktion für alle Impfwilligen der Region ab 18 Jahren an.

In der Zeit von 12 Uhr bis 18 Uhr stehen dafür 300 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer sowie 100 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Letzterer wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Ein Zweitimpfungstermin ist abgesichert.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind Impfheft, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA / Vektor), Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ heruntergeladen werden.

 

Weiterhin: Jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot (BioNTech) im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist dafür keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Über 60-jährige Impfwillige können zusätzlich den Impfstoff von Johnson&Johnson wählen, der nur eine Impfung erfordert, um einen wirkungsvollen Impfschutz zu erreichen. Infotelefon am Donnerstag von 12.00 - 16.00 Uhr: 033841 93-327.

 

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 30. August 2021

Inzidenz im Landkreis liegt bei 30

Im Kreisgebiet sind heute keine Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 30,3, liegt damit im Landkreis weiter über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert nun an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 lag, traten ab dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Aktuell ist es in der Grundschule "Am Kiefernwald" Michendorf in der Klassenstufe 5 zu einem weiteren COVID-19-Infektionsfall gekommen. Eine Umgebungsuntersuchung für beide betroffenen Klassen wird für Mittwoch im Gemeindezentrum in Michendorf angestrebt.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per Email schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier.

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Impfangebot jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Aktuell benötigt der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 28. August 2021

Inzidenz im Landkreis bleibt unter 30

Im Kreisgebiet sind heute 15 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Aus technischen Gründen waren die vorgestern vom Gesundheitsamt gemeldeten Fälle dort noch nicht abgebildet worden. Dem Landkreis wurden am 26.08. neun Fälle gemeldet, davon 3 in Kleinmachnow, je 2 in Brück und Teltow. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 28,4, liegt damit im Landkreis weiter über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert nun an mehr als fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 lag, traten ab dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Bei der Ermittlung von Kontaktpersonen greift das Gesundheitsamt auf Daten zurück, die von den Gemeinschaftseinrichtungen - Kita, Schule etc. - über eine Kontaktpersonenliste per Email schnellstmöglich übermittelt werden sollen. Die Information und ein Formular finden Sie hier.

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Impfangebot jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Aktuell benötigt der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung. Die Tätigkeit ist als Vollzeit-Beschäftigung ausgelegt.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 27. August 2021

Inzidenz im Landkreis unter 30

Im Kreisgebiet sind heute keine Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seitens des RKI bekanntgegeben worden. Aufgrund technischer Umstände sind die gestern vom Gesundheitsamt gemeldeten Fälle dort noch nicht abgebildet. Dem Landkreis wurden neun Fälle gemeldet, davon 3 in Kleinmachnow, je 2 in Brück und Teltow. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 25,7, liegt damit erneut im Landkreis weiter über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 lag, traten ab dem 23.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wurden heute bislang keine neuen Infektionsfälle bekannt.

Die nach einem Infektionsfall veranlassten Testungen in der Gesamtschule Treuenbrietzen der Klassenstufen 11 und 12 ergaben ausschließlich negative Ergebnisse der PCR-Tests.

Hinweis: Wegen der steigenden Zahl von Infektionsfällen ist die Hotline derzeit nur eingeschränkt erreichbar.

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Impfangebot jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Bis zu 20 Kolleginnen und Kollegen haben im Landkreis Potsdam-Mittelmark bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tatkräftig geholfen. Um die Aufgaben eines sogenannten Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden, einmal zu erläutern, fragte die Pressestelle bei Julius Rath nach. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 26. August 2021

Inzidenz liegt im Landkreis knapp über 30

Im Kreisgebiet sind heute 15 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 31,9, liegt damit erneut im Landkreis weiter über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 lag, traten nach öffentlicher Bekanntgabe vom 22.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft. Diese gelten somit seit dem 23.08.2021.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wurden heute bislang keine neuen Infektionsfälle bekannt:

Hinweis: Wegen der steigenden Zahl von Infektionsfällen ist die Hotline derzeit nur eingeschränkt erreichbar.

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

 

Impfangebot jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Bis zu 20 Kolleginnen und Kollegen haben im Landkreis Potsdam-Mittelmark bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tatkräftig geholfen. Um die Aufgaben eines sogenannten Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden, einmal zu erläutern, fragte die Pressestelle bei Julius Rath nach. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 25. August 2021

Inzidenz liegt im Landkreis knapp unter 30

Im Kreisgebiet sind heute 16 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 29,1, liegt damit erneut im Landkreis weiter über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 lag, traten nach öffentlicher Bekanntgabe vom 22.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft. Diese gelten somit seit dem 23.08.2021.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wird gemeldet:

Gestern hat sich ein Verdachtsfall in Klassenstufe 2 der Ursula-Wölfel-Grundschule Teltow mittels PCR-Test bestätigt. Die Kita Pittiplatsch in Kleinmachnow meldete 3 positiv getestete Kinder in verschiedenen Gruppen sowie einen bisher unbestätigten Verdachtsfall, daneben meldet die Kita Spielhaus in Kleinmachnow eine PCR-positiv getesteten Mitarbeitenden. Auch die Eigenherd-Grundschule in Kleinmachnow meldete zwei Infektionsfälle, die per PCR-Test bestimmt worden sind.
Aus dem Haus Kanaa der Diakonie in Teltow wurde gestern eine Pflegekraft positiv getestet. Die Übergangseinrichtung für Geflüchtete in Michendorf meldet einen Infektionsfall, der mit 5 Angehörigen bereits zur Quarantäne nach Teltow verlegt worden ist.

Es wurde zudem ein Verdachtsfall an der Grundschule im Röthepfuhl gemeldet - PCR-Befund steht noch aus. Die Waldorfschule Kleinmachnow meldet einen Verdachtsfall in Klassenstufe 5 - PCR-Befund steht noch aus.

Hinweis: Wegen der steigenden Zahl von Infektionsfällen ist die Hotline derzeit nur eingeschränkt erreichbar.

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

 

Impfangebot jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Bis zu 20 Kolleginnen und Kollegen haben im Landkreis Potsdam-Mittelmark bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tatkräftig geholfen. Um die Aufgaben eines sogenannten Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden, einmal zu erläutern, fragte die Pressestelle bei Julius Rath nach. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 24. August 2021

Inzidenz steigt im Landkreis über 30

Im Kreisgebiet sind heute 15 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 32,3, liegt damit erneut im Landkreis wieder über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 lag, traten nach öffentlicher Bekanntgabe vom 22.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft. Diese gelten somit ab dem gestrigen Tag (23.08.2021).

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind weitere drei Menschen an oder mit einer Covid-19-Infektion verstorben.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wird gemeldet:

In der Gemeinschaftsunterkunft Michendorf wurde ein Bewohner positiv auf Corona getestet, er wurde bereits am 20.08.2021 in die Quarantänestation des Landkreises, in die Potsdamer Straße 5 nach Teltow umverlegt. Engere Kontaktpersonen sind nicht betroffen.

Hinweis: Wegen der steigenden Zahl von Infektionsfällen ist die Hotline derzeit nur eingeschränkt erreichbar.

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

 

Impfangebot jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Bis zu 20 Kolleginnen und Kollegen haben im Landkreis Potsdam-Mittelmark bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tatkräftig geholfen. Um die Aufgaben eines sogenannten Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden, einmal zu erläutern, fragte die Pressestelle bei Julius Rath nach. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 23. August 2021

Inzidenz stabil im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute keine Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 29,1, liegt damit erneut im Landkreis wieder über dem Wert 20. Da der Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen über 20 lag, traten nach öffentlicher Bekanntgabe vom 22.08.2021 die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft. Diese gelten somit ab dem heutigen Tag.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wird gemeldet:

Derzeit keine aktuellen Nachrichten aus den Einrichtungen, allerdings liegen weitere Infektionen aus Schulen und Kitas vor. Wegen der steigenden Zahl von Infektionsfällen ist die Hotline derzeit nur eingeschränkt erreichbar.

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Impfangebot jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Bis zu 20 Kolleginnen und Kollegen haben im Landkreis Potsdam-Mittelmark bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tatkräftig geholfen. Um die Aufgaben eines sogenannten Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden, einmal zu erläutern, fragte die Pressestelle bei Julius Rath nach. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 20. August 2021

Inzidenz stabil im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute 14 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 26,3, liegt damit erneut im Landkreis wieder über dem Wert 20. Liegt der Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen über 20, treten die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wird gemeldet:

Aus der Anne-Frank-Grundschule in Teltow und dem angeschlossenen Hort Mühlendorf wurde uns am 19.08.2021 ein PCR-positv getestetes Kind gemeldet. Die Umgebungsuntersuchung ist angelaufen.
Betroffen ist auch die Ernst-von-Stubenrauch-Grundschule mit einem positiv getesteten Schüler in der 3. Klassenstufe.

Von der Heinrich-Zille-Grundschule in Stahnsdorf war am 16.08.2021 ein positiver PCR-Test bestätigt worden. Alle Kontaktpersonen sind ermittelt, die Anordnungen zur Quarantäne getroffen. Personen mit vollem Impfschutz sind bei Vorlage der Impfnachweise von der Absonderung ausgenommen.

Von der Kita St. Thomas Morus in Kleinmachnow wurde am 16.08.2021 ein Verdachtsfall übermittelt, welcher am 17.08.2021 durch einen positiven PCR-Befund bestätigt wurde. Die Kontaktpersonen sind ermittelt, entsprechende Anordnungen zur Quarantäne ergangen.

In der Diesterweg-Grundschule Beelitz sind vorgestern 3 Infektionsfälle gemeldet worden, eine Umgebungsuntersuchung ist erfolgt. Ebenso ist ein Infektionsgeschehen in der Grundschule Brück zu verzeichnen. Die Umgebungsuntersuchung dauert wegen der Vielzahl der betroffenen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1-6 noch an. Gestern wurde die Brücker Kita "Planegeister" mit einem Coronafall gemeldet.

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Impfangebot jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Bis zu 20 Kolleginnen und Kollegen haben im Landkreis Potsdam-Mittelmark bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tatkräftig geholfen. Um die Aufgaben eines sogenannten Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden, einmal zu erläutern, fragte die Pressestelle bei Julius Rath nach. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 19. August 2021

Julius Rath, Koordinator der Scouts, PM

Inzidenz stabil im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute 9 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 26,3, liegt damit erneut im Landkreis wieder über dem Wert 20. Liegt der Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen über 20, treten die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wird gemeldet:

Von der Heinrich-Zille-Grundschule in Stahnsdorf war am 16.08.2021 ein Verdachtsfall übermittelt worden, dieser wurde durch einen positiven PCR-Test bestätigt. Alle Kontaktpersonen sind ermittelt, die Anordnungen zur Quarantäne getroffen. Personen mit vollem Impfschutz sind bei Vorlage der Impfnachweise von der Absonderung ausgenommen.

Von der Kita St. Thomas Morus in Kleinmachnow wurde am 16.08.2021 ein Verdachtsfall übermittelt, welcher am 17.08.2021 durch einen positiven PCR-Befund bestätigt wurde. Die Kontaktpersonen sind ermittelt, entsprechende Anordnungen zur Quarantäne ergangen.

In der Diesterweg-Grundschule Beelitz sind vorgestern 3 Infektionsfälle gemeldet worden, eine Umgebungsuntersuchung ist erfolgt. Ebenso ist ein Infektionsgeschehen in der Grundschule Brück zu verzeichnen. Die Umgebungsuntersuchung dauert wegen der Vielzahl der betroffenen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1-6 noch an. Heute wurde die Brücker Kita "Planegeister" mit einem Coronafall gemeldet.

 

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Impfangebot jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

 

Aktuell: Weitere Containment-Scout gesucht

Bis zu 20 Kolleginnen und Kollegen haben im Landkreis Potsdam-Mittelmark bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tatkräftig geholfen. Um die Aufgaben eines sogenannten Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden, einmal zu erläutern, fragte die Pressestelle bei Julius Rath nach. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 18. August 2021

Lagebild PM

Inzidenz steigt im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute 20 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 26,3, liegt damit erneut im Landkreis wieder über dem Wert 20. Liegt der Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen über 20, treten die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Von der Heinrich-Zille-Grundschule in Stahnsdorf wurde am 16.08.2021 ein Verdachtsfall übermittelt, dieser wurde jetzt durch einen positiven PCR-Test bestätigt. Alle Kontaktpersonen sind ermittelt, die Anordnungen zur Quarantäne getroffen. Personen mit vollem Impfschutz sind bei Vorlage der Impfnachweise von der Absonderung ausgenommen.

Von der Kita St. Thomas Morus in Kleinmachnow wurde am 16.08.2021 ein Verdachtsfall übermittelt, welcher am 17.08.2021 durch einen positiven PCR-Befund bestätigt wurde. Die Kontaktpersonen sind ermittelt, entsprechende Anordnungen zur Quarantäne ergangen.

In der Diesterweg-Grundschule Beelitz sind Infektionsfälle gemeldet worden, eine Umgebungsuntersuchung läuft. Ebenso ist ein Infektionsgeschehen in der Grundschule Brück zu verzeichnen. Die Umgebungsuntersuchung dauert bis morgen wegen der Vielzahl der betroffenen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1-6 an.

Bereits gestern wurden aus der Teltower Kita "Morgensonne" sowie der Kita Rappelkiste in Teltow jeweils ein Positivfall übermittelt.

In der Gemeinschaftsunterkunft Neuseddin wurde vorgestern ein Bewohner positiv getestet und daraufhin bereits zur hierfür eingerichteten Quarantänestation in Teltow verlegt. Weitere Kontakte mussten nicht abgesondert werden.

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Impfangebot jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

 

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 17. August 2021

Inzidenz sinkt im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute 10 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 19,9, liegt damit erstmals im Landkreis nach 4 Tagen wieder unter dem Wert 20. 

Liegt der Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen über 20, treten die dort benannten Regelungen zur Erweiterung der Testpflicht aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Von der Kita Regenbogenland in Stahnsdorf wurde am 13.08.2021 ein Verdachtsfall übermittelt, das Ergebnis des PCR-Tests war negativ. Damit sind die getroffenen Anordnungen wieder aufgehoben

Die Teltower Kita "Morgensonne" war am 16.08. betroffen, ein Kind wurde per Schnelltest positiv getestet. Kontaktpersonen sind ermittelt und werden abgesondert. Heute ist von der Kita Rappelkiste in Teltow am 17.08.2021 ein Positivfall übermittelt worden.

In der Gemeinschaftsunterkunft Neuseddin wurde gestern ein Bewohner positiv getestet und daraufhin bereits zur hierfür eingerichteten Quarantänestation in Teltow verlegt.

Von der Heinrich-Zille-Grundschule in Stahnsdorf wurde am 16.08.2021 ein Verdachtsfall übermittelt, dieser wurde jetzt durch einen positiven PCR-Test bestätigt. Alle Kontaktpersonen sind ermittelt, die Anordnungen zur Quarantäne getroffen. Personen mit vollem Impfschutz sind bei Vorlage der Impfnachweise von der Absonderung ausgenommen.

In diesem Zusammenhang bittet das Gesundheitsamt darum, keine Originaldokumente (Impfausweis etc.) per Post zu übersenden. Es ist ausreichend, wenn diese Übermittlung auf elektronischem Wege erfolgt, d.h. als gescanntes Dokument oder als Anhang zur Email bei einem Foto.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Impfangebot jeden Donnerstag in Bad Belzig 

Bis auf Weiteres gibt es donnerstags zwischen 12 und 16 Uhr ein Impfangebot im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig. Es ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

 

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 16. August 2021

Inzidenz stabil im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute keine Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt weiterhin aktuell 21,2, liegt damit seit 4 Tagen über dem Wert 20. 

Liegt der Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen über 20, treten die Regelungen aus der Umgangsverordnung in Kraft.

Von der Kita Regenbogenland in Stahnsdorf wurde am 13.08.2021 ein Verdachtsfall übermittelt, das Ergebnis des PCR-Tests steht noch aus. Ebenfalls eine Teltower Kita war am 16.08. betroffen, ein Kind wurde per Schnelltest positiv getestet.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Impfangebot jeden Donnerstag in Bad Belzig - Information folgt.

 

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 13. August 2021

Inzidenz steigt im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute 15 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.987, der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt 21,2. 

Nach den Infektionsfällen in der Anne-Frank-Grundschule Teltow und dem Immanuel-von-Kant-Gymnasium ist auch das Vicco-von-Bülow-Gymnasium in Stahnsdorf betroffen. Die Quarantäne ist für 14 Tage ab dem letztem Kontakttag (09. August) des Schülers festgelegt.
Die Kontaktpersonen auf der Liste wurden alle als Kontaktpersonen Kategorie 1 eingestuft. Personen mit vollem Impfschutz sind bei Vorlage der Impfnachweise von der Absonderung ausgenommen.Der Elternbrief wurde der Einrichtung bereits übersandt.

Von der Kita Regenbogenland in Stahnsdorf wurde am 13.08.2021 ein Verdachtsfall übermittelt, das Ergebnis des PCR-Tests steht noch aus.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Impfangebot heute in Götz von 12 bis 16 Uhr

Der Landkreis unterstützt die Impfaktion der Handwerkskammer Potsdam in Götz, Gemeinde Groß Kreutz (Havel); dort können sich im Bildungs- und Innovationscampus Handwerk ohne Termin Impfwillige mit dem BioNTech-Impfstoff immunisieren lassen. Das Team des EvB Klinikums Bad Belzig führt die Impfung durch. Vizelandrat Christian Stein wird die Aktion besuchen, auch Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher hat sich angekündigt: Am Freitag, 13.08.2021 konnten alle Interessierten, die über 18 Jahre alt sind, ohne vorherige Anmeldung eine Impfung erhalten. In der Zeit von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr stehen dafür 200 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Die Zweitimpfung wird garantiert und findet nach vier Wochen statt. Zudem steht auch der Impfstoff von Johnson&Johnson zur Verfügung. Er wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Mit diesem Impfstoff ist nur eine einzige Impfung für den vollständigen Schutz notwendig.

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 12. August 2021

Inzidenz steigt leicht im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute 13 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.973.  Gestern wurde ein Infektionsfall in der Anne-Frank-Grundschule Teltow bekannt, die Klasse wurde bereits in Quarantäne gesetzt. Heute sind zwei Personen der Immanuel-von-Kant-Schule positiv getestet und gemeldet worden. Die Quarantäne ist für 14 Tage ab dem letztem Kontakttag festgelegt.
Die Kontaktpersonen auf der Liste wurden alle als Kontaktpersonen Kategorie 1 eingestuft. Personen mit vollem Impfschutz sind bei Vorlage der Impfnachweise von der Absonderung ausgenommen.
Der Elternbrief wurde der Einrichtung bereits übersandt.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Impfangebot morgen in Götz von 12 bis 16 Uhr

Der Landkreis unterstützt die Impfaktion der Handwerkskammer Potsdam morgen in Götz, Gemeinde Groß Kreutz (Havel); dort können sich im Bildungs- und Innovationscampus Handwerk ohne Termin Impfwillige mit dem BioNTech-Impfstoff immunisieren lassen. Das Team des EvB Klinikums Bad Belzig wird die Impfung durchführen. Vizelandrat Christian Stein wird die Aktion besuchen, auch Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher hat sich angekündigt: Am Freitag, 13.08.2021 können alle Interessierten, die über 18 Jahre alt sind, ohne vorherige Anmeldung eine Impfung erhalten. In der Zeit von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr stehen dafür 200 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Die Zweitimpfung wird garantiert und findet nach vier Wochen statt. Zudem steht auch der Impfstoff von Johnson&Johnson zur Verfügung. Er wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Mit diesem Impfstoff ist nur eine einzige Impfung für den vollständigen Schutz notwendig.

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht

Presseinformation vom 11. August 2021

Inzidenz sinkt leicht im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute keine Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.960.  Heute wurde ein Infektionsfall in der Anne-Frank-Grundschule Teltow bekannt, die Klasse wurde bereits in Quarantäne gesetzt. Gestern waren insgesamt 10 Infektionen im Zusammenhang mit einer außerschulischen Veranstaltung einer Gemeinschaftseinrichtung in Kleinmachnow aufgetreten. Das Gesundheitsamt hatte die betreffenden Kontakte ermittelt und die Absonderung bereits veranlasst.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 10. August 2021

Inzidenz steigt leicht im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute 11 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.960.  Insgesamt 10 Infektionen stehen im Zusammenhang mit einer außerschulischen Veranstaltung einer Gemeinschaftseinrichtung in Kleinmachnow. Das Gesundheitsamt hat die betreffenden Kontakte ermittelt und die Absonderung bereits veranlasst.

Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, den Überblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 09. August 2021

Lagebild PM

Inzidenz stabil im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute keine Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.949.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, denÜberblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 06. August 2021

Inzidenz stabil im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute 2 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.938.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, denÜberblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 05. August 2021

Inzidenz steigt im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute 6 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.936.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, denÜberblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis am 30. Juli erfolgreich

Über 230 Erstimpfungen konnte das Team bei der Impfaktion zum Ferienende in Bad Belzig verzeichnen; zwischen 13.00 Uhr und 21.00 Uhr in der Klinik Ernst von Bergmann Bad Belzig war das Interesse am vergangenen Freitag unerwartet groß. Es wurden 192 Dosen BioNTech verimpft, 41 Besucher entschieden sich für den Impfstoff von Johnson&Johnson. Zusätzlich fanden in dieser Zeit auch 52 Zweitimpfungen statt. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hatte diese einmalige Impfaktion - für die keine vorherige Anmeldung erforderlich war - mit dem Klinikum Ernst von Bergmann organisiert.  Die Zweitimpfung für diesen Impftag wird garantiert und findet am 27.08.2021 statt.

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 04. August 2021

Inzidenz steigt im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute 12 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.930.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab, denÜberblick liefert das Dashboard des RKI hier (Link)

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis am 30. Juli erfolgreich

Über 230 Erstimpfungen konnte das Team bei der Impfaktion zum Ferienende in Bad Belzig verzeichnen; zwischen 13.00 Uhr und 21.00 Uhr in der Klinik Ernst von Bergmann Bad Belzig war das Interesse am vergangenen Freitag unerwartet groß. Es wurden 192 Dosen BioNTech verimpft, 41 Besucher entschieden sich für den Impfstoff von Johnson&Johnson. Zusätzlich fanden in dieser Zeit auch 52 Zweitimpfungen statt. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hatte diese einmalige Impfaktion - für die keine vorherige Anmeldung erforderlich war - mit dem Klinikum Ernst von Bergmann organisiert.  Die Zweitimpfung für diesen Impftag wird garantiert und findet am 27.08.2021 statt.

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 03. August 2021

Inzidenz stabil im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute 2 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.918.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab. Aktuell sind 15 Menschen im Kreis infiziert, das Dashboard des RKI hier (Link)

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis am 30. Juli erfolgreich

Über 230 Erstimpfungen konnte das Team bei der Impfaktion zum Ferienende in Bad Belzig verzeichnen; zwischen 13.00 Uhr und 21.00 Uhr in der Klinik Ernst von Bergmann Bad Belzig war das Interesse am vergangenen Freitag unerwartet groß. Es wurden 192 Dosen BioNTech verimpft, 41 Besucher entschieden sich für den Impfstoff von Johnson&Johnson. Zusätzlich fanden in dieser Zeit auch 52 Zweitimpfungen statt. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hatte diese einmalige Impfaktion - für die keine vorherige Anmeldung erforderlich war - mit dem Klinikum Ernst von Bergmann organisiert.  Die Zweitimpfung für diesen Impftag wird garantiert und findet am 27.08.2021 statt.

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 02. August 2021

Inzidenz stabil im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute keine Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.916.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab. Aktuell sind 18 Menschen im Kreis infiziert, das Dashboard des RKI hier (Link)

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis am 30. Juli erfolgreich

Über 230 Erstimpfungen konnte das Team bei der Impfaktion zum Ferienende in Bad Belzig verzeichnen; zwischen 13.00 Uhr und 21.00 Uhr in der Klinik Ernst von Bergmann Bad Belzig war das Interesse unerwartet groß. Am Freitag, 30.07.2021, wurden 192 Dosen BioNTech gegeben, 41 Besucher entschieden sich für den Impfstoff von Johnson&Johnson. Zusätzlich fanden in dieser Zeit auch 52 Zweitimpfungen statt. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hatte diese einmalige Impfaktion - für die keine vorherige Anmeldung erforderlich war - mit dem Klinikum Ernst von Bergmann organisiert.  Die Zweitimpfung für diesen Impftag wird garantiert und findet am 27.08.2021 statt.

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 30. Juli 2021

Lage stabil im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute 2 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.913.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab. Aktuell sind 18 Menschen im Kreis infiziert, das Dashboard des RKI hier (Link)

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis: Heute, am 30. Juli Sondertermin in Bad Belzig

Impfaktion zum Ferienende in Bad Belzig:Impfen ohne Anmeldung am 30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr in der Klinik Ernst von BergmannBad Belzig - Das Ferienende ist in Sicht und die Klinik Ernst von Bergmann startet in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark eine weitere Impfaktion. Am Freitag, 30.07.2021 können alle Interessierten, die über 18 Jahre alt sind, ohne vorherige Anmeldung eine Impfung erhalten. In der Zeit von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr stehen dafür 250 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Die Zweitimpfung wird garantiert und findet am 27.08.2021 statt.

Zudem stehen noch einmal 120 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Er wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Dieser Impfstoff bietet den Vorteil, dass nur eine Impfung notwendig ist.Zur Impfung mitzubringen sind Lichtbildausweis, sowie möglichst Impfheft und die bereits ausgefüllten Unterlagen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

Die jeweiligen Dokumente (Anamnese, Einwilligungserklärung und Aufklärungsbogen) können hier heruntergeladen werden: brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/.

Ort:Klinik Ernst von Bergmann, Niemegker Straße 45, 14806 Bad Belzig

Zeit:30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis: Am 30. Juli Sondertermin in Bad Belzig

Impfaktion zum Ferienende in Bad Belzig:
Impfen ohne Anmeldung am 30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr in der Klinik Ernst von Bergmann

Bad Belzig - Das Ferienende ist in Sicht und die Klinik Ernst von Bergmann startet in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark eine weitere Impfaktion. Am Freitag, 30.07.2021 können alle Interessierten, die über 18 Jahre alt sind, ohne vorherige Anmeldung eine Impfung erhalten. In der Zeit von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr stehen dafür 250 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Die Zweitimpfung wird garantiert und findet am 27.08.2021 statt.

Zudem stehen noch einmal 120 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Er wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Dieser Impfstoff bietet den Vorteil, dass nur eine Impfung notwendig ist.

Zur Impfung mitzubringen sind Lichtbildausweis, sowie möglichst Impfheft und die bereits ausgefüllten Unterlagen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Die jeweiligen Dokumente (Anamnese, Einwilligungserklärung und Aufklärungsbogen) können hier heruntergeladen werden: brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/.

Ort:
Klinik Ernst von Bergmann
Niemegker Straße 45, 14806 Bad Belzig


Zeit:
30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 29. Juli 2021

Lage stabil im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute drei Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.911.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab. Aktuell sind 18 Menschen im Kreis infiziert, das Dashboard des RKI hier (Link)

Allgemeinverfügung verlängert

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat mit der Allgemeinverfügung vom 28.07.2021 die bereits bisher geltende Regelung bis zum 29.09.2021 verlängert. Wie bislang müssen sich mit dem Coronavirus infizierte Bürgerinnen und Bürger direkt absondern, ohne dass es einer Anordnung des Gesundheitsamtes bedarf. Dies betrifft Erkrankte und so genannte Verdachtsfälle, also enge Kontaktpersonen. Durch diese Maßnahme soll das Risiko einer Infizierung weiterer Personen eingegrenzt werden, angesichts der als ansteckender geltenden Virusvarianten wird dies als notwendig erachtet. In der Folge sollen die betroffenen Personen das Gesundheitsamt direkt über den Quarantänebeginn unterrichten. Die Dauer der Absonderung beträgt weiter 14 Tage.

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis: Am 30. Juli Sondertermin in Bad Belzig

Impfaktion zum Ferienende in Bad Belzig:
Impfen ohne Anmeldung am 30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr in der Klinik Ernst von Bergmann

Bad Belzig - Das Ferienende ist in Sicht und die Klinik Ernst von Bergmann startet in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark eine weitere Impfaktion. Am Freitag, 30.07.2021 können alle Interessierten, die über 18 Jahre alt sind, ohne vorherige Anmeldung eine Impfung erhalten. In der Zeit von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr stehen dafür 250 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Die Zweitimpfung wird garantiert und findet am 27.08.2021 statt.

Zudem stehen noch einmal 120 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Er wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Dieser Impfstoff bietet den Vorteil, dass nur eine Impfung notwendig ist.

Zur Impfung mitzubringen sind Lichtbildausweis, sowie möglichst Impfheft und die bereits ausgefüllten Unterlagen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Die jeweiligen Dokumente (Anamnese, Einwilligungserklärung und Aufklärungsbogen) können hier heruntergeladen werden: brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/.

Ort:
Klinik Ernst von Bergmann
Niemegker Straße 45, 14806 Bad Belzig


Zeit:
30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 28. Juli 2021

Lage stabil im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute vier Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.908.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab. Aktuell sind 10 Menschen im Kreis infiziert, das Dashboard des RKI hier (Link)

Allgemeinverfügung verlängert

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat mit der Allgemeinverfügung vom 28.07.2021 die bereits bisher geltende Regelung bis zum 29.09.2021 verlängert. Wie bislang müssen sich mit dem Coronavirus infizierte Bürgerinnen und Bürger direkt absondern, ohne dass es einer Anordnung des Gesundheitsamtes bedarf. Dies betrifft Erkrankte und so genannte Verdachtsfälle, also enge Kontaktpersonen. Durch diese Maßnahme soll das Risiko einer Infizierung weiterer Personen eingegrenzt werden, angesichts der als ansteckender geltenden Virusvarianten wird dies als notwendig erachtet. In der Folge sollen die betroffenen Personen das Gesundheitsamt direkt über den Quarantänebeginn unterrichten. Die Dauer der Absonderung beträgt weiter 14 Tage.

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis: Am 30. Juli Sondertermin in Bad Belzig

Impfaktion zum Ferienende in Bad Belzig:
Impfen ohne Anmeldung am 30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr in der Klinik Ernst von Bergmann

Bad Belzig - Das Ferienende ist in Sicht und die Klinik Ernst von Bergmann startet in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark eine weitere Impfaktion. Am Freitag, 30.07.2021 können alle Interessierten, die über 18 Jahre alt sind, ohne vorherige Anmeldung eine Impfung erhalten. In der Zeit von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr stehen dafür 250 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Die Zweitimpfung wird garantiert und findet am 27.08.2021 statt.

Zudem stehen noch einmal 120 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Er wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Dieser Impfstoff bietet den Vorteil, dass nur eine Impfung notwendig ist.

Zur Impfung mitzubringen sind Lichtbildausweis, sowie möglichst Impfheft und die bereits ausgefüllten Unterlagen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Die jeweiligen Dokumente (Anamnese, Einwilligungserklärung und Aufklärungsbogen) können hier heruntergeladen werden: brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/.

Ort:
Klinik Ernst von Bergmann
Niemegker Straße 45, 14806 Bad Belzig


Zeit:
30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 27. Juli 2021

Lage bleibt stabil im Landkreis

Im Kreisgebiet sind heute sieben Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus gemeldet worden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt nach Angaben des RKI 7.904.  Der Landkreis bildet bei Veränderungen ein Lagebild mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark ab. Laut RKI soll es in den vergangenen 7 Tagen insgesamt 16 Neuinfektionen gegeben haben, das Dashboard des RKI hier (Link)

Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis: Am 30. Juli Sondertermin in Bad Belzig

Impfaktion zum Ferienende in Bad Belzig:
Impfen ohne Anmeldung am 30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr in der Klinik Ernst von Bergmann

Bad Belzig - Das Ferienende ist in Sicht und die Klinik Ernst von Bergmann startet in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark eine weitere Impfaktion. Am Freitag, 30.07.2021 können alle Interessierten, die über 18 Jahre alt sind, ohne vorherige Anmeldung eine Impfung erhalten. In der Zeit von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr stehen dafür 250 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Die Zweitimpfung wird garantiert und findet am 27.08.2021 statt.

Zudem stehen noch einmal 120 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Er wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Dieser Impfstoff bietet den Vorteil, dass nur eine Impfung notwendig ist.

Zur Impfung mitzubringen sind Lichtbildausweis, sowie möglichst Impfheft und die bereits ausgefüllten Unterlagen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Die jeweiligen Dokumente (Anamnese, Einwilligungserklärung und Aufklärungsbogen) können hier heruntergeladen werden: brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/.

Ort:
Klinik Ernst von Bergmann
Niemegker Straße 45, 14806 Bad Belzig


Zeit:
30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 26. Juli 2021

 

Lage bleibt stabil im Landkreis

Es gab im Kreisgebiet heute - nach mehreren Tage ohne - zwei gemeldete Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt - nach Angaben des RKI vom 23.07.2021 - 7.897. Die Gesamtzahl hat sich aufgrund einer Datenkorrektur vermindert. Der Landkreis verzichtet daher auf die Veröffentlichung eines Lagebildes mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark. Laut RKI soll es in den vergangenen 7 Tagen insgesamt 11 Neuinfektionen gegeben haben, das Dashboard des RKI hier (Link)

Mitarbeitende als Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis endete - aber am 30. Juli Sondertermin in Bad Belzig

Impfaktion zum Ferienende in Bad Belzig:
Impfen ohne Anmeldung am 30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr in der Klinik Ernst von Bergmann

Bad Belzig - Das Ferienende ist in Sicht und die Klinik Ernst von Bergmann startet in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark eine weitere Impfaktion. Am Freitag, 30.07.2021 können alle Interessierten, die über 18 Jahre alt sind, ohne vorherige Anmeldung eine Impfung erhalten. In der Zeit von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr stehen dafür 250 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Die Zweitimpfung wird garantiert und findet am 27.08.2021 statt.

Zudem stehen noch einmal 120 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Er wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Dieser Impfstoff bietet den Vorteil, dass nur eine Impfung notwendig ist.

Zur Impfung mitzubringen sind Lichtbildausweis, sowie möglichst Impfheft und die bereits ausgefüllten Unterlagen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Die jeweiligen Dokumente (Anamnese, Einwilligungserklärung und Aufklärungsbogen) können hier heruntergeladen werden: brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/.

Ort:
Klinik Ernst von Bergmann
Niemegker Straße 45
14806 Bad Belzig

Zeit:
30.07.2021
13.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 23. Juli 2021

 

Lage bleibt stabil im Landkreis

Es gab im Kreisgebiet heute erneut keine gemeldete Neuinfektion mit dem SARS-CoV-2-Virus. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt - nach Angaben des RKI vom 23.07.2021 - 7.893. Die Gesamtzahl hat sich aufgrund einer Datenkorrektur vermindert. Der Landkreis verzichtet daher auf die Veröffentlichung eines Lagebildes mit Angaben zu den Gemeinden und Ämtern in Potsdam-Mittelmark. Derzeit gelten 19 Menschen im Kreis als infiziert. Laut RKI soll es in den vergangenen 7 Tagen insgesamt 12 Neuinfektionen gegeben haben, das Dashboard des RKI hier (Link)

Mitarbeitende als Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis endete - aber am 30. Juli Sondertermin in Bad Belzig

Impfaktion zum Ferienende in Bad Belzig:
Impfen ohne Anmeldung am 30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr in der Klinik Ernst von Bergmann

Bad Belzig - Das Ferienende ist in Sicht und die Klinik Ernst von Bergmann startet in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark eine weitere Impfaktion. Am Freitag, 30.07.2021 können alle Interessierten, die über 18 Jahre alt sind, ohne vorherige Anmeldung eine Impfung erhalten. In der Zeit von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr stehen dafür 250 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Die Zweitimpfung wird garantiert und findet am 27.08.2021 statt.

Zudem stehen noch einmal 120 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Er wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Dieser Impfstoff bietet den Vorteil, dass nur eine Impfung notwendig ist.

Zur Impfung mitzubringen sind Lichtbildausweis, sowie möglichst Impfheft und die bereits ausgefüllten Unterlagen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Die jeweiligen Dokumente (Anamnese, Einwilligungserklärung und Aufklärungsbogen) können hier heruntergeladen werden: brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/.

Ort:
Klinik Ernst von Bergmann
Niemegker Straße 45
14806 Bad Belzig

Zeit:
30.07.2021
13.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 21. Juli 2021

Inzidenz weiter stabil im Landkreis

Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis bei 3,2. Es gab im Kreisgebiet heute keine gemeldete Neuinfektion. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt 7.899.

Mitarbeitende als Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 50 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis endete - aber am 30. Juli Sondertermin in Bad Belzig

Impfaktion zum Ferienende in Bad Belzig:
Impfen ohne Anmeldung am 30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr in der Klinik Ernst von Bergmann

Bad Belzig - Das Ferienende ist in Sicht und die Klinik Ernst von Bergmann startet in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark eine weitere Impfaktion. Am Freitag, 30.07.2021 können alle Interessierten, die über 18 Jahre alt sind, ohne vorherige Anmeldung eine Impfung erhalten. In der Zeit von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr stehen dafür 250 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Die Zweitimpfung wird garantiert und findet am 27.08.2021 statt.

Zudem stehen noch einmal 120 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Er wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Dieser Impfstoff bietet den Vorteil, dass nur eine Impfung notwendig ist.

Zur Impfung mitzubringen sind Lichtbildausweis, sowie möglichst Impfheft und die bereits ausgefüllten Unterlagen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Die jeweiligen Dokumente (Anamnese, Einwilligungserklärung und Aufklärungsbogen) können hier heruntergeladen werden: brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/.

Ort:
Klinik Ernst von Bergmann
Niemegker Straße 45
14806 Bad Belzig

Zeit:
30.07.2021
13.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 20. Juli 2021

Inzidenz weiter stabil im Landkreis

Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis bei 3,2. Es gab im Kreisgebiet heute zwei gemeldete Neuinfektionen. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt 7.899.

Mitarbeitende als Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 60 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis endete - aber am 30. Juli Sondertermin in Bad Belzig

Impfaktion zum Ferienende in Bad Belzig:
Impfen ohne Anmeldung am 30.07.2021 von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr in der Klinik Ernst von Bergmann

Bad Belzig - Das Ferienende ist in Sicht und die Klinik Ernst von Bergmann startet in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark eine weitere Impfaktion. Am Freitag, 30.07.2021 können alle Interessierten, die über 18 Jahre alt sind, ohne vorherige Anmeldung eine Impfung erhalten. In der Zeit von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr stehen dafür 250 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer zur Verfügung. Die Zweitimpfung wird garantiert und findet am 27.08.2021 statt.

Zudem stehen noch einmal 120 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Er wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Dieser Impfstoff bietet den Vorteil, dass nur eine Impfung notwendig ist.

Zur Impfung mitzubringen sind Lichtbildausweis, sowie möglichst Impfheft und die bereits ausgefüllten Unterlagen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Die jeweiligen Dokumente (Anamnese, Einwilligungserklärung und Aufklärungsbogen) können hier heruntergeladen werden: brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/.

Ort:
Klinik Ernst von Bergmann
Niemegker Straße 45
14806 Bad Belzig

Zeit:
30.07.2021
13.00 Uhr bis 21.00 Uhr


Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 19. Juli 2021

Inzidenz stabil im Landkreis

Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis bei 3,7. Es gab im Kreisgebiet heute keine gemeldete Neuinfektion. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt 7.897.

Mitarbeitende als Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 60 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis endete - nur noch Zweitimpfungen im Landkreis

Der Landkreis bietet keine Impftermine für Erstimpfungen mehr an. Ab sofort werden die planmäßigen Zweitimpfungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark angeboten. Das Angebot gilt neben dem Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig auch in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin für die bereits vereinbarten Zweitimpfungen. Im Fall einer Verhinderung kann die Terminabsage unter der Email-Adresse impfen@remove-this.potsdam-mittelmark.de erfolgen.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 16. Juli 2021

Inzidenz stabil im Landkreis

Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis bei 2,8. Es gab im Kreisgebiet heute keine gemeldete Neuinfektionen. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen beträgt 7.896.

Mitarbeitende als Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 60 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis endete - nur noch Zweitimpfungen im Landkreis

Der Landkreis bietet keine Impftermine für Erstimpfungen mehr an. Ab sofort werden die planmäßigen Zweitimpfungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark angeboten. Das Angebot gilt neben dem Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig auch in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin für die bereits vereinbarten Zweitimpfungen. Im Fall einer Verhinderung kann die Terminabsage unter der Email-Adresse impfen@remove-this.potsdam-mittelmark.de erfolgen.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 15. Juli 2021

Inzidenz sinkt im Landkreis

Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis bei 2,8. Es gab im Kreisgebiet heute keine gemeldete Neuinfektionen. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen wurde seitens des RKI heute um einen Fall nach unten korrigiert.

Mitarbeitende als Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 60 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis endete - nur noch Zweitimpfungen im Landkreis

Der Landkreis bietet keine Impftermine für Erstimpfungen mehr an. Ab sofort werden die planmäßigen Zweitimpfungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark angeboten. Das Angebot gilt neben dem Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig auch in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin für die bereits vereinbarten Zweitimpfungen. Im Fall einer Verhinderung kann die Terminabsage unter der Email-Adresse impfen@remove-this.potsdam-mittelmark.de erfolgen.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 14. Juli 2021

Inzidenz sinkt im Landkreis

Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis bei 3,7. Es gab im Kreisgebiet heute keine gemeldete Neuinfektionen. Derzeit befinden sich 28 Personen in angeordneter Quarantäne.

Mitarbeitende als Containment-Scout gesucht

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind aktuell rund 60 Kräfte bei der Bewältigung der Corona-Pandemie tätig. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen der Kreisverwaltung sind in diesem Team auch sogenannte Containment-Scouts, die als besondere Unterstützung über das Robert-Koch-Institut eingesetzt werden. Aktuell benötigt der Landkreis weitere Unterstützung u.a. für das Team der Befund- und Personenerfassung und für die Kontaktermittlung.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis endete - nur noch Zweitimpfungen im Landkreis

Der Landkreis bietet keine Impftermine für Erstimpfungen mehr an. Ab sofort werden die planmäßigen Zweitimpfungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark angeboten. Das Angebot gilt neben dem Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig auch in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin für die bereits vereinbarten Zweitimpfungen. Im Fall einer Verhinderung kann die Terminabsage unter der Email-Adresse impfen@remove-this.potsdam-mittelmark.de erfolgen.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 13. Juli 2021

Inzidenz im Landkreis über 5

Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis bei 5,1. Es gab im Kreisgebiet heute fünf gemeldete Neuinfektionen.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis endete - nur noch Zweitimpfungen im Landkreis!

Der Landkreis bietet keine Impftermine für Erstimpfungen mehr an. Ab sofort werden die planmäßigen Zweitimpfungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark angeboten. Das Angebot gilt neben dem Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig auch in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin für die bereits vereinbarten Zweitimpfungen. Im Fall einer Verhinderung kann die Terminabsage unter der Email-Adresse impfen@remove-this.potsdam-mittelmark.de erfolgen.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Presseinformation vom 9. Juli 2021

Inzidenz stabil im Landkreis

Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis bei 4,6. Es gab im Kreisgebiet heute eine gemeldete Neuinfektion. Für 23 Personen ist aktuell Quarantäne angeordnet.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis endete - nur noch Zweitimpfungen im Landkreis!

Der Landkreis bot bis gestern nochmals Impftermine für Erstimpfungen an. Mit dem Impfstoff BioNTech wurde nun am Donnerstag (8. Juli) in Bad Belzig im Ernst von Bergmann Klinikum noch einmal geimpft. 

Ab der kommenden Woche werden dann die planmäßigen Zweitimpfungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark vollzogen. Das Angebot gilt auch in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin für die Zweitimpfungen.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

 

 

Presseinformation vom 8. Juli 2021

Inzidenz steigt auch im Landkreis erneut

Aktuell steigt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis leicht auf 4,6. Es gab im Kreisgebiet heute 2 gemeldete Neuinfektionen.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis - nur noch heute!

Der Landkreis bot in der vergangenen Woche nochmals Impftermine für Erstimpfungen an. Mit dem Impfstoff BioNTech wird nun am Donnerstag (8. Juli) in Bad Belzig im Ernst von Bergmann Klinikum noch einmal geimpft. Termine sind online verfügbar.

Ab der kommenden Woche werden dann die planmäßigen Zweitimpfungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark vollzogen. Das Angebot in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin für Erstimpfungen ist beendet.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

 

 

Presseinformation vom 7. Juli 2021

Lagebild Kommunen

Inzidenz steigt auch im Landkreis leicht

Aktuell steigt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis leicht auf 2,8. Es gab im Kreisgebiet heute 3 gemeldete Neuinfektionen.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis - nur noch morgen!

Der Landkreis bot in der vergangenen Woche nochmals Impftermine für Erstimpfungen an. Mit dem Impfstoff BioNTech wird nun am Donnerstag (8. Juli) in Bad Belzig im Ernst von Bergmann Klinikum noch einmal geimpft. Termine sind online verfügbar.

Ab der kommenden Woche werden dann die planmäßigen Zweitimpfungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark vollzogen. Das Angebot in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin für Erstimpfungen ist beendet.

Die Corona-Hotline des Landkreises, Tel. 033841 91111, ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

 

 

Presseinformation vom 6. Juli 2021

Lagebild Kommunen

Inzidenz liegt im Landkreis bei „1,4“

Aktuell steigt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis leicht auf 1,4. Es gab im Kreisgebiet heute eine gemeldete Neuinfektion. Es gelten 3 Menschen im Kreis Potsdam-Mittelmark als infiziert.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis in dieser Woche!

Der Landkreis bot in der vergangenen Woche nochmals Impftermine für Erstimpfungen an. Mit dem Impfstoff BioNTech wird nun am kommenden Donnerstag (8. Juli) in Bad Belzig im Ernst von Bergmann Klinikum noch einmal geimpft. Termine sind online verfügbar.

Ab der kommenden Woche werden dann die planmäßigen Zweitimpfungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark vollzogen. Das Angebot in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin für Erstimpfungen ist beendet.

Die Corona-Hotline des Landkreises Tel. 033841 91111 ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt wie bisher auch am Wochenende erreichbar über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de. Für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die dort bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

 

 

Presseinformation vom 5. Juli 2021

Inzidenz liegt im Landkreis bei „0,9“

Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis wieder bei 0,9. Es gab im Kreisgebiet heute keine gemeldete Neuinfektion. Es gelten 4 Menschen im Kreis Potsdam-Mittelmark als infiziert.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis in dieser Woche!

Der Landkreis bot in der vergangenen Woche nochmals Impftermine für Erstimpfungen an. Mit dem Impfstoff BioNTech wird nun am kommenden Donnerstag ( 8. Juli) in Bad Belzig im Ernst von Bergmann Klinikum noch einmal geimpft. Termine sind online verfügbar.

Ab der kommenden Woche werden dann die planmäßigen Zweitimpfungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark vollzogen. Das Angebot in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin für Erstimpfungen ist beendet.

Die Corona-Hotline des Landkreises Tel. 033841 91111 ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar, für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

 

 

Presseinformation vom 2. Juli 2021

Lagebild Kommunen

Inzidenz liegt im Landkreis bei „0,0“

Nach einem Tag Unterbrechung liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis wieder bei 0,0. Es gab im Kreisgebiet heute keine gemeldete Neuinfektionen. Aktuell gelten 4 Menschen im Kreis Potsdam-Mittelmark als infiziert. Ein Mensch aus Groß Kreutz (Havel) ist an oder mit Covid-19 verstorben, damit beträgt die Gesamtzahl der Verstorbenen 207 seit Beginn der Pandemie.

Angebot zur Erstimpfung im Landkreis endete diese Woche

Der Landkreis bot in dieser Woche noch einmal Impftermine für Erstimpfungen an. Mit den etwas späteren Zeiten in Bad Belzig konnten noch einmal gezielt Berufstätige angesprochen werden. Mit dem Impfstoff BioNTech wurde am Donnerstag in Bad Belzig im Ernst von Bergmann Klinikum noch einmal geimpft. Ab der kommenden Woche werden die planmäßigen Zweitimpfungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark vollzogen. Auch das Angebot in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin für Erstimpfungen ist beendet.

Am 1. Juli fuhr der Impf-Shuttle von Regiobus Potsdam Mittelmark noch einmal, 10 Personen aus dem Amt Brück erhielten ihre Erstimpfung.

Die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) ist am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar, für Gemeinschaftseinrichtungen gelten die bekannten Kontaktdaten auch telefonisch fort.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

 

 

Presseinformation vom 1. Juli 2021

Inzidenz liegt im Landkreis bei „0,5“

Nach fünf Tagen der 7-Tage-Inzidenz im Landkreis von 0,0 gab es im Kreisgebiet heute eine gemeldete Neuinfektionen. Es sind 6 Menschen derzeit im Kreis infiziert.

Aktuelles Lagebild

Impfangebot im Landkreis nur noch in dieser Woche

Der Landkreis bietet in dieser Woche noch einmal Impftermine für Erstimpfungen an. Mit den etwas späteren Zeiten in Bad Belzig sollen noch einmal gezielt Berufstätige angesprochen werden. Mit dem Impfstoff BioNTech wird am Donnerstag in Bad Belzig von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geimpft.

Am Donnerstag besteht in Lehnin von 08:00 bis 15:20 Uhr die Möglichkeit zur Erstimpfung. Die kreisangehörigen Gemeinden und Städte sind vom Kreis am 23.06. nochmals auf das Impfangebot in den Impfstrecken Potsdam-Mittelmarks hingewiesen worden.

Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark). Anfang Juli wird das Angebot in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin beendet. Am 1. Juli fährt der Impf-Shuttle von Regiobus Potsdam Mittelmark noch einmal, erneut in das Amt Brück.

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen ist die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar. Das Gesundheitsamt ist jedoch für Gemeinschaftseinrichtungen unter den bekannten Kontaktdaten auch telefonisch erreichbar.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

 

 

Presseinformation vom 30. Juni 2021

Vizelandrat Stein und Amtsärztin Brinkmann verabschieden in Teltow die Soldaten
Vizelandrat Stein bei der Verabschiedung in Bad Belzig

Weiter Inzidenz „0“ im Landkreis

Auch am fünften Tag in Folge beträgt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis 0,0. Erneut gab es im Kreisgebiet heute keine Neuinfektionen. Es sind 5 Menschen derzeit im Kreis infiziert.

Abschied von der Bundeswehr

Am heutigen Tag beendet die Bundeswehr die Hilfeleistung im Rahmen der Corona-Pandemie im Landkreis. Vizelandrat Christian Stein bedankte sich persönlich bei den Kameraden der Bundeswehr, bevor sie verlegt werden. Zuletzt waren 20 Soldaten bei der Nachverfolgung von Kontaktpersonen eingesetzt. Seit weit über einem Jahr haben die Kameradinnen und Kameraden eine äußerst wertvolle Unterstützung des Gesundheitsamtes geleistet. Nicht nur Vizelandrat Christian Stein und Amtsärztin Karen Brinkmann bedankten sich - auch die Kolleginnen und Kollegen des Gesundheitsamtes spendeten in Teltow und Bad Belzig Applaus. Dazu gab es ein kleines Dankeschön-Präsent und einen persönlichen Brief des Landrates.  Unter anderem merkte der Landrat darin an, dass mit diesem Einsatz ein neues Kapitel der militärisch-zivilen Zusammenarbeit aufgeschlagen wurde.
Vizelandrat Christian Stein betonte mit einem Schmunzeln: "Ich hoffe, ich sehe Sie nicht wieder", denn niemand will nopchmals eine Situation, wie in den vergangenen Monaten. Stein betonte, dass dem Landkreis trotzdem versichert wurde, dass bei Notwendigkeit ein erneutes Hilfegesuch binnen von 3 Tagen umgesetzt werden könnte.

Impfangebot im Landkreis nur noch in dieser Woche
Der Landkreis bietet in dieser Woche noch einmal Impftermine für Erstimpfungen an. Mit den etwas späteren Zeiten in Bad Belzig sollen noch einmal gezielt Berufstätige angesprochen werden. Mit dem Impfstoff BioNTech wird am Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geimpft.

Am Donnerstag besteht in Lehnin von 08:00 bis 15:20 Uhr die Möglichkeit zur Erstimpfung. Die kreisangehörigen Gemeinden und Städte sind vom Kreis am 23.06. nochmals auf das Impfangebot in den Impfstrecken Potsdam-Mittelmarks hingewiesen worden.

Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark). Anfang Juli wird das Angebot in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin beendet. Am 1. Juli wird der Impf-Shuttle von Regiobus Potsdam Mittelmark noch einmal fahren, erneut in das Amt Brück.

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen ist die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar. Das Gesundheitsamt ist jedoch für Gemeinschaftseinrichtungen unter den bekannten Kontaktdaten auch telefonisch erreichbar.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

 

 

Presseinformation vom 29. Juni 2021

Weiter Inzidenz „0“ im Landkreis

Am vierten Tag in Folge beträgt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis 0,0. Erneut gab es im Kreisgebiet heute keine Neuinfektionen. Es sind 6 Menschen derzeit im Kreis infiziert.

Impfangebot im Landkreis nur noch in dieser Woche

Der Landkreis bietet in dieser Woche noch einmal Impftermine für Erstimpfungen an. Mit den etwas späteren Zeiten in Bad Belzig sollen noch einmal gezielt Berufstätige angesprochen werden. Mit dem Impfstoff BioNTech wird am Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geimpft.

Am Donnerstag besteht in Lehnin von 08:00 bis 15:20 Uhr die Möglichkeit zur Erstimpfung. Die kreisangehörigen Gemeinden und Städte sind vom Kreis am 23.06. nochmals auf das Impfangebot in den Impfstrecken Potsdam-Mittelmarks hingewiesen worden.

Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark). Anfang Juli wird das Angebot in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin beendet. Am 1. Juli wird der Impf-Shuttle von Regiobus Potsdam Mittelmark noch einmal fahren, erneut in das Amt Brück.

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen ist die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar. Das Gesundheitsamt ist jedoch für Gemeinschaftseinrichtungen unter den bekannten Kontaktdaten auch telefonisch erreichbar.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

 

 

Presseinformation vom 28. Juni 2021

 

Inzidenz „0“ im Landkreis

Mit der Inzidenz von 0,0 wird der Tiefstwert im Landkreis bestätigt. Insgesamt gab es im Kreisgebiet heute keine Neuinfektionen. Es sind 11 Menschen derzeit im Kreis infiziert.

Impfangebot im Landkreis

Nach Aufhebung der Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 sind kurzfristig Termine verfügbar. Der Landkreis bietet in dieser Woche noch einmal Impftermine für Erstimpfungen an.
Mit den etwas späteren Zeiten in Bad Belzig sollen noch einmal gezielt Berufstätige angesprochen werden. Mit dem Impfstoff BioNTech wird am Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geimpft.

Am Donnerstag besteht in Lehnin von 08:00 bis 15:20 Uhr die Möglichkeit zur Erstimpfung. Die kreisangehörigen Gemeinden und Städte sind vom Kreis am 23.06. nochmals auf das Impfangebot in den Impfstrecken Potsdam-Mittelmarks hingewiesen worden.

Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark). Anfang Juli wird das Angebot in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin reduziert werden. Am 1. Juli wird der Impf-Shuttle von Regiobus Potsdam Mittelmark noch einmal fahren, erneut in das Amt Brück.

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen ist die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar. Das Gesundheitsamt ist jedoch für Gemeinschaftseinrichtungen unter den bekannten Kontaktdaten auch telefonisch erreichbar.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

 

 

Presseinformation vom 25. Juni 2021

 

Stabile Inzidenz im Landkreis

Mit der Inzidenz von 0,5 wird der Tiefstwert im Landkreis bestätigt, vorgestern lag dieser bei 1,8. Insgesamt gab es im Kreisgebiet heute keine Neuinfektionen. Es sind 12 Menschen derzeit im Kreis infiziert.

Impfangebot im Landkreis

Nach Aufhebung der Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 sind kurzfristig Termine verfügbar. Der Landkreis bietet in der nächsten Woche noch einmal Impftermine für Erstimpfungen an.
Mit den etwas späteren Zeiten in Bad Belzig sollen noch einmal gezielt Berufstätige angesprochen werden. Mit dem Impfstoff BioNTech wird am Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geimpft.

Am Donnerstag besteht in Lehnin von 08:00 bis 15:20 Uhr die Möglichkeit zur Erstimpfung. Die kreisangehörigen Gemeinden und Städte sind vom Kreis am 23.06. nochmals auf das Impfangebot in den Impfstrecken Potsdam-Mittelmarks hingewiesen worden.

Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark). Anfang Juli wird das Angebot in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin reduziert werden. Am 1. Juli wird der Impf-Shuttle von Regiobus Potsdam Mittelmark noch einmal fahren, erneut in das Amt Brück.

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen ist die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar. Das Gesundheitsamt ist jedoch für Gemeinschaftseinrichtungen unter den bekannten Kontaktdaten auch telefonisch erreichbar.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

 

 

Presseinformation vom 24. Juni 2021

Lagebild PM

 

Sinkende Inzidenz im Landkreis

Mit der Inzidenz von 0,5 wird heute ein neuer Tiefstwert im Landkreis verzeichnet, gestern lag dieser bei 1,8. Insgesamt gab es im Kreisgebiet heute keine Neuinfektionen. Es sind 14 Menschen derzeit im Kreis infiziert. Bei einer weiteren Datenbereinigung wurden drei Fälle statistisch revidiert, sodass die Gesamtzahl der SARS-CoV-2-Infektionen im Kreis Potsdam-Mittelmark entsprechend gesunken ist. Ein weiterer Mensch ist an bzw. mit der Corona-Infektion verstorben.

Impfangebot im Landkreis

Nach Aufhebung der Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 sind kurzfristig Termine verfügbar. Der Landkreis bietet in der nächsten Woche noch einmal Impftermine für Erstimpfungen an.
Mit den etwas späteren Zeiten in Bad Belzig sollen noch einmal gezielt Berufstätige angesprochen werden. Mit dem Impfstoff BioNTech wird am Dienstag und Donnerstag in Bad Belzig von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geimpft.

Am Donnerstag besteht in Lehnin von 08:00 bis 15:20 Uhr die Möglichkeit zur Erstimpfung. Die kreisangehörigen Gemeinden und Städte sind vom Kreis am 23.06. nochmals auf das Impfangebot in den Impfstrecken Potsdam-Mittelmarks hingewiesen worden.

Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark). Anfang Juli wird das Angebot in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin reduziert werden. Am 1. Juli wird der Impf-Shuttle von Regiobus Potsdam Mittelmark noch einmal fahren, erneut in das Amt Brück.

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen ist die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar. Das Gesundheitsamt ist jedoch für Gemeinschaftseinrichtungen unter den bekannten Kontaktdaten auch telefonisch erreichbar.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

 

 

Presseinformation vom 23. Juni 2021

Lagebild Kommunen

 

Niedrige Inzidenz im Landkreis

Mit der Inzidenz von 1,8 wird heute ein neuer Tiefstwert im Landkreis verzeichnet, gestern lag dieser bei 2,3. Insgesamt gab es im Kreisgebiet heute keine Neuinfektionen. Es sind 14 Menschen derzeit im Kreis infiziert. Bei der erfolgten Datenbereinigung wurden vier Fälle statistisch revidiert, sodass die Gesamtzahl der SARS-CoV-2-Infektionen im Kreis Potsdam-Mittelmark entsprechend gesunken ist.

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen ist die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am Wochenende nur noch per Email zu erreichen. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar. Das Gesundheitsamt ist jedoch für Gemeinschaftseinrichtungen unter den bekannten Kontaktdaten auch telefonisch erreichbar.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Nach Aufhebung der Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 sind kurzfristig Termine verfügbar. Der Landkreis hat die kreisangehörigen Gemeinden und Städte heute nochmals auf das Impfangebot in den Impfstrecken Potsdam-Mittelmarks hingewiesen. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark). Anfang Juli wird das Angebot in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin reduziert werden. Am 1. Juli wird der Impf-Shuttle von Regiobus Potsdam Mittelmark noch einmal fahren, erneut in das Amt Brück.

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Presseinformation vom 22. Juni 2021

Lagebild Kommunen

 

Inzidenz stabil im Landkreis

Die Inzidenz beträgt heute im Landkreis 2,3, liegt somit identisch zum Wert des Vortages. Insgesamt gab es im Kreisgebiet drei gemeldete Neuinfektionen. Es sind 16 Menschen derzeit im Kreis infiziert.

Es gelten die neuen Regelungen der "Umgangsverordnung" im Land Brandenburg. Die vollständige Umgangsverordnung ist (seit 15. Juni 2021) auf dem Portal "Landesrecht Brandenburg" veröffentlicht: www.landesrecht.brandenburg.de

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen wird die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am Wochenende nur noch per Email zu erreichen sein. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar. Das Gesundheitsamt ist jedoch für Gemeinschaftseinrichtungen unter den bekannten Kontaktdaten auch telefonisch erreichbar.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Seit 7. Juni ist die Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 aufgehoben. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark).

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Presseinformation vom 21. Juni 2021

 

Inzidenz stabil im Landkreis

Die Inzidenz beträgt heute im Landkreis 2,3, liegt somit identisch zum Wert des Vortages. Insgesamt gab es im Kreisgebiet keine gemeldete Neuinfektionen.Es sind 12 Menschen derzeit im Kreis infiziert.

Es gelten die neuen Regelungen - "Umgangsverordnung" - im Land Brandenburg in Kraft. Die vollständige Umgangsverordnung ist (seit 15. Juni 2021) auf dem Portal "Landesrecht Brandenburg" veröffentlicht: www.landesrecht.brandenburg.de

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen wird die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am Wochenende nur noch per Email zu erreichen sein. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar. Das Gesundheitsamt ist jedoch für Gemeinschaftseinrichtungen unter den bekannten Kontaktdaten auch telefonisch erreichbar.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Am Montag (14.06.) hatte der Landkreis erstmals einen Impf-Shuttle zur Impftstelle im Ernst von Bergmann Klinikum in Bad Belzig angeboten. Das Angebot nahmen 11 ältere MitbürgerInnen wahr, die bisher noch kein Impfangebot erhielten, dies aufgrund fehlender Mobilität auch nur eingeschränkt konnten. Zu diesem Zweck setzte der Landkreis einen Shuttle mit dem Rettungsbus der regiobus PM ein. Die impfwilligen Bürgerinnen und Bürger aus dem Amt Brück wurden dafür gezielt eingeladen und waren über das Angebot sehr erfreut.

Hauptstadt TV berichtete: hauptstadt.tv/mediathek/stadtleben/erster-impf-shuttle-in-potsdam-mittelmark/

Seit 7. Juni ist die Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 aufgehoben. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark).

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Presseinformation vom 18. Juni 2021

 

Inzidenz stabil im Landkreis

Die Inzidenz beträgt heute im Landkreis 4,6, liegt somit knapp über dem Wert des Vortages. Insgesamt gab es im Kreisgebiet drei gemeldete Neuinfektionen.

Es gelten die neuen Regelungen - "Umgangsverordnung" - im Land Brandenburg in Kraft. Die vollständige Umgangsverordnung ist (seit 15. Juni 2021) auf dem Portal "Landesrecht Brandenburg" veröffentlicht: www.landesrecht.brandenburg.de

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen wird die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am Wochenende nur noch per Email zu erreichen sein. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar. Das Gesundheitsamt ist jedoch für Gemeinschaftseinrichtungen unter den bekannten Kontaktdaten auch telefonisch erreichbar.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Zusätzlich ist die Stelle in Jeserig (Groß Kreutz geschlossen!

Am Montag (14.06.) hatte der Landkreis erstmals einen Impf-Shuttle zur Impftstelle im Ernst von Bergmann Klinikum in Bad Belzig angeboten. Das Angebot nahmen 11 ältere MitbürgerInnen wahr, die bisher noch kein Impfangebot erhielten, dies aufgrund fehlender Mobilität auch nur eingeschränkt konnten. Zu diesem Zweck setzte der Landkreis einen Shuttle mit dem Rettungsbus der regiobus PM ein. Die impfwilligen Bürgerinnen und Bürger aus dem Amt Brück wurden dafür gezielt eingeladen und waren über das Angebot sehr erfreut. Am 16.06. gabe es einen weiteren Bus-Shuttle für 10 angemeldete BürgerInnen im  Amt Brück.

Hauptstadt TV berichtete: hauptstadt.tv/mediathek/stadtleben/erster-impf-shuttle-in-potsdam-mittelmark/

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat am 8. Juni den 10.000 Mittelmärker mit der Covid-19-Impfung versorgt. Seit 7. Juni ist die Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 aufgehoben. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark).

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Presseinformation vom 17. Juni 2021

Lagebild Kommunen

 

Inzidenz stabil im Landkreis

Die Inzidenz beträgt heute im Landkreis 3,7, liegt somit unter dem Wert des Vortages. Insgesamt gab es im Kreisgebiet keine gemeldete Neuinfektion.

Ab sofort tritt die neue Regelung - "Umgangsverordnung" - im Land Brandenburg in Kraft. Die vollständige Umgangsverordnung ist (seit 15. Juni 2021) auf dem Portal "Landesrecht Brandenburg" veröffentlicht: www.landesrecht.brandenburg.de

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen wird die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am kommenden Wochenende nur noch per Email zu erreichen sein. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar. Das Gesundheitsamt ist jedoch für Gemeinschaftseinrichtungen unter den bekannten Kontaktdaten auch telefonisch erreichbar.

Die Liste der Corona-Teststellen in den Gemeinden und Städten des Landkreises ist aufgrund der Reduzierung des Angebotes aktualisiert worden, der Link zeigt die Übersicht.

Am Montag (14.06.) hatte der Landkreis erstmals einen Impf-Shuttle zur Impftstelle im Ernst von Bergmann Klinikum in Bad Belzig angeboten. Das Angebot nahmen 11 ältere MitbürgerInnen wahr, die bisher noch kein Impfangebot erhielten, dies aufgrund fehlender Mobilität auch nur eingeschränkt konnten. Zu diesem Zweck setzte der Landkreis einen Shuttle mit dem Rettungsbus der regiobus PM ein. Die impfwilligen Bürgerinnen und Bürger aus dem Amt Brück wurden dafür gezielt eingeladen und waren über das Angebot sehr erfreut. Am 16.06. gabe es einen weiteren Bus-Shuttle für 10 angemeldete BürgerInnen im  Amt Brück.

Hauptstadt TV berichtete: hauptstadt.tv/mediathek/stadtleben/erster-impf-shuttle-in-potsdam-mittelmark/

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat am 8. Juni den 10.000 Mittelmärker mit der Covid-19-Impfung versorgt. Seit 7. Juni ist die Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 aufgehoben. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark).

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Presseinformation vom 16. Juni 2021

Lagebild Kommunen

 

Inzidenz stabil im Landkreis

Die Inzidenz beträgt heute im Landkreis  5,1, liegt somit gleich zum Wert des Vortages. Insgesamt gab es im Kreisgebiet eine gemeldete Neuinfektion.

Ab sofort tritt die neue Regelung - "Umgangsverordnung" - im Land Brandenburg in Kraft. Die vollständige Umgangsverordnung ist (seit 15. Juni 2021) auf dem Portal "Landesrecht Brandenburg" veröffentlicht: www.landesrecht.brandenburg.de

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen wird die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am kommenden Wochenende nur noch per Email zu erreichen sein. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar. Das Gesundheitsamt ist jedoch für Gemeinschaftseinrichtungen unter den bekannten Kontaktdaten auch telefonisch erreichbar.

Nachdem in der Grundschule Beelitz und Kita (Hort) Kinderland eine bestätigte SARS-CoV-2-Infektion aufgetreten war, hatte das Gesundheitsamt eine Reihentestung veranlasst, die aber  ausschließlich negative Ergebnisse verzeichnete. Die vorsorgliche Quarantäne ist für die betroffenen Personen abgelaufen.

Am Montag (14.06.) hat der Landkreis erstmals einen Impf-Shuttle zur Impftstelle im Ernst von Bergmann Klinikum in Bad Belzig angeboten. Das Angebot nahmen 11 ältere MitbürgerInnen wahr, die bisher noch kein Impfangebot erhielten, dies aufgrund fehlender Mobilität auch nur eingeschränkt konnten. Zu diesem Zweck setzte der Landkreis einen Shuttle mit dem Rettungsbus der regiobus PM ein. Die impfwilligen Bürgerinnen und Bürger aus dem Amt Brück wurden dafür gezielt eingeladen und waren über das Angebot sehr erfreut. Am 16.06. gabe es einen weiteren Bus-Shuttle für 14 angemeldete BürgerInnen im  Amt Brück.

Hauptstadt TV berichtete: hauptstadt.tv/mediathek/stadtleben/erster-impf-shuttle-in-potsdam-mittelmark/

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat am 8. Juni den 10.000 Mittelmärker mit der Covid-19-Impfung versorgt. Seit 7. Juni ist die Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 aufgehoben. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark).

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Presseinformation vom 15. Juni 2021

 

Inzidenz steigt im Landkreis leicht an

Die Inzidenz beträgt heute im Landkreis  5,1, liegt somit leicht über dem Wert der Vortage. Insgesamt gab es im Kreisgebiet sechs gemeldete Neuinfektionen.

Bereits ab morgen tritt die neue Regelung - "Umgangsverordnung" - im Land Brandenburg in Kraft. Die vollständige Umgangsverordnung soll noch heute (15. Juni 2021) auf dem Portal "Landesrecht Brandenburg" veröffentlicht werden: www.landesrecht.brandenburg.de

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen wird die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am kommenden Wochenende nur noch per Email zu erreichen sein. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar. Das Gesundheitsamt ist jedoch für Gemeinschaftseinrichtungen unter den bekannten Kontaktdaten auch telefonisch erreichbar.

Nachdem in der Grundschule Beelitz und Kita (Hort) Kinderland eine bestätigte SARS-CoV-2-Infektion aufgetreten war, hatte das Gesundheitsamt eine Reihentestung veranlasst, die aber  ausschließlich negative Ergebnisse verzeichnete. Die vorsorgliche Quarantäne ist für die betroffenen Personen bis heute -15. Juni - angeordnet gewesen.

Gestern hat der Landkreis erstmals einen Impf-Shuttle zur Impftstelle im Ernst von Bergmann Klinikum in Bad Belzig angeboten. Das Angebot nahmen 11 ältere MitbürgerInnen wahr, die bisher noch kein Impfangebot erhielten, dies aufgrund fehlender Mobilität auch nur eingeschränkt konnten. Zu diesem Zweck setzte der Landkreis einen Shuttle mit dem Rettungsbus der regiobus PM ein. Die impfwilligen Bürgerinnen und Bürger aus dem Amt Brück wurden dafür gezielt eingeladen und waren über das Angebot sehr erfreut. Am 16.06. wird es einen weiteren Bus-Shuttle für angemeldete BürgerInnen im  Amt Brück geben.

hauptstadt.tv/mediathek/stadtleben/erster-impf-shuttle-in-potsdam-mittelmark/

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat am 8. Juni den 10.000 Mittelmärker mit der Covid-19-Impfung versorgt. Seit 7. Juni ist die Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 aufgehoben. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark).

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Presseinformation vom 14. Juni 2021

 

Inzidenz sinkt im Landkreis weiter auf unter 4

Die Inzidenz beträgt heute im Landkreis 3,7, ist damit erneut niedriger als an den Vortagen. Insgesamt gab es im Kreisgebiet keine Neuinfektion.

Nachdem in der Grundschule Beelitz und Kita (Hort) Kinderland am 7.06. eine bestätigte SARS-CoV-2-Infektion aufgetreten war, hatte das Gesundheitsamt eine Reihentestung veranlasst, die aber  ausschließlich negative Ergebnisse verzeichnete. Die vorsorgliche Quarantäne ist für die betroffenen Personen bis 15. Juni angeordnet worden.

Heute hat der Landkreis erstmals einen Impf-Shuttle zur Impftstelle im Ernst von Bergmann Klinikum in Bad Belzig angeboten. Das Angebot nahmen 11 ältere MitbürgerInnen wahr, die bisher noch kein Impfangebot erhielten, dies aufgrund fehlender Mobilität auch nur eingeschränkt konnten. Zu diesem Zweck setzte der Landkreis einen Shuttle mit dem Rettungsbus der regiobus PM ein. Die impfwilligen Bürgerinnen und Bürger aus dem Amt Brück wurden dafür gezielt eingeladen und waren über das Angebot sehr erfreut.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat am 8. Juni den 10.000 Mittelmärker mit der Covid-19-Impfung versorgt. Seit 7. Juni ist die Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 aufgehoben. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark).

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen wird die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am kommenden Wochenende nur noch per Email zu erreichen sein. Hierfür ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de wie bisher auch am Wochenende erreichbar.

Presseinformation vom 11. Juni 2021

 

Inzidenz sinkt im Landkreis auf 6

Die Inzidenz beträgt heute im Landkreis 6,0, ist damit erneut niedriger als am Vortag. Insgesamt gab es im Kreisgebiet eine Neuinfektion. Nachdem in der Grundschule Beelitz und Kita (Hort) Kinderland am 7.06. eine bestätigte SARS-CoV-2-Infektion aufgetreten war, hat das Gesundheitsamt die weiteren Schritte zur Umgebungsuntersuchung abgeschlossen. Ergebnisse der Reihentestung in Beelitz liegen noch nicht vollständig vor. Bei den übermittelten Befunden waren ausschließlich negative Ergebnisse zu verzeichnen. Eine vorsorgliche Quarantäne war für die betroffenen Personen bis 15. Juni angeordnet worden.

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen wird die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am Wochenende verkürzt erreichbar sein. Statt von 9 bis 14 Uhr bietet der Landkreis diesen Service von 9 bis 12 Uhr an. In jedem Fall ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de auch am Wochenende erreichbar.

In der kommenden Woche wird der Landkreis erstmals einen Impf-Shuttle zur Impftstelle im Ernst von Bergmann Klinikum in Bad Belzig anbieten. Das Angebot richtet sich an ältere MitbürgerInnen, die bisher noch kein Impfangebot wahrgenommen haben, dies aufgrund fehlender Mobilität auch nur eingeschränkt können. Zu diesem Zweck bot der Landkreis an, einen Shuttle mit dem Rettungsbus der regiobus PM einzusetzen. Die impfwilligen Bürgerinnen und Bürger aus dem Amt Brück wurden dafür gezielt eingeladen.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat am 8. Juni den 10.000 Mittelmärker mit der Covid-19-Impfung versorgt. Seit 7. Juni ist die Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 aufgehoben. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark) .

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Presseinformation vom 10. Juni 2021

Lagebild PM

 

Inzidenz sinkt im Landkreis auf 10

Die Inzidenz beträgt heute im Landkreis 10,2 ist damit erneut niedriger als am Vortag. Insgesamt gab es im Kreisgebiet erneut lediglich 1 Neuinfektion. Nachdem in der Grundschule Beelitz und Kita (Hort) Kinderland am 7.06. eine bestätigte SARS-CoV-2-Infektion aufgetreten war, hat das Gesundheitsamt die weiteren Schritte zur Umgebungsuntersuchung abgeschlossen. In der Folge findet heute eine Reihentestung in Beelitz statt. Eine vorsorgliche Quarantäne ist für die betroffenen Personen bis 15. Juni angeordnet worden.

Wegen der geringeren Anzahl telefonischer Anfragen wird die Corona-Hotline des Landkreises (033841 91111) am Wochenende verkürzt erreichbar sein. Statt von 9 bis 14 Uhr bietet der Landkreis diesen Service von 9 bis 12 Uhr an. In jedem Fall ist das Gesundheitsamt über die Email-Adresse corona-gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de auch am Wochenende erreichbar.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat am 8. Juni den 10.000 Mittelmärker mit der Covid-19-Impfung versorgt. Seit 7. Juni ist die Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 aufgehoben. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark) .

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Presseinformation vom 9. Juni 2021

 

Inzidenz sinkt weiter im Landkreis

Die Inzidenz beträgt heute im Landkreis 10,6, ist damit erneut niedriger als am Vortag. Insgesamt gab es im Kreisgebiet erneut lediglich 1 Neuinfektion. In der Grundschule Beelitz und Kita (Hort) Kinderland gab es am 7.06. eine bestätigte SARS-CoV-2-Infektion. Das Gesundheitsamt hat die weiteren Schritte zur Umgebungsuntersuchung eingeleitet, damit eine Ausbreitung vermieden werden kann. Die bestandenen Kontakte und Verdachtsmeldungen wurden geprüft und mit der Einrichtung abgeglichen. Zudem soll eine Reihentestung in dieser Woche stattfinden. Eine vorsorgliche Quarantäne ist für die betroffenen Personen bis 15. Juni angeordnet worden.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat gestern den 10.000 Mittelmärker mit der Covid-19-Impfung versorgt. Seit 7. juni ist die Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 aufgehoben. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark) oder sich an Ihren Hausarzt zwecks Termin wenden.

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Presseinformation vom 8. Juni 2021

 

Inzidenz bleibt stabil im Landkreis

Die Inzidenz beträgt heute im Landkreis 14,3, ist damit um 0,5 niedriger als am Vortag. Insgesamt gab es im Kreisgebiet erneut lediglich 1 Neuinfektion. In der Grundschule Beelitz und Kita (Hort) Kinderland gab es eine bestätigte SARS-CoV-2-Infektion. Das Gesundheitsamt hat die weiteren Schritte zur Umgebungsuntersuchung eingeleitet, damit eine Ausbreitung vermieden werden kann. Die bestandenen Kontakte und Verdachtsmeldungen werden geprüft und mit der Einrichtung abgeglichen. Zudem soll eine Reihentestung in dieser Woche stattfinden. Eine vorsorgliche Quarantäne ist für die betroffenen Personen bis 15. Juni angeordnet worden.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat heute den 10.000 Mittelmärker mit der Covid-19-Impfung versorgt. Seit gestern ist die Priorisierung für das Impfen gegen Covid-19 aufgehoben. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die drei Impfstrecken im Landkreis buchen (https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark) oder sich an Ihren Hausarzt zwecks Termin wenden.

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Presseinformation vom 7. Juni 2021

Lagebild 07.06.21

Inzidenz sinkt wieder
Die Inzidenz beträgt heute im Landkreis 14,8. Insgesamt gab es im Kreisgebiet 1 Neuinfektion, die aus Kloster Lehnin stammt.

In der Grundschule Beelitz und Kita (Hort) Kinderland gab es eine Infektion. Am 01.06.2021 fand in der Einrichtung ein Fest zum Kindertag statt, hier gab es eine Durchmischung aller Alters- u. Klassengruppen. Aus diesem Grund können die Kontakte nicht genau differenziert werden. Weitere Verdachtsmeldungen werden geprüft und die Informationen entsprechend geteilt. Quarantäne ist für die betroffenen Personen bis 15. Juni angeordnet.

Heute daher kein aktuelles Lagebild

Mit dem heutigen Tag ist die Priorisierung für das Impfen aufgehoben. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die 3 Impfstrecken im Landkreis buchen https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark oder bei ihrem Hausarzt vorsprechen.

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Presseinformation vom 4. Juni 2021

Inzidenz sinkt wieder
Die Inzidenz beträgt heute im Landkreis 15,7. Insgesamt gab es im Kreisgebiet 10 Neuinfektionen, davon allein 7 in Wiesenburg. Das ist auf eine Ausbruchsgeschehen in einer Großfamilie zurückzuführen. Angesteckt wurden diese durch einen Besucher der Familie aus Berlin. Betroffen sind von dieser Infektionskette auch Schülerinnen und Schüler der 2. und 4. Jahrgangstufe der Grundschule. Erneut ist auch ein weiterer Einwohner von Teltow an oder mit Covid 19 verstorben. Somit erhöht sich die Anzahl im Kreisgebiet auf insgesamt 204.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild

Mit Beginn der kommenden Woche ist die Priorisierung für das Impfen aufgehoben. Alle Impfwilligen können sich deshalb einen Impftermin für die 3 Impfstrecken im Landkreis buchen https://termin.samedi.de/b/gesundheitsamt-landkreis-potsdam-mittelmark oder bei ihrem Hausarzt vorsprechen.

Notwendige Unterlagen zum Impfverfahren finden Sie unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/terminvergabe/ und direkt unter Downloads https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/

Presseinformation vom 3. Juni 2021

Inzidenz mit leichtem Anstieg

Die Inzidenz ist wieder leicht gestiegen und liegt heute bei 19,4 %. Insgesamt wurden 5 Neuinfektionen registriert.

In der Kindertagesstätte Sonnenschein Borkheide wurden heute zwei positive Fälle (Kita-Kinder) gemeldet. PCR-Tests wurden angeordnet (Ergebnisse liegen noch nicht vor) und von deren Ergenbissen ist abhängig, ob eine Umgebungsuntersuchung erfolgen wird.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild

Mit dem heutigen Tag trat die  9. Änderung der 7. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft, die zalreiche Lockerungen enthält. Diese gilt vorerst bis zum 24.06.2021 und wird dann voraussichtlich durch eine Umgangsverordnung abgelöst.

Alle weiteren wichtigen Informationen dazu finden Sie hier

In der Verordnung ist u.a. geregelt, welche Befugnisse Geimpfte, Genesene oder Getestete haben. Zum besseren Verstänsdnis an dieser Stelle noch ein paar wichtige Hinweise:

Getestete müssen ein negatives Schnelltest-Ergebnis vorweisen. Der Test darf in der Regel nicht länger als 24 Stunden zurückliegen. Liegt der Inzidenzwert über 100 ist ein Test zwingend erforderlich für den Besuch u.a. von Geschäften, von Zoos und botanischen Gärten und bei Friseuren und der Fußpflege.

Das Ergebnis muss von einer offiziellen Teststelle schriftlich oder digital bestätigt werden. Außerdem ist ein amtliches Ausweisdokument mitzuführen.

Auch Selbsttests sind möglich. Diese müssen allerdings "unter Aufsicht einer hierzu unterwiesenen oder zur Vornahme eines Coronaschnelltests befugten Person vorgenommen" werden, wie es in der landesweiten Corona-Test-und-Quarantäneverordnung heißt.

Geimpfte müssen ihren Impfausweis oder ein ähnliches Dokument vorweisen, aus dem hervorgeht, dass die vollständige Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Vollständig bedeutet: Es muss auch die zweite Dosis verabreicht worden sein, wenn für einen Impfstoff zwei Dosen vorgesehen sind (z. B. bei Biontech, Moderna, und Astrazeneca). Erlaubt ist als Nachweis nur ein in der EU zugelassener Impfstoff.

Genesene müssen ein positives PCR-Testergebnis vorweisen. (Laborbefund oder Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes) Der Test muss mindestens 28 Tage und darf höchstens sechs Monate alt sein. Nach dem Ablauf von sechs Monaten verfällt jedoch der Status als Genesener, das heißt, sie brauchen ab diesem Zeitpunkt wieder ein negatives Testergebnis oder eine Impfung.

Genesene Geimpfte gelten schon nach der ersten Impfung als vollständig geimpft. Als Nachweis benötigen sie ein positives PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage alt sein muss, aber auch älter als sechs Monate sein darf. Außerdem benötigen sie einen Impfausweis oder ein ähnliches Dokument, aus dem hervorgeht, dass sie vor mehr als zwei Wochen einmal geimpft wurden.

Hinweis: Die Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes ist ein amtliches Dokument und gilt als Nachweis. Deshalb bitte gut aufbewahren. Bei Verlust muss ein Antrag vom Hausarzt zur Genesung ausgefüllt werden. Das Gesundheitsamt kann dies nur in Einzelfällen leisten.



Presseinformation vom 2. Juni 2021

Inzidenz bewegt sich zwischen 20 und 15

 

Die heutige Inzidenz im Landkreis steht heute bei 18,9 und es sind insgesamt 18 Neuinfektionen zu verzeichnen u.a. 3 in Teltow, 4 in Stahnsdorf sowie jeweils 1 in Bad Belzig, Beelitz oder Treuenbrietzen.
Meldungen über Ausbrüche in Gemeinschaftseinrichtungen liegen derzeit nicht vor!

In einer Großfamilie in Wiesenburg wurden durch PCR-Test 3 Personen positiv getestet. Es handelt sich um einen Erwachsenen und 2 Kinder. Die Quarantäne alle ermittelten Kontaktpersonen wurde vom 1.06.-15.06.21 festgelegt. Betroffen sind auch die Klasse 2a und 4 b der Wiesenburger Grundschule

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild

Mit dem morgigen Tag (3. Juni 2021) tritt die 9. Änderung der 7. Eindämmungsverordnung in Kraft. Sie gilt vorerst bis 24. Juni 2021.

Unter anderem wird es etliche Lockerungen geben. So können ab dem 11. Juni 2021 auch Hotels und Pensionen ohne Auslastungseinschränkungen wieder beherbergen (Testpflicht alle 72 Stunden oder Nachweis Impfung und Genesung).

Alle Schwimmbäder, Thermen, Freizeit- und Spaßbäder sowie Messen, Spielhallen, Spielbanken und Jahrmärkte können unter Auflagen wieder öffnen.

Alle weiteren wichtigen Informationen dazu finden Sie hier

 

 

Presseinformation vom 1. Juni 2021

Inzidenz bleibt auf gestrigen Stand


Zum gestrigen Tag haben sich weder die Inzidenz noch Neuinfektionen verändert. Auch gibt es keine Meldungen aus Gemeinschaftsunzterkünften.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild

Presseinformation vom 31.05.2021

Inzidenz wieder gesunken

Die Inzidenz liegt heute bei 16,2 und somit erneut unter 20. Leider hat sich die Anzahl der an oder mit Corona Verstorbenen auf 203 erhöht, betroffen sind Teltow und Werder (Havel). 

Das aktuelle Lagebild finden Sie hier

Mit dem heutigen Datum hat der Landkreis die 

Fünfte Allgemeinverfügung des Landkreises Potsdam-Mittelmark über die häusliche Absonderung und Gesundheitsbeobachtung von Personen, die mit dem neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2) infiziert sind, von Verdachtspersonen sowie von engen Kontaktpersonen

erlassen.

Die Allgemeinverfügung ist gemäß § 1 BbgVwVfG i. V. m. § 36 Absatz 2 Nr. 1 VwVfG daher zunächst auf den 28. Juli 2021 befristet. Der Landkreis behält sich die Aufhebung zu einem früheren Zeitpunkt vor, falls eine Entspannung der Lage dies zulässt.


 

 

Presseinformation vom 28.05.2021

Inzidenz wieder gestiegen

Die Inzidenz im Landkreis liegt heute bei 20,3. Insgesamt gab es im Landkreis 17 Neuinfektionen davon allein 6 im Amt Niemegk. Alle anderen verteilen sich kreisweit gleichmäßig. Erneut gibt es einen weiteren an oder mit Covid 19 Verstorbenen/e in Werder (Havel). Damit steigt die Anzahl der Todesfälle auf insgesamt 201.
Aus den Gemeinschaftseinrichtungen gibt es keine neuen Meldungen.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild

Weitere Feuerwehrleute werden geimpft

In der kommenden Woche werden die Impfungen für aktive Feuerwehrleute fortgesetzt. Bis jetzt wurden ca. 300 Kameradinnen und Kameraden geimpft. Für weitere ca. 400 sind in der nächsten Woche in Bad Belzig und Kloster Lehnin Impftermine gebucht.

Presseinformation vom 27.05.2021

Inzidenz sinkt weiter und liegt heute bei 13,4

Mit 2 Neuinfektionen am heutigen Tag können wir eine Inzidenz unter 15 feststellen, ein Wert, den es seit vielen Wochen nicht gab. Hier finden Sie das aktuelle Lagebild
Mit Rückblick auf die Pfingstfeiertage hofft das Gesundheitsamt, dass die Neuinfektionen nicht wieder steigen.
Die heutige öffentliche Bekanntgabe zu den Inzidenzwerten unter 50 an drei aufeinaneinder folgenden Tagen, dient der rechtlichen Absicherung der Öffnung der Schulen für den Präsenzunterricht ab 31.05.21 für die Primarstufe und ab 7. Juni 21 für alle weiteren Schulen.

Auch das Impfgeschehen nimmt weiter Fahrt auf. Der zusätzliche Imptag am kommenden Samstag im Bad Belziger Ernst-von-Bergmann-Klinikum ist jetzt ausgebucht. Aber in den kommenden Wochen sollen ausreichend Impfdosen von unterschiedlichen Anbietern in Bad Belzig, Treuenbrietzen und Kloster Lehnin zur Verfügung stehen, so dass weiter Impftermine online gebucht werden können!
Hier online buchen
.

Inzwischen gibt es erste Anläufe für einen digitalen Impfausweis. Der Test dafür startet im Impfzentrum in Potsdam. Mehr dazu PDF-Datei

Presseinformation vom 26.05.2021

Inzidenz sinkt unter 20

Die Inzidenz im Landkreis Potsdam-Mittelmark liegt heute bei 18,9. Trotz dieser erfreulich sinkenden Zahlen ist erneut ein Todesfall an oder mit Covid-19 in Wusterwitz zu beklagen.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild

Setzt sich dieser Trend weiter fort, so wird es in den nächsten Tagen weitere Lockerungen im Land Brandenburg geben. So soll ab dem 31. Mai 21 wieder Präsenzunterricht möglich sein.
(siehe auch 7. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg mit letzter Änderung vom 25.05.21)

Folgende weitere Lockerungen sind geplant:

Ab Donnerstag, den 3. Juni:

 -Einzelhandel ist wieder ohne Terminbuchung möglich
- Kontaktsport im Freien ist ohne Personenbeschränkung möglich
  (bisher Begrenzung auf 10);
  (Hinweis: kontaktfreier Sport innen – z. B. Fitnessstudios – ist durch
  die bisherige Verordnung bereits ab 1. Juni erlaubt)
- Freibäder öffnen
- Schulsport wird wieder uneingeschränkt möglich und
  Schulschwimmen kann wieder in vollen Zügen starten
- Veranstaltungen im Freien sind mit bis zu 500 und in Innenräumen mit
  bis zu 200 Gästen erlaubt
 -Kino, Theater, Konzerte unter noch festzulegenden Hygieneauflagen
-Innengastronomie wieder möglich mit bis zu zwei Haushalten an einem
  Tisch
- touristische Angebote wie Schiffstouren können Innengastronomie
  nutzen
- Gemeinschaftseinrichtungen auf Campingplätzen können geöffnet
  werden
- Kontaktsport ist in Räumen bis 30 Personen möglich
- Indoorspielplätze können öffnen
- keine Personengrenzen bei sonstigen Bildungs-, Fort-,
  Weiterbildungseinrichtungen
- private Feiern sind mit einer noch festzulegenden
  Personenobergrenze möglich

Ab Freitag, 11. Juni:
- Hotels und Pensionen können öffnen (keine
  Auslastungseinschränkung); der Umfang der Nutzung von
  Wellnessbereichen, Dampfädern etc. ist noch im Einzelnen
  festzulegen
- Thermen, Solarien, Schwimmhallen und Spaßbäder können wieder
  Gäste empfangen; das gilt damit z. B. auch für Tropical Island
- Messen, Jahrmärkte etc. können wieder durchgeführt werden

Bitte informieren Sie sich zum gegebenen Zeitpunkt, ob die unter Vorbehalt getroffenen Festlegungen auch erfolgt sind!

Presseinformation vom 25.05.2021

Inzidenzwert im Landkreis unter 25

Die erfreuliche Entwicklung sinkender Inzidenzwerte hat angehalten. Inzwischen liegt der Wert im Kreis Potsdam-Mittelmark bei 23,5. Insgesamt sind heute 12 Neuinfektionen zu verzeichnen, darunter 4 in Bad Belzig, 2 in Treuenbrietzen.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen gibt es momentan keine neuen Meldungen.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild.

Auch in dieser Woche werden wieder Termine für das Impfen im Landkreis angeboten. Bitte informieren Sie sich, ob es noch freie Kapazitäten gibt. Wenn ja können sie die Termine hier online buchen.

Presseinformation vom 21.05.2021

Inzidenzwert im Landkreis bei 40,2

Wie bereits in den vergangenen Tagen lag der Inzidenzwert im Kreis Potsdam-Mittelmark weiter deutlich unter dem Wert von 50. Insgesamt sind heute 6 Neuinfektionen zu verzeichnen.

Es gibt keine aktuellen Meldungen aus Gemeinschaftseinrichtungen. 

Die aktualisierte Liste der Teststellen für den SARS-CoV-2-Schnelltest im Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie hier: Die Karte ist ebenfalls aktualisiert worden - zur Karte der Teststellen in Potsdam-Mittelmark.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild.

Wie berichtet, können in den Impfstraßen des Landkreises nun auch wieder Termine für Erstimpfungen angeboten werden. Dafür stehen den drei Impfstellen zunehmend Impfdosen - überwiegend AstraZeneca und Johnson&Johnson zur Verfügung. Aus den Gründen der wöchentlichen Lieferungen der Vakzine können entsprechend nur Termine für die jeweils folgende Woche in diesem Umfang vergeben werden. Bei Verfügbarkeit sind die Termine hier online zu buchen.

Presseinformation vom 20.05.2021

Inzidenzwert im Landkreis unter 40

Wie bereits in den vergangenen Tagen lag der Inzidenzwert im Kreis Potsdam-Mittelmark weiter deutlich unter dem Wert von 50. Insgesamt sind heute 18 Neuinfektionen zu verzeichnen, davon allein je 4 Fälle aus den Städten Teltow und Treuenbrietzen. Ein weiterer Mensch aus Teltow ist an oder mit der Infektion verstorben.

Es gibt keine aktuellen Meldungen aus Gemeinschaftseinrichtungen. 

Die aktualisierte Liste der Teststellen für den SARS-CoV-2-Schnelltest im Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie hier: Die Karte ist ebenfalls aktualisiert worden - zur Karte der Teststellen in Potsdam-Mittelmark.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild.

Wie berichtet, können in den Impfstraßen des Landkreises nun auch wieder Termine für Erstimpfungen angeboten werden. Dafür stehen den drei Impfstellen zunehmend Impfdosen - überwiegend AstraZeneca und Johnson&Johnson zur Verfügung. Aus den Gründen der wöchentlichen Lieferungen der Vakzine können entsprechend nur Termine für die jeweils folgende Woche in diesem Umfang vergeben werden. Bei Verfügbarkeit sind die Termine hier online zu buchen.

Die Quarantäne-Einreiseverordnung des Landes Brandenburg ist seit dem 19. Mai 2021 aufgehoben.

Aufgrund der niedrigen Inzidenz von unter 100 sind auch im Landkreis Potsdam-Mittelmark wieder einige Lockerungen möglich - hierzu hat die Landesregierung Brandenburg den Schritt ausführlich in der Presseinformation vom 20.05.2021 erläutert - Link hier.

Presseinformation vom 19.05.2021

Inzidenzwert im Landkreis bei 41,1

In den vergangenen Tagen lag der Inzidenzwert im Kreis Potsdam-Mittelmark weiter unter dem Wert von 50. Insgesamt sind heute 17 Neuinfektionen zu verzeichnen, davon allein 5 Fälle aus dem Amt Beetzsee und 3 aus Bad Belzig.

Es gibt keine aktuellen Meldungen aus Gemeinschaftseinrichtungen. 

Die aktualisierte Liste der Teststellen für den SARS-CoV-2-Schnelltest im Landkreis Potsdam-Mittelmark finden Sie hier: Die Karte ist ebenfalls aktualisiert worden - zur Karte der Teststellen in Potsdam-Mittelmark.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild.

Wie berichtet, können in den Impfstraßen des Landkreises nun auch wieder Termine für Erstimpfungen angeboten werden. Dafür stehen den drei Impfstellen zunehmend Impfdosen - überwiegend AstraZeneca und Johnson&Johnson zur Verfügung. Aus den Gründen der wöchentlichen Lieferungen der Vakzine können entsprechend nur Termine für die jeweils folgende Woche in diesem Umfang vergeben werden. Bei Verfügbarkeit sind die Termine hier online zu buchen.

Die Quarantäne-Einreiseverordnung des Landes Brandenburg ist aufgehoben.

Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes: „Kleiner Grenzverkehr“ wieder möglich
Seit 13.05.2021 ist die Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) des Bundes in Kraft, diese Regelung regelt auch bundesweit die Quarantäne-Bestimmungen. Da Bundesrecht Landesrecht bricht, greift auch in Brandenburg ab sofort die Bundesverordnung.
Für Besuche in Polen bedeutet das, dass der sogenannte Kleine Grenzverkehr wieder möglich ist. Wie das Bundesministerium für Gesundheit als auslegende Behörde bestätigte, entfällt bei Aufenthalten von weniger als 72 Stunden um Verwandte ersten Grades zu besuchen oder ein gemeinsames Sorgerecht wahrzunehmen die Test-Pflicht bei Wiedereinreise oder die Pflicht, sich in Quarantäne zu begeben auch für genesene oder nicht geimpfte Personen. Das Gleiche gilt bei einem Aufenthalt von weniger als 24 Stunden für Einkäufe, den Arztbesuch oder Kurzausflüge über die Grenze.

 

 

Presseinformation vom 18.05.2021

Inzidenzwert im Landkreis bei 40,6

In den vergangenen Tagen lag der Inzidenzwert weiter unter dem Wert von 50. Insgesamt sind heute 11 Neuinfektionen zu verzeichnen, davon 5 Fälle aus Kleinmachnow. Es gibt keine aktuellen Meldungen aus Gemeinschaftseinrichtungen, eine Neuinfektion ist am vergangenen Wochenende aus der Gemeinschaftsunterkunft in Stahnsdorf übermittelt worden. Zwei Personen sind darauf bereits in Quarantäne in Teltow gesetzt worden.

Es ist kein weiterer Todesfall an oder mit Covid 19 zu beklagen, die Anzahl der Verstorbenen beträgt im Landkreis somit 197.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild.

Wie berichtet, können in den Impfstraßen des Landkreises nun auch wieder Termine für Erstimpfungen angeboten werden. Dafür stehen den drei Impfstellen rund 2.000 Impfdosen - überwiegend AstraZeneca und Johnson&Johnson zur Verfügung. Aus den Gründen der wöchentlichen Lieferungen der Vakzine können entsprechend nur Termine für die jeweils folgende Woche in diesem Umfang vergeben werden. Bei Verfügbarkeit sind die Termine hier online zu buchen.

Zur Regelung bei Einreisen in das Land Brandenburg gilt (nachfolgend die Presseinformation der Landesregierung vom 14. Mai 2021):

Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes: „Kleiner Grenzverkehr“ wieder möglich
Seit 13.05.2021 ist die Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) des Bundes in Kraft, diese Regelung regelt auch bundesweit die Quarantäne-Bestimmungen. Da Bundesrecht Landesrecht bricht, greift auch in Brandenburg ab sofort die Bundesverordnung.
Für Besuche in Polen bedeutet das, dass der sogenannte Kleine Grenzverkehr wieder möglich ist. Wie das Bundesministerium für Gesundheit als auslegende Behörde bestätigte, entfällt bei Aufenthalten von weniger als 72 Stunden um Verwandte ersten Grades zu besuchen oder ein gemeinsames Sorgerecht wahrzunehmen die Test-Pflicht bei Wiedereinreise oder die Pflicht, sich in Quarantäne zu begeben auch für genesene oder nicht geimpfte Personen. Das Gleiche gilt bei einem Aufenthalt von weniger als 24 Stunden für Einkäufe, den Arztbesuch oder Kurzausflüge über die Grenze.

 

 

Presseinformation vom 17.05.2021

Inzidenzwert im Landkreis bei 42,5

Gegenüber der letzten Meldung liegt der Inzidenzwert mit 42,5 weiter unter dem Wert von 50. Insgesamt sind heute lediglich 2 Neuinfektionen zu verzeichnen, die aus Michendorf und Werder (Havel) gemeldet wurden. Es gibt keine aktuellen Meldungen aus Gemeinschaftseinrichtungen.

Es ist kein weiterer Todesfall an oder mit Covid 19 zu beklagen, de Anzahl der Verstorbenen verbleibt im Landkreis somit auf 196.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild.

Wie berichtet, können in den Impfstraßen des Landkreises nun auch wieder Termine für Erstimpfungen angeboten werden. Dafür stehen den drei Impfstellen rund 2.000 Impfdosen - überwiegend AstraZeneca und Johnson&Johnson zur Verfügung. Aus den Gründen der wöchentlichen Lieferungen der Vakzine können entsprechend nur Termine für die jeweils folgende Woche in diesem Umfang vergeben werden. Die Termine sind hier online zu buchen.

Zur Regelung bei Einreisen in das Land Brandenburg gilt (nachfolgend die Presseinformation der Landesregierung vom 14. Mai 2021):

Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes: „Kleiner Grenzverkehr“ wieder möglich
Seit gestern (13.05.2021) ist die Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) des Bundes in Kraft, diese Regelung regelt auch bundesweit die Quarantäne-Bestimmungen. Da Bundesrecht Landesrecht bricht, greift auch in Brandenburg ab sofort die Bundesverordnung.
Für Besuche in Polen bedeutet das, dass der sogenannte Kleine Grenzverkehr wieder möglich ist. Wie das Bundesministerium für Gesundheit als auslegende Behörde bestätigte, entfällt bei Aufenthalten von weniger als 72 Stunden um Verwandte ersten Grades zu besuchen oder ein gemeinsames Sorgerecht wahrzunehmen die Test-Pflicht bei Wiedereinreise oder die Pflicht, sich in Quarantäne zu begeben auch für genesene oder nicht geimpfte Personen. Das Gleiche gilt bei einem Aufenthalt von weniger als 24 Stunden für Einkäufe, den Arztbesuch oder Kurzausflüge über die Grenze.

 

 

Presseinformation vom 14.05.2021

Inzidenzwert sinkt im Landkreis auf 42,5


Gegenüber der letzten Meldung vom 12.05.21 ist der Inzidenzwert weiter deutlich gesunken und liegt mit 42,5 bereits unter dem Wert von 50!
Erfreulich ist außerdem, dass es keine aktuellen Meldungen aus Gemeinschaftseinrichtungen gibt.

Insgesamt sind 25 Neuinfektionen zu verzeichnen, die sich über das gesamte Kreisgebiet verteilen. In Bad Belzig, Groß Kreutz, Kleinmachnow und Seddiner See gibt es jeweils 3 neue Fälle von Covid 19.

In der Gemeinde Schwielowsee ist ein weiterer Todesfall an oder mit Covid 19 zu beklagen. Die Anzahl der Verstorbenen erhöht sich im Landkreis somit auf 196.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild.

Seit heute sind wieder Termine in den Impfstellen




Presseinformation vom 12.05.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert im Landkreis sinkt auf 60 

Erneut unterschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit dem Wert 60,0 die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner) deutlich. Zum Lagebild des Landkreises hier.  Im Landkreis sind heute wieder 17 Neuinfektionen zu verzeichnen, darunter 4 in Werder (Havel). Das Land hat aufgrund der fehlenden Übertragung gestern die Zahl von 15 Infektionen heute nachgemeldet, daher sind dort heute 32 neue Infektionen für den Landkreis verzeichnet.

Obwohl bereits seit dem 2. Mai 2021 die Einschränkungen ("Notbremse") gemäß § 28b Infektionsschutzgesetz im Landkreis Potsdam-Mittelmark entfallen sind, wird weiter auf die bekannten Vorschriften der Eindämmungsverordnung hingewiesen. Die geltenden Regelungen finden  Sie hier. Gestern (11. Mai) gab es eine erneute Änderung der Eindämmungsverordnung, die dem abflachenden Infektionsgeschehen Rechnung trägt. Die wesentlichen Erleichterungen sind bei niedrig bleibender Inzidenz ab dem 21. Mai 2021 vorgesehen.

 

Impfungen in Potsdam-Mittelmark

Der Landkreis führt derzeit ausschließlich Zweitimpfungen in den drei bestehenden Impfstraßen durch. Zum jetzigen Zeitpunkt können noch keine Impfungen in den Impfstraßen im Landkreis (Bad Belzig, Treuenbrietzen und Kloster Lehnin) angeboten werden, da noch nicht ausreichend Impfstoff verfügbar ist. Auch wenn die Mitteilung über die Fortsetzung der Impfstraßen im Kreis Potsdam-Mittelmark gestern für Sicherheit sorgte: Für Erstimpfungen stehen derzeit keine Termine zur Verfügung, da noch keine Aussage zur Lieferung des benötigten Impfstoffes getroffen wurde. Sobald die Zusage vorliegt, wird der Landkreis unmittelbar wieder Termine freischalten. Die Impfung der Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren befindet sich derzeit in der Umsetzung.

Die Landesregierung hatte zu den Ergebnissen des Impfgipfels Brandenburg informiert. Dabei ist die folgende Information für den Landkreis wichtig:

"Für die Landkreise ohne Impfzentren (Märkisch-Oderland, Oder-Spree, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße und Potsdam-Mittelmark) stellt das Land für kommunale Impfprojekte (z.B. Impfstellen in Krankenhäusern, Impftage, Impfbus) aus seinem Kontingent insgesamt wöchentlich mindestens ca. 18.000 Impfdosen zur Verfügung. Je nach verfügbaren bzw. umsetzbaren Impfkapazitäten ist ein Ausgleich zwischen den kommunalen Impfprojekten möglich."

Zum Infektionsgeschehen - Es liegt aktuell eine neue Nachricht zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor.

Kita Inselstadt - Werder (Havel)

Es wurden dem Gesundheitsamt 2 Fälle einer Corona-Infektion gemeldet. Die Umgebungsuntersuchung läuft derzeit, etwa 20 Kontaktpersonen sind betroffen. Die Quarantäne ist bis zum 25.05.2021 ausgesprochen. Ein Informationsbrief wurde bereits versandt.

Kita Ameisenburg - Kleinmachnow

im Zuge der Umgebungsuntersuchung in der "Kita Ameisenburg" in Kleinmachnow wurde ein weiterer positiver Fall ermittelt, entsprechend  positiver PCR-Test am 10.05.2021 bestätigt. Als relevanter Kontaktzeitraum für die Kita wurde der 10.05.2021 ermittelt. Der Quarantänezeitraum wurde bis 24.05.2021 festgelegt. Der Elternbrief wurde der Einrichtung bereits übersandt.

Bad Belzig 

In der Bad Belziger Geschwister-Scholl-Grundschule ist sowohl ein Schüler der Klassenstufe 2 als auch der 5. Klasse erkrankt. Die Kinder aus der Einrichtung sind durch positiven Schnelltest aufgefallen, die Umgebungsuntersuchung läuft. Eine Information geht den Elternhäusern zu, die Quarantäne ist bis zum 21. Mai festgelegt.

 

 

 

 

Presseinformation vom 11.05.2021

Inzidenzwert im Landkreis verbleibt unter 70 

Erneut unterschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit dem Wert 61,0 die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner) deutlich. Zum Lagebild des Landkreises hier.

Aufgrund technischer Probleme wurde die Zahl der Neuinfektionen im Land Brandenburg mit 0 beziffert - siehe dazu den Hinweis des LAVG im Dashboard des Landes Brandenburg. Im Landkreis sind heute jedoch wieder 15 Neuinfektionen zu verzeichnen, allein 6 Fälle werden aus der Gemeinde Kloster Lehnin, 4 aus der Gemeinde Stahnsdorf und 3 in Kleinmachnow gemeldet.

Obwohl seit dem 2. Mai 2021 die Einschränkungen ("Notbremse") gemäß § 28b Infektionsschutzgesetz im Landkreis Potsdam-Mittelmark entfallen sind, wird weiter auf die bekannten Vorschriften der Eindämmungsverordnung hingewiesen. Die geltenden Regelungen finden  Sie hier. In den kommenden Tagen wird es eine Änderung der Eindämmungsverordnung geben, die sich an dem abflachenden Infektionsgeschehen orientieren soll. 

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat den erneuten Hilfeleistungsantrag an die Bundeswehr gerichtet, damit die Soldaten weiterhin das Gesundheitsamt bei der Nachverfolgung der Kontakte unterstützen können. Momentan sind 20 Soldaten neben der Kontaktnachverfolgung auch in der Befunderfassung im Landkreis tätig.

Impfungen in Potsdam-Mittelmark

Der Landkreis führt derzeit die Zweitimpfungen in den drei bestehenden Impfstraßen durch. Zum jetzigen Zeitpunkt werden ausschließlich die Zweitimpfungen in den Impfstraßen im Landkreis (Bad Belzig, Treuenbrietzen und Kloster Lehnin) fortgeführt, da noch nicht ausreichend Impfstoff verfügbar ist. Auch wenn die Mitteilung über die Fortsetzung der Impfstraßen im Kreis Potsdam-Mittelmark gestern für Sicherheit sorgte: Für Erstimpfungen stehen derzeit keine Termine zur Verfügung, da noch keine Aussage zur Lieferung des benötigten Impfstoffes getroffen wurde. Sobald die Zusage vorliegt, wird der Landkreis unmittelbar wieder Termine freischalten. Die Impfung der Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren befindet sich derzeit in der Umsetzung.

Die Landesregierung hatte gestern zu den Ergebnissen des Impfgipfels Brandenburg informiert. Dabei ist die folgende Information für den Landkreis wichtig:

"Für die Landkreise ohne Impfzentren (Märkisch-Oderland, Oder-Spree, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße und Potsdam-Mittelmark) stellt das Land für kommunale Impfprojekte (z.B. Impfstellen in Krankenhäusern, Impftage, Impfbus) aus seinem Kontingent insgesamt wöchentlich mindestens ca. 18.000 Impfdosen zur Verfügung. Je nach verfügbaren bzw. umsetzbaren Impfkapazitäten ist ein Ausgleich zwischen den kommunalen Impfprojekten möglich."

Zum Infektionsgeschehen - Es liegt aktuell eine neue Nachricht zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor.

In der Bad Belziger Geschwister-Scholl-Grundschule ist sowohl ein Schüler der Klassenstufe 2 als auch der 5. Klasse erkrankt. Die Kinder aus der Einrichtung sind durch positiven Schnelltest aufgefallen,  die Umgebungsuntersuchung läuft. Eine Information geht den Elternhäusern zu, die Quarantäne ist bis zum 21. Mai festgelegt.

 

 

 

 

 

Presseinformation vom 10.05.2021

Inzidenzwert im Landkreis verbleibt unter 70 

Erneut unterschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit dem Wert 64,4 die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner) deutlich. Zum Lagebild des Landkreises hier.

Allerdings sind heute wieder 18 Neuinfektionen zu verzeichnen, Allein 6 Fälle werden aus der Gemeinde Stahnsdorf, je 4 aus der Gemeinde Kloster Lehnin und Werder (Havel) gemeldet.

Obwohl seit Sonntag, dem 2. Mai 2021 die Einschränkungen ("Notbremse") gemäß § 28b Infektionsschutzgesetz im Landkreis Potsdam-Mittelmark entfallen sind, wird weiter auf die bekannten Vorschriften der Eindämmungsverordnung hingewiesen. Die geltenden Regelungen finden  Sie hier.   

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat den erneuten Hilfeleistungsantrag an die Bundeswehr gerichtet, damit die Soldaten weiterhin das Gesundheitsamt bei der Nachverfolgung der Kontakte unterstützen können. Momentan sind 20 Soldaten im Landkreis tätig.

Impfungen in Potsdam-Mittelmark

Der Landkreis plant derzeit die Zweitimpfungen in den drei bestehenden Impfstraßen. Zum jetzigen Zeitpunkt werden ausschließlich die Zweitimpfungen in den Impfstraßen im Landkreis (Bad Belzig, Treuenbrietzen und Kloster Lehnin) fortgeführt werden können. Für Erstimpfungen stehen derzeit keine Termine zur Verfügung. Die Impfung der Auswahl Freiwilliger FeuerwehrkameradInnen wird derzeit vollzogen.

Zum Infektionsgeschehen - Es liegen aktuell einzelne neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor, bis auf

Gemeinschaftsunterkunft / Wohnverbund Schubertstr. in Werder (Havel)

Hier ist ein Kind aus der Einrichtung durch positiven Schnelltest aufgefallen, die PCR-Testung erfolgte anschließend, das Ergebnis steht derzeit noch aus. Die Umgebungsuntersuchung läuft. Die Familie ist im Haus abgesondert worden.

Grundschule Michendorf, Hort Sonnenschein - Michendorf

Hier ist ebenfalls ein Kind betroffen. Die entsprechenden Kontakte wurden ermittelt, die Umgebungsuntersuchung läuft derzeit.

Kita Zwergenvilla Nuthetal

Ein Kind ist mittels Antigen-Schnelltest positiv getestet worden. Die Liste der Kontakte ist erstellt worden, etwa 30 Personen aus Landkreis und Landeshauptstadt Potsdam sind erfasst.

 

Zuvor meldeten wir bereits an den Vortagen: 

Kita Knirpsentreff - Kloster Lehnin

In einer Gruppe der Kita Knirpsentreff Lehnin ist ein Kind positiv getestet worden. Das Kind hat einen Antigen-Schnelltest durchgeführt mit positivem Ergebnis, ein PCR-Test wird folgen. Die Kontaktpersonen Kategorie 1 der betroffenen Gruppe wurden bereits bis 20.05.2021 in Quarantäne gesetzt. Ein Informationsbrief wurde der Gemeinde übermittelt.

Kita "Waldwichtel" Dippmannsdorf
Am 04.05.21 wurde per PCR-Test eine Erzieherin positiv gemeldet. Die Quarantänezeit wurde vom 30.04.21 - 14.05.214 festgelegt.

 

 

 

Presseinformation vom 07.05.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert im Landkreis fällt unter 70 

Erneut unterschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit dem Wert 68,3 (gestern: 72,5) die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner) deutlich. Zum Lagebild des Landkreises hier.

Allerdings sind heute wieder 32 Neuinfektionen zu verzeichnen, 11 Fälle werden aus der Stadt Teltow, 4 aus der Gemeinde Kloster Lehnin, jeweils 3 Fälle aus Bad Belzig, Kleinmachnow und Werder (Havel) gemeldet.

Obwohl seit Sonntag, dem 2. Mai 2021 die Einschränkungen ("Notbremse") gemäß § 28b Infektionsschutzgesetz im Landkreis Potsdam-Mittelmark entfallen sind, wird weiter auf die bekannten Vorschriften der Eindämmungsverordnung hingewiesen. Die geltenden Regelungen finden  Sie hier.   

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat den Hilfeleistungsantrag an die Bundeswehr gerichtet, damit die Soldaten weiterhin das Gesundheitsamt bei der Nachverfolgung der Kontakte unterstützen kann. Zuletzt waren bis zu 25 Soldaten im Landkreis tätig.

Impfungen in Potsdam-Mittelmark

Der Landkreis plant derzeit die Zweitimpfungen in den drei bestehenden Impfstraßen. Zum jetzigen Zeitpunkt werden ausschließlich die Zweitimpfungen in den Impfstraßen im Landkreis (Bad Belzig, Treuenbrietzen und Kloster Lehnin) fortgeführt werden können. Für Erstimpfungen stehen derzeit keine Termine zur Verfügung. Die Impfung der Auswahl Freiwilliger FeuerwehrkameradInnen wird derzeit vollzogen.

Zum Infektionsgeschehen - Es liegen aktuell keine neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor, bis auf

Kita Knirpsentreff - Kloster Lehnin

In einer Gruppe der Kita Knirpsentreff Lehnin ist ein Kind, welches vorher Kontakt zu einer erkrankten Familie hatte, positiv getestet worden. Das Kind hat einen Antigen-Schnelltest durchgeführt mit positivem Ergebnis, ein PCR-Test wird folgen. Die Kontaktpersonen Kategorie 1 der betroffenen Gruppe wurden bereits bis 20.05.2021 in Quarantäne gesetzt. Ein Informationsbrief wurde erstellt und der Gemeinde übermittelt.

Zuvor meldeten wir aus der 

Kita "Sonnenblume" Pritzerbe
Bei einem Kind wurde mittels PCR-Test Corona festgestellt. Insgesamt gibt es 40 Kontaktpersonen, die sich bis zum 10.05.2021 in Quarantäne befinden.

Kita "Waldwichtel" Dippmannsdorf
Am 04.05.21 wurde per PCR-Test eine Erzieherin positiv gemeldet. Eine Mutation ist nicht nachgewiesen. Die  Absonderung einer exakten Personenzahl ist noch unklar. Die Quarantänezeit wurde vom 30.04.21 - 14.05.214 festgelegt.

Grundschule Pritzerbe- Am 28.04.21 wurde per PCR-Test eine Lehrkraft positiv gemeldet. 9 Kontaktpersonen der Einrichtung wurden bis 07.05.21 in Quarantäne gesetzt. Am 07.05.21 findet in der Grundschule Pritzerbe ein Sammeltest für die Kontaktpersonen aus der Grundschule Pritzerbe und die Kontaktpersonen aus der Kita "Sonnenblume" Pritzerbe statt. Insgesamt wurden für die Grundschule Pritzerbe 162 Schüler und 20 Lehrer und technisches Personal als Testpersonen mitgeteilt und aus der Kita "Sonnenblume" Pritzerbe 44 Kinder und 9 Erzieher.

 

 

Presseinformation vom 06.05.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert im Landkreis bleibt unter 80 

Seit 11 Tagen in Folge unterschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit dem Wert 72,5 (gestern: 78,5) die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner). Zum Lagebild des Landkreises hier.

Allerdings sind heute wieder 36 Neuinfektionen zu verzeichnen, 5 Fälle werden aus der Gemeinde Michendorf, jeweils 4 Fälle aus Teltow, Stahnsdorf, Beelitz und Kloster Lehnin gemeldet.

Obwohl seit Sonntag, dem 2. Mai 2021 die Einschränkungen ("Notbremse") gemäß § 28b Infektionsschutzgesetz im Landkreis Potsdam-Mittelmark entfallen sind, wird weiter auf die bekannten Vorschriften der Eindämmungsverordnung hingewiesen. Die geltenden Regelungen finden  Sie hier.   

Impfungen in Potsdam-Mittelmark

Der Landkreis plant derzeit die Zweitimpfungen in den drei bestehenden Impfstraßen. Zum jetzigen Zeitpunkt werden ausschließlich die Zweitimpfungen in den Impfstraßen im Landkreis (Bad Belzig, Treuenbrietzen und Kloster Lehnin) fortgeführt werden können. Für Erstimpfungen stehen derzeit keine Termine zur Verfügung. Die Impfung der Auswahl Freiwilliger FeuerwehrkameradInnen wird derzeit vollzogen.

Zum Infektionsgeschehen - Es liegen aktuell keine neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor. Gestern meldeten wir aus der

Kita Ameisenburg, Kleinmachnow

Eine Infektion der Erzieherkraft ist gemeldet worden, die Umgebungsuntersuchung läuft derzeit noch.

Kita "Sonnenblume" Pritzerbe
Bei einem Kind wurde mittels PCR-Test Corona festgestellt (30.04.21).  Insgesamt gibt es 40 Kontaktpersonen, die sich bis zum 10.05.2021 in Quarantäne befinden.

Kita "Sonnenschein" Reckahn
Am 03.05.21 wurde per Schnelltest eine Erzieherin positiv gemeldet. Ein PCR-Test ist vorgesehen. Vorsorglich wurden 43 Kontaktpersonen der Einrichtung bis zum 17.05.21 in Quarantäne gesetzt.

Kita "Waldwichtel" Dippmannsdorf
Am 04.05.21 wurde per PCR-Test eine Erzieherin positiv gemeldet. Eine Mutation ist nicht nachgewiesen. Die  Absonderung einer exakten Personenzahl ist noch unklar. Die Quarantänezeit wurde vom 30.04.21 - 14.05.214 festgelegt.

Grundschule Pritzerbe- Am 28.04.21 wurde per PCR Test eine Lehrkraft positiv gemeldet. Eine  Mutation ist nicht nachgewiesen. 9 Kontaktpersonen der Einrichtung wurden bis 07.05.21 in Quarantäne gesetzt. Am 07.05.21 findet in der Grundschule Pritzerbe ein Sammeltest für die Kontaktpersonen aus der Grundschule Pritzerbe und die Kontaktpersonen aus der Kita "Sonnenblume" Pritzerbe statt.

Insgesamt wurden für die Grundschule Pritzerbe 162 Schüler und 20 Lehrer und technisches Personal als Testpersonen mitgeteilt und aus der Kita "Sonnenblume" Pritzerbe 44 Kinder und 9 Erzieher.

 

 

Presseinformation vom 05.05.2021

Inzidenzwert im Landkreis bleibt unter 80 

Seit 10 Tagen in Folge unterschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit dem Wert 78,5 (gestern: 79,4) die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner). Zum Lagebild des Landkreises hier.

Allerdings sind heute wieder 30 Neuinfektionen zu verzeichnen, 6 Fälle werden aus der Stadt Werder (Havel), jeweils 4 Fälle aus Kleinmachnow und dem Amt Brück gemeldet.

Obwohl seit Sonntag, dem 2. Mai 2021 die Einschränkungen ("Notbremse") gemäß § 28b Infektionsschutzgesetz im Landkreis Potsdam-Mittelmark entfallen sind, wird weiter auf die bekannten Vorschriften der Eindämmungsverordnung hingewiesen. Die geltenden Regelungen finden  Sie hier.   

Impfungen in Potsdam-Mittelmark

Der Landkreis plant derzeit die Zweitimpfungen in den drei Impfstraßen. Zum jetzigen Zeitpunkt werden ausschließlich die Zweitimpfungen in den Impfstraßen im Landkreis (Bad Belzig, Treuenbrietzen und Kloster Lehnin) fortgeführt werden können. Für Erstimpfungen stehen derzeit keine Termine zur Verfügung. Die Impfung der Auswahl Freiwilliger FeuerwehrkameradInnen wird derzeit vollzogen.

Zum Infektionsgeschehen - Es liegen aktuell neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor. 

Kita Ameisenburg, Kleinmachnow

Eine Infektion der Erzieherkraft ist gemeldet worden, die Umgebungsuntersuchung läuft derzeit.

Kita "Sonnenblume" Pritzerbe
Bei einem Kind wurde mittels PCR-Test Corona festgestellt (30.04.21) Eine Mutation konnte nicht nachgewiesen werden. Insgesamt gibt es 40 Kontaktpersonen, die sich seit 26.04.21 bis zum  10.05.2021 in Quarantäne befinden

Kita "Sonnenschein" Reckahn
Am 03.05.21 wurde per Schnelltest eine Erzieherin positiv gemeldet. Ein PCR-Test ist erst am 05.05.21 möglich. Vorsorglich wurden 43 Kontaktpersonen der Einrichtung vom 03.05.21 - 17.05.21 in Quarantäne gesetzt.

Kita "Waldwichtel" Dippmannsdorf
Am 04.05.21 wurde per PCR-Test eine Erzieherin positiv gemeldet. Eine Mutation ist nicht nachgewiesen. Die  Absonderung einer exakten Personenzahl ist noch unklar. Die Quarantänezeit wurde vom 30.04.21 - 14.05.214 festgelegt.

Grundschule Pritzerbe- Am 28.04.21 wurde per PCR Test eine Lehrkraft positiv gemeldet. Eine  Mutation ist nicht nachgewiesen. 9 Kontaktpersonen der Einrichtung wurden vom 23.04.21 - 07.05.21. in Quarantäne gesetzt. Am 07.05.21 findet in der Grundschule Pritzerbe ein Sammeltest für die Kontaktpersonen aus der Grundschule Pritzerbe und die Kontaktpersonen aus der Kita "Sonnenblume" Pritzerbe statt.

Insgesamt wurden uns für die Grundschule Pritzerbe 162 Schüler und 20 Lehrer und technisches Personal als Testpersonen mitgeteilt und aus der Kita "Sonnenblume" Pritzerbe 44 Kinder und 9 Erzieher.

Kita Am Mühlenberg Deetz - Groß Kreutz (Havel)

im Fall der Kindertagesstätte in Deetz wird die Anordnung zur Quarantäne zurück gezogen, da sich das Ergebnis des PCR-Tests negativ bestätigte. Die beiden Erkrankten waren im Schnelltest positiv, wurden aber in der PCR negativ getestet.

 

Meldung vom 04.05.2021:

Gemeinschaftsunterkunft Stahnsdorf - keine neue Nachricht zum Geschehen.

Mötzow / Beetzseeheide

Es wird hier ein Erkrankungsfall im Zusammenhang mit einem Landwirtschaftsbetrieb bekannt, dabei ist ein Saisonarbeiter betroffen. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Kita Phöben - Werder (Havel)

Das Kind war letztmalig am 28.04.2021 in der Gemeinschaftseinrichtung und hatte dichten Kontakt zu den Kindern und Erziehern. Die Quarantäne wurde vom 28.04.2021 bis 12.05.2021 ausgesprochen. Eine Umgebungsuntersuchung wird angestrebt.

Teltower Rübchen
Am 29.04.21 gab es einen Verdachtsfall einer Erzieherin mit positivem Schnelltest. Der PCR-Test erfolgte am 30.04.21, es gab einen negativen Befund. Es sind keine Maßnahmen erforderlich.

Presseinformation vom 04.05.2021

Inzidenzwert im Landkreis sinkt weiter 

Zum neunten Mal in Folge unterschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit dem Wert 79,4 (gestern: 91,0) die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner). Zum Lagebild des Landkreises hier.

Seit Sonntag, dem 2. Mai 2021 um 0 Uhr sind die Einschränkungen ("Notbremse") gemäß § 28b Infektionsschutzgesetz im Landkreis Potsdam-Mittelmark entfallen. Die Bekanntmachung finden Sie hier.   

Impfungen in Potsdam-Mittelmark

Am vergangenen Dienstag wurde im Landkreis die 5000. Impfung gegen COVID-19 verabreicht. Diese Zahl bezieht sich auf die drei Impfstellen, die seitens der Kreisverwaltung organisiert wurden. Die Presseinformation lesen Sie dazu hier... Zum jetzigen Zeitpunkt werden die Zweitimpfungen in den Impfstraßen im Landkreis (Bad Belzig, Treuenbrietzen und Kloster Lehnin) fortgeführt werden können. Für Erstimpfungen stehen derzeit keine Termine zur Verfügung.

Zum Infektionsgeschehen - Es liegen aktuell neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor. 

Kita "Sonnenblume" Pritzerbe
Bei einem Kind wurde mittels PCR-Test Corona festgestellt (30.04.21) Eine Mutation konnte nicht nachgewiesen werden. Insgesamt gibt es 40 Kontaktpersonen, die sich seit 26.04.21 bis zum  10.05.2021 in Quarantäne befinden

Kita "Sonnenschein" Reckahn
Am 03.05.21 wurde per Schnelltest eine Erzieherin positiv gemeldet. Ein PCR-Test ist erst am 05.05.21 möglich. Vorsorglich wurden 43 Kontaktpersonen der Einrichtung vom 03.05.21 - 17.05.21 in Quarantäne gesetzt.

Kita "Waldwichtel" Dippmannsdorf
Am 04.05.21 wurde per PCR-Test eine Erzieherin positiv gemeldet. Eine Mutation ist nicht nachgewiesen. Die  Absonderung einer exakten Personenzahl ist noch unklar. Die Quarantänezeit wurde vom 30.04.21 - 14.05.214 festgelegt.

Grundschule Pritzerbe- Am 28.04.21 wurde per PCR Test eine Lehrkraft positiv gemeldet. Eine  Mutation ist nicht nachgewiesen. 9 Kontaktpersonen der Einrichtung wurden vom 23.04.21 - 07.05.21. in Quarantäne gesetzt. Am 07.05.21 findet in der Grundschule Pritzerbe ein Sammeltest für die Kontaktpersonen aus der Grundschule Pritzerbe und die Kontaktpersonen aus der Kita "Sonnenblume" Pritzerbe statt.

Insgesamt wurden uns für die Grundschule Pritzerbe 162 Schüler und 20 Lehrer und technisches Personal als Testpersonen mitgeteilt und aus der Kita "Sonnenblume" Pritzerbe 44 Kinder und + 9 Erzieher.

Meldung vom 03.05.2021:

Gemeinschaftsunterkunft Stahnsdorf

Es gibt einen positiv getesteten Bewohner, der in die Quarantänestation in Teltow verlegt wurde. Die Ermittlungen zum Kontaktumfang laufen derzeit noch weiter. Mehrere Kontaktpersonen sind inzwischen abgesondert worden.

Mötzow / Beetzseeheide

Es wird hier ein Erkrankungsfall im Zusammenhang mit einem Landwirtschaftsbetrieb bekannt, dabei ist ein Saisonarbeiter betroffen. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Beelitz-Heilstätten

Die RECURA-Akademie in Beelitz Heilstätten meldete zwei positive Fälle, die Quarantäneanordnungen sind für die betroffenen Kontaktpersonen ergangen. Die Ermittlungen dauern an. 

Kita Phöben - Werder (Havel)

Das Kind war letztmalig am 28.04.2021 in der Gemeinschaftseinrichtung und hatte dichten Kontakt zu den Kindern und Erziehern. Die Quarantäne wurde vom 28.04.2021 bis 12.05.2021 ausgesprochen. Eine Umgebungsuntersuchung wird angestrebt.

Otto-Nagel-Schule - Nuthetal

Eine Lehrkraft ist mit positivem Schnelltest gemeldet worden. Eine Umgebungsuntersuchung ist angelaufen.

Teltower Rübchen
Am 29.04.21 gab es einen Verdachtsfall einer Erzieherin mit positivem Schnelltest. Der PCR-Test erfolgte am 30.04.21, es gab einen negativen Befund. Es sind keine Maßnahmen erforderlich.

Presseinformation vom 03.05.2021

Inzidenzwert im Landkreis weiter unter 100 

Auch am achten Tag in Folge unterschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit dem Wert 91,9 (gestern: 91,0) die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner). Zum Lagebild des Landkreises hier.

Seit Sonntag, dem 2. Mai 2021 um 0 Uhr sind die Einschränkungen ("Notbremse") im Landkreis Potsdam-Mittelmark entfallen.   

  

Impfungen in Potsdam-Mittelmark

Am vergangenen Dienstag wurde im Landkreis die 5000. Impfung gegen COVID-19 verabreicht. Diese Zahl bezieht sich auf die drei Impfstellen, die seitens der Kreisverwaltung organisiert wurden. Die Presseinformation lesen Sie dazu hier... Zum jetzigen Zeitpunkt liegt noch keine Information vor, ob die Impfstraßen im Landkreis (Bad Belzig, Treuenbrietzen und Kloster Lehnin) fortbetrieben werden können.

Zum Infektionsgeschehen - Es liegen aktuell neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor. 

Gemeinschaftsunterkunft Stahnsdorf

Es gibt einen positiv getesteten Bewohner, der in die Quarantänestation in Teltow verlegt werden sollte; dies ist inzwischen erfolgt. Die Ermittlungen zum Kontaktumfang laufen derzeit noch weiter. Mehrere Kontaktpersonen sind inzwischen abgesondert worden.

Mötzow / Beetzseeheide

Es wird hier ein Erkrankungsfall im Zusammenhang mit einem Landwirtschaftsbetrieb bekannt, dabei ist ein Saisonarbeiter betroffen. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Beelitz-Heilstätten

Die RECURA-Akademie in Beelitz Heilstätten meldete zwei positive Fälle, die Quarantäneanordnungen sind für die betroffenen Kontaktpersonen ergangen. Die Ermittlungen dauern an. 

Kita Phöben - Werder (Havel)

Das Kind war letztmalig am 28.04.2021 in der Gemeinschaftseinrichtung und hatte dichten Kontakt zu den Kindern und Erziehern. Die Quarantäne wurde vom 28.04.2021 bis 12.05.2021 ausgesprochen. Eine Umgebungsuntersuchung wird angestrebt.

Otto-Nagel-Schule - Nuthetal

Eine Lehrkraft ist mit positivem Schnelltest gemeldet worden. Eine Umgebungsuntersuchung ist angelaufen.

Teltower Rübchen
Am 29.04.21 gab es einen Verdachtsfall einer Erzieherin mit positivem Schnelltest. Der PCR-Test erfolgte am 30.04.21, es gab einen negativen Befund. Es sind keine Maßnahmen erforderlich.

 

 

Presseinformation vom 30.04.21

Inzidenzwert weiter knapp unter 100

Auch heute bleibt der Inzidenzwert knapp unter 100, genau bei 93,3.  (gestern bei 88,2). Da der Wert nun den 5. Tag in Folge die 100 unterschreitet, wird ab dem 2. Mai 21 0:00 Uhr die Notbremse aufgehoben (siehe Bekanntmachung vom 30.04.21)
Die 42 Neuinfektionen sind über das gesamte Kreisgebiet verteilt, wobei es in Kloster Lehnin 8 und in Teltow 6 Neuerkrankungen gab.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild.

Impfung von Brandschutzeinheiten läuft an
Ab kommender Woche werden im Landkreis Potsdam-Mittelmark Einsatzkräfte der Brandschutzeinheit der Freiwilligen Feuerwehren geimpft. Dafür werden vom Land vorerst 300 Impfdosen zur Verfügung gestellt. Da zurzeit in einem Großteil des Landes Brandenburg die zweithöchste Waldbrandgefahrenstufe herrscht, ist die zeitnahe Impfung dieser Einsatzkräfte besonders wichtig.
Die kommunalen Impfstrecken in den Krankenhäusern werden diese Impfungen schnellstmöglich vornehmen.
„Wünschenswert wäre, wenn in den kommenden Wochen auch für alle anderen aktiven Feuerwehrleute zentral weitere Impfungen vorgenommen werden könnten. Der Landkreis hat großes Interesse dieses zu organisieren“, so Vizelandrat Christian Stein. Leider fehlt es momentan am notwendigen Impfstoff.

Zum aktuellen Infektionsgeschehen:
Erneut sind im Landkreis in einigen Gemeinschaftseinrichtungen Neuinfektionen zu verzeichnen.

Internationale Schule Kleinmachnow
Am 26.04.21 wurde 1 Mitarbeiterin mit AG-Schnelltest positiv getestet. Ein PCR- Abstrich erfolgte am 28.04.21 erfolgt (Ergebnis steht noch aus). Alle betroffenen Lehrer / Kolleg*innen mit engen Kontakt sind bis zum Vorliegen des Befundes durch die Schulleitung vorsorglich ins Home Office geschickt worden. Am 29.04.21 wurden alle abgesonderten Personen negativ getestet und können wieder unterrichten.

Förderschule Kleinmachnow
Am 26.04.21 wurde eine Schülerin mittels PCR positive getestet. Weitere Ermittlungen laufen. 15 Schüler und 1 Lehrer wurden als enger Kontakt ermittelt und in Quarantäne geschickt.

Kita Felsenblume Teltow
Am 29.04.21 wurde eine Erzieherin mit PCR-Test positiv getestet.,
9 Kinder und 2 Erzieher erhielten die Einstufung K 1 Alles Weitere ist in der Veranlassung.

Kita Pusteblume Teltow
Seit dem 26.04.21 insgesamt 3 Fälle von positiven Kindern. PCR-Tests wurden angewiesen.
Betroffen sind 4 Fachkräfte und 28 Kinder. Alle nachgewiesenen Kontakte wurden vorsorglich als Kontaktpersonen Kategorie 1 eingestuft.

Hort Mühlendorf Teltow
Am 29.04.21 gab es einen Verdachtsfall einer pädagogischen Fachkraft. Der PCR Test erfolgte am 29.04.21 (Befund steht noch aus) Ermittlungen sind angelaufen.

Teltower Rübchen
Am 29.04.21 gab es einen Verdachtsfall einer Erzieherin mit positivem Schnelltest. Der PCR-Testerfolgte am 30.04.21 (Befund steht noch aus) Ermittlungen sind angelaufen.

Grundschule Anne Frank
Am 29.04.21 ein Verdachtsfall einer pädagogischen Fachkraft per positiven. Schnelltest.
PCR Test am 30.04.21 (Befund steht noch aus). 7 Kinder wurden vorsorglich abgesondert.

Kita Käferland Teltow
Am 29.04.21ein positiver Verdachtsfall eines Kita-Kindes. PCR –Test am 30.04.21 (Befund steht noch aus) Ermittlungen sind angelaufen

Kita Sonnenblume Teltow
Am 29.04.21 gab es einen Verdachtsfall einer pädagogischen Kraft. PCR-Test erfolgte am 29.04.21(Befund steht noch aus). Ermittlungen laufen.

Kita "Kunterbunt" in Michendorf:
1 pädagogische Fachkraft -Index aus Potsdam, PCR-Test am 27.04.21 - Befund positiv
Potsdam wurde informiert,
Betroffen sind alle KollegInnen und der gesamte Elementarbereich.Quarantäne vom 26.04.21-10.05.21. Weitere Ermittlungen sind angelaufen.

Kita Tausenfüßler in Michendorf:
1 positives Kind mit PCR-Abstrich am 28.04.21
Quarantänezeitraum beträgt je nach letzter Anwesenheit/ Kontaktmöglichkeit vom 26.04.-11.05.21
Betroffen sind 9 Kinder und 4 pädagogische Fachkräfte.

Kita Ameisenhügel Michendorf
1 positive Fachkraft bereits am 20.04.21
14 Kinder und 3 pädagogische Fachkräfte vom 20.04.21-6.05.21 in Quarantäne je nach Kontakt.

Kita Kita Anne-Frank Nuthetal
12 Kinder und 4 Erzieherinnen vom 27.04.-11.05.21 in Quarantäne
Mehrere Indexe seit 19.04.21
Ein zentraler Test wurde für die ansteckungsverdächtigen Kontaktpersonen organisiert.

Presseinformation vom 29.04.2021

Inzidenzwert im Landkreis bleibt unter 100 

Auch am vierten Tag in Folge unterschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit dem Wert 88,2 (gestern: 97,0) die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner). Zum Lagebild des Landkreises hier.

Bei den gemeldeten 56 Neuinfektionen heute sind die Stadt Teltow mit 10 Fällen betroffen, Kloster Lehnin weist 8 Fälle auf, jeweils 5 Infektionen meldet das Gesundheitsamt aus dem Amt Brück, Michendorf und Werder (Havel).

Sollte im Landkreis Potsdam-Mittelmark die 7-Tage-Inzidenz auch bis zum Freitag (30. April) den Wert 100 weiterhin unterschreiten, könnten ab dem übernächsten Tag, also Sonntag, dem 2. Mai 2021 die Einschränkungen ("Notbremse") entfallen.   

Zu den Auswirkungen des "4. Bevölkerungsschutzgesetzes des Bundes vom 22.04.2021": Grundsätzlich gelten die bisher in Kraft getretenen Einschränkungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark fort. Das Land Brandenburg hat dazu am 23.04.2021 die 7. Eindämmungsverordnung geändert- siehe Presseinformation vom 23.04.2021.

Der Landkreis hat durch öffentlliche Bekanntgabe vom 26.04.2021 auf die entsprechende Regelung des § 28b Infektionsschutzgesetz (IfSchG) hingewiesen. Dies tritt an die Stelle der Schutzmaßnahmen, die im Kreis seit dem 21.04.2021 aufgrund der Vorschriften im § 26 Abs. 2 der 7. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg galten, die folglich seit dem 21.04.2021 in Potsdam-Mittelmark zu beachten sind. 

Impfungen in Potsdam-Mittelmark

Am Dienstag wurde im Landkreis die 5000. Impfung gegen COVID-19 verabreicht. Diese Zahl bezieht sich auf die drei Impfstellen, die seitens der Kreisverwaltung organisiert wurden. Die Presseinformation lesen Sie dazu hier... Zum jetzigen Zeitpunkt liegt noch keine Information vor, ob die Impfstraßen im Landkreis (Bad Belzig, Treuenbrietzen und Kloster Lehnin) fortbetrieben werden können.

Allgemeinverfügung des Landkreises verlängert

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat gestern die Allgemeinverfügung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung auf dem Rathausmarkt in Kleinmachnow erneuert, die somit ab heute gilt. 

Zum Infektionsgeschehen - Es liegen aktuell neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor. Die Sachlage von gestern (28.04.2021) wird nachfolgend mitgeteilt:

Stadt Teltow

In drei Kitas in der Stadt Teltow wurden einzelne Infektionen gemeldet, die Ermittlungen dazu laufen seitens des Gesundheitsamtes. Betroffen sind die Kitas "Rappelkiste", "Pusteblume" und "Felsenblume".

Kita Am Mühlenberg - Deetz

Eine Erzieherin in der Kindertagesstätte "Am Mühlenberg" Groß Kreutz - Deetz ist positiv getestet und hatte letztmalig am 27.04.2021 Kontakt zu den anwesenden Kindern und Kolleginnen. Die Einrichtungsleiterin und die Gemeindeverwaltung Groß Kreutz sind informiert und werden die Kontaktpersonenliste erstellen. Aufgrund der personellen und räumlichen Situation sind alle anwesenden Personen als Kategorie 1-Kontakt einzustufen und bis zum 11.05.2021 unter häusliche Quarantäne zu stellen.

Kita Eichenhof- Werder (Havel)

Eine Erzieherin der Kindertageseinrichtung "Eichenhof" Werder ist am 25.04.2021 erkrankt und mit Abstrich vom Montag positiv getestet worden. Es sind alle Kontaktpersonen aufgelistet. Die Eltern wurden bereits durch MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung informiert. Eine Umgebungsuntersuchung ist für den 29.04.2021 terminiert.

Otto-Nagel-Schule - Nuthetal

An der Grundschule Otto-Nagel in Nuthetal ist in Klassenstufe 4 ein Schüler positiv getestet worden, eine Kontaktliste wurde erstellt. Die Quarantäne wurde bis 7.05. bzw. 9.05. festgelegt.

Ev. Klinik Lehnin - Kindertagesstätte

Am 26.04.21 ist eine positiv getestete Erzieherin gemeldet worden (PCR-Test), die Absonderung von 43 Kontaktpersonen in der Einrichtung ist bis zum 06.05.2021 notwendig und veranlasst.

Schulhort Pritzerbe - Amt Beetzsee

Am 26.04.21 wurde positiv getestete Erzieherin gemeldet (PCR-Test), hier ist die Absonderung von 9 Kontaktpersonen in der Einrichtung bis 07.05.21 erfolgt.

Grundschule Pritzerbe

Am 28.04.21 wurde positiv getestetes Kind gemeldet (Selbsttest), PCR-Test wird veranlasst am 29.04.21, die Absonderung der Kontakte in der Einrichtung ist veranlasst, Kontaktliste liegt noch nicht vor.  

Amtsbereich Brück

Bekanntlich wurden in einem Gewerbebetrieb der Lebensmittelverarbeitung eine Corona-Infektion bei drei Mitarbeitern eines Dienstleisters festgestellt. Inzwischen liegen 8 positive Befunde von Arbeitnehmern in dem Zusammenhang mit dem Unternehmen vor. Die Ermittlungen der Kontakte laufen weiter, gestalten sich jedoch schwierig.

Presseinformation vom 28.04.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert bleibt im Landkreis unter 100 

Am dritten Tag in Folge  unterschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit dem Wert 97,0 (gestern: 97,4) die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner). Zum Lagebild des Landkreises hier.

Bei den Neuinfektionen heute sind Werder (Havel) mit 5 Fällen, Teltow, Schwielowsee und das Amt Beetzsee mit je 3 Fällen betroffen.

Sollte im Landkreis Potsdam-Mittelmark die 7-Tage-Inzidenz auch bis zum Freitag (30. April) den Wert 100 unterschreiten, könnten ab dem übernächsten Tag, also Sonntag, dem 2. Mai 2021 die Einschränkungen ("Notbremse") entfallen.   

Zu den Auswirkungen des "4. Bevölkerungsschutzgesetzes des Bundes vom 22.04.2021": Grundsätzlich gelten die bisher in Kraft getretenen Einschränkungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark fort. Das Land Brandenburg hat dazu am 23.04.2021 die 7. Eindämmungsverordnung geändert- siehe Presseinformation vom 23.04.2021.

Der Landkreis hat durch öffentlliche Bekanntgabe vom 26.04.2021 auf die entsprechende Regelung des § 28b Infektionsschutzgesetz (IfSchG) hingewiesen. Dies tritt an die Stelle der Schutzmaßnahmen, die im Kreis seit dem 21.04.2021 aufgrund der Vorschriften im § 26 Abs. 2 der 7. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg galten, die folglich seit dem 21.04.2021 - ab dem Tag nach der Bekanntgabe für die Dauer von mindestens 14 Tagen- in Potsdam-Mittelmark zu beachten sind. 

Impfungen in Potsdam-Mittelmark

Gestern wurde im Landkreis die 5000. Impfung gegen COVID-19 verabreicht. Diese Zahl bezieht sich auf die drei Impfstellen, die seitens der Kreisverwaltung organisiert wurden. Die Presseinformation lesen Sie dazu hier... Zum jetzigen Zeitpunkt liegt noch keine Information vor, ob die Impfstraßen im Landkreis (Bad Belzig, Treuenbrietzen und Kloster Lehnin) fortbetrieben werden können.

Allgemeinverfügung des Landkreises verlängert

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat heute die Allgemeinverfügung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung auf dem Rathausmarkt in Kleinmachnow erneuert. 

Zum Infektionsgeschehen - Es liegen aktuell neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor.

Kita Am Mühlenberg - Deetz

Eine Erzieherin in der Kindertagesstätte "Am Mühlenberg" Groß Kreutz - Deetz ist positiv getestet und  hatte letztmalig am 27.04.2021 Kontakt zu den anwesenden Kindern und Kolleginnen. Die Einrichtungsleiterin und die Gemeindeverwaltung Groß Kreutz sind informiert und werden die Kontaktpersonenliste erstellen. Aufgrund der personellen und räumlichen Situation sind alle anwesenden Personen als Kategorie 1-Kontakt einzustufen und bis zum 11.05.2021 unter häusliche Quarantäne zu stellen.

Kita Eichenhof- Werder (Havel)

Eine Erzieherin der Kindertageseinrichtung "Eichenhof" Werder ist am 25.04.2021 erkrankt und mit Abstrich vom Montag positiv getestet worden. Es sind alle Kontaktpersonen aufgelistet. Die Eltern wurden bereits durch MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung informiert. Eine Umgebungsuntersuchung ist für den 29.04.2021 terminiert.

Otto-Nagel-Schule - Nuthetal

An der Grundschule Otto-Nagel in Nuthetal ist in Klassenstufe 4 ein Schüler positiv getestet worden, eine Kontaktliste wurde erstellt. Die Quarantäne wurde bis 7.05. bzw. 9.05. festgelegt.

Ev. Klinik Lehnin - Kindertagesstätte

Am 26.04.21 ist eine positiv getestete Erzieherin gemeldet worden (PCR-Test), die Absonderung von 43 Kontaktpersonen in der Einrichtung ist bis zum 06.05.2021 notwendig und veranlasst.

Schulhort Pritzerbe - Amt Beetzsee

Am 26.04.21 wurde positiv getestete Erzieherin gemeldet (PCR-Test), hier ist die Absonderung von 9 Kontaktpersonen in der Einrichtung bis 07.05.21 erfolgt.

Grundschule Pritzerbe

Am 28.04.21 wurde positiv getestetes Kind gemeldet (Selbsttest), PCR-Test wird veranlasst am 29.04.21, die Absonderung der Kontakte in der Einrichtung ist veranlasst, Kontaktliste liegt noch nicht vor.  

 

Amtsbereich Brück

Bekanntlich wurden in einem Gewerbebetrieb der Lebensmittelverarbeitung eine Corona-Infektion bei drei Mitarbeitern eines Dienstleisters festgestellt. Inzwischen gibt es 8 positive Befunde von Arbeitnehmern in dem Zusammenhang mit dem Unternehmen. Die Ermittlungen der Kontakte laufen weiter, gestalten sich jedoch schwierig.

 

 

Presseinformation vom 27.04.2021

Heute 5000. Impfung durch den Landkreis erfolgreich durchgeführt - Inzidenzwert bleibt im Landkreis unter 100 

Abermals unterschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit dem Wert 97,4 (gestern: 99,7) die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner). Zum Lagebild des Landkreises hier.

Bei den Neuinfektionen heute sind Teltow (6 Fälle), Stahnsdorf (4) Kleinmachnow (4) betroffen.

Seit dem 21.04.2021 gelten die Einschränkungen gemäß der 7. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg im Kreis fort.

Zu den Auswirkungen des "4. Bevölkerungsschutzgesetzes des Bundes vom 22.04.2021" informiert der Kreis hier in Kürze. Grundsätzlich gelten die bisher in Kraft getretenen Einschränkungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark fort. Das Land Brandenburg hat dazu am 23.04.2021 einen Kabinettsbeschluss gefasst und die 7. Eindämmungsverordnung geändert- siehe Presseinformation vom 23.04.2021.

Der Landkreis hat durch öffentlliche Bekanntgabe vom 26.04.2021 auf die entsprechende Regelung des § 28b Infektionsschutzgesetz (IfSchG) hingewiesen. Dies tritt an die Stelle der Schutzmaßnahmen, die im Kreis seit dem 21.04.2021 aufgrund der Vorschriften im § 26 Abs. 2 der 7. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg galten, die folglich seit dem 21.04.2021 - ab dem Tag nach der Bekanntgabe für die Dauer von mindestens 14 Tagen- in Potsdam-Mittelmark zu beachten sind. 

Impfungen in Potsdam-Mittelmark

Heute wurde im Landkreis die 5000. Impfung gegen COVID-19 verabreicht. Die Presseinformation lesen Sie dazu hier...

 

Zum Infektionsgeschehen - Es liegen aktuell neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor.

In der Förderschule Kleinmachnow gibt es einen Erkrankungsfall eines Kindes, die Umgebungsuntersuchung ist angelaufen.

BBIS Kleinmachnow

Ein Verwaltungsmitarbeiter ist mit positivem AG-Schnelltest am 26.04. gemeldet worden. PCR Abstrich ist erfolgt, dass Ergebnis steht noch aus. Alle betroffenen Lehrer / Kolleg*innen mit engem Kontakt sind bis zum Vorliegen des Befundes durch die Schulleitung vorsorglich ins Home Office geschickt worden.

Kita Kinderland - Beelitz

Die Gemeinschaftseinrichtung teilte mit, dass ein Kind am Sonntagabend via Selbsttest positiv getestet wurde. Der PCR-Test erfolgte am 26.04.2021 bei der Arztpraxis, das Ergebnis wird morgen oder Mittwoch erwartet. Kinder (18) und Erzieher (2) sind aktuell als Kontakt Kategorie 1 einzustufen und stehen unter Quarantäne bis 07.05.2021 Die Gemeinschaftseinrichtung hat bereits den Elternbrief an alle betroffenen Eltern verteilt.

In der Seniorenresidenz Nuthetal „Oskar Picht“ ist ein Mitarbeiter erkrankt und positiv getestet worden. Letztmalig bestand am 23.04.2021 Kontakt zu den aufgelisteten Personen. Wegen der teils schwierigen Kommunikation mit den BewohnerInnen ist davon auszugehen, dass die FFP2-Maske während der Pflege nicht durchgehend getragen werden konnte, und somit eine eine Quarantäne bis zum 07.05.2021 ausgesprochen werden musste. Die BewohnerInnen werden durch die Pflegeeinrichtung abgestrichen und fortlaufend beobachtet.

Grundschule Wusterwitz - aktuell keine Veränderung
Bislang sind insgesamt 4 Schüler positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Betroffen sind die Klassenstufen 2 bis 5 der Schule mit derzeit etwa 60 ermittelten Kontaktpersonen, die weieren Kontakte werden derzeit noch aktualisiert. Die Quarantänezeiten richten sich nach den letzten Kontakttagen und sind zurzeit längstens bis zum 04.05.21 gesetzt worden. 

Presseinformation vom 26.04.2021

Inzidenzwert sinkt im Landkreis unter 100

Erstmals seit 12 Tagen unterschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner). Zum Lagebild des Landkreises hier.

Seit dem 21.04.2021 gelten die Einschränkungen gemäß der 7. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg aber weiterhin im Kreis.

Zu den Auswirkungen des "4. Bevölkerungsschutzgesetzes des Bundes vom 22.04.2021" informiert der Kreis hier in Kürze. Grundsätzlich gelten die bisher in Kraft getretenen Einschränkungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark fort. Das Land Brandenburg hat dazu am 23.04.2021 einen Kabinettsbeschluss gefasst und die 7. Eindämmungsverordnung geändert- siehe Presseinformation vom 23.04.2021.

Der Landkreis hat durch öffentlliche Bekanntgabe vom 26.04.2021 auf die entsprechende Regelung des § 28b Infektionsschutzgesetz (IfSchG) hingewiesen. Dies tritt an die Stelle der Schutzmaßnahmen, die im Kreis seit dem 21.04.2021 aufgrund der Vorschriften im § 26 Abs. 2 der 7. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg galten, die folglich seit dem 21.04.2021 - ab dem Tag nach der Bekanntgabe für die Dauer von mindestens 14 Tagen- in Potsdam-Mittelmark zu beachten sind. 

Zum Infektionsgeschehen - Es liegen aktuell neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor.

In der Seniorenresidenz Nuthetal „Oskar Picht“ ist ein Mitarbeiter erkrankt und positiv getestet worden. Letztmalig bestand am 23.04.2021 Kontakt zu den aufgelisteten Personen. Wegen der teils schwierigen Kommunikation mit den BewohnerInnen ist davon auszugehen, dass die FFP2-Maske während der Pflege nicht durchgehend getragen werden konnte, und somit eine eine Quarantäne bis zum 07.05.2021 ausgesprochen werden musste. Die BewohnerInnen werden durch die Pflegeeinrichtung abgestrichen und fortlaufend beobachtet.

in der IKTB Karl-Hagemeister Werder (Havel) gibt es einen Erkrankungsfall einer Erzieherin, die Umgebungsuntersuchung ist angelaufen.

Kita Kinderland - Beelitz

Die Gemeinschaftseinrichtung teilte mit, dass ein Kind am Sonntagabend via Selbsttest positiv getestet wurde. Der PCR-Test erfolgte am 26.04.2021 bei der Arztpraxis, das Ergebnis wird morgen oder Mittwoch erwartet. Kinder (18) und Erzieher (2) sind aktuell als Kontakt Kategorie 1 einzustufen und stehen unter Quarantäne bis 07.05.2021 Die Gemeinschaftseinrichtung hat bereits den Elternbrief an alle betroffenen Eltern verteilt.

Grundschule Wusterwitz - aktuell keine Veränderung

Bislang sind insgesamt 4 Schüler positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Betroffen sind die Klassenstufen 2 bis 5 der Schule mit derzeit etwa 60 ermittelten Kontaktpersonen, die weieren Kontakte werden derzeit noch aktualisiert. Die Quarantänezeiten richten sich nach den letzten Kontakttagen und sind zurzeit längstens bis zum 04.05.21 gesetzt worden. 

Amt Brück

In einem Gewerbebetrieb der Lebensmittelverarbeitung ist eine Infektion bei Mitarbeitern eines Dienstleisters bekannt geworden. Aktuell gibt es insgesamt drei betroffene Erkrankte, die auch positiv getestet wurden. Die erkrankten Mitarbeiter wohnen gemeinsam im Amtsbereich.

Presseinformation vom 24.04.2021

Landkreis mit sinkendem Inzidenzwert: 107,6

Weiterhin überschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner). Seit dem 21.04.2021 gelten die Einschränkungen gemäß der 7. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg.

Zu den Auswirkungen des "4. Bevölkerungsschutzgesetzes des Bundes vom 22.04.2021" informieren wir hier in Kürze. Grundsätzlich gelten die bisher in Kraft getretenen Einschränkungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark fort. Das Land Brandenburg hat dazu gestern einen Kabinettsbeschluss gefasst - siehe Presseinformation vom 23.04.2021.

Sobald in einem Landkreis oder einer kreisfreien  Stadt  innerhalb  der  letzten  sieben  Tage  pro  100.000  Einwohnerinnen  und  Einwohnern kumulativ mehr als 100 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus für mindestens drei Tage ununterbrochen vorliegen, hat die zuständige Behörde die Überschreitung in geeigneter Weise öffentlich bekanntzugeben, sodass in dem betreffenden Landkreis oder in der betreffenden kreisfreien Stadt die in § 26 Abs. 2 genannten Schutzmaßnahmen ab dem Tag nach der Bekanntgabe für die Dauer von mindestens 14 Tagen angeordnet sind.

Dies traf auf den Landkreis Potsdam-Mittelmark bereits vom 27.03.2021 bis zum 11.04.2021 zu - und gilt nun erneut ab 21. April 2021 für 14 Tage.

Ein Jahr Hilfe der Bundeswehr

Am 22.04. jährte sich die Hilfeleistung der Bundeswehr im Kreis Potsdam-Mittelmark. Der 22. April 2020 war Start einer Unterstützung, die sich als unverzichtbar gezeigt hat. Landrat Wolfgang Blasig hat sich in einem Brief an die Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer persönlich für die Hilfe bedankt. Seit 12 Monaten leisten die Soldaten einen wichtigen Beitrag bei der Kontaktnachverfolgung des Gesundheitsamtes.

Zum Infektionsgeschehen - Es liegen aktuell keine neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor.

Grundschule Wusterwitz:

Bis gestern sind insgesamt 4 Schüler positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Betroffen sind die Klassenstufen 2 bis 5 der Schule mit derzeit etwa 60 ermittelten Kontaktpersonen, die weieren Kontakte werden derzeit noch aktualisiert. Die Quarantänezeiten richten sich nach den letzten Kontakttagen und sind zurzeit längstens bis zum 04.05.21 gesetzt worden. 

Amtsbereich Brück

In einem Gewerbebetrieb der Lebensmittelverarbeitung ist eine Infektion bei Mitarbeitern eines Dienstleisters bekannt geworden. Zu den Details wird später informiert, soweit Näheres bekannt ist. Aktuell gibt es noch zwei weitere Erkrankte, die auch positiv getestet wurden. Die erkrankten Mitarbeiter wohnen gemeinsam im Amtsbereich.

Presseinformation vom 23.04.2021

Ein Jahr Unterstützung durch die Bundeswehr: General Stöckmann, Oberst Dethlefsen, Vizelandrat Stein (v.r.), Besuch 24.4.2020

Landkreis mit sinkendem Inzidenzwert: 115,0

Weiterhin überschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner). Die Rechtsfolge ist in § 26 Abs. 2 der 7. Eindämmungsverordnung normiert und hat zur Folge, dass diese Regelung erneut in Kraft gesetzt ist:

Zu den Auswirkungen des "4. Bevölkerungsschutzgesetzes des Bundes vom 22.04.2021" informieren wir hier in Kürze. Grundsätzlich gelten die bisher in Kraft getretenen Einschränkungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark fort.

Sobald in einem Landkreis oder einer kreisfreien  Stadt  innerhalb  der  letzten  sieben  Tage  pro  100.000  Einwohnerinnen  und  Einwohnern kumulativ mehr als 100 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus für mindestens drei Tage ununterbrochen vorliegen, hat die zuständige Behörde die Überschreitung in geeigneter Weise öffentlich bekanntzugeben, sodass in dem betreffenden Landkreis oder in der betreffenden kreisfreien Stadt die in § 26 Abs. 2 genannten Schutzmaßnahmen ab dem Tag nach der Bekanntgabe für die Dauer von mindestens 14 Tagen angeordnet sind.

Dies traf auf den Landkreis Potsdam-Mittelmark bereits vom 27.03.2021 bis zum 11.04.2021 zu - und gilt nun erneut ab 21. April 2021 für 14 Tage. Damit gilt für den Landkreis Potsdam-Mittelmark nun die Vorschrift des § 26 Abs. 2 der Eindämmungsverordnung - einschließlich der Ausgangsbeschränkungen ab 22 Uhr.

Ein Jahr Hilfe der Bundeswehr

Am gestrigen Tag jährte sich die Hilfeleistung der Bundeswehr im Kreis Potsdam-Mittelmark. Der 22. April 2020 war Start einer Unterstützung, die sich als unverzichtbar gezeigt hat. Landrat Wolfgang Blasig hat sich heute in einem Brief an die Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer für die Hilfe bedankt. Seit 12 Monaten leisten die Soldaten einen wichtigen Beitrag bei der Kontaktnachverfolgung des Gesundheitsamtes.

Zum Infektionsgeschehen - hier das heutige Lagebild -  liegen aktuell keine neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor.

Amtsbereich Brück

In einem Gewerbebetrieb der Lebensmittelverarbeitung ist eine Infektion bei Mitarbeitern eines Dienstleisters bekannt geworden. Zu den Details wird später informiert, soweit Näheres bekannt ist. Aktuell gibt es noch zwei weitere Erkrankte, die auch positiv getestet wurden. Die erkrankten Mitarbeiter wohnen gemeinsam im Amtsbereich.

Presseinformation vom 22.04.2021

Ein Jahr Unterstützung durch die Bundeswehr: General Stöckmann, Oberst Dethlefsen, Vizelandrat Stein (v.r.), Besuch 24.4.2020

Landkreis mit stabilem Inzidenzwert: 128,4

Weiterhin überschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner) deutlich. Die Rechtsfolge ist in § 26 Abs. 2 der 7. Eindämmungsverordnung normiert und hat zur Folge, dass diese Regelung erneut in Kraft gesetzt ist:

Sobald laut Veröffentlichung  des  Landesamtes  für  Arbeitsschutz,  Verbraucherschutz  und  Gesundheit  in einem Landkreis oder einer kreisfreien  Stadt  innerhalb  der  letzten  sieben  Tage  pro  100.000  Einwohnerinnen  und  Einwohnern kumulativ mehr als 100 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus für mindestens drei Tage ununterbrochen vorliegen, hat die zuständige Behörde die Überschreitung in geeigneter Weise öffentlich bekanntzugeben, sodass in dem betreffenden Landkreis oder in der betreffenden kreisfreien Stadt die in § 26 Abs. 2 genannten Schutzmaßnahmen ab dem Tag nach der Bekanntgabe für die Dauer von mindestens 14 Tagen angeordnet sind.

Dies traf auf den Landkreis Potsdam-Mittelmark bereits vom 27.03.2021 bis zum 11.04.2021 zu - und gilt nun erneut afür 14 Tage. Damit gilt für den Landkreis Potsdam-Mittelmark nun die Vorschrift des § 26 Abs. 2 der Eindämmungsverordnung - einschließlich der Ausgangsbeschränkungen ab 22 Uhr.

Ein Jahr Hilfe der Bundeswehr

Am heutigen Tag jährt sich die Hilfeleistung der Bundeswehr im Kreis Potsdam-Mittelmark. Der 22. April 2020 war Start einer Unterstützung, die sich als unverzichtbar gezeigt hat. Landrat Wolfgang Blasig hat sich heute in einem Brief an die Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer für die Hilfe bedankt. Seit 12 Monaten leisten die Soldaten einen wichtigen Beitrag bei der Kontaktnachverfolgung des Gesundheitsamtes.

Zum Infektionsgeschehen - hier das heutige Lagebild -  liegen aktuell keine neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor.

Kita Inselstadt Werder (Havel)

Es sind drei Kinder positiv getestet worden, betroffen ist der Kleinkindbereich der Einrichtung. Die Quarantäne wurde für etwa 40 Personen angeordnet. Die Umgebungsuntersuchung läuft derzeit.

Bad Belzig

In der Kita "Tausendfüßler", in Bad Belzig ist ein erkranktes und positives Kind mit PCR-Test bestätigt worden. Zur Absonderung von Kontakten sind 18 Kinder und 2 Erzieher angehalten.

Grundschule Caputh

Nach dem Infektionsgeschehen der vergangenen Tage ist Stand von einem weiteren Verdachtsfall auszugehen, hierzu dauern die Untersuchungen an.

 

 

Presseinformation vom 21.04.2021

Landkreis mit stabilem Inzidenzwert: 127,4

Weiterhin überschreitet der Landkreis Potsdam-Mittelmark die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner) überschritten. Die Rechtsfolge ist in § 26 Abs. 2 der 7. Eindämmungsverordnung normiert und hat zur Folge, dass diese Regelung erneut in Kraft gesetzt ist:

Sobald laut Veröffentlichung  des  Landesamtes  für  Arbeitsschutz,  Verbraucherschutz  und  Gesundheit  in einem Landkreis oder einer kreisfreien  Stadt  innerhalb  der  letzten  sieben  Tage  pro  100.000  Einwohnerinnen  und  Einwohnern kumulativ mehr als 100 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus für mindestens drei Tage ununterbrochen vorliegen, hat die zuständige Behörde die Überschreitung in geeigneter Weise öffentlich bekanntzugeben, sodass in dem betreffenden Landkreis oder in der betreffenden kreisfreien Stadt die in § 26 Abs. 2 genannten Schutzmaßnahmen ab dem Tag nach der Bekanntgabe für die Dauer von mindestens 14 Tagen angeordnet sind.

Dies traf auf den Landkreis Potsdam-Mittelmark bereits vom 27.03.2021 bis zum 11.04.2021 zu - und gilt nun erneut afür 14 Tage. Damit gilt für den Landkreis Potsdam-Mittelmark nun die Vorschrift des § 26 Abs. 2 der Eindämmungsverordnung - einschließlich der Ausgangsbeschränkungen ab 22 Uhr.

Zum Infektionsgeschehen - hier das heutige Lagebild -  liegen aktuell neue Nachrichten zu Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen vor.

Die Quarantäneanordnung für die Kontaktpersonen (Kategorie 1) der Kindertagesstätte Linthe ist mit dem heutigen Tag aufgehoben. Beide Erzieherinnen sind in der PCR negativ und gelten somit nicht mehr als krankheitsverdächtig. Das Amt Brück hat einen Infobrief erhalten und an die Betroffenen weitergeleitet.

Kita Inselstadt Werder (Havel)

Es sind drei Kinder positiv getestet worden, betroffen ist der Kleinkindbereich der Einrichtung. Die Quarantäne wurde für knapp 30 Personen angeordnet. Die Umgebungsuntersuchtung läuft derzeit.

Bad Belzig

In der Kita "Tausendfüßler", Gruppe - Hummeln- in Bad Belzig ist ein erkranktes und positives Kind mit PCR-Test bestätigt worden. Die Kontaktzeiten in der Einrichtung waren der 16.04.21 und 19.04.21, zur Absonderung von Kontakten sind 18 Kinder und  2 Erzieher nun aufgefordert. Die Quarantänezeiten sind vom 16.04.21 - 30.04.21 bzw. 03.05.21 festgelegt. Die Eltern und Erzieher wurden über einen Elternbrief informiert. Es liegt bereits eine Meldung der Kita-Leitung vor, dass noch zwei Personen mit Symptomatik den PCR-Test veranlassen werden.

Grundschule Caputh

Nach dem Infektionsgeschehen der vergangenen Tage ist Stand heute von einem weiteren Verdachtsfall auszugehen, hierzu laufen die Untersuchungen.

 

 

Presseinformation vom 20.04.2021

Landkreis mit geringerem Inzidenzwert: 126,5

Auch am heutigen Tag - dem sechsten in Folge - hat der Landkreis Potsdam-Mittelmark die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner) überschritten. Die Rechtsfolge ist in § 26 Abs. 2 der 7. Eindämmungsverordnung normiert und hat zur Folge, dass diese Regelung seit gestern (19. April 2021) erneut in Kraft ist:

Sobald laut Veröffentlichung  des  Landesamtes  für  Arbeitsschutz,  Verbraucherschutz  und  Gesundheit  in einem Landkreis oder einer kreisfreien  Stadt  innerhalb  der  letzten  sieben  Tage  pro  100.000  Einwohnerinnen  und  Einwohnern kumulativ mehr als 100 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus für mindestens drei Tage ununterbrochen vorliegen, hat die zuständige Behörde die Überschreitung in geeigneter Weise öffentlich bekanntzugeben, sodass in dem betreffenden Landkreis oder in der betreffenden kreisfreien Stadt die in § 26 Abs. 2 genannten Schutzmaßnahmen ab dem Tag nach der Bekanntgabe für die Dauer von mindestens 14 Tagen angeordnet sind.

Dies traf auf den Landkreis Potsdam-Mittelmark bereits vom 27.03.2021 bis zum 11.04.2021 zu - und gilt nun erneut ab 19.04.2021. Damit gilt für den Landkreis Potsdam-Mittelmark nun die Vorschrift des § 26 Abs. 2 der Eindämmungsverordnung.

Zum Infektionsgeschehen - hier das heutige Lagebild -  liegen aktuell keine neuen Nachrichten zu einer Corona-Infektion in Gemeinschaftseinrichtungen vor. Gestern betraf es die

Grundschule Caputh

Betroffen sind zwei Klassen und alle Lehrkräfte. Ein PCR-Test einer betroffenen Lehrkraft mit Abstrich vom 15.04.21 war positiv, die Quarantänefrist wurde nach letztem Kontakt - längstens bis 28.04.21- festgelegt. Das Staatliche Schulamt hat zudem Onlineunterricht ab 20.04.21 angeordnet.

Tagespflege des Augustinums Kleinmachnow

Aktuell liegen 2 bestätigte und eine Verdachtsmeldung aus der Einrichtung vor. Das Hygienekonzept der Einrichtung ist abgesprochen und umgesetzt. Weitere Ermittlungen dauern an. 

In der Kindertagesstätte "Rappelkiste" in Linthe ist eine Erzieherin erkrankt, die betroffenen Kontakte sind bis 30.04. in Quarantäne gesetzt.

Bereits in der vergangenen Woche waren einzelne Infektionsfälle an Schulen in Ziesar und Wusterwitz aufgetreten, worauf Quarantäneanordnungen durch das Gesundheitsamt ergangen sind.

 

 

Presseinformation vom 19.04.2021

Landkreis überschreitet Inzidenzwert 100

Am heutigen Tag hat der Landkreis Potsdam-Mittelmark nun an fünf aufeinander folgenden Tagen die Inzidenz von 100 (7 Tage/100.000 Einwohner) ununterbrochen überschritten. Die Rechtsfolge ist in § 26 Abs. 2 der 7. Eindämmungsverordnung normiert und hat zur Folge, dass diese Regelung seit heute (19. April 2021) erneut in Kraft ist:

Sobald laut Veröffentlichung  des  Landesamtes  für  Arbeitsschutz,  Verbraucherschutz  und  Gesundheit  in einem Landkreis oder einer kreisfreien  Stadt  innerhalb  der  letzten  sieben  Tage  pro  100.000  Einwohnerinnen  und  Einwohnern kumulativ mehr als 100 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus für mindestens drei Tage ununterbrochen vorliegen, hat die zuständige Behörde die Überschreitung in geeigneter Weise öffentlich bekanntzugeben, sodass in dem betreffenden Landkreis oder in der betreffenden kreisfreien Stadt die in § 26 Abs. 2 genannten Schutzmaßnahmen ab dem Tag nach der Bekanntgabe für die Dauer von mindestens 14 Tagen angeordnet sind.

Dies traf auf den Landkreis Potsdam-Mittelmark bereits vom 27.03.2021 bis zum 11.04.2021 zu - und erneut ab 19.04.2021 in Kraft.

Zum Infektionsgeschehen - hier der Lagebericht -  liegen aktuell einige neuen Nachrichten vor. Bestätigte Infektionen gab es in Werder (Havel) - Kita "Anne Frank" - und im Amt Brück. In der Kita "Teltower Rübchen" hat es ebenfalls eine Meldung  einer Corona-Infektion gegeben.

1.Grundschule Caputh

Betroffen sind zwei Klassen und alle Lehrerkräfte. PCR mit Abstrich vom 15.04.21 positiv, Quarantänefrist nach letztem Kontakt -längstens bis 28.04.21. Staatliches Schulamt hat Onlineunterricht ab 20.04.21 angeordnet.

Kita Teltower Rübchen

Ein positiv getestetes Kind, PCR mit Abstrich vom 15.04.21, 31 Kinder und zwei Erzieher sind betroffen.

Hort Stubenrauch Teltow

Eine pos. Verdachtsmeldung bei einer Erzieherin, Schnelltest vor Dienstbeginn 19.04.21 war positiv. Absonderung der Kontakte, bis das PCR Ergebnis vorliegt, zwei Kinder und die Betroffenen selbst sind in Quarantäne, vorerst bis 03.05.21.

Tagespflege des Augustinums Kleinmachnow

Aktuell liegen 2 bestätigte und eine Verdachtsmeldung aus der Einrichtung vor. Das Hygienekonzept der Einrichtung ist abgesprochen und umgesetzt.

Weitere Ermittlungen sind für den 20.04.21 geplant.

 

In der Kindertagesstätte "Rappelkiste" in Linthe ist eine Erzieherin erkrankt, betroffenen Kontakte sind bis 30.04. in Quarantäne gesetzt.

 

 

Presseinformation vom 18.04.2021

Landkreis gibt erneute Überschreitung des Inzidenzwertes bekannt

Am heutigen Tag hat der Landkreis Potsdam-Mittelmark öffentlich bekanntgegeben, dass an drei aufeinander folgenden Tagen die Inzidenz (7 Tage/100.000 Einwohner) ununterbrochen über dem Wert 100 gelegen hat. Die Rechtsfolge ist in § 26 Abs. 2 der 7. Eindämmungsverordnung normiert:

Seit dem 8. März 2021 gilt die 7. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg; Die sich erneut abzeichnende Dynamik des Infektionsgeschehens im Land Brandenburg erfordert weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Es gilt nach § 26 Abs. 2 der EindV zudem:

Sobald laut Veröffentlichung  des  Landesamtes  für  Arbeitsschutz,  Verbraucherschutz  und  Gesundheit  in einem Landkreis oder einer kreisfreien  Stadt  innerhalb  der  letzten  sieben  Tage  pro  100.000  Einwohnerinnen  und  Einwohnern kumulativ mehr als 100 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus für mindestens drei Tage ununterbrochen vorliegen, hat die zuständige Behörde die Überschreitung in geeigneter Weise öffentlich bekanntzugegen, sodass in dem betreffenden Landkreis oder in der betreffenden kreisfreien Stadt die in § 26 Abs. 2 genannten Schutzmaßnahmen ab dem Tag nach der Bekanntgabe für die Dauer von mindestens 14 Tagen angeordnet sind.

Dies traf auf den Landkreis Potsdam-Mittelmark bereits vom 27.03.2021 bis zum 11.04.2021 zu - und erneut tritt diese Regelung ab 19.04.2021 in Kraft.

Zum Infektionsgeschehen liegen aktuell keine neuen Nachrichten vor. In der Kita "Teltower Rübchen" hat es gestern einen Verdachtsfall auf eine Corona-Infektion gegeben.

Presseinformation vom 16.04.2021

Start in Lehnin; Reihe vorn: Schwester Angela, Dr. Tillmann, Schwester Steffi, P. Hüther; hinten v.r.: Vizelandrat Stein, R. Schwarzer (PM), Bürgermeister Brückner,

Weiterer Anstieg der Inzidenz

Weitere 49 Neuinfektionen sind im Landkreis heute zu verzeichnen, 10 Fälle sind in der Stadt Teltow, 7 in Werder (Havel), jeweils 5 Infektionen weisen die Gemeinde Stahnsdorf und die Städte Beelitz sowie Treuenbrietzen aus.

Meldungen zum Infektionsgeschehen in Gemeinschaftseinrichtungen liegen vor.

Hans-Grade-Schule Borkheide
In der Schule sind zwei Schüler erkrankt und im Schnelltest positiv getestet worden. Die Kontaktpersonen wurden ermittelt und hatten am 13.04.2021 letztmalig im Unterricht Kontakt zur Indexpatientin.Eine Abklärung mittels PCR-Test wird durchgeführt.

Inselschule Töplitz
In der Inselschule ist eine Schülerin nachweislich erkrankt. Die Schülerin war letztmalig am 12.04.2021 in der Schule und hatte Kontakt zu den bekanntgegebenen Personen.

Die Oberschule Brück meldete gestern einen Verdachtsfall, der derzeit noch mittels PCR-Test abgeklärt wird.

Hier ist das Lagebild mit dem Infektionsgeschehen im Landkreis.

 

Impfstrecke in Kloster Lehnin öffnete am 15. April

Gestern sind die ersten 200 Potsdam-Mittelmärker im  Luise-Henrietten-Stift in Lehnin geimpft worden. Nach Vorbereitungen mit dem Landkreis können nun erstmals Impfungen am Standort Lehnin - in der Klinik für geriatrische Rehabilitation - angeboten werden. Künftig soll dort dienstags und donnerstags geimpft werden - auch hier unter der Voraussetzung einer Online-Terminbuchung und der persönlichen, nachgewiesenen  Impfpriorität. Vizelandrat Christian Stein war beim Impfbeginn dabei und zeigte sich zufrieden: "Alle drei Impfstellen im Landkreis haben wir in sehr kurzer Zeit an den Start gebracht. Alle Partner sind engagiert dabei, um den Menschen im Kreis den erhofften Impfschutz zu bieten". Heute stehen 48 Termine zur Impfung an, das Angebot soll sukzessive erweitert werden.

Zur Information des Trägers, des Evangelischen Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin hier (Link)

 

Zu den kostenfreien Teststellen im Landkreis Potsdam-Mittelmark hier...

Presseinformation vom 15.04.2021

Starker Anstieg der Inzidenz

Weitere 82 Neuinfektionen sind im Landkreis heute zu verzeichnen, 13 Fälle sind im Amt Wusterwitz, 11 in der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) und 10 Fälle im Amt Ziesar gemeldet worden. Jeweils 8 Infektionen weisen die Gemeinde Stahnsdorf und die Stadt Teltow aus.

Hier ist das Lagebild mit dem Infektionsgeschehen im Landkreis.

Bekannt wurde gestern eine Infektion in der Wohneinrichtung der Evangelischen Jugendhilfe in Geltow (Gemeinde Schwielowsee). Nach dem positiven PCR-Test sind 9 Bewohnende und drei Erzieher in Quarantäne gesetzt worden. Wegen der Sicherstellung der Betreuung wurde für zwei Erzieher eine Pendelquarantäne zugelassen, bei täglichen Schnelltests.

Impfstrecke in Kloster Lehnin öffnete am 15. April

Pünktlich um 9.00 Uhr ist heute der erste Potsdam-Mittelmärker im  Luise-Henrietten-Stift in Lehnin geimpft worden. Nach Vorbereitungen mit dem Landkreis können nun erstmals Impfungen am Standort Lehnin - in der Klinik für geriatrische Rehabilitation - angeboten werden. Künftig soll dort dienstags und donnerstags geimpft werden - auch hier unter der Voraussetzung einer Online-Terminbuchung und der persönlichen, nachgewiesenen  Impfpriorität. Vizelandrat Christian Stein war beim Impfbeginn heute dabei und zeigte sich zufrieden: "Alle drei Impfstellen im Landkreis haben wir in sehr kurzer Zeit an den Start gebracht. Alle Partner sind engagiert dabei, um den Menschen im Kreis den erhofften Impfschutz zu bieten". Heute stehen 48 Termine zur Impfung an, das Angebot soll sukzessive erweitert werden.

Zur Information des Trägers, des Evangelischen Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin hier (Link)

 

Corona-Teststation und Impfstraße in Treuenbrietzen seit 14. April

Wie angekündigt wird neben einer öffentlichen Teststation auch eine Corona-Impfstrecke in der Stadt Treuenbrietzen angeboten. Der Start war am Mittwoch, dem 14. April 2021, auf dem Gelände des Johanniter-Krankenhauses erfolgreich. Bis auf weiteres kann dann immer mittwochs dort getestet - und geimpft - werden.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe betreibt die neue mobile Teststation. Organisation und Terminvergaben liegen in der Regie der Stadt Treuenbrietzen. Auf der Internetseite www.treuenbrietzen.de ist eine Online-Terminvereinbarung möglich. Telefonische Terminvereinbarungen können Sie unter Tel. 033748 747-50 zu den Sprechzeiten der Stadtverwaltung vornehmen. Das Krankenhaus vergibt keine Testtermine, auch nicht telefonisch.

Die mobile Teststation öffnete am 14.04.2021 von 8:00 – 16:00 Uhr und bis auf weiteres immer mittwochs zu dieser Zeit. Dafür wird ein Parkplatz des Krankenhauses im Bereich der Hauptzufahrt bereitgestellt und ausgeschildert. Bitte bringen Sie einen gültigen Personalausweis sowie 15 Minuten Wartezeit für das Testergebnis mit. Um den formalen Ablauf zu beschleunigen, sollte das Formular "Selbsteinschätzung und Datenschutzinformation" von der städtischen Homepage schon im Voraus ausgefüllt und mitgebracht werden. Ein Test kann nur ohne Symptome durchgeführt werden.

Öffentliche Impfstraße
Am ersten Tag (14.04.2021) wurden 200 Impfungen vorgenommen. Der Impftag soll auch künftig jeweils mittwochs sein. Das Krankenhaus stellt dafür Praxisräume sowie medizinische Kräfte bereit. Die Stadt Treuenbrietzen und der Landkreis Potsdam-Mittelmark steuern Verwaltungs- und Ordnungskräfte bei. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark verantwortet die Impfstraße, Termine können ausschließlich online unter www.potsdam-mittelmark.de gebucht werden. Der Landkreis prüft auch die Berechtigung zur Terminvereinbarung bzw. zur Impfung.

Eine Terminvereinbarung über das Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen ist nicht möglich! Auf den Internetseiten des Krankenhauses sind die Terminvereinbarungsmodule verlinkt.

 

Zu den kostenfreien Teststellen im Landkreis Potsdam-Mittelmark hier...

Presseinformation vom 14.04.2021

Impfstart Treuenbrietzen: Ärztin Anneke Gessler (v.l.), Oberin Una Kniebusch; vorn: Michaela Schmidt (Stadt Treuenbrietzen) und Manuela Schuster (Johanniter Khs.), Impfkoordinator Ralf Schwarzer (PM)

Weiterer Anstieg der Inzidenz auf 98,8

Weitere 32 Neuinfektionen sind im Landkreis heute zu verzeichnen, fünf Fälle sind jeweils in der Gemeinde Kleinmachnow und im Amt Wusterwitz, 4 Infektionen aus der Stadt Teltow gemeldet worden.

Bekannt wurde eine Infektion in der Wohneinrichtung der Evangelischen Jugendhilfe in Geltow. Nach dem positiven PCR-Test sind 9 Bewohnende und drei Erzieher in Quarantäne gesetzt worden. Wegen der Sicherstellung der Betreuung wurde für zwei Erzieher eine Pendelquarantäne zugelassen, bei täglichen Schnelltests.

Gestern war die Infektion von zwei Kindern aus der Kita Wirbelwind in Michendorf auf das SARS-CoV-2-Virus bekannt geworden. Rund 70 Kinder und Mitarbeitende wurden in Quarantäne gesetzt. Die zentrale Testung ist durchgeführt worden.


Corona-Teststation und Impfstraße in Treuenbrietzen

Wie angekündigt wird neben einer öffentlichen Teststation auch eine Corona-Impfstrecke in der Stadt Treuenbrietzen angeboten. Der Start war am Mittwoch, dem 14. April 2021, auf dem Gelände des Johanniter-Krankenhauses erfolgreich. Bis auf weiteres kann dann immer mittwochs dort getestet - und geimpft - werden.

Öffentliche Teststation

Die Johanniter-Unfall-Hilfe betreibt die neue mobile Teststation. Organisation und Terminvergaben liegen in der Regie der Stadt Treuenbrietzen. Auf der Internetseite www.treuenbrietzen.de ist eine Online-Terminvereinbarung möglich. Telefonische Terminvereinbarungen können Sie unter Tel. 033748 747-50 zu den Sprechzeiten der Stadtverwaltung vornehmen. Das Krankenhaus vergibt keine Testtermine, auch nicht telefonisch.

Die mobile Teststation öffnete am 14.04.2021 von 8:00 – 16:00 Uhr und bis auf weiteres immer mittwochs zu dieser Zeit. Dafür wird ein Parkplatz des Krankenhauses im Bereich der Hauptzufahrt bereitgestellt und ausgeschildert. Bitte bringen Sie einen gültigen Personalausweis sowie 15 Minuten Wartezeit für das Testergebnis mit. Um den formalen Ablauf zu beschleunigen, sollte das Formular "Selbsteinschätzung und Datenschutzinformation" von der städtischen Homepage schon im Voraus ausgefüllt und mitgebracht werden.
Ein Test kann nur ohne Symptome durchgeführt werden. Wenn Sie bei sich eine Infektion vermuten, kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt.

Öffentliche Impfstraße
Der Landkreis Potsdam-Mittelmark ist für die Impfstraße zuständig. Termine können ausschließlich online unter www.potsdam-mittelmark.de gebucht werden. Der Landkreis prüft auch die Berechtigung zur Terminvereinbarung. Weitere Fragen rund ums Impfen beantwortet der Landkreis online.
Die ersten Impftermine wurden für den 14.04.2021 von 8:00 – 16:30 Uhr vergeben, der Impftag soll jeweils mittwochs sein. Das Krankenhaus stellt dafür Praxisräume im Gelände sowie medizinische Kräfte bereit. Die Stadt Treuenbrietzen und der Landkreis Potsdam-Mittelmark steuern Verwaltungs- und Ordnungskräfte bei.
Eine Terminvereinbarung über das Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen ist nicht möglich! Auf den Internetseiten des Krankenhauses werden zusätzliche Verlinkungen zu den Terminvereinbarungsmodulen bei Stadt und Landkreis angelegt, sobald sie dort aktiviert wurden.

Impfstrecke in Kloster Lehnin öffnet am 15. April

Letzte Vorbereitungen hat der Landkreis mit dem Luise-Henrietten-Stift in Lehnin getroffen, um ab morgen erstmals Impfungen am Standort Lehnin anbieten zu können. Künftig soll dort dienstags und donnerstags geimpft werden - auch hier unter der Voraussetzung einer Online-Terminbuchung und der persönlichen Impfpriorität. Zur Information des Trägers, des Evangelischen Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin hier (Link)

 

Zu den kostenfreien Teststellen im Landkreis Potsdam-Mittelmark hier...

Presseinformation vom 13.04.2021

Inzidenz steigt auf 89,1

Weitere 20 Neuinfektionen sind im Landkreis heute zu verzeichnen, fünf Fälle in der Stadt Teltow, jeweils 4 Infektionen wurden aus Nuthetal und Stahnsdorf gemeldet. 

Zwei Kinder der Kita Wirbelwind in Michendorf sind positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestet worden. Rund 70 Kinder und Mitarbeitende wurden in Quarantäne gesetzt. Die zentrale Testung ist für den heutigen Tag (13.04.21) geplant. Es werden 2 Gruppen dafür in das Gemeindehaus in Michendorf eingeladen.



Corona-Teststation und Impfstraße in Treuenbrietzen

Wie angekündigt sollen eine öffentliche Teststation und eine Corona-Impfstrecke in der Stadt Treuenbrietzen angeboten werden. Der Start soll am Mittwoch, dem 14. April 2021, auf dem Gelände des Johanniter- Krankenhauses sein - bis auf weiteres kann dann immer mittwochs getestet - und geimpft - werden.

Öffentliche Teststation

Die Johanniter-Unfall-Hilfe wird die neue mobile Teststation betreiben. Die Organisation und Terminvergaben liegen in der Regie der Stadt Treuenbrietzen. Auf der Internetseite www.treuenbrietzen.de wird eine Online-Terminvereinbarung angeboten. Telefonische Terminvereinbarungen können Sie die Tel. 033748 747-50 zu den Sprechzeiten der Stadtverwaltung vornehmen. Das Krankenhaus vergibt keine Testtermine, auch nicht telefonisch.

Die mobile Teststation öffnet am 14.04.2021 von 8:00 – 16:00 Uhr und bis auf weiteres immer mittwochs zu dieser Zeit. Dafür wird ein Parkplatz des Krankenhauses im Bereich der Hauptzufahrt bereitgestellt und ausgeschildert. Bitte bringen Sie einen gültigen Personalausweis sowie 15 Minuten Wartezeit für das Testergebnis mit. Um den formalen Ablauf zu beschleunigen, sollte das Formular "Selbsteinschätzung und Datenschutzinformation" von der städtischen Homepage schon im Voraus ausgefüllt und mitgebracht werden.
Ein Test kann nur ohne Symptome durchgeführt werden. Wenn Sie bei sich eine Infektion vermuten, kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt.

Öffentliche Impfstraße
Der Landkreis Potsdam-Mittelmark ist für die Impfstraße zuständig. Termine können ausschließlich online unter www.potsdam-mittelmark.de gebucht werden. Der Landkreis prüft auch die Berechtigung zur Terminvereinbarung. Weitere Fragen rund ums Impfen beantwortet die Hotline unter 033841 91-111.
Die ersten Impftermine werden für den 14.04.2021 von 8:00 – 16:30 Uhr vergeben, der Impftag soll jeweils mittwochs sein. Das Krankenhaus stellt dafür Praxisräume im Gelände sowie medizinische Kräfte bereit. Die Stadt Treuenbrietzen und der Landkreis Potsdam-Mittelmark steuern Verwaltungs- und Ordnungskräfte bei.
Eine Terminvereinbarung über das Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen ist nicht möglich! Auf den Internetseiten des Krankenhauses werden zusätzliche Verlinkungen zu den Terminvereinbarungsmodulen bei Stadt und Landkreis angelegt, sobald sie dort aktiviert wurden.

 

Zu den kostenfreien Teststellen im Landkreis Potsdam-Mittelmark hier...


Presseinformation vom 12.04.2021

Lagebild PM

Inzidenz steigt wieder an auf 78,5

Weitere 82 Neuinfektionen haben sich seit dem 09.04. ergeben, die über den ganzen Landkreis verteilt aufgetreten sind. Im Lagebild des Landes werden 17 Fälle am heutigen Tag verzeichnet.

Corona-Teststation und Impfstraße in Treuenbrietzen

Aktuell laufen die Vorbereitungen für den Start einer öffentlichen Teststation und einer Corona-Impfstrecke in der Stadt Treuenbrietzen. Beide Angebote sollen am Mittwoch, dem 14. April 2021, auf dem Gelände des Johanniter- Krankenhauses in Betrieb gehen und bis auf weiteres immer mittwochs geöffnet sein.

Öffentliche Teststation

Die Johanniter-Unfall-Hilfe wird die neue mobile Teststation betreiben. Die Organisation und Terminvergaben liegen in der Regie der Stadt Treuenbrietzen. Auf der Internetseite www.treuenbrietzen.de wird voraussichtlich eine Online-Terminvereinbarung angeboten. Telefonische Terminvereinbarungen können Sie die Tel. 033748 747-50 zu den Sprechzeiten der Stadtverwaltung vornehmen. Das Krankenhaus vergibt keine Testtermine, auch nicht telefonisch.

Die mobile Teststation öffnet am 14.04.2021 von 8:00 – 16:00 Uhr und bis auf weiteres immer mittwochs zu dieser Zeit. Dafür wird ein Parkplatz des Krankenhauses im Bereich der Hauptzufahrt bereitgestellt und ausgeschildert. Bitte bringen Sie einen gültigen Personalausweis sowie 15 Minuten Wartezeit für das Testergebnis mit. Um den formalen Ablauf zu beschleunigen, sollte das Formular "Selbsteinschätzung und Datenschutzinformation" von der städtischen Homepage schon im Voraus ausgefüllt und mitgebracht werden.
Ein Test kann nur ohne Symptome durchgeführt werden. Wenn Sie bei sich eine Infektion vermuten, kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt.

Öffentliche Impfstraße
Der Landkreis Potsdam-Mittelmark ist für die Impfstraße zuständig. Termine können ausschließlich online unter www.potsdam-mittelmark.de gebucht werden. Der Landkreis prüft auch die Berechtigung zur Terminvereinbarung. Weitere Fragen rund ums Impfen beantwortet die Hotline unter 033841 91-111.
Die ersten Impftermine werden für den 14.04.2021 von 8:00 – 16:30 Uhr vergeben, der Impftag soll jeweils mittwochs sein. Das Krankenhaus stellt dafür Praxisräume im Gelände sowie medizinische Kräfte bereit. Die Stadt Treuenbrietzen und der Landkreis Potsdam-Mittelmark steuern Verwaltungs- und Ordnungskräfte bei.
Eine Terminvereinbarung über das Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen ist nicht möglich! Auf den Internetseiten des Krankenhauses werden zusätzliche Verlinkungen zu den Terminvereinbarungsmodulen bei Stadt und Landkreis angelegt, sobald sie dort aktiviert wurden.

 

Zu den kostenfreien Teststellen im Landkreis Potsdam-Mittelmark hier...


Presseinformation vom 09.04.2021

Inzidenz steigt wieder an und liegt momentan bei 63,3

Durch einen Aufwuchs an Neuinfektionen, die sich über den ganzen Landkreis erstrecken und in keiner Kommune über 10 liegen, ist die Tendenz der Inzidenz wieder steigend. Leider gibt es erneut 3 weitere Todesfälle in Bad Belzig, Niemegk und Teltow, die durch oder mit Corona verstorben sind.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild.

Corona-Teststation und Impfstraße in Treuenbrietzen

Aktuell laufen die Vorbereitungen für den Start einer öffentlichen Teststation und einer Corona-Impfstrecke in der Stadt Treuenbrietzen.
Beide Angebote sollen am Mittwoch, dem 14. April 2021, auf dem Gelände des Johanniter- Krankenhauses in Betrieb gehen und bis auf weiteres immer mittwochs geöffnet sein.

Öffentliche Teststation

Die Johanniter-Unfall-Hilfe wird die mobile Teststation betreiben. Die Organisation und Terminvergaben
liegen in der Regie der Stadt Treuenbrietzen.
Auf der Internetseite www.treuenbrietzen.de wird voraussichtlich ab heute eine Online-Terminvereinbarung angeboten.
Telefonische Terminvereinbarungen können Sie die Tel. 033748 747-50 zu den Sprechzeiten der Stadtverwaltung vornehmen.
Das Krankenhaus vergibt keine Testtermine, auch nicht telefonisch.


Geöffnet ist die mobile Teststation erstmals am 14.04.2021 von 8:00 – 16:00 Uhr und bis auf weiteres immer mittwochs zu dieser Zeit. Dafür wird ein Parkplatz des Krankenhauses im Bereich der Hauptzufahrt bereitgestellt und ausgeschildert.
Bitte bringen Sie einen gültigen Personalausweis sowie 15 Minuten Wartezeit für das Testergebnis mit. Um den formalen Ablauf zu beschleunigen, sollte das Formular "Selbsteinschätzung und Datenschutzinformation" von der städtischen Homepage schon im Voraus ausgefüllt und mitgebracht werden.
Ein Test kann nur ohne Symptome durchgeführt werden. Wenn Sie bei sich eine Infektion vermuten, kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt.

Öffentliche Impfstraße
Der Landkreis Potsdam-Mittelmark ist für die Impfstraße zuständig.
Termine können ausschließlich online unter www.potsdam-mittelmark.de gebucht werden (ab Freitagnachmittag).
Der Landkreis prüft auch die Berechtigung zur Terminvereinbarung.
Weitere Fragen rund ums Impfen beantwortet die Hotline unter 033841 91-111.
Die ersten Impftermine werden für den 14.04.2021 von 8:00 – 16:30 Uhr vergeben, und weiterhin immer mittwochs.
Das Krankenhaus stellt dafür Praxisräume im Gelände sowie medizinische Kräfte bereit. Die Stadt Treuenbrietzen und der Landkreis PM steuern Verwaltungs- und Ordnungskräfte bei.
Eine Terminvereinbarung über das Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen ist nicht möglich!
Auf den Internetseiten des Krankenhauses werden zusätzliche Verlinkungen zu den Terminvereinbarungsmodulen bei Stadt und Landkreis angelegt, sobald sie dort aktiviert wurden.



Presseinformation vom 08.04.2021

Bitte beachten Sie, dass der Landkreis heute die Vierte Allgemeinverfügung über die häusliche Absonderung und Gesundheitsbeobachtung von Personen, die mit dem neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2) infiziert sind, von Verdachtspersonen sowie von Kontaktpersonen erlassen hat. Diese finden Sie unter www.potsdam-mittelmark.de.

Inzidenz weiter gesunken

Auch heute ist der Inzidenzwert weiter gesunken und beträgt 56,3. Bereits gestern hat der Landkreis Öffentlich bekannt gemacht, dass die Einschränkungen  des § 26 der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg in Potsdam-Mittelmark ab dem 11.4.2021 wieder aufgehoben sind. Auch hier finden Sie auf der Interneststartseite des Landkreises nähere Informationen.
Die Anzahl der Neuinfektionen ist gegenüber den vergangenen Tagen wieder anstiegen und beträgt 27. Erneut ist auch die Anzahl der Todesfälle um einen weiteren im Amtsbereich Niemegk gestiegen.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild

In der Kita "Bummihaus" in Jeserig/ Gemeinde Groß Kreutz ist eine Erzieherin positiv auf Corona getestet worden. Die Erkrankung reicht schon auf den 2. April zurück, jedoch ergab ein Schnelltest am 3.04.21 keinen Verdacht.

Aufgrund des Negativtestes war die Erzieherin nach Ostern wieder in der Kita. Ein neurlicher Schnelltest ergab hier ein positives Ergebnis, welches durch einen PCR-Test mit Befund von heute bestätigt wurde. Als K 1 Personen sind 22 Kinder und 5 Erzieher betroffen. Die Quarantäne ist vom 6.04.-19.04.21 festgelegt.

Presseinformation vom 07.04.2021

Corona Neuinfektionen momentan auf niedrigem Niveau- Inzidenz fällt auf 66,5

Die heutige Tagesmeldung verzeichnet 6 Neuinfektionen und leider einen weiteren an/oder mit Corona-Toten im Amt Beetzsee. Der Tatsache geschuldet, dass Schulferien sind und somit die Ansteckungsgefahr in den Schulen gleich Null ist, sank die Inzidenz auf einen erfreulichen Wert von 66,5!

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild

Das Kabinett hat am 6.04.21 über das weitere Vorgehen in Schule und Kita nach den Osterferien und die dafür notwendigen Änderungen in der Eindämmungsverordnung beraten. Angesichts des Infektionsgeschehens starten die weiterführenden Schulen - mit Ausnahme der Abschlussklassen - ab dem 12. April im Distanzunterricht. Der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 bis 6 der Primarstufe erfolgt auch nach den Ferien im Wechselmodell. Die Kitas bleiben geöffnet, und die Eltern werden weiterhin gebeten, soweit möglich ihre Kinder zu Hause zu betreuen.
Auch die Teststrategie in den Schulen wird angepasst.  Mit dem Schulstart nach den Osterferien stehen für alle Schülerinnen und Schüler ausreichend Tests zur Verfügung, so dass zwei Mal wöchentlich getestet werden kann. Ab Montag, 19. April, soll das Testen dann zwei Mal wöchentlich verpflichtend sein, d.h., die Durchführung der Tests ist die Voraussetzung, um die Schulen betreten und am Präsenz- beziehungsweise Wechselunterricht teilnehmen zu können!

Mit der Änderung der Coronavirus-Impfverordnung vom 31. März 2021 können nun endlich auch Hausärztinnen und -ärzte die Corona-Schutzimpfung in ihren Praxen als Regelimpfung durchführen.
In dieser Woche beteiligen sich landesweit rund 850 Hausarztpraxen an den Impfungen. Aufgrund der weiterhin begrenzten Impfstoffkapazitäten erhalten die Praxen vom Bund nur zwei Drittel der Dosen, die sie individuell für diese Woche bestellt hatten. Bei einer vorgegebenen maximalen Bestellmenge von 54 Impfdosen sind dies 36. Geimpft werden Patienten der beteiligten Praxen, die die Voraussetzungen der geltenden Impfverordnung zur Priorisierung erfüllen.

Impfstrategie im Landkreis wird in der kommenden Woche ausgeweitet
Auch in Potsdam-Mittelmark wird in der kommenden Woche einmal wöchentlich in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin geimpft! Voraussichtlich ab Montag stehen dann auch auf der Landkreisseite die Tools für die Buchung der Impftermine in beiden Krankenhäusern zur Verfügung. Entsprechende Informationen werden zeitnah bekannt gegeben.

Kita Mäuseburg in Stahnsdorf wieder mit einem Verdachtsfall
Am 07.04.2021 wurde des Gesundheitsamt ein Verdachtsfall übermittelt.
Es handelt sich um eine Erzieherin außerhalb des Landkreises wohnhaft.

AG-Schnelltest positiv am 06.04.2021
PCR-Abnahme am 06.04.2021,
Befund steht noch aus
Symptombeginn: keine Symptome

10 Kinder und eine Erzieherin wurden als Kontaktpersonen Kategorie 1 eingestuft.
Relevante Kontakte fanden am 06.04.2021 statt.

Die Quarantäne wird vorerst unter Vorbehalt und bei Bestätigung durch einen positiven PCR-Befund für 14 Tage ab letztem Kontakttag festgelegt.

Der Elternbrief wurde der Einrichtung bereits übersandt.

Presseinformation vom 06.04.2021

Bitte beachten Sie :

Die heutige Tagesmeldung weist 19 nachermittelte und damit für Potsdam-Mittelmark korrigierte Covid-19-Fälle im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes auf, das heißt 19 Fälle wurden an andere zuständige Gesundheitsämter übergeben, darunter eine 1 Verstorbene/r an das Gesundheitsamt in Berlin. Diese Korrektur hat jedoch keinen Einfluss auf die Inzidenz.

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild

Aufgrund der eingeschränkten Arbeit  in den Laboren über die Osterfeiertage und ebenso wenig oder gar keinen Testungen, gibt es heute noch keine weiteren Informationen zu Corona-Neuinfektionen im Landkreis.

Presseinformation vom 05.04.2021

Das heutige Lagebild für den Landkreis Potsdam-Mittelmark - mit der Übersicht für die Kommunen finden Sie unter diesem Link.

Die Zahlen des Landes Brandenburg (00:00 Uhr) nachfolgend:

Meldung 5.04.2021 für Potsdam-Mittelmark

Gesamtzahl Infektionen

6652

Neuinfektionen

+8

7 Tage Inzidenz

98.8

Verstorben

185 (+1)

Presseinformation vom 03.04.2021

7 Tage-Inzidenz bei 101,6

Der Wert blieb zum Vortag nahezu stabil. Am heutigen Tag verzeichnet der Landkreis Potsdam-Mittelmark weitere Neuinfektionen, ein Lagebild des Kreises liegt aktuell nicht vor.

Das Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark ist auch über die Osterfeiertage über die bekannten Kanäle erreichbar, entweder über die Email-Adresse gesundheitsamt@remove-this.potsdam-mittelmark.de oder über die Hotline 033841 91 111, jedoch eingeschränkt an den Feiertagen.

Änderung der aktuellen 7. Eindämmungsverordnung betrifft Potsdam-Mittelmark direkt

Durch die erneute Änderung der 7. Eindämmungsverordnung vom 30.03.2021 gelten die Einschränkungen des § 26 Abs. 2a (7. SARS-CoV-2-EindV) für den Landkreis Potsdam-Mittelmark aufgrund der 7-Tage Inzidenz, die seit dem 24.03.2021 konstant über dem Wert 100 gelegen hat. Damit treten die Ausgangsbeschränkungn zwischen 22 Uhr und 5 Uhr des Folgetages ein. Der Wortlaut der Vorschrift:

§ 26 (2a): In dem Zeitraum vom 1. bis zum 5. April 2021 jeweils in der Zeit von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages ist unter den Voraussetzungen des Absatzes 2 in dem betreffenden Landkreis oder in der betreffenden kreisfreien Stadt ab dem Tag nach der Bekanntgabe der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur bei Vorliegen eines triftigen Grundes gestattet. (...).

Zu den Rechtsgrundlagen hier

 

 

Presseinformation vom 02.04.2021

7 Tage-Inzidenz bei 101,1

Am heutigen Tag verzeichnet der Landkreis Potsdam-Mittelmark 56 Neuinfektionen, zum Lagebild des Kreises gelangen Sie über diesen Link

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen gibt es folgende Nachricht: In der Kindertagesstätte "Anne-Frank" Werder (Havel) gibt es im Krippenbereich einer Gruppe ein positiv getestetes Kind. Die Umgebungsuntersuchung ist angelaufen.

Änderung der aktuellen 7. Eindämmungsverordnung betrifft Potsdam-Mittelmark direkt

Durch die erneute Änderung der 7. Eindämmungsverordnung vom 30.03.2021 gelten die Einschränkungen des § 26 Abs. 2a (7. SARS-CoV-2-EindV) für den Landkreis Potsdam-Mittelmark. Der Wortlaut der Vorschrift:

§ 26 (2a): In dem Zeitraum vom 1. bis zum 5. April 2021 jeweils in der Zeit von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages ist unter den Voraussetzungen des Absatzes 2 in dem betreffenden Landkreis oder in der betreffenden kreisfreien Stadt ab dem Tag nach der Bekanntgabe der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur bei Vorliegen eines triftigen Grundes gestattet. (...).

 

 

Presseinformation vom 01.04.2021

Lagebild PM


Inzidenzwert leicht gesunken

Die Inzidenz im Landkreis liegt heute bei 107,6.  Insgesamt sind 48 Neuinfektionen zu verzeichnen, davon 8 in der Stadt Teltow, 7 in Nuthetal und 5 in der Gemeinde Groß Kreutz (Havel).

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wird gemeldet:

Berichtigung: Schule am Norberthaus gGmbH (nicht St. Norbert-Haus betroffen) Michendorf

Berichtigung zur gestrigen Meldung: Es ist die Schule am Norberthaus gGmbH ist betroffen. Die Schule ist rechtlich selbstständig in Trägerschaft des Oberlinhaus und des Deutschen Orden. Sie gehört nicht zum Haus St. Norbert. Der Sachverhalt trifft jedoch zu, dass nach dem positiven PCR Befund eines Mitarbeiters vom 29. März nun 4 Förderschüler und 3 Mitarbeitende in Kategorie 1 eingestuft und in Quarantäne gesetzt wurden. Die Elternhäuser sind informiert worden,wegen der begonnen Ferien gibt es aber keinen neuen Sachstand.

Im Albert-Schweitzer-Haus Teltow wurden 1 Mitarbeiter und 1 Bewohner positiv getestet. Ergebnisse zu den am 29.03.2021 erfolgten PCR-Abstrichen des gesamten betroffenen Wohnbereichs liegen noch nicht vor.

"Hans-Grade-Grundschule" Borkheide

Es wurde ein Schulkind der Grundschule positiv getestet, die Eltern der betroffenen Klasse wurden unterrichtet.

 

Erfreulich: Bereits 1.500 Impfungen in Bad Belzig

Am heutigen Donnerstag wurde in der neuen Impfstelle in Bad Belzig bereits die 1500. Dosis verimpft. Die Nuthetalerin Eva Kumroth wurde vom Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig mit einem Blumenstrauß beglückwünscht. Die Rentnerin freute sich über die Impfung mit dem BioNTech-Vakzin, nachdem sie sich erfolglos bereits in anderen Impfzentren um einen Impftermin bemüht hatte. Beigeordneter Christian Stein hatte seinerseits heute dem Team des EvB-Klinikums gedankt, und dies persönlich vor Ort in der Kreisstadt der Geschäftsführung übermittelt.

 

Presseinformation vom 31.03.2021

Lagebild PM


7 Tage Inzidenz leicht gestiegen

Die Inzidenz im Landkreis liegt heute bei 113,6.  Insgesamt sind 31 Neuinfektionen zu verzeichnen, davon 9 erneut in der Stadt Teltow und 4 im Amt Brück. Die Zahl der Todesfälle in Potsdam-Mittelmark, die an oder mit Covid 19 verstorben sind, stieg auf 183 Personen.

Inzwischen sind etliche Gemeinschaftseinrichtungen ohne Neuinfektionen geblieben, wie bereits gestern gemeldet.

In der Kita "Mäuseburg" Stahnsdorf, der "Grace-Hopper-Gesamtschule" Teltow, der Kita "Zoar" Teltow, der Maxim-Gorki Gesamtschule Kleinmachnow, der Grundschule "Heinrich Zille" Stahnsdorf, der Evangelische Ursula-Wölfel Grundschule Teltow, der Kita "Teltower Rübchen", der "Kita Sonnenblume" Teltow, der Kinderwohnstätte „Haus Magdala“ der Diakonie, der Grundschule "Albert Einstein" Schwielowsee / OT Caputh als auch im Hort der "Mühlendorf Schule" Teltow gab es keine neuen Verdachtsfälle und die Quarantäne endete in vielen dieser Einrichtungen mit dem heutigen Datum. Auch im "Weinberg-Gymnasium" Kleinmachnow bestätigte sich der Verdachtsfall mit negativem PCR-Befund vom 29.03.21 nicht.

Berichtigung: Schule am Norberthaus gGmbH (nicht St. Norbert-Haus) Michendorf

Berichtigung: Schule am Norberthaus gGmbH ist betroffen. Die Schule ist rechtlich selbstständig in Trägerschaft des Oberlinhaus und des Deutschen Orden. Sie gehört nicht zum Haus St. Norbert.

Nach dem positiven PCR Befund eines Mitarbeiters vom 29.03. wurden 4 Förderschüler und 3 Mitarbeitende in Kategorie 1 eingestuft und in Quarantäne gesetzt. Die Elternhäuser sind informiert worden.

Im Albert-Schweitzer-Haus Teltow wurden 1 Mitarbeiter und 1 Bewohner positiv getestet. Beide positiven AG-Schnelltestergebnisse wurden per PCR bestätigt. Zu den erfolgten PCR-Abstrichen des gesamten betroffenen Wohnbereichs liegen Ergebnisse noch nicht vor.

Evangelisches Seniorenzentrum "Bethesda" Teltow

Nach dem positiven PCR Befund einer Mitarbeiterin vom 23.03. wurden 16 Bewohner und 4 Mitarbeitende in Kat 2 mit Selbstbeobachtung eingestuft. Alle Personen wurden negativ mit einem Schnelltest getestet.

Übergangswohnheim Stahnsdorf

Die Proben der Indexfamilie vom Ausbruch am 12.03.2021 wurden punktsequenziert und es ergab sich der Hinweis auf das Vorliegen einer Mutation. Zur näheren Bestimmung wurde eine Vollsequenzierung veranlasst. Die abschließenden PCR-Befunde stehen noch aus.

Kita "Teltow Kids"

Am 29.03.21 erhielt eine Erzieherin einen positiven Befund mittels PCR-Test. 49 Kontaktpersonen wurden ermittelt und abgesondert. Die Eltern erhielten zur Information einen Elternbrief. Das Testteam des EvB wird am 31.03.2021 eine Umgebungsuntersuchung mittels PCR-Abstrichen in der Einrichtung durchführen

Evangelische Kita Teltow

Am 29.03.2021 wurden 2 symptomatische Erzieherinnen per Schnelltest positiv getestet. Ein PCR ist erfolgt, die Befunde stehen noch aus. Alle Kontaktpersonen wurden ermittelt und unter Vorbehalt abgesondert, ein Elternbrief wurde erstellt

Grundschule "Am Röthepfuhl" in Teltow
Am 26.03.21 wurde dem Gesundheitsamt ein Verdachtsfall übermittelt. Der Schüler ist mit PCR Befund vom 29.03.21 positiv. Neun Mitschüler wurden als Kat 1 eingestuft, die Lehrerin als Kat.2 in Quarantäne bis zum 7.04.21.

Presseinformation vom 30.03.2021

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild!

7 Tage Inzidenz wieder gestiegen

Die Inzidenz im Landkreis liegt heute bei 111,7.  Insgesamt sind 48 Neuinfektionen zu verzeichnen, davon 10 in Teltow und 11 in Werder (Havel). Auch ein weiterer Todesfall in der Gemeinde Groß Kreutz ist zu beklagen. Damit steigt die Zahl der Todesfälle in Potsdam-Mittelmark die an oder mit Covid 19 verstorben sind, auf 181 Personen.
Inzwischen sind etliche Gemeinschaftseinrichtungen wieder Corona- frei. Trotzdem treten immer wieder  Neuinfektionen auf.

In der Kita "Mäuseburg" Stahnsdorf, der "Grace-Hopper-Gesamtschule" Teltow, der Kita "Zoar" Teltow, der Maxim-Gorki Gesamtschule Kleinmachnow, der Grundschule "Heinrich Zille" Stahnsdorf, der Evangelische Ursula-Wölfel Grundschule Teltow, der Kita "Teltower Rübchen", der "Kita Sonnenblume" Teltow, der Kinderwohnstätte „Haus Magdala“ der Diakonie, der Grundschule "Albert Einstein" Schwielowsee / OT Caputh als auch im Hort der "Mühlendorf Schule" Teltow gab es keine neuen Verdachtsfälle und die Quarantäne endete in vielen dieser Einrichtungen mit dem heutigen Datum. Auch im "Weinberg-Gymnasium" Kleinmachnow bestätigte sich ein neuer Verdachtsfall vom 24.03.21 mit negativem PCR-Befund vom 29.03.21 nicht!

Im Albert-Schweitzer-Haus Teltow wurden 1 Mitarbeiter und 1 Bewohner positiv getestet.
Die Ermittlungen sind erfolgt und die Kontaktpersonen wurden abgesondert.

Mit Datum vom 24.03.2021 haben sich die beiden positiven AG-Schnelltestergebnisse per PCR bestätigt. Am 29.03.2021 erfolgten PCR-Abstriche des gesamten betroffenen Wohnbereichs.  Ergebnisse liegen noch nicht vor!

Evangelisches Seniorenzentrum "Bethesda" Teltow

Am 23.03.2021 erhielt eine Mitarbeiterin einen positiven PCR Befund. Da sie mit FFP2 Maske gearbeitet hat, wurden 16 Bewohner und 1 Mitarbeiter in Kat 2 mit Selbstbeobachtung eingestuft. Alle Personen wurden negativ mit einem Schnelltest getestet.  3 weitere Mitarbeitende wurden von der Einrichtungsleitung mit relevanten Kontakten nachgemeldet. Auch diese wurden als Kat 2 Kontakte eingestuft. Das weitere Vorgehen wurde mit der Einrichtungsleitung besprochen.

Übergangswohnheim Stahnsdorf

23.03.2021: Die Proben der Indexfamilie vom Ausbruch am 12.03.2021 wurden punktsequenziert und es ergab sich der Hinweis auf das Vorliegen einer Mutation. Zur näheren Bestimmung wurde eine Vollsequenzierung veranlasst.

24.03.2021: Der Quarantänezeitraum der Familie wurde durch Verlängerung angepasst  Ein Freitesten wurde in Abstimmung mit einer Teltower Arztpraxis für den 29.03.2021 organisiert.

30.03.21: Die PCR-Befunde stehen noch aus!

Kita "Teltow Kids"

Am 29.03.21 erhielt eine Erzieherin einen positiven Befund mittels PCR –Test.
49 Kontaktpersonen wurden ermittelt und abgesondert. Die Eltern erhielten zur Information einen Elternbrief. Das Testteam des EvB wird am 31.03.2021 eine Umgebungsuntersuchung mittels PCR-Abstrichen in der Einrichtung durchführen

Evangelische Kita Teltow

Am 29.03.2021 wurden 2 symptomatische Erzieherinnen per Schnelltest positiv getestet. Ein PCR ist erfolgt, die Befunde stehen noch aus!
Alle Kontaktpersonen wurden ermittelt und unter Vorbehalt abgesondert, ein Elternbrief wurde erstellt

Grundschule "Am Röthepfuhl" in Teltow
Am 26.03.21 wurde dem Gesundheitsamt ein Verdachtsfall übermittelt
Der Schüler ist mit PCR Befund vom 29.03.21 (Test am 26.03.21) positiv. Neun Mitschüler wurden als Kat 1 eingestuft, die Lehrerin als Kat.2
Quarantäne vom 24.03.21-7.04.21

Presseinformation vom 29.03.2021

Hier finden Sie das aktuelle Lagebild

7 Tage Inzidenz leicht gesunken
Heute verzeichnete der Landkreis 46 Neuinfektionen. Leider kommen immer wieder Gemeinschaftseinrichtungen hinzu, in denen ein Ausbruchsgeschehen zu verzeichnen ist. Allein in Kleinmachnow wurden 14 Fälle registriert. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Lagebild.

Ausbruchsgeschehen in Gemeinschaftseinrichtungen:

Kita "Kinderland" der Stadt Beelitz (Notbetreuung Hort)
Alle Kontaktpersonen wurden vom 26.03.-6.04.21 in Quarantäne gesetzt.,
Zum Ausbruchsgeschehen wurden alle Eltern mit einem Brief von heute in Kenntnis gesetzt.

Grundschule „Am Kiefernwald Michendorf“

Quarantäne für 9 MitschülerInnen  6 Lehrkräfte und pädagogisches Personal
vom 25.03.21 bis 7.04.21

Kindertagesstätte "Teltow Kid´s
1 Erzieherin pos. getestet, Kontakte werden momentan geprüft

Jugendwohngruppe Glindow der Evangelischen Jugendhilfe Geltow
1 pädagogische Fachkraft erkrankt und positiv getestet  
Kontakt zu 7 Jugendlichen, weitere Kontakte werden geprüft
Quarantäne vom 6.03. bis 8.04.21

Impfstellen in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin gehen erst nach Ostern an Netz!

Entgegen von heutigen Meldungen im Rundfunk gehen die geplanten Impfstrecken in Treuenbrietzen und Kloster Lehnin erst nach Ostern ans Netz.

Bad Belzig mit Testzentrum
Am 30.03.2021 startet die Kreisstadt Bad Belzig mit einem Testzentrum:

Ort:       Albert-Baur-Halle, Mehrzweckraum, Weitzgrunder Weg 1a, 14806 Bad Belzig
Träger:  DRK

Öffnungszeiten:
Mo-Fr.   7-12 Uhr
Di und Do. zusätzlich 15-18 Uhr
Sa.          8-12 Uhr

Keine Testung an Feiertagen!!!

Presseinformation vom 26.03.2021

Lagebild PM

7-Tage-Inzidenz weiter über 100 - Einschränkungen angeordnet

Seit gestern verzeichnet der Landkreis 52 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus im Landkreis. Jeweils 7 Fälle betreffen die Städte Teltow und Werder (Havel), in Stahnsdorf, Nuthetal, Kleinmachnow und dem Amt Beetzsee  traten jeweils 5 Infektionen auf. Die 7-Tage-Inzidenz hat mit 116,4 heute erneut den Wert 100 überschritten.

Der Landkreis hat dies öffentlich bekanntgemacht, somit treten weitere Einschränkungen aufgrund der geltenden 7. Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg am morgigen Tag für mindestens 14 Tage in Kraft. Die Meldung dazu lesen Sie hier. Eine Information dazu hat der Landkreis Potsdam-Mittelmark heute veröffentlicht.

Die Details zum Infektionsgeschehen sind der Übersicht der Kommunen zu entnehmen.

Gesundheitsamt

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark setzt weiter auf die wertvolle Mitarbeit der sogenannten RKI-Scouts, er sucht deshalb weitere interessierte MitarbeiterInnen für diese Tätigkeit, so zur Kontaktnachverfolgung, aber auch für die anderen Einsatzbereiche. Die vielfältigen Aufgaben werden durch die Scouts erfüllt und unterstützen so wertvoll das Gesundheitsamt in der Pandemiebekämpfung.

Aktuelle Informationen aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind aktuell neue Meldungen aus den Einrichtungen eingegangen, diese werden später ggf. noch aktualisiert

Aufgrund von Verdachtsfällen wurde die Testung in den Grundschulen Michendorf (mit Hort) und der Grund- und Oberschule Wilhelmshorst vorgenommen, Ergebnisse stehen noch aus.

In der Stahnsdorfer Heinrich-Zille Grundschule wurde ein Schüler positiv getestet, für die Kontaktpersonen wurde Quarantäne angeordnet. In der Grundschule Albert Einstein in Caputh wurde ein weiterer Schüler per Schnelltest positiv getestet.

"Kita Mäuseburg" Stahnsdorf: Zwei symptomatische Kinder einer am 18.03.2021 positiv getesteten Mutter wurden ermittelt. Beide Kinder sind in der PCR positiv. Es wurde die britische Mutation B.1.1.7 nachgewiesen.

Albert-Schweitzer-Haus Teltow Nachdem mehrere Mitarbeiter und 1 Bewohner am 22.03. positiv getestet wurden, sind Kontaktpersonen ermittelt und abgesondert. Anfang kommender Woche soll die gesamte Einrichtung abgestrichen werden, da einige PCR-Tests Hinweis auf Virusmutation enthielten.

Kita Anne Frank Nuthetal: Es wurden inzwischen 5 positive Schnelltest-Ergebnisse vorgelegt, alle relevanten Kontakte wurden ermittelt und abgesondert.
Kita Löwenzahn Michendorf: Eine Erzieherin wurde positiv getestet, kommende Woche erfolgt die Testung in der Einrichtung.
Diesterweg- Grundschule Beelitz: In der 6. Klasse wurde ein Kind positiv getestet, Quarantäne wurde für die Klasse angeordnet.
Maxim-Gorki Gesamtschule Kleinmachnow 1 positiv getestete Lehrkraft, Ermittlungen sind erfolgt, Kontaktpersonen wurden abgesondert, ein Elternbrief wurde erstellt.

Kita Teltower Rübchen; 2 Verdachtsfälle (symptomatische Kinder aus derselben Gruppe), Ermittlungen laufen, Abstrichergebnisse stehen bei beiden Fällen noch aus 23.03.2021: 1 weitere Verdachtsfall, alle PCR-Befunde sind negativ ausgefallen.

Hort Mühlendorf Teltow 1 Verdachtsfall hat sich durch negative PCR nicht bestätigt 1 Erzieher mit positiver PCR, Befund steht noch aus.
Kita Sonnenblume Teltow 2 Kinder im Elementarbereich symptomatisch, PCR wurde abgenommen, Befunde stehen weiterhin aus.

Evangelische Campus Kita Hofbauer Kleinmachnow Seit 23.03.2021 bestanden 2 Verdachtsfälle, symptomatische Kinder, PCR-Abstriche wurden abgenommen, Befunde ergaben negatives Ergebnis. 

 

 

Presseinformation vom 25.03.2021

Inzidenz in Potsdam-Mittelmark bleibt über 100

Seit gestern verzeichnet der Landkreis 62 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus im Landkreis. 14 Fälle sind allein in der Stadt Teltow zu verzeichnen, jeweils 6 Fälle betreffen die Städte Bad Belzig und Beelitz, 5 Infektionen sind sowohl in Kleinmachnow und weiteren vier Kommunen zuzuordnen. Die 7-Tage-Inzidenz hat mit 110,8 heute erneut den Wert 100 überschritten.

Die Details zum Infektionsgeschehen sind der obigen Übersicht der Kommunen zu entnehmen. Die amtliche Bekanntgabe der 7-Tage-Inzidenz-Daten erfolgt am 26.03.2021.

Impfstelle im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig mit guter Resonanz

Nach zwei Tagen erhielten bereits über 300 Impfberechtigte in der neuen Impfstelle in Bad Belzig ihre COVID-19-Impfung. Das Zusammenspiel mit den Hausarztpraxen sorgte für einen nahezu reibungslosen Beginn in der neuen Impfstelle. Die Zahl der Impfungen soll nun auf dem Niveau bleiben, sodass wöchentlich bis zu 1.500 Dosen pro Woche verabreicht werden können. Wenn nach Ostern die Hausärzte impfen werden, sollte weitere Dynamik in das Impfgeschehen kommen. Bekanntlich erhält der Landkreis Potsdam-Mittelmark, da er ohne eigenes Impfzentrum ist, ein zusätzliches Kontigent an Vakzinen.

Gesundheitsamt

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind bereits über 20 Stellen für die kostenlosen Corona-Schnelltests registriert. Das Land Brandenburg hat unter dieser Internetadresse ein Übersicht angelegt: Brandenburg-testet.de

 

Aktuelle Informationen aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind aktuell neue Meldungen aus den Einrichtungen eingegangen, diese werden später ggf. noch aktualisiert

"Kita Mäuseburg" Stahnsdorf: Quarantäne war bereits für 46 Kinder und 6 Erzieher angeordnet. Es wurde die britische Mutation B.1.1.7 nachgewiesen, bislang sind aber keine neuen Fälle ermittelt.

In der Kita Käferland in Teltow wurde am 22.03.2021 ein im Antigen-Schnelltest positiv getestetes Kind gemeldet, der PCR-Befund steht zum jetzigen Zeitpunkt noch aus. Da sich die gesamte Familie jedoch bereits symptomatisch zeigt und heute im Lauf des Tages noch ein weiteres Kind aus derselben Gruppe als Verdachtsfall gemeldet wurde, sind bereits die Betroffenen in Quarantäne. Alle Verdachtsfälle haben sich heute nicht bestätigt.

Albert-Einstein Grundschule Caputh:  Ein Schüler wurde als Verdachtsfall gemeldet, die Klasse 4 wurde bis zur Vorlage des Befundes abgesondert.

"Kita Sonnenblume" Teltow 2 Kinder im Elementarbereich symptomatisch, PCR wurde abgenommen. Bei den Ermittlungen fiel auf, dass es in der Einrichtung aktuell gehäuft Erkrankungsfälle mit Infektionen der oberen Atemwege gibt (5 Kinder). Es liegen weitere Verdachtsfälle vor, alle Befunde stehen derzeit noch aus.

Evangelische Campus Kita Hoffbauer Kleinmachnow Zwei Verdachtsfälle vom 23.03. - symptomatische Kinder- sind laut Befund nicht bestätigt. 

 

 

 

 

Presseinformation vom 24.03.2021

Lagebild PM

Inzidenz in Potsdam-Mittelmark bleibt über 100

Seit gestern verzeichnet der Landkreis 31 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus im Landkreis gemeldet. Jeweils 5 Fälle betreffen die Stadt Bad Belzig und Beelitz, 3 Infektionen sind Kleinmachnow und zuzuordnen. Die 7-Tage-Inzidenz hat mit 103,4 heute erneut den Wert 100 überschritten.

Die Details zum Infektionsgeschehen sind der obigen Übersicht der Kommunen zu entnehmen.

Start der Impfstelle im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig erfolgreich

Nach dem ersten Tag konnten nun heute über 200 Impfberechtigte in der neuen Impfstelle in Bad Belzig die COVID-19-Impfung empfangen. Das Zusammenspiel mit den Hausarztpraxen sorgte für einen nahezu reibungslosen Beginn in der neuen Impfstelle. Die Zahl der Impfungen soll nun zügig aufwachsen, sodass wöchentlich über 1.000 Dosen verabreicht werden können. Bekanntlich erhält der Landkreis Potsdam-Mittelmark, da er ohne eigenes Impfzentrum ist, ein zusätzliches Kontigent an Vakzinen. Nach der Planung des Landkreises sollen die Impfungen in zwei weiteren Impfstellen vorgenommen werden. Die Vorbereitungen hierfür laufen derzeit noch.

Gesundheitsamt

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark setzt weiter auf die wertvolle Mitarbeit der sogenannten RKI-Scouts, er sucht deshalb weitere interessierte MitarbeiterInnen für diese Tätigkeit, so zur Kontaktnachverfolgung, aber auch für die anderen Einsatzbereiche. Die vielfältigen Aufgaben werden durch die Scouts erfüllt und unterstützen so wertvoll das Gesundheitsamt in der Pandemiebekämpfung.

 

Aktuelle Informationen aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind aktuell neue Meldungen aus den Einrichtungen eingegangen, diese werden später ggf. noch aktualisiert

"Kita Mäuseburg" Stahnsdorf:

Zwei symptomatische Kinder einer am 18.03.2021 positiv getesteten Mutter wurden ermittelt. Da die Kinder seit dem 15.03.2021 symptomatisch waren und bis zum 17.03.2021 weiter in der Einrichtung betreut wurden, erscheint das Gesamtgeschehen geprägt von vielen nahen und nicht mehr vollständig nachvollziehbaren Kontakten innerhalb der jeweiligen Gruppen. Darum wurde für die Kinder und Erzieher der beiden betroffenen Gruppen und die gemeinsam besuchte "Frühgruppe" eine Quarantäne angeordnet. Dies betrifft 46 Kinder und 6 Erzieher. Ein Elternbrief wurde erstellt und übermittelt. Beide Kinder sind in der PCR positiv. Es wurde die britische Mutation B.1.1.7 nachgewiesen.

"Grace-Hopper-Gesamtschule" Teltow:

Am 19.03.2021 ging die Meldung durch die Schule ein, dass eine Schülerin am 17.03.2021 PCR-positiv getestet wurde. Am 16.03.2021 war sie zuletzt in der Schule. Der positive Befund wurde durch das Gesundheitsamt in Berlin bestätigt und übermittelt. Alle relevanten Kontakte (21 Schüler und 1 Lehrer) wurden ermittelt und für 14 Tage abgesondert. Ein Elternbrief wurde erstellt und übermittelt.

In der Kita Käferland in Teltow wurde am 22.03.2021 ein im Antigen-Schnelltest positiv getestetes Kind gemeldet, der PCR-Befund steht zum jetzigen Zeitpunkt noch aus. Da sich die gesamte Familie jedoch bereits symptomatisch zeigt und heute im Lauf des Tages noch ein weiteres Kind aus derselben Gruppe als Verdachtsfall gemeldet wurde, sind bereits die Betroffenen in Quarantäne. Ein weiterer Verdachtsfall ist aufgetreten.

"Weinberg-Gymnasium" Kleinmachnow: Am 19.03.2021 fiel bei den Ermittlungen in einem Positivfall auf, dass die erkrankte Person Schülerin am Weinberg-Gymnasium in Kleinmachnow ist. Die Ermittlung der relevanten Kontakte ergab, dass 110 Schüler betroffen sind. Da das Hygienekonzept der Schule im relevanten Zeitraum voll umgesetzt wurde und der Quarantänezeitraum am 24.03.2021 beendet wäre, wurden die Kontakte als Kategorie 2 Kontakte mit Selbstbeobachtung und Kontaktreduktion eingestuft. Die Beschulung aller betroffenen Schüler findet nach Absprache mit der Schulleitung vom bis 24.03.2021 online als Distanzunterricht statt. Ein Elternbrief wurde erstellt und übermittelt.

Kita "Zoar" Teltow: Eine Erzieherin mit positiver PCR, alle relevanten Kontakte wurden ermittelt und abgesondert

Albert-Schweitzer-Haus Teltow 1 Mitarbeiter und 1 Bewohner wurden positiv getestet, Ermittlungen sind erfolgt, Kontaktpersonen wurden abgesondert

Maxim-Gorki Gesamtschule Kleinmachnow 1 positiv getestete Lehrkraft, Ermittlungen sind erfolgt, Kontaktpersonen wurden abgesondert, ein Elternbrief wurde erstellt

Evangelische Ursula-Wölfel Grundschule Teltow Eine am 18.03.2021 PCR- positiv getestete Schülerin mit Symptomen seit 16.03.2021, Ermittlungen sind erfolgt, Kontaktpersonen (10 Kinder und 2 Lehrer) wurden als Kat 1 Kontakte ermittelt und abgesondert, ein Elternbrief wurde erstellt 22.03.2021

Kita "Teltower Rübchen" 2 Verdachtsfälle (symptomatische Kinder aus derselben Gruppe), Ermittlungen laufen, Abstrichergebnisse stehen bei beiden Fällen noch aus 23.03.2021: 1 weitere Verdachtsfall, alle PCR-Befunde stehen noch aus

Hort "Mühlendorf" Teltow 1 Verdachtsfall hat sich durch negative PCR nicht bestätigt 1 Erzieher mit positiver PCR, Befund steht noch aus

"Kita Sonnenblume" Teltow 2 Kinder im Elementarbereich symptomatisch, PCR wurde abgenommen. Bei den Ermittlungen fiel auf, dass es in der Einrichtung aktuell gehäuft Erkrankungsfälle mit Infektionen der oberen Atemwege gibt (5 Kinder). Die Abstimmung mit der Einrichtungsleitung läuft, Befunde stehen noch aus.

Diakonie "Haus Magdala" Kinderwohnstätte 1 mittels PCR am 17.03.2021 positiv getestete Betreuerin. Alle relevanten Kat 1 Kontakte wurden ermittelt und abgesondert (7 Kinder und 4 Betreuer). Um die Versorgung der Bewohner weiter gewährleisten zu können, wurde für die BetreuerInnen eine Arbeitsquarantäne ausgesprochen. Es wurde ein Elternbrief erstellt.

Hort "Am Hochwald" Kleinmachnow 23.03.2021: 1 positiver AG-Schnelltest bei einem Schüler, PCR wurde abgenommen, Befund steht noch aus

Evangelisches Seniorenzentrum "Bethesda" Teltow 23.03.2021: 1 Mitarbeiterin mit pos. PCR, da mit FFP2 Maske gearbeitet wurde, wurden 16 Bewohner und 1 Mitarbeiter in Kat 2 mit Selbstbeobachtung eingestuft, alle Personen hatten am 23.03. einen negativen Schnelltest

Evangelische Campus Kita Hoffbauer Kleinmachnow 23.03.2021: 2 Verdachtsfälle, symptomatische Kinder, PCR-Abstriche wurden abgenommen, Befunde stehen aus, die 2 betroffenen Gruppen wurden durch die Kitaleitung bis zum Befundeingang in Isolation geschickt.

Gemeinschaftsunterkunft ÜWH Stahnsdorf 23.03.2021: Die Proben der Indexfamilie vom Ausbruch am 12.03.2021 wurden punktsequenziert und es ergab sich der Hinweis auf das Vorliegen einer Mutation. Zur näheren Bestimmung wurde eine Vollsequenzierung veranlasst.

 

 

 

Presseinformation vom 23.03.2021

Lagebild PM

Steigende Inzidenz in Potsdam-Mittelmark

Seit gestern verzeichnet der Landkreis 30 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus im Landkreis gemeldet. Jeweils 6 Fälle betreffen die Stadt Teltow und die Gemeinde Michendorf, 4 Infektionen sind Kleinmachnow zuzuordnen. Die 7-Tage-Inzidenz hat mit 106,2 heute den Wert 100 überschritten.

Die Details zum Infektionsgeschehen sind der obigen Übersicht der Kommunen zu entnehmen.

Start der Impfstelle im Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig erfolgreich

Am ersten Tag konnten rund 70 Impfberechtigte in der neuen Impfstelle in Bad Belzig die COVID-19-Impfung empfangen. Das Zusammenspiel mit den Hausarztpraxen sorgte für einen nahezu reibungslosen Beginn in der neuen Impfstelle. Die Zahl der Impfungen soll nun zügig aufwachsen, sodass wöchentlich über 1.000 Dosen verabreicht werden können. Bekanntlich erhält der Landkreis Potsdam-Mittelmark, da er ohne Impfzentrum ist, ein zusätzliches Kontigent an Vakzinen. Nach der Planung des Landkreises sollen die Impfungen in zwei weiteren Impfstellen vorgenommen werden. Die Vorbereitungen hierfür laufen derzeit noch.

Gesundheitsamt

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark setzt weiter auf die wertvolle Mitarbeit der sogenannten RKI-Scouts, er sucht deshalb weitere interessierte MitarbeiterInnen für diese Tätigkeit, so zur Kontaktnachverfolgung, aber auch für die anderen Einsatzbereiche. Die vielfältigen Aufgaben werden durch die Scouts erfüllt und unterstützen so wertvoll das Gesundheitsamt in der Pandemiebekämpfung.

 

Aktuelle Informationen aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind aktuell neue Meldungen aus den Einrichtungen eingegangen, diese werden später ggf. noch aktualisiert

"Kita Mäuseburg" Stahnsdorf:

Zwei symptomatische Kinder einer am 18.03.2021 positiv getesteten Mutter wurden ermittelt. Da die Kinder seit dem 15.03.2021 symptomatisch waren und bis zum 17.03.2021 weiter in der Einrichtung betreut wurden, erscheint das Gesamtgeschehen geprägt von vielen nahen und nicht mehr vollständig nachvollziehbaren Kontakten innerhalb der jeweiligen Gruppen. Darum wurde für die Kinder und Erzieher der beiden betroffenen Gruppen und die gemeinsam besuchte "Frühgruppe" eine Quarantäne angeordnet. Dies betrifft 46 Kinder und 6 Erzieher. Ein Elternbrief wurde erstellt und übermittelt. Am 22.03.2021 standen die Befunde noch aus.

"Grace-Hopper-Gesamtschule" Teltow:

Am 19.03.2021 ging die Meldung durch die Schule ein, dass eine Schülerin am 17.03.2021 PCR-positiv getestet wurde. Am 16.03.2021 war sie zuletzt in der Schule. Der positive Befund wurde durch das Gesundheitsamt in Berlin bestätigt und übermittelt. Alle relevanten Kontakte (21 Schüler und 1 Lehrer) wurden ermittelt und für 14 Tage abgesondert. Ein Elternbrief wurde erstellt und übermittelt.

In der Kita Käferland in Teltow wurde am 22.03.2021 ein im Antigen-Schnelltest positiv getestetes Kind gemeldet, der PCR-Befund steht zum jetzigen Zeitpunkt noch aus. Da sich die gesamte Familie jedoch bereits symptomatisch zeigt und heute im Lauf des Tages noch ein weiteres Kind aus derselben Gruppe als Verdachtsfall gemeldet wurde, sind bereits die Betroffenen in Quarantäne.

Presseinformation vom 22.03.2021

Dynamisches Infektionsgeschehen in Potsdam-Mittelmark

Seit vorgestern hat es 79 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus im Landkreis gemeldet. Aus technischen Gründen liegt heute keine Übersicht der Kommunen vor.

Aktuelle Informationen aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind aktuell neue Meldungen aus den Einrichtungen eingegangen.

Grundschule Michendorf: In der Notbetreuungsgruppe wurde positiv getestetes Kind festgestellt, nach einem PCR-Test wurde heute Befund gemeldet. Die Klasse 3a und Notbetreuungsgruppe sind alle SchülerInnen als Kontaktperson Kategorie 1 eingestuft und in Quarantäne geschickt worden.

Grund- und Oberschule Wilhelmshorst: Ein Mitarbeiter wird nach positivem Schnelltest nun PCR-Test am 23.03. machen, er betreut die Notbetreuungskinder (8 Kinder) und hatte Kontakt zu 3 Kollegen. Quarantäne ist zunächst angeordnet.

Kita Zauberwald: Mitarbeiterin mit positivem PCR-Befund am 22.03., betreut eine Gruppe der Krippenkinder und hatte im Außenbereich Kontakte zu 2 weiteren Gruppen Krippenkinder sowie zu allen Kollegen. Daher sind alle Krippenkinder und die Kollegen als Kontakt Kat. 1 eingestuft - 23 Kinder und 4 Kollegen sind in Quarantäne.

OSZ Werder: Klasse der Immobilienkaufleute mit 13 SchülerInnen betroffen, 1 Schülerin positiv mit PCR-Test war 16.03. letztmalig in der Schule, die Quarantäne wurde nach Anwesenheit angepasst.

Kita "Anne-Frank" Nuthetal: Ein Kind positiv im Krippenbereich festgestellt, da die 3 Gruppen miteinander verbunden sind, haben alle eine Absonderung erhalten.

Kita "Am Park" Beelitz: Die betroffene Mitarbeiterin wurde am Freitag positiv gemeldet, seit heute eine weitere Mitarbeiterin und ein Kind positiv getestet, Kinder wurden bereits Freitag alle aus dem Krippenbereich abgeholt. Die Quarantäne wird für 14 Tage angeordnet. Es sind zentrale Testtermine angefragt, die Eltern werden darüber morgen informiert.

Grundschule Johann W. von Goethe in Pritzerbe / Amt Beetzsee: Lehrerin mit Test vom 18.03.21 und Befund vom 22.03.21 positiv gemeldet. Als Kontakte wurde die 2.Klasse mit 26 Schülern und 3 Lehrer*innen ermittelt und abgesondert. Aufgrund des Wechselunterrichtes wurde die Quarantäne für zwei verschiedene Absonderungszeiten festgesetzt.

Fliedner-Werkstätten und besondere Wohnform in Bad Belzig: Ein positiv getesteter Bewohner vom 18.03.21 mit PCR-Testbefund vom 19.03.21 - Als Kontakt wurden 3 Bewohner der Wohngruppe und 7 Personen in der Werkstatt ermittelt und abgesondert - Quarantäne ist angeordnet. Zudem seit heute eine positiv getestete Person aus den Werkstätten ebenfalls in Quarantäne gesetzt.

Kita "Tausendfüßler" Bad Belzig: Bei dem Testtermin am 21.03.21 in der Klinik Ernst von Bergmann Belzig wurden insgesamt 252 Testungen vorgenommen mit dem erfreulichen Ergebnis: alle Tests waren negativ.

Gesamtschule Treuenbrietzen: Eine positiv getestete Lehrkraft mit Schnelltest vom 19.03.21 und anschließendem PCR-Test erfolgt, aufgrund Distanzunterricht ab Testtag bis nach den Osterferien keine weiteren Absonderungen notwendig. Alle Kontakte sind über Elternbrief der Schule zum Selbstmonitoring aufgerufen.

Kita "Kinderparadies" Fohrde: Aufgrund einer weiteren positiv getesteten Erzieherin vom 20.03.21, wird am 25.03.21, ab 10 Uhr eine Testung aller Kontaktperson in der Kita angeboten. Das Testteam der Klinik EvB Belzig wird die Testung vornehmen. Angemeldet sind 61 Kontaktpersonen.

Gemeinschaftsunterkunft ÜWH Bad Belzig: Eine positive PCR-Testung einer Bewohnerin vom 18.03.21. Betroffen ist eine 5-köpfige Familie, welche in einer Haushälfte untergebracht ist. Alle Familienmitglieder wurden in Quarantäne gesetzt.

In Teltow

Von der Wohnstätte "Haus Magdala" in Teltow wurde am 22.03.2021 eine positive Betreuerin gemeldet. Die bestehenden Kontakte wurden in Quarantäne geschickt.

In der Kita Käferland in Teltow wurde am 22.03.2021 ein im Antigen-Schnelltest positiv getestetes Kind gemeldet, der PCR-Befund steht zum jetzigen Zeitpunkt noch aus. Da sich die gesamte Familie jedoch bereits symptomatisch zeigt und heute im Lauf des Tages noch ein weiteres Kind aus derselben Gruppe als Verdachtsfall gemeldet wurde, sind bereits die Betroffenen in Quarantäne.

Gesundheitsamt

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark setzt weiter auf die wertvolle Mitarbeit der sogenannten RKI-Scouts, er sucht deshalb weitere interessierte MitarbeiterInnen für diese Tätigkeit, so zur Kontaktnachverfolgung, aber auch für die anderen Einsatzbereiche. Die vielfältigen Aufgaben unterstützen das Gesudheitsamt in der Pandemiebekämpfung.

Lagebild PM

Presseinformation vom 19.03.2021 - Impfstellen im Landkreis

Gute Nachricht – Impfen im Landkreis Potsdam-Mittelmark wird noch im März möglich

In der kommenden Woche wird es auch neben den bekannten Impfwegen eine neue Möglichkeit geben. Im Landkreis Potsdam-Mittelmark werden an drei Klinikstandorten jeweils eine Impfstation eingerichtet.

Beginnend mit dem Ernst von Bergmann Klinikum (EvB) Bad Belzig in der Kreisstadt, sollen die Standorte Kloster Lehnin und Treuenbrietzen schnell folgen. Der Landkreis stellt den Kliniken dafür ein Kontingent an Impfstoffen zur Verfügung. Rund 900 Dosen AstraZenica und 3000 x BioNTech können verimpft werden. Wichtig: Die Priorität haben Personen, die in der Impfverordnung des Bundes genannt werden, also u.a. über 80-Jährige Menschen und die Bewohnenden in stationären, medizinischen Einrichtungen sowie die dort Pflegenden.

Der Start soll in der kommenden Woche sein. „Es sollen in der Woche rund 1500 Dosen an unserem Standort geimpft werden können“, so Kathrin Eberhardt, Geschäftsführerin des EvB Bad Belzig.

Es wird dazu eine Terminanmeldung online geben. Wichtig ist es, dass die dann bestätigten Zeiten pünktlich eingehalten werden, damit wird den Akteuren geholfen und es werden Warteschlangen vermieden.

Beigeordneter Christian Stein hat die Gespräche mit den Trägern geführt: „Es ist eine großartige Nachricht, dass es im Landkreis nun eigene Impfstellen gibt, damit die Impfung zum Bürger kommt und lange Wege für Ältere vermieden werden.“ Er ergänzt: „Dem Ernst von Bergmann Klinikum Bad Belzig ist zu danken, die Zusammenarbeit mit unserem Gesundheitsamt war schon mit dem Abstreichteam in den Einrichtungen hervorragend.“

Ein gutes zusätzliches Angebot zu den bestehenden Impfzentren. Weil im Landkreis Potsdam-Mittelmark kein Impfzentrum besteht, erhält er ein Kontingent von Impfdosen für eigene Impfstellen.

Die Anmeldung wird über diesen Link auf der Internetseite des Landkreises möglich sein: https://www.potsdam-mittelmark.de/de/buergerservice/corona-aktuell/impfung/

Presseinformation vom 19.03.2021

Lagebild PM / Corona-Stab

Weiter flächiges Infektionsgeschehen in Potsdam-Mittelmark

Seit gestern hat es 40 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus im Landkreis gegeben, jeweils 6 Fälle sind in den Städten Bad Belzig und Teltow, 5 in Beelitz und Stahnsdorf und 4 wurden in Michendorf sowie im Amt Beetzsee gemeldet.

Aktuelle Informationen aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind aktuell neue Meldungen aus den Einrichtungen eingegangen.

Carl-von-Ossietzky-Schule in  Werder (Havel)

im Rahmen einer familiären Umgebungsuntersuchung wurde eine Schülerin der Carl-von-Ossietzky-Schule Werder positiv getestet. Die Schülerin war letztmalig am Mittwoch den 17.03.2021 in der Schule und hatte zu den Mitschülern und anderen Personen Kontakt, die abschließende Ermittlung läuft derzeit noch.

Kita am Park in Beelitz

In der Übergangskita "Kita am Park" wurde eine positiv getestete Erzieherin gemeldet, die bis Mittwoch (17.03.) in der Einrichtung gearbeitet hat. Am Mittwoch wurde per Schnelltest ein positives Ergebnis festgestellt, welches per PCR am 18.03.bestätigt werden sollte. Bisher liegt kein Befund vor. Quarantäne wird entsprechend des Befundes angeordnet bzw. erweitert um die festgestellten Kontaktpersonen.

"Kita Mäuseburg" Stahnsdorf

Zwei symptomatische Kinder einer am 18.03.2021 positiv getesteten Mutter wurden gemeldet. Da die gesamte Familie inzwischen symptomatisch ist, besteht der Verdacht auf eine Virusvariante. Das Gesamtgeschehen ist geprägt von vielen nahen und nicht mehr vollständig nachvollziehbaren Kontakten innerhalb der jeweiligen Gruppen. Darum wurde für die Kinder und Erzieher der beiden betroffenen Gruppen und die gemeinsam besuchte "Frühgruppe" eine Quarantäne angeordnet, dies betrifft 46 Kinder und 6 Erzieher. Ein Elternbrief wurde erstellt und übermittelt.

"Grace-Hopper-Gesamtschule" Teltow

Die Meldung einer Schülerin erfolgte am 17.03.2021, dass PCR-positiv getestet wurde. Am 16.03.2021 war sie zuletzt in der Schule, der positive Befund wurde durch das Gesundheitsamt bestätigt. Alle relevanten Kontakte (21 Schüler und 1 Lehrer) wurden ermittelt und für 14 Tage abgesondert. Ein Elternbrief wurde erstellt und übermittelt.


"Weinberg-Gymnasium" Kleinmachnow


Eine Schülerin am Weinberg-Gymnasium in Kleinmachnow ist mit positivem PCR-Abstrich vom 17.03.2021 gemeldet worden. Die Ermittlung ergab einen Symptombeginn am 11.03.2021, bis zu diesem Tag wurde die Schule noch besucht. Die Ermittlung der relevanten Kontakte ergab 110 betroffene SchülerInnen. Da das Hygienekonzept der Schule im relevanten Zeitraum voll umgesetzt wurde und der Quarantänezeitraum am 24.03.2021 beendet wäre, wurden die Kontakte als Kategorie 2 Kontakte mit Selbstbeobachtung und Kontaktreduktion eingestuft.Die Beschulung aller betroffenen Schüler findet nach Absprache mit der Schulleitung vom 22.03.2021 bis 24.03.2021 online als Distanzunterricht statt. Ein Elternbrief wurde erstellt und übermittelt.

Aktuelles zu Teststationen

Zu den Apotheken und anderen Stellen im Landkreis Potsdam-Mittelmark, die aktuell einen Schnelltest anbieten. Weitere Stationen werden kommende Woche eingerichtet und nach Bedarfslage geöffnet, zunächst an einzelnen Tagen.

 

Hinweis: Bitte informieren Sie sich unter www.corona.brandenburg.de über die aktuellen Entwicklungen.

Presseinformation vom 18.03.2021

Lagebild PM

Flächiges Infektionsgeschehen in Potsdam-Mittelmark

Seit gestern hat es 47 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus im Landkreis gegeben, 9 Fälle sind allein in der Stadt Teltow, 6 in Bad Belzig und 5 in Michendorf gemeldet.

Aktuelle Informationen aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind aktuell keine neuen Meldungen aus den Einrichtungen eingegangen.

Aktuelles zu Teststationen

Zu den Apotheken und anderen Stellen im Landkreis Potsdam-Mittelmark, die aktuell einen Schnelltest anbieten. Weitere Stationen sind momentan in Vorbereitung.

 

Hinweis: Bitte informieren Sie sich unter www.corona.brandenburg.de über die aktuellen Entwicklungen.

Presseinformation vom 17.03.2021

Weiteres Infektionsgeschehen in Potsdam-Mittelmark

Seit gestern hat es 35 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus im Landkreis gegeben, 10 Fälle allein in Bad Belzig, 5 in der Stadt Teltow und 4 Fälle wurden in der Gemeinde Wiesenburg gemeldet.

Fünf weiterere Menschen sind im Kreis im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. 

 

♦ Hinweis: Die Angabe im Lagebild zu den "aktiven Infektionsfällen" ist heute korrigiert worden, da gestern ein Übertragungsfehler vorlag, der eine deutliche Reduktion ergeben hatte. Wir bitten um Entschuldigung.

 

Aktuelle Informationen aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind heute aktuell keine Meldungen zu den Einrichtungen eingegangen. Über den Sachstand informierten wir in der Presseinformation vom 16.03.2021.

Gemeinschaftsunterkunft Stahnsdorf und Heinrich-Zille-Schule

Nachdem am 12.03. eine sechsköpfige Familie durch einen Schnelltest positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden war, zog diese in die Quarantänestation in Teltow. Der Verdacht auf Vorliegen einer Virusvariante ist allerdings nicht bestätigt worden. Die zwei Familien mit Kontakt zu den infizierten Kindern sind wieder aus der Quarantäne entlassen. Sie wurden nach Prüfung als Kontaktpersonen der Kategorie 2 eingestuft. Das weitere Management ist mit der Leitung der Gemeinschaftsunterkunft Stahnsdorf besprochen. Die Abfrage des Gesundheitszustandes und eine Dokumentation ist  für die in beiden Häusern betroffenen 9 Personen angelegt.
Der Schulbetrieb an der Heinrich-Zille-Grundschule konnte wieder aufgenommen werden, hatte die Gemeinde Stahnsdorf informiert. Die Schule war nur am 15. März zur Abklärung möglicher Infektionsherde zunächst geschlossen. Hier ist aktuell nur die Klasse 3 betroffen - die Quarantäne ist bis längstens zum 24.03.21 angeordnet, für den Zille Hort ist die Absonderung nur für einen Erzieher erfolgt. Aufgrund des Kontaktes eines Kindes war auch die Tagespflege Tigerenten betroffen.

Fläming Gymnasium Bad Belzig


Eine Schülerin der 12. Klasse des Fläming- Gymnasiums ist heute positiv gemeldet worden. Nach einem negativen Schnelltest am 12.03.21 traten am Tag darauf Symptome auf. Ein PCR-Test am Montag 15.03.21 war dann positiv. Die Schülerin war bis 12.03. im Unterricht. Im Kurssystem sind insgesamt 80 Schüler und 9 Lehrer im Kontakt. Von einer flächendeckenden Isolation hat das Gesundheiitsamt nach Prüfung aktuell abgesehen. Trotzdem werden die Kontaktpersonen durchtelefoniert, um enge Kontakte zu ermitteln und ggf. eine einzelne Quarantäne festzulegen. Die angerufenen Schüler sollen sich selbst beobachten und bei eventuell auftretender Symptomatik an den Hausarzt wenden.

Oberschule Brück

An der Oberschule Brück sind zwei weitere Kinder erkrankt und positiv getestet worden. Die Umgebungsuntersuchung wurde heute durchgeführt und die Ergebnisse liegen vor. In einem Fall ist vom Vorliegen einer Virusvariante auszugehen.

Carl-von-Ossietzky-Oberschule, Werder (Havel):

Kita Fohrde / Amt Beetzsee

 

Aktuelles zu Teststationen

Zu den Apotheken und anderen Stellen im Landkreis Potsdam-Mittelmark, die aktuell einen SARS-CoV-2-Schnelltest anbieten, informiert die Kreisverwaltung in Kürze hier.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich unter www.corona.brandenburg.de über die aktuellen Entwicklungen.

Presseinformation vom 16.03.2021

Flächiges Infektionsgeschehen in Potsdam-Mittelmark

Seit gestern hat es 22 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus im Landkreis gegeben, 4 Fälle sind allein in der Stadt Teltow, je 3 in Bad Belzig und Kleinmachnow gemeldet.

Ein weiterer Mensch ist in Teltow im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. 

Hier lesen Sie den Lagebericht mit der Übersicht kommunaler Zahlen .

Aktuelle Informationen aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Es sind mehrere Meldungen zu den Einrichtungen eingegangen:

Gemeinschaftsunterkunft Stahnsdorf und Heinrich-Zille-Schule

Eine sechsköpfige Familie war nach dem Auftreten von Symptomen durch einen Schnelltest positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Da Kontakte zu zwei weiteren Familien im Wohnheim bestanden, sind am 12.03. bereits die betroffenen Bewohner in der Quarantänestation in Teltow untergebracht worden.

In der Gemeinschaftsunterkunft wurden weitere Tests in dem betroffenen Wohnbereich durchgeführt. Das Ergebnis fiel auch bei Mitarbeitenden positiv aus. Der Verdacht auf Vorliegen einer Virusvariante ist allerdings nicht bestätigt worden.

Nach Vorliegen der negativen Testergebnisse vom 12.03.2021 und der Bestätigung, dass aktuell keine Ausbruch mit einer Mutation in der Einrichtung vorliegt, werden heute die zwei Familien wieder aus der Quarantäne entlassen. Sie wurden nach Prüfung als Kontaktpersonen der Kategorie 2 eingestuft. Das weitere Management ist mit den Verantwortlichen in der Gemeinschaftsunterkunft Stahnsdorf besprochen. Die Abfrage des Gesundheitszustandes erfolgt 2 x täglich und eine Dokumentation ist  für die in beiden Häusern betroffenen 9 Personen angelegt.
Der Schulbetrieb an der Heinrich-Zille-Grundschule konnte wieder aufgenommen werden, hatte die Gemeinde Stahnsdorf informiert. Die Schule war nur am 15. März zur Abklärung möglicher Infektionsherde zunächst geschlossen.

Hier ist aktuell nur die Klasse 3 betroffen - die Quarantäne ist bis längstens zum 24.03.21 angeordnet, für den Zille Hort ist die Absonderung nur für einen Erzieher erfolgt. Aufgrund des Kontaktes eines Kindes war auch die Tagespflege Tigerenten betroffen.

Albert-Schweitzer-Haus in Teltow

Seit dem 8.03.21 wurden bis heute in der Gemeinschaftseinrichtung sieben positive Testergebnisse bei Bewohnern und Mitarbeitenden gemeldet, trotz einer bereits weitgehenden Impfung. Es ergaben sich weitere positive Befunde im Schnelltest, ein Aufnahme- und Verlege-Stopp ist erteilt worden. Es sind nun erneut Abstriche erfolgt.

Fläming Gymnasium Bad Belzig



Eine Schülerin der 12. Klasse des Fläming- Gymnasiums ist heute positiv gemeldet worden. Nach einem negativen Schnelltest am 12.03.21 traten am Tag darauf Symptome auf. Ein PCR-Test am Montag 15.03.21 war dann positiv.

Die Schülerin war bis 12.03. im Unterricht. Im Kurssystem sind insgesamt 80 Schüler und 9 Lehrer im Kontakt, es gibt keine festen Sitzpläne, die Kurse sind zum Teil gemischt, die Kurse sind in geteilter Klassenstärke mit viel Abstand im Unterricht, Schüler und Lehrer tragen durchgängig Masken.

Von einer flächendeckenden Isolation hat das Gesundheiitsamt angesichts der Fakten aktuell abgesehen.

Trotzdem werden die Kontaktpersonen durchtelefoniert, um enge Kontakte zu ermitteln und ggf. eine einzelne Quarantäne festzulegen. Die entsprechenden Listen werden  von der Schulleitung in Kürze zur Verfügung gestellt. Die angerufenen Schüler sollen sich selbst beobachten und bei eventuell auftretender Symptomatik an den Hausarzt wenden.

Oberschule Brück

An der Oberschule Brück sind zwei weitere Kinder erkrankt und positiv getestet worden. Die Umgebungsuntersuchung wurde heute durchgeführt und die Ergebnisse liegen vor. In einem Fall ist vom Vorliegen einer Virusvariante auszugehen.

Carl-von-Ossietzky-Oberschule, Werder (Havel):

Ein Schüler ist am Donnerstag den 11.03.2021 erkrankt und durch Abstrich positiv getestet worden. Der Schüler war letztmalig am Mittwoch den 10.03.2021 in der Schule. Eine Umgebungsuntersuchung läuft derzeit noch.

Kita Fohrde / Amt Beetzsee

Aufgrund des positiven Tests bei einer Mitarbeiterin am vergangenen Donnerstag sind inzwischen Quarantäneanordnungen an 59 Kinder in Kita und Krippe sowie 6 Mitarbeitende ergangen. Die Kontaktermittlungen werden aktuell noch fortgeführt.

Kita Schwielowsee Caputh
Ein positiv getestetes Kind ist asymptomatisch- Quarantäne für eine Abteilung ist bereits bis 23.03.2021 erteilt.


Kita Im Regenbogenland, Stahnsdorf

Ein weiteres Kind einer anderen Gruppe als vergangene Woche wurde positiv getestet, Nachweis einer Virusvariante B.1.1.7 besteht, die Quarantäne bis 25.03.2021 angeordnet.


Dietrich Bonhoeffer GS Teltow
Eine positiv getestete Schülerin aus einem anderen Landkreis – Quarantäne bis 17.03.2021 ist angeordnet worden.


Ursula Wölfel GS Teltow

Eine positiv getestete Lehrkraft hatte Kontakt zu 2 Klassen- die Quarantäne bis 22.03.2021 angeordnet

Freie Waldorfschule Kleinmachnow
1 Schüler mit positiver PCR in Klasse 6, die gesamte Klasse und eine Lehrkraft ist Kat 1 Kontakt und wird bis zum 22.03.2021 abgesondert.

Hoffbauer Gesamtschule Kleinmachnow
Ein positiver AG-Schnelltest bei einer Lehrkraft ist aufgetreten, das PCR-Ergebnis steht noch aus. Da die ganze Zeit mit FFP2 -Maske gearbeitet wurde und es sich lediglch um eine Unterrichtsstunde handelt, sind auch bei Bestätigung des Befundes durch das Vorliegen einer positiven PCR alle Kontakte nur Kat 2 Kontakte und müssen nicht abgesondert werden.

 

Aktuelles zu Teststationen

Zu den Apotheken und anderen Stellen im Landkreis Potsdam-Mittelmark, die aktuell einen Schnelltest anbieten, gibt die Kreisverwaltung morgen eine Information heraus.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich unter www.corona.brandenburg.de über die aktuellen Entwicklungen.

Presseinformation vom 15.03.2021

Lagebild PM

Steigender Inzidenzwert in Potsdam-Mittelmark

Seit Feitag, 12.03.2021, hat es insgesamt 49 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus im Landkreis gegeben, 15 Fälle allein in der Stadt Bad Belzig, 11 aus der Stadt Teltow. Je 4 Fälle wurden aus Stahnsdorf, Werder (Havel) und Wiesenburg gemeldet.

Ein weiterer Mensch ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Aktuelle Informationen aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Seit dem 12.03.2021 sind mehrere Meldungen zu neuen Infektionsfällen in Einrichtungen eingegangen:

Gemeinschaftsunterkunft Stahnsdorf

Eine sechsköpfige Familie ist nach dem Auftreten von Symptomen durch einen Schnelltest positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Da enge Kontakte zu zwei weiteren Familien im Wohnheim bestanden, sind am 12.03. bereits insgesamt 24 Bewohner in der Quarantänestation in Teltow für die nächsten 14 Tage untergebracht worden.

In der Gemeinschaftsunterkunft wurden bereits weitere 30 Tests in dem betroffenen Wohnbereich durchgeführt. Das Ergebnis fiel auch bei Mitarbeitenden positiv aus. Der Verdacht auf Vorliegen einer Virusvariante ist nicht bestätigt worden.

Im Hinblick auf den Schulbetrieb an der Heinrich-Zille-Grundschule hatte die Gemeinde Stahnsdorf informiert, dass ab 15. März die Schule zunächst geschlossen bleibt. Der Schulbesuch soll am morgigen Tag (16.03.) bereits wieder ermöglicht werden.

Albert-Schweitzer-Haus in Teltow

Seit dem 8.03.21 wurden bis heute in der Gemeinschaftseinrichtung sieben positive Testergebnisse bei Bewohnern und Mitarbeitenden gemeldet, trotz einer bereits weitgehenden Impfung. Es ergaben sich weitere positive Befunde im Schnelltest, ein Aufnahme- und Verlege-Stopp ist erteilt worden. Es sind nun Abstriche durch das Team vom Ernst von Bergmann Bad Belzig am 16.03. geplant.

Oberschule Brück

An der Oberschule Brück sind zwei weitere Kinder erkrankt und positiv getestet worden. Die Umgebungsuntersuchung wurde heute durchgeführt und die Ergebnisse werden in Kürze vorliegen.

Carl-von-Ossietzky-Oberschule, Werder (Havel):

Ein Schüler ist am Donnerstag den 11.03.2021 erkrankt und durch Abstrich positiv getestet worden. Der Schüler war letztmalig am Mittwoch den 10.03.2021 in der Schule. Eine Umgebungsuntersuchung wird angestrebt.

Kita Fohrde / Amt Beetzsee

Aufgrund des positiven Tests bei einer Mitarbeiterin am vergangenen Donnerstag sind inzwischen Quarantäneanordnungen an 59 Kinder in Kita und Krippe sowie 6 Mitarbeitende ergangen. Die Kontaktermittlungen werden aktuell noch fortgeführt.

Kita Schwielowsee Caputh
Ein positiv getestetes Kind ist asymptomatisch- Quarantäne für eine Abteilung bis 23.03.2021 erteilt.


Kita Im Regenbogenland, Stahnsdorf

Ein weiteres Kind einer anderen Gruppe als vergangene Woche wurde positiv getestet, Nachweis einer Virusvariante B.1.1.7, Quarantäne bis 25.03.2021


Dietrich Bonhoeffer GS Teltow
Eine positiv getestete Schülerin aus einem anderen Landkreis – Quarantäne bis 17.03.2021 ist angeordnet worden.


Ursula Wölfel GS Teltow

Eine positiv getestete Lehrkraft hatte Kontakt zu 2 Klassen- die Quarantäne bis 22.03.2021 angeordnet

Freie Wadorfschule Kleinmachnow
1 Schüler mit positiver PCR in Klasse 6, die gesamte Klasse und eine Lehrkraft ist Kat 1 Kontakt und wird bis zum 22.03.2021 abgesondert.

Hoffbauer Gesamtschule Kleinmachnow
Ein positiver AG-Schnelltest bei einer Lehrkraft ist aufgetreten, das PCR-Ergebnis steht noch aus. Da die ganze Zeit mit FFP2 Maske gearbeitet wurde und es sich lediglch um eine Unterrichtsstunde handelt, sind auch bei Bestätigung des Befundes durch das Vorliegen einer positiven PCR alle Kontakte nur Kat 2 Kontakte und müssen nicht abgesondert werden.

 

Hinweis: Bitte informieren Sie sich unter www.corona.brandenburg.de über die aktuellen Entwicklungen.

Presseinformation vom 13.03.2021

Aktuelle Informationen aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Am gestrigen Abend (12.03.2021) gingen zwei Meldungen zu neuen Infektionsfällen ein:

Albert-Schweitzer-Haus in Teltow

Seit dem 8.03.21 wurden bis heute 4 positive Bewohner und 1 positive Mitarbeiterin gemeldet.
1 weitere Bewohnerin und 1 weitere Mitarbeiterin sind positiv im Schnelltest aufgefallen. 

Die bereits vollständig geimpfte Mitarbeiterin hatte Kontakt zu weiteren Personen. Am 10.03.21 wurden alle Bewohner und Mitarbeiter mittels Schnelltest abgestrichen. Dabei sind zwei weitere Bewohner erst im Schnelltest dann in der PCR positiv ermittelt worden. Weitere Tests ergaben noch eine Bewohnerin mit positiver PCR und eine Mitarbeiterin mit positivem Schnelltest. 
Alle Maßnahmen sind seit Montag mit der Heimleitung abgesprochen. 
Für den 15.03.21 ist eine Abstrich-Aktion durch das Team vom Ernst von Bergmann Bad Belzig geplant. 

Gemeinschaftsunterkunft Stahnsdorf

Eine sechsköpfige Familie ist nach dem Auftreten von Symptomen durch einen Schnelltest positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Da enge Kontakte zu zwei weiteren Familien im Wohnheim bestanden, sind gestern bereits insgesamt 24 Bewohner in der Quarantänestation in Teltow für die nächsten 14 Tage untergebracht worden.

In der Gemeinschaftsunterkunft wurden bereits weitere 30 Tests in dem betroffenen Wohnbereich durchgeführt. Das Ergebnis fiel auch bei Mitarbeitenden positiv aus. Aufgrund der Dynamik der Infektionen kann der Verdacht auf Vorliegen einer Virusvariante nicht ausgeschlossen werden.

Im Hinblick auf den Schulbetrieb an der Heinrich-Zille-Grundschule hat die Gemeinde Stahnsdorf informiert, dass ab 15. März die Schule geschlossen bleibt.

 

Hinweis: Am Wochenende veröffentlicht der Corona-Stab derzeit kein aktuelles Lagebild. Bitte informieren Sie sich unter www.corona.brandenburg.de über die aktuellen Entwicklungen am Wochenende.

Presseinformation vom 12.03.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert erreicht den Wert 50

Das Infektionsgeschehen ist heute etwas stärker ausgeprägt, mit einzelnen Spitzen in Nuthetal. Allein 8 Fälle betrafen die Gemeinde Nuthetal, 3 Infektionen sind in der Stadt Teltow verzeichnet. Im Landkreis sind drei weitere Menschen im Zusammenhang mit der SARS-CoV-2-Infektion verstorben.

Zur obigen Übersicht der Infektionen in den kreisangehörigen Kommunen wird mitgeteilt, dass aufgrund einer heutigen Datenkorrektur für Michendorf insgesamt 12 Fälle bereinigt wurden. Die genannten Fälle waren im Dezember 2020 als Positivfälle erfasst worden, es handelte sich jedoch tatsächlich nur um Kontaktpersonen. Es sind demnach heute insgesamt 28 Neuinfektionen erfasst worden.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wurden heute (Stand 16.00 Uhr) keine neuen Fälle berichtet. Gestern informierten wir:

Kita Märchenwald Phöben

In der Kindertageseinrichtung "Märchenwald" Phöben (Werder/Havel) erkrankte ein Kind. Alle Kontakte wurden ermittelt und befinden sich bis zum 21.03.2021 unter Quarantäne. Es ist eine Umgebungsuntersuchung erfolgt.

Im Zusammenhang steht eine Infektion in der Hagemeister-Grundschule in Werder (Havel). Getestet wurde ein Kind am 10.03.2021 als Kontaktperson zum Geschwisterkind in der Kita Märchenwald. Der Schüler war letztmalig am 09.03.2021 in der Schule und ist seit heute symptomatisch. 11 betroffene Schülerinnen und Schüler sowie drei Lehrkräfte sind in angeordneter Quarantäne bis zum 22.03.2021. Weitere Testungen sind am kommenden Montag in der Praxis vorgesehen.

Oberschule Brück

In der Jahrgangsstufe 10 wurde eine Schülerin positiv getestet. Es wird sowohl im Klassenverbund als auch im Kurssystem unterrichtet. 13 Kinder sind aktuell als Kontakt der Kategorie 1 einzustufen und stehen unter Quarantäne bis zum 22.03.2021. Die Umgebungsuntersuchung läuft derzeit.

Kita "Tausendfüßler" Bad Belzig

Die durchgeführte Sequenzierung des Befundes hatte ein Auftreten der B 1.1.7 Virus-Variante ergeben. Die Kontakte der Betroffenen wurden informiert, dass am Tag 14 der Quarantäne eine Freitestung erfolgen muss. Die Quarantäne ist bis zum 21.03.2021 angeordnet. Inzwischen sind 4 weitere Infektionen mit der Virus-Variante B 1.1.7 bekannt, die im Zusammenhang mit dem Indexfall stehen. Etwa 300 Personen sind in diesem Zusammenhang als Kontakte ermittelt worden. Auch die Kreisverwaltung ist am Standort Bad Belzig betroffen, die erfolgten Tests bei Mitarbeitenden waren heute negativ.

Teststrategie des Landes - Einführung von Schnelltests

Der Corona-Stab des Landkreises Potsdam-Mittelmark hat mit Vertretern der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft der Bürgermeister und Amtsdirektoren (KAG) dazu beraten. In dieser Abstimmung am 11. März ging es vorrangig um eine Vereinbarung zur Umsetzung der Testmöglichkeiten gemäß § 4 a Coronavirus-Testverordnung (TestV) in den Kommunen des Landkreises. Der Landkreis hat zu diesem Zweck alle Kommunen abgefragt, um so den jeweiligen Bedarf an „Bürgertestungen“ zu ermitteln und dann organisatorische Fragen abzustimmen. Das Ergebnis wird Montag erwartet.
 
Es geht dabei um folgende Punkte:

  • Gibt es in der jeweiligen Kommune bereits eigene Initiativen bezüglich der Durchführung von Bürgertestungen oder sind solche geplant?
  • Gibt es in der betreffenden Kommune Apotheken bzw. Hausärzte, die diesen Service anbieten  oder beabsichtigen diesen anzubieten?
  • Wie schätzen Sie die Notwendigkeit der Errichtung einer Teststation in Ihrer Kommune ein, zum Beispiel wenn es ggf. bereits in der Nachbarkommune eine Testmöglichkeit gibt?
  • Wenn es eine kommunale Initiative zur Errichtung einer Teststation gibt, sind die Fragen nach möglichst zentral erreichbaren Räumlichkeiten, die für eventuelle Teststationen (kostenfrei) zur Verfügung stehen könnten, wichtig. Dabei sind die Raumgrößen und Ausstattung der Teststation mit verfügbarem W-LAN-Anschluss, sanitären Einrichtungen und auch ausreichend Parkflächen wichtig.
  • Nicht zuletzt steht die Frage, ob sich für eine eigene Teststation entsprechend Personal aus Verwaltungen oder freiwillige Helferinnen und Helfer für unterstützende  Arbeiten in einer möglichen Teststation finden ließe.


Der Landkreis bemüht sich um eine schnelle Lösung und bittet die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises um etwas Geduld.

Presseinformation vom 11.03.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert bleibt unter dem Wert 50

Das Infektionsgeschehen ist heute etwas schwächer ausgeprägt, mit einzelnen Spitzen in Bad Belzig und Kloster Lehnin. Allein 6 Fälle betrafen die Stadt Bad Belzig, 5 Infektionen sind in der Gemeinde Kloster Lehnin verzeichnet. In Werder (Havel) ist ein weiterer Mensch im Zusammenhang mit der SARS-CoV-2-Infektion verstorben.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wurden vereinzelte Fälle berichtet, über die nachfolgend informiert wird:

Kita Märchenwald Phöben

In der Kindertageseinrichtung "Märchenwald" Phöben (Werder/Havel) erkrankte vorgestern ein Mädchen und ist mit einem Antigen-Schnelltest positiv getestet worden. Ein weiterer Abstrich wurde zur Untersuchung eingesandt. Alle Kontakte wurden ermittelt und befinden sich bis zum 21.03.2021 unter Quarantäne. Es ist eine Umgebungsuntersuchung erfolgt.

Karl-Hagemeister Grundschule

Im Zusammenhang steht eine Infektion in der Hagemeister-Grundschule in Werder (Havel). Getestet wurde ein Kind am 10.03.2021 als Kontaktperson zum Geschwisterkind in der Kita Märchenwald. Der Schüler war letztmalig am 09.03.2021 in der Schule und ist seit heute symptomatisch. 11 betroffene Schülerinnen und Schüler sowie drei Lehrkräfte sind in angeordneter Quarantäne bis zum 22.03.2021. Weitere Testungen sind am kommenden Montag in der Praxis vorgesehen.

Oberschule Brück

In der Jahrgangsstufe 10 wurde eine Schülerin positiv getestet. Es wird sowohl im Klassenverbund als auch im Kurssystem unterrichtet. 13 Kinder sind aktuell als Kontakt der Kategorie 1 einzustufen und stehen unter Quarantäne vom 09.03.2021 bis zum 22.03.2021. Die Umgebungsuntersuchung läuft derzeit.

Kita "Tausendfüßler" Bad Belzig

Die durchgeführte Sequenzierung des Befundes hatte ein Auftreten der B 1.1.7 Virus-Variante ergeben. Die Kontakte der Betroffenen wurden informiert, dass am Tag 14 der Quarantäne eine Freitestung erfolgen muss. Die Quarantäne ist bis zum 21.03.2021 angeordnet. Inzwischen sind 4 weitere Infektionen mit der Virus-Variante B 1.1.7 bekannt, die im Zusammenhang mit dem Indexfall stehen. Etwa 300 Personen sind in diesem Zusammenhang als Kontakte ermittelt worden. Auch die Kreisverwaltung ist am Standort Bad Belzig betroffen, es werden insoweit kurzfristig Tests bei Mitarbeitenden erfolgen.

Teststrategie des Landes - Einführung von Schnelltests

Aktuell hat der Landkreis heute folgende Presseinformation veröffentlicht:
Heute trat der Corona-Stab des Landkreises Potsdam-Mittelmark in Anwesenheit der Vertreter aus der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft der Bürgermeister und Amtsdirektoren (KAG) zusammen, wie es gestern in der gemeinsamen Telefonkonferenz kurzfristig vereinbart worden war. In dieser Abstimmung ging es vorrangig um eine Vereinbarung zur Umsetzung der Testmöglichkeiten gemäß § 4 a Coronavirus-Testverordnung (TestV) in den Kommunen des Landkreises. Der Landkreis hat zu diesem Zweck alle Kommunen abgefragt, um so den jeweiligen Bedarf an „Bürgertestungen“ zu ermitteln und dann organisatorische Fragen abzustimmen. Das Ergebnis soll bereits morgen Eingang in die weiteren Schritte des Landkreises finden. 
 
Es geht dabei um folgende Punkte:

  • Gibt es in der jeweiligen Kommune bereits eigene Initiativen bezüglich der Durchführung von Bürgertestungen oder sind solche geplant?
  • Gibt es in der betreffenden Kommune Apotheken bzw. Hausärzte, die diesen Service anbieten  oder beabsichtigen diesen anzubieten?
  • Wie schätzen Sie die Notwendigkeit der Errichtung einer Teststation in Ihrer Kommune ein, zum Beispiel wenn es ggf. bereits in der Nachbarkommune eine Testmöglichkeit gibt?
  • Wenn es eine kommunale Initiative zur Errichtung einer Teststation gibt, sind die Fragen nach möglichst zentral erreichbaren Räumlichkeiten, die für eventuelle Teststationen (kostenfrei) zur Verfügung stehen könnten, wichtig. Dabei sind die Raumgrößen und Ausstattung der Teststation mit verfügbarem W-LAN-Anschluss, sanitären Einrichtungen und auch ausreichend Parkflächen wichtig.
  • Nicht zuletzt steht die Frage, ob sich für eine eigene Teststation entsprechend Personal aus Verwaltungen oder freiwillige Helferinnen und Helfer für unterstützende  Arbeiten in einer möglichen Teststation finden ließe.


Der Landkreis bemüht sich um eine schnelle Lösung und bittet die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises um etwas Geduld.

Presseinformation vom 10.03.2021

Lagebild PM

Inzidenzwert bleibt konstant

Das Infektionsgeschehen zeigte sich heute stärker ausgeprägt, mit einzelnen Spitzen in Bad Belzig und Teltow. Allein 7 Fälle betrafen die Stadt Bad Belzig, 9 Infektionen sind in Teltow verzeichnet. Jeweils vier Infektionen wurden aus der Gemeinde Kleinmachnow, der Gemeinde Michendorf sowie Schwielowsee gemeldet. Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wurden vereinzelte Fälle berichtet, über die informiert wird:

Kita Märchenwald Phöben

In der Kindertageseinrichtung "Märchenwald" Phöben (Werder/Havel) ist ein Mädchen erkrankt und mit einem Antigen-Schnelltest positiv getestet worden. Im Nachgang an das Ergebnis wurde ein weiterer Abstrich entnommen und zur Untersuchung als PCR ins Labor eingesandt. Alle Kontakte wurden ermittelt und befinden sich bis zum 21.03.2021 unter Quarantäne. Es wird eine Umgebungsuntersuchung für Freitag (12.03.2021) angestrebt.

Kita "Tausendfüßler" Bad Belzig

Die durchgeführte Sequenzierung des Befundes hatte ein Auftreten der B 1.1.7 Virus-Variante ergeben. Die Kontakte der Betroffenen wurden informiert, dass am Tag 14 der Quarantäne eine Freitestung erfolgen muss. Die Quarantäne ist bis zum 21.03.2021 angeordnet. Inzwischen sind 4 weitere Infektionen mit der Virus-Variante B 1.1.7 bekannt, die im Zusammenhang mit dem Indexfall stehen. Etwa 300 Personen sind in diesem Zusammenhang als Kontakte ermittelt worden.

Kita Buchholz / Beelitz - Aktuell keine neue Nachricht aus der Einrichtung.

 

Teststrategie des Landes - Einführung von Schnelltests
Nach der Abstimmung mit den Kommunen, welche weiteren Möglichkeiten und Institutionen in die Teststrategie einbezogen werden können, wird der Landkreis eine entsprechende Information veröffentlichen. Es gab dazu bereits in dieser Woche Gespräche mit den kreisangehörigen Kommunen. Sinnvoll ist eine kurzfristige und dezentrale Organisation von Testmöglichkeiten. Der Landkreis bemüht sich um eine schnelle Lösung und bittet die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises um etwas Geduld.

Presseinformation vom 09.03.2021

Inzidenz bleibt unter dem Wert 50

Das Infektionsgeschehen zeigte sich auch heute schwach ausgeprägt, es war über den Landkreis flächig verteilt. Allein 3 Fälle betrafen die Gemeinde Stahnsdorf, jeweils zwei Infektionen wurden aus der Gemeinde Kleinmachnow, der Stadt Beelitz sowie der Stadt Teltow gemeldet. Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wurden vereinzelte Fälle berichtet, über die informiert wird:

Kita "Tausendfüßler" Bad Belzig

Die durchgeführte Sequenzierung des Befundes hat ein Auftreten der SARS-CoV-2- B 1.1.7 Virus-Variante ergeben. Die Kontakte des Betroffenen wurden informiert, dass am Tag 14 der Quarantäne eine Freitestung erfolgen muss. Das Abstrichteam des Ernst von Bergmann- Klinikums war am 08.03. zur PCR-Testung vor Ort, bei positiven SARS-CoV-2-Testergebnissen erfolgt automatisch die Veranlassung der Punktmutation/Genomsequenzierung. Mindestens 3 weitere Beschäftigte sowie ein betreutes Kind haben sich infiziert. Die Quarantäne wird bis zum 21.03.2021 angeordnet.

Die Betreuung der rund 150 Kinder durch die Erzieher*innen erfolgte im Rotationsprinzip, so dass die genauen Kontakte untereinander nicht mehr sicher abgeklärt werden können. Zudem erfolgt am Morgen und am Abend eine Sammelbetreuung der Kinder in der Einrichtung, so dass eine Übertragung des Erregers SARS-CoV-2 in alle Gruppen leider angenommen werden muss.

Kita Buchholz / Beelitz

Ein Kind ist seit dem 05.03.2021 symptomatisch, war zuletzt in der Kita am 04.03.2021. Nach dem Test am 05.03.2021 kam das Ergebnis am 8.03. an. Aufgrund der bestehenden Umstände sind 17 Kinder sowie 4 Erziehende aktuell als Kontaktperson der Kategorie 1 einzustufen und stehen daher unter Quarantäne bis zum 17.03.2021. Ein Reihentest erfolgte heute (9.03.2021). Die Information wurde von der Kitaleitung direkt an Eltern vorab kommuniziert, die Stadt Beelitz ist unterrichtet.  

 

Teststrategie des Landes - Einführung von Schnelltests

Derzeit kann der Landkreis im Moment noch keine Auskunft zur Umsetzung der genannten Schnelltest-Strategie geben, da die notwendige Bundesverordnung dazu gestern in Kraft getreten ist.
Wenn geklärt ist, welche weiteren Möglichkeiten und Institutionen in die Teststrategie einbezogen werden können, wird der Landkreis eine entsprechende Information veröffentlichen. Dazu wird es in dieser Woche auch noch Gespräche mit den kreisangehörigen Kommunen geben. Das Gesundheitsamt des Landkreises kann selbst kein Testzentrum betreiben, da entsprechendes Personal nicht zur Verfügung steht. Sinnvoll ist auch eine dezentrale Organisation von Testmöglichkeiten. Der Landkreis bemüht sich um eine schnelle Lösung und bittet die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises um etwas Geduld.

 

 

 

Presseinformation vom 08.03.2021

Lagebild PM

Inzidenz bleibt deutlich unter dem Wert 50

Das Infektionsgeschehen zeigte sich am heutigen Tag nur schwach ausgeprägt, es war über den Landkreis flächig verteilt. Allein 3 Fälle betrafen die Stadt Beelitz, jeweils zwei Infektionen wurden aus dem Amt Beetzsee sowie der Gemeinde Schwielowsee gemeldet. Aus den Gemeinschaftseinrichtungen wurden nur vereinzelt Fälle berichtet.

Kita Buchholz / Beelitz

Ein Kind ist seit dem 05.03.2021 symptomatisch, war zuletzt in der Kita am 04.03.2021. Nach dem Test am 05.03.2021 kam das Ergebnis heute an. Aufgrund der bestehenden Umstände sind 17 Kinder sowie 4 Erziehende aktuell als Kontaktperson der Kategorie 1 einzustufen und stehen daher unter Quarantäne bis zum 17.03.2021. Ein Reihentest erfolgt morgen (9.03.2021). Die Information wird von der Kitaleitung direkt an Eltern vorab kommuniziert, die Stadt Beelitz ist unterrichtet.

Albert-Schweitzer-Haus / Teltow

Ein positiver SARS-CoV-2-Befund eines Bewohners sowie einer Mitarbeiterin wurde in der Einrichtung festgestellt. Das betreuende Personal ist bereits geimpft, ebenso fast alle dort wohnenden Senioren. Es wird ein Abstrichteam in der Einrichtung dennoch nun Tests vornehmen, um weitere Infektionen auszuschließen.

Kita "Tausendfüßler" Bad Belzig

Die durchgeführte Sequenzierung des Befundes hat ein SARS-CoV-2-VoC - B 1.1.7 Variante ergeben. Die Kontakte des Betroffenen werden im Zuge des Telefontagebuchs informiert, dass am Tag 14 der Quarantäne eine Freitestung erfolgen muss. Das Abstrichteam des Ernst von Bergmann- Klinikums war am 08.03. zur PCR-Testung vor Ort, bei positiven SARS-CoV-2-Testergebnissen erfolgt automatisch die Veranlassung der Punktmutation/Genomsequenzierung. Getestet wurde das gesamte Personal. Vorsorglich wurde die betroffene Kindergruppe separiert, die Eltern auf einen möglichen positiven SARS-CoV-2-Fall hingewiesen. Die komplette Kontaktliste liegt bereits vor.

Teststrategie des Landes - Einführung von Schnelltests

Zur Teststrategie kann der Landkreis im Moment noch keine Auskunft geben, da bislang noch nicht einmal die notwendige Bundesverordnung dazu in Kraft getreten ist.
Wenn geklärt ist, welche weiteren Möglichkeiten und Institutionen in die Teststrategie einbezogen werden können, wird der Landkreis eine entsprechende Liste veröffentlichen. Dazu wird es in dieser Woche auch noch Gespräche mit den kreisangehörigen Kommunen geben. Das Gesundheitsamt des Landkreises kann selbst kein Testzentrum betreiben, da entsprechendes Personal nicht zur Verfügung steht. Sinnvoll ist auch eine dezentrale Organisation von Testmöglichkeiten. Die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises werden gebeten, von Anfragen zu diesem Thema aus den bekannten Gründen momentan abzusehen.

 

 

 

Presseinformation vom 05.03.2021

Lagebild PM

Inzidenz weiter unter 50

Heute wurden insgesamt 19 Neuinfektionen gemeldet, darunter 6 Fälle in Kleinmachnow und je 2 Fälle im Amt Ziesar, Beelitz und Treuenbrietzen.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen ist heute ein Infektionsfall einer Kita in Bad Belzig zu melden. Inzwischen wurden für 30 Kinder und 7 Beschäftigte die Quarantäne angeordnet. Eine umfassende Testung ist für Montag vorgesehen.

 

 

Presseinformation vom 04.03.2021

Lagebild PM

Inzidenz in Potsdam-Mittelmark bleibt unter 50

Von den heute gemeldeten Neuinfektionen entfallen 10 Fälle auf die Stadt Teltow, 4 auf die Stadt Werder (Havel) und 3 Infektionen auf die Gemeinde Seddiner See.

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen liegen keine aktuellen Informationen vor. Die in der Teltower Kita Rappelkiste durchgeführten 150 Tests ergaben durchweg negative Ergebnisse.

Am Vicco-von-Bülow-Gymnasium ist am 4.03.2021 eine Lehrkraft mittels Antigen-Schnelltest positiv getestet worden, eine anschließende PCR-Testung ist noch ohne Resultat.

Presseinformation vom 03.03.2021

Neue Allgemeinverfügung erlassen

Die bereits bestehende Verfügung wurde heute erneut verlängert, sodass auf dem Rathausmarkt Kleinmachnow auch weiterhin eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden muss.

 

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

Kita-Einrichtungen in Fohrde und Pritzerbe (Amt Beetzsee):

Eine Beschäftigte mit Kontakten zum Hort und Kita wurde positiv getestet. Auf der Grundlage der vorliegenden Daten zu den Kontaktpersonen des Indexfalls werden alle Kontakte -ausschließlich Erzieher*innen, technisches Personal- in die Kategorie II - geringes Infektionsrisiko- eingestuft. Die Personen mit  Kontakt haben ein Selbstmonitoring für die Zeit vom letzten Kontakttag - 01.03.21- bis 14.03.21 zu führen. Die Inhouse-Testung sollte in der Quarantänezeit regelmäßig erfolgen. 

Kita und Hort Auf dem Seeberg in Kleinmachnow

In der Grundschule "Auf dem Seeberg" mit dem angeschlossenen Hort "Am Hochwald" in Kleinmachnow wurde am 01.03.2021 ein positiv getestetes Kind gemeldet. Nach dem Infektionsfall in der Einrichtung ist fast die gesamte Familie asymptomatisch mit positivem PCR-Befund abgesondert worden, der Verdacht auf das Vorliegen einer Virusmutation ist durch die Sequenzierung den bestätigten Hinweis auf die britische Variante B.1.1.7. Insgesamt sind 39 Personen in Quarantäne gesetzt worden, davon 30 Kinder in der Kategorie 1.

 

Zum Infektionsgeschehen sind heute 4 neue Fälle in Bad Belzig zu vermelden. Es sind weitere 7 Menschen im Landkreis mit oder an der Infektion mit SARS-CoV-2 verstorben.

 

 

 

Presseinformation vom 02.03.2021

Lagebild PM

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen

 

Albert-Schweitzer-Grundschule / Treuenbrietzen

Heute wurde positiver SARS-CoV-2-Befund einer Lehrkraft bekannt, Testung vom 01.03.21, Befundvorlage 02.03.21. Betroffene Person ist symptomlos, der letzte Kontakttag in der Grundschule war am 02.03.21 bis 12:00 Uhr, am 01.03.21 ohne Schulbesuch.

Alle Kontaktpersonen sind in der Schule separiert worden und wurden von den Eltern abgeholt. Die Kontaktpersonenermittlung ist in der Schule bereits erfolgt: Insgesamt sind 23 Schüler, 1 Lehrerin, 1 Mitarbeiter betroffen. Nach Vorlage der Kontaktlisten werden Ermittlung und Quarantänemaßnahmen eingeleitet.

Maßnahmen sind bereits eingeleitet: Quarantäne der Kontakte - 02.03.21 bis 15.03.2021, das Abstrichteam wird nicht benötigt, da definitiv alle Kontakte abgesondert und unklare Kontakte nicht vorhanden sind, bislang keine Symptomatiken bekannt. Es liegt bisher kein Hinweis auf Genomsequenzierung vor, wird aber angeregt.

 

Kita Rappelkiste Teltow

Nachdem in der vergangenen Woche vier positive Testergebnisse (mit bestätigtem Mutationsverdacht)  bekannt geworden waren, wird am morgigen Tag ein Abstrichteam des Ernst von Bergmann Klinikums Bad Belzig die Testung der Kinder und Beschäftigten vornehmen. Der Abstrich bei den ca. 250 Kindern und 50 Mitarbeitern der Kita Rappelkiste umfasst eine PCR Untersuchung. Die im Ergebnis positiven Teste werden einer Punktsequenzierung zugeführt.

 

Neue Mutationen:

Bei einem Erwachsenen in der Gemeinde Schwielowsee wurde am 1.03.2021 die Britische Mutation (B.1.1.7) nachgewiesen, alle Kontakte wurden ermittelt und bereits abgesondert.

Presseinformation vom 01.03.2021

Lagebild PM

Aus den Gemeinschaftseinrichtungen:

Aus der Grundschule "Auf dem Seeberg" mit dem angeschlossenen Hort "Am Hochwald" in Kleinmachnow wurde dem Gesundheitsamt am 01.03.2021 ein positiv getestetes Kind gemeldet. Wegen der Umstände des Falles wird eine Sequenzierung erfolgen. Die Kontaktverfolgung wird heute bereits abgeschlossen. Die Einschätzung der Kontakt-Kategorisierung wurde kurzfristig vorgenommen. Insgesamt befinden sich 39 Personen aus den beiden Gruppen in Quarantäne.

 

 

Archiv Presseinformationen

Zum Seitenanfang