Bestätigte Infektion

Für Personen mit einer bestätigten COVID-19-Infektion gelten folgende Regeln:

  • Häusliche Isolierung für mindestens 10 Tage - das Gesundheitsamt informiert Sie ggf. über die genaue Dauer der Quarantäne, Info Flyer RKI zur häuslichen Isolierung
  • Information des Gesundheitsamtes: Meldebogen per Email
  • Benachrichtigung aller Kontaktpersonen, Mitteilung der Kontaktpersonen an das Gesundheitsamt mittels der ausgefüllten Liste (Download Formular Excel-Tabelle)
  • konsequente Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln
  • bei behandlungsbedürftigen Symptomen den Hausarzt bzw. Tel.116117 - in Notfällen die 112 - kontaktieren

Die geltenden Regelungen hat der Landkreis in einer Allgemeinverfügung erlassen, diese lesen Sie hier.

Sie erhalten darüber hinaus vom Gesundheitsamt ggf. eine (schriftliche) Anordnung über die Dauer der Quarantäne, welche als Nachweis gegenüber Ihrem Arbeitgeber bzw. anderen Einrichtungen gilt. Weitere Bescheinigungen werden durch das Gesundheitsamt nicht ausgestellt.

Lesen Sie hier weitere Fragen und Antworten des Gesundheitsamtes zum Verhalten bei einer Infektion. (Link)

Informationen zur Lohnfortzahlung vom Landesamt für Arbeitsschutz, Soziales und Gesundheit Brandenburg - Link hier

Genesen?

Wie weise ich meinen Status als Genesene/r nach?

Der Absonderungsbescheid des Gesundheitsamts gilt als Genesenennachweis (schriftlich, in analoger Form). Davon zu unterscheiden ist das "digitale Genesenenzertifikat“ (z.B. für eine App verwendbar), welches die BürgerInnen beim Hausarzt oder bei der Apotheke erhalten können. Beide Formen gelten als Genesenennachweis laut § 2 Nr. 5 COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung (SchAusnahmV).

Als Nachweis zum Anspruch eines "digitalen" Genesenenzertifikats kann laut Bekanntgabe des Gesundheitsministeriums Brandenburg (MSGIV) vom 17. Mai 2021 gelten:

(1) der Nachweis eines positiven PCR-Labortests,

(2) Attest eines niedergelassenen Arztes/Ärztin mit Datum des positiven PCR-Tests

(3) Absonderungsbescheid des zuständigen Gesundheitsamts, sofern das Datum des positiven PCR-Tests angegeben wird oder

(4) durch ein gesondertes Formular, welches das Testergebnis durch Unterschrift (z.B. durch den behandelnden Arzt oder Gesundheitsamt) bestätigt .

Der letzte Punkt (4) wird mit Verweis auf die Punkte 1-3 durch das Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark allerdings nicht (mehr) ausgestellt. Das heißt: Zur Ausstellung eines "Genesenennachweises" nach § 2 Nr. 5 SchAusnahmV sind die BürgerInnen nicht zwangsweise auf das Absonderungsschreiben des Gesundheitsamtes angewiesen.

Darauf werden die BürgerInnen zur Entlastung des Gesundheitsamts hingewiesen. Das Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark kann keine QR-Codes für "digitale" Genesenennachweise ausstellen.

 

Zurück zur Startseite Corona

Zum Seitenanfang