Neues Zeichen für Kinderrechte in Potsdam-Mittelmark

Der Landkreis hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema „Kinderrechte“ stärker in den Vordergrund zu stellen und gelebte Kinderrechte in Potsdam-Mittelmark zu unterstützen. Mit einem neu geschaffenen „Logo für Kinderrechte“ wird dieses Anliegen auch sichtbar gemacht. Die Bildmarke wurde unter Beteiligung von Kindern und Jugendlichen aus dem Landkreis entwickelt und mit fachlicher Unterstützung einer Treuenbrietzener Illustratorin umgesetzt.
Landkreis würdigt kreative Leistung der Kinder in Petzow - Neues Logo präsentiert

Mit einer kleinen Festveranstaltung in der Petzower Dorfkirche bedankte sich der Landkreis für das Engagement der Kinder, die das neue Logo für Kinderrechte in PM entwickelt haben. Gleichzeitig ist das Signet künftig öffentlich als Zeichen der vielfältigen Aktivitäten zur Stärkung der Rechte von Kindern deutlich sichtbar.

Kinder haben besondere Rechte auf Schutz, Förderung und Beteiligung. Seit 1989 sind diese Rechte in der UN-Kinderrechtskonvention - eine politische Festlegung, um das Leben von Kindern weltweit zu verbessern - verankert. Auch der Landkreis setzt sich zum Ziel, das Thema "Kinderrechte" stärker in den Vordergrund zu stellen und gelebte Kinderrechte in Potsdam-Mittelmark zu unterstützen. Hierdurch soll die Chancengleichheit für alle Kinder gestärkt und Diskriminierung entgegengewirkt werden. Das Kindeswohl schützen und Kinder an möglichen Prozessen zu beteiligen, ihre Meinung zu hören und ernst zu nehmen, sind die Aufgaben der Aktion Kinderrechte.

Mit einem Logo für Kinderrechte soll dieses Anliegen sichtbar gemacht werden. Das Logo wurde unter Beteiligung von Kindern und Jugendlichen aus unserem Landkreis entwickelt und mit fachlicher Unterstützung der bekannten Illustratorin, der Treuenbrietzenerin Stefanie Gehricke-Jeschke erarbeitet.

Durch die Veranstaltung sollte einerseits das Logo präsentiert und bekannt gemacht - vor allem aber die jungen "EntwicklerInnen" gewürdigt werden. Neben den Kindern und ihren Familienangehörigen begrüßte der Landkreis auch die Kreistagsabgeordnete Kathrin Krumrey, die Mitglied im Jugendhilfeausschuss ist.

Bernd Schade, Leiter des Fachbereichs Soziales der Kreisverwaltung, richtete sich in seinem Grußwort direkt an die Kinder: "Im Jahr 1989 haben die Vereinten Nationen die UN-Kinderrechtskonvention beschlossen. 30 Jahre danach gibt es immer noch viele Menschen, Kinder und Erwachsene, die die Kinderrechte nicht kennen. Mit der Aktion Kinderrechte wollen wir dazu beitragen, dass Kinder in Potsdam-Mittelmark ihre Rechte kennen und Erwachsene sich für die Durchsetzung der Kinderrechte einsetzen. Ich freue mich besonders, dass das neue Logo der Aktion Kinderrechte gemeinsam mit Kindern aus dem gesamten Landkreis entwickelt wurde. Damit haben wir Artikel 12 der Konvention umgesetzt, der Kindern das Recht zusichert, dass ihre Meinung bei allen sie berührenden Angelegenheiten berücksichtigt wird."

Stefanie Gehricke-Jeschke beschrieb als begleitende Illustratorin den besonderen Prozess der Logoentwicklung und erläuterte die Herangehensweise. „Ich bin einfach begeistert vom Enthusiasmus der Kinder und der Vielfalt ihrer Ideen.“ Insgesamt 12 Kinder waren in den Prozess der Gestaltung - überwiegend digital organisiert - eingebunden. Sie stammen aus dem gesamten Kreisgebiet. 8 Kinder konnten in Petzow dabei sein und die ersten mit dem neuen „Tiger-Logo“ gestalteten Tassen entgegennehmen.

Das neue Logo Kinderrechte Potsdam-Mittelmark und weitere Bilder der Veranstaltung.

Die beteiligten Kinder mit dem Siegerentwurf
Logo Kinderrechte
Tassen mit dem neuen Kinderrechte-Logo
Festveranstaltung in der Petzower Dorfkirche
Zum Seitenanfang