Aktuelles, Landkreis und Verwaltung, Startseite

Neue Feuerwehrfahrzeuge für Reetz und Ragösen

Die beiden neuen Fahrzeuge

Am 4. November 2020 wurde in der Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz in Borkheide unter Anwesenheit des Landrates Wolfgang Blasig, des Landesbranddirektors Heinz Rudolph, des Referatsleiters im Ministerium des Innern und für Kommunales, Dr. Sascha Dietel, des Kreisbrandmeisters Jens Heinze, der Bürgermeister von Bad Belzig und Wiesenburg Roland Leisegang und Marco Beckendorf sowie je zwei Vertretern der Ortswehren zwei neue Fahrzeuge aus Bundeszuweisungen übergeben.  

Die beiden neu beschafften Fahrzeuge wurden komplett durch den Bund finanziert. Sie sind Ersatzbeschaffungen für die KatSchutz-Fahrzeuge aus den 90er Jahren, die dem Land Brandenburg damals durch den Bund zur Verfügung gestellt wurden. Bereits 12 der damaligen Fahrzeuge sind inzwischen außer Dienst gestellt. Grund ist, dass sie nicht mehr repariert werden können. Potsdam-Mittelmark hat als erster brandenburgischer Landkreis diese Fahrzeuge erhalten, da die ersten außer Dienst gestellten Altfahrzeuge auch aus dem Kreis kamen. 

Die neuen Fahrzeuge gehen nach Reetz (Gemeinde Wiesenburg/Mark) und Ragösen (Stadt Bad Belzig). Sie kommen zukünftig in den beiden Ortswehren zum Einsatz und können auch für Einsätze auf Landes- und Bundesebene angefordert werden.

Insgesamt werden von dieser Fahrzeugart 306 Stück produziert und an die Feuerwehren in Deutschland verteilt. Der Stückpreis liegt bei rund 225.000 EUR.

Technische Daten und Ausstattung:  

* große fest verbaute Pumpe mit einer Leistung von 2.000 L/min
* transportable Pumpe mit einer Leistung von 1.500 L/min
* Löschwassertank 1.000 L
* Kabine für eine Besatzung von 9 Leuten,
* mehr als 600 m B-Schläuche und 420 m C-Schläuche,
* Stromerzeuger,
* vierteilige Steckleiter,
* 4 Atemschutzgeräte,
* Mittel zur einfachen technischen Hilfeleistung u.v.m.

 

 

 

Weitere Bilder

Zum Seitenanfang