Aktuelles, Landkreis und Verwaltung, Startseite, Freizeit und Tourismus

Badesaison 2020 - Hinweise zum Baden bei Blaualgenbefall

Badestelle am Schwielowsee

Der Fachdienst Gesundheit des Landkreises Potsdam Mittelmark überwacht die Qualität der Badegewässer unter hygienischen Gesichtspunkten, indem Besichtigungen, sowie Probenahmen und Analysen von Wasserproben vorgenommen werden.

Während der Badesaison erfolgt die Überwachung im 4-wöchigen Abstand nach einem Überwachungszeitplan für jedes Badegewässer.

Von den 8 EU-Badestellen des Landkreises Potsdam-Mittelmark erhielten 7 Badestellen die Qualitätseinstufung „ausgezeichnet“ und eine Badestelle „gut“.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat der obersten Landesbehörde zur Bekanntmachung im Amtsblatt des Landes Brandenburg folgende Badestellen als EU-Badestellen für die Badesaison 2020 mitgeteilt:

  1. Beetzsee, Campingplatz Butzow    -                      gut
  2. Beetzsee, Campingplatz Gortz      -                      ausgezeichnet
  3. Beetzsee, Päwesin, KiEZ Bollmannsruh  -            ausgezeichnet
  4. Glindower See, Strandbad Glindow  -                   ausgezeichnet
  5. Glindower See, Werder, Blütencamping
    „Riegelspitze                                                         ausgezeichnet
  6. Plessower See, Strandbad Werder -                      ausgezeichnet
  7. Schwielowsee, Strandbad Caputh  -                      ausgezeichnet
  8. Schwielowsee, Strandbad Ferch    -                      ausgezeichnet.

Amtsblatt des MfSGIV für Brandenburg – Allgemeinverfügung Nr. 17 vom 29. April 2020

Für die EU – Badestellen beginnt die diesjährige Badesaison am 13. Juli 2020. Entsprechend der Allgemeinverfügung vom 09.April 2020 endet die diesjährige Badesaison mit dem Ablauf des
6. Septembers 2020.

Die Untersuchung der Badewasserqualität der EU- Badestellen, die die oberste Landesbehörde in ihrem Amtsblatt bekannt gemacht hat, finden an folgenden Tagen statt:

                                    29.06.2020, 27.07.2020, 24.08.2020

Bitte beachten Sie unsere Aushänge an den Infotafeln der Badestellen.

Vorschläge, Bemerkungen oder Anregungen können an folgende E-Mail-Anschriften gerichtet werden:

Simone.Riedl@remove-this.potsdam-mittelmark.de
Gesundheitsamt@potsdam-mittelmark.de

Neben den EU- Badestellen werden in der Badesaison 2020 weitere Badestellen mit lokalem Charakter im Landkreis Potsdam-Mittelmark überwacht. 

Mit der Änderung der Eindämmungsverordnung für das Land Brandenburg wird die Überwachung der lokalen Badestellen an den Badegewässern bereits am 22.06.2020 beginnen.
Der Fachdienst Gesundheit wird ab 22.06.2020 mit der Probenahme und der Vor-Ort –Überwachung anfangen.
Das Ende der Badesaison 2020 wird voraussichtlich, wie in den Vorjahren, der 15.September 2020 sein.

Nr.

Badegewässer

Badestelle

1

Deetz

Badeloch am "Voigt'schen Park"

2

Ketzür

Beetzsee

3

Caputh

Caputher See

4

Kloster Lehnin, ehem. Campingplatz

Colpinsee

5

Emstal

Emstaler Schlauch

6

Roskow

Erdeloch am Sportplatz

7

Werder OT Petzow, Kinderhotel Inselparadies Petzow e. V.

Glindower See

8

Kloster Lehnin

Gohlitzsee

9

Kloster Lehnin - Rädel

Gohlitzsee

10

Grebs

Görnsee

11

Güterfelde

Güterfelder See

12

Fohrde, OT Tieckow

Havel

13

Pritzerbe OT Kützkow, Campingplatz

Havel

14

Hohenferchesar, Campingplatz

Havel, Pritzerber See

15

Werder Insel Nordspitze

Havel

16

Treuenbrietzen

Kiesgrube

17

Phöben

Kleiner Zernsee

18

Töplitz

Kleiner Zernsee

19

Kloster Lehnin, Campingplatz Seeblick

Klostersee

20

Kloster Lehnin, Strandbad

Klostersee

21

Michendorf

Lienewitzsee

22

Netzen

Netzener See

23

Kemnitz

Plessower See

24

Plessow

Plessower See

25

Werder, "Deutsche Badestelle"

Plessower See

26

Reckahn

Reckahner Autobahnsee

27

Päwesin, OT Riewend

Riewendsee

28

Caputh, Campingplatz Flottstelle

Schwielowsee

29

Werder OT Petzow

Schwielowsee

30

Kähnsdorf

Seddiner See

31

Michendorf OT Wildenbruch

Seddiner See

32

Neuseddin, Campingplatz

Seddiner See

33

Seddin

Seddiner See

34

Niemegk

Tonlöcher

35

Wusterwitzer See

Wusterwitz

Die Untersuchungen der Badegewässerqualität an den lokalen Badestellen erfolgt in den Monaten: 

                                     Juni, Juli, August, September 

Informationen zu Badegewässern (EU-Gewässer) sind auf der Internetseite des Ministeriums der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz, badestellen.brandenburg.de/home/-/bereich/liste, finden.

Landkreis Potsdam-Mittelmark
Fachbereich Soziales, Jugend, Gesundheit und Schulentwicklung
Fachdienst Gesundheit
Team Hygiene/Umweltmedizin

Dienstort: Brandenburg, Potsdamer Straße 18
Telefon: 03381 – 533251, 533 252 
Dienstort Bad Belzig, Sekretariat
Telefon: 033841 – 91 297
Dienstort Teltow, Lankeweg 4
Telefon: 03328 – 318180, 318527, 318507 
Dienstort Werder, Gutshof 1-7
Telefon: 03327 –  739 515

Abraten vom Baden wenn Blaualgenbefall vorliegt - Badegewässer Seddiner See

Am 9. Juni 2020 wurde dem Gesundheitsamt  ein Blaualgenbefall an der Badestelle Kähnsdorf gemeldet. Daraufhin hat die Behörde Wasserproben entnommen, die den Befall bestätigten. Eine 2. Kontrolle erfolgte am 12.06. 20. Da waren die Blaualgen an der Kähnsdorfer Badestelle nicht mehr sichtbar.

Besorgte Anrufe von Badegästen zeigten, dass die Blaualgen an anderer Stelle des Seddiner Sees aufgetaucht sind. Inzwischen hat es am Wochenende geregnet und die Blaualgen können dadurch wieder gänzlich verschwunden sein.

Das Gesundheitsamt hat an den Badestellen entsprechende Informationen zum Thema Blaualgen angebracht. Generell gilt kein Badeverbot sondern bei Blaualgenbefall ein Abraten vom Baden.

Bestimmte Algen (Blaualgen – Cyanobakterien) können Gifte bilden, sogenannte Algentoxine. Sie können beim Verschlucken von Wasser aufgenommen werden und zu Beschwerden, wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen.

Bei besonders sensiblen Personen kann es zu Hautreizungen, Quaddeln und/oder Atemnot kommen. Kleinkinder und Kinder im Grundschulalter sind durch ihr Spielverhalten besonders gefährdet. 

Bitte beachten Sie bei Blaualgenbefall folgende Hinweise und Empfehlungen: 

■         Verzichten Sie auf das Baden, wenn Sie bis zu den Knien im Wasser stehend ihre Füße nicht sehen!

■         Vermeiden Sie, beim Schwimmen Wasser zu schlucken!

■         Vermeiden Sie den Aufenthalt in Bereichen mit sichtbaren Schlieren oder Teppichen!

■         Besonders Kinder sind gefährdet, lassen Sie ihre Kinder nicht in Wasser mit Verdacht auf Blaualgen spielen oder planschen.

■         Falls Beschwerden nach dem Baden auftreten sollten; z. B. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Atemnot, Hautreizungen oder Quaddeln,
           suchen Sie bitte einen Arzt auf und informieren den Fachdienst  Gesundheit.

 Anhang Informationsblatt PDF-Datei

Zum Seitenanfang