Bildung und Soziales, Landkreis und Verwaltung, Aktuelles, Startseite

Neuer Pflegestützpunkt in Teltow

Pflegestützpunkt in Teltow

Neue Beratungsstelle in Teltow eröffnet - Pflegeberatung in Potsdam-Mittelmark seit 2009

Mit der heute in Teltow eröffneten weiteren Außenstelle des seit zehn Jahren bestehenden Pflegestützpunktes PM in Werder (Havel) erhalten nach intensiven Bemühungen Pflegebedürftige und ihre Angehörigen im Landkreis Potsdam-Mittelmark eine weitere Anlaufstelle. Kostenlos, kassenneutral und umfassend werden sie hier zu allen Fragen rund um die Pflege informiert und beraten. Geführt wird das neue Angebot gemeinsam von der AOK Nordost, der BARMER und dem Landkreis Potsdam-Mittelmark.
Knapp drei Viertel der pflegebedürftigen Personen im Land Brandenburg werden zu Hause betreut - entweder ausschließlich durch Angehörige oder mithilfe eines ambulanten Pflegedienstes. Besonders die pflegenden Angehörigen, die oft an der Grenze ihrer Belastungsfähigkeit sind, brauchen deshalb kompetente und unabhängige Beratungs- und Hilfsangebote. Dabei helfen die landesweit bestehenden Pflegestützpunkte als wichtige Anlaufstellen. Der erste Pflegestützpunkt in Potsdam-Mittelmark wurde im Jahr 2009 eröffnet.

Jährlich werden rund 2000 Menschen unterstützt

Mit Unterstützung der qualifizierten Pflegeberaterinnen und -berater können Pflegebedürftige und ihre Angehörigen im Pflegefall erste wichtige Informationen erhalten, welche Leistungen die Pflegeversicherung übernimmt, welche entlastenden Angebote genutzt werden können und wo es weitere Unterstützung für den Pflegefall gibt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegestützpunkte besuchen auf Wunsch die Ratsuchenden auch zu Hause, um die Pflegesituation umfassend einschätzen zu können. Pro Jahr kümmern sich die Beraterinnen des Pflegestützpunktes um rund 2.000 Menschen.

Großer Beratungsbedarf in Teltow und Umgebung

"Pflege ist heute ein Thema in vielen Familien - insbesondere auch im prosperierenden Potsdamer Umland. Deshalb freue mich sehr, dass mit der neuen Außenstelle im Landkreis Potsdam-Mittelmark jetzt ein noch besseres Angebot besteht, um dem großen Beratungsbedarf in Teltow und den angrenzenden Gemeinden noch besser gerecht zu werden, so Frank Ahrend, Mitglied der Geschäftsleitung bei der AOK Nordost.

"Für viele Angehörige ist Pflege ein Fulltime-Job, bei dem die eigenen Bedürfnisse oftmals auf der Strecke bleiben. Deshalb ist es uns ein zentrales Anliegen, noch stärker über die Leistungen der Pflegeversicherung zu informieren, die pflegende Angehörige unterstützen und entlasten. Die weitere Außenstelle des Pflegestützpunktes Werder wird hier ein wertvoller und hilfreicher Ansprechpartner sein", sagt Gabriela Leyh, Landesgeschäftsführerin der BARMER Berlin/Brandenburg.

"Der Pflegestützpunkt PM stellt unser Kompetenzzentrum zum Thema Pflege im Alter dar. Bürgernahe Informations- und Unterstützungsangebote sind in einem Flächenlandkreis für die bedarfsgerechte Versorgung der Einwohnerinnen und Einwohner in verschiedenen herausfordernden sozialen Lebenslagen nicht nur für die eigene, sondern gerade auch für die Versorgung Angehöriger unerlässlich. Das neue zuverlässige und regelmäßige Sprechzeitenangebot zur Pflege im Regionalen Beratungszentrum des Landkreises in Teltow verbessert die flächendeckende Erreichbarkeit des Pflegestützpunktes Potsdam-Mittelmark erheblich", so Bernd Schade, Fachbereichsleiter Soziales des Landkreises Potsdam-Mittelmark.

Öffnungszeiten:
Mittwoch von 9 bis 11 Uhr sowie nach Vereinbarung über Tel.: 03327 739343. Auf Wunsch sind auch Hausbesuche möglich.

Anschrift:
Gesundheitszentrum Teltow (GZG)
Potsdamer Straße 7-9
Ebene 6, Räume Q und R
14513 Teltow

Die Außenstelle des Pflegestützpunktes ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, Bushaltestelle Warthestraße.


Im Landkreis Potsdam-Mittelmark leben derzeit mehr als 8.000 Pflegebedürftige, schon 2020 wird mit rund 8.450 Pflegebedürftigen gerechnet. Bis 2040 wird die Zahl voraussichtlich auf etwa 13.300 ansteigen. (Quelle: MASGF Brandenburg, Daten und Fakten zur Pflege im Landkreis Potsdam-Mittelmark)

Zum Seitenanfang