Bildung und Soziales, Landkreis und Verwaltung, Startseite

"Hälfte/Hälfte" - Frauenwoche startete am 28. Februar in Potsdam-Mittelmark

„Hälfte/Hälfte – ganz einfach“: 29. Brandenburgische Frauenwoche startet am 28. Februar 2019

Obwohl Frauen mehr als 50 Prozent der Bevölkerung ausmachen, sind Macht, Zeit und Einkommen auch im Jahr 2019 ungleich verteilt. Das Motto der 29. Brandenburgischen Frauenwoche lädt zum Diskutieren ein, wo es hakt und wie es "ganz einfach sein kann".

Rund um den Internationalen Frauentag beteiligen sich traditionell auch Potsdam-Mittelmark und 13 Vereine, Einrichtungen und Kommunen mit interessanten Veranstaltungen.

"So finden 19 Veranstaltungen in 8 kreisangehörigen Kommunen statt, die das Motto aus unterschiedlichen Blickwinkeln aufgreifen. Die meisten Veranstaltungen sind kostenfrei und für alle Interessierten offen", erklärt Theresa Pauli, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Potsdam-Mittelmark.

„Hälfte/Hälfte“ in der Politik:

Am 1. März eröffnet Theresa Pauli um 11:30 Uhr die Ausstellung "Mütter des Grundgesetzes" in der Kreisverwaltung in Bad Belzig. Die Ausstellung porträtiert die vier Politikerinnen, die 1948/1949 für den Gleichberechtigungsartikel im Grundgesetz stritten. Sie wird dort - ebenso wie im Rathaus Kleinmachnow - den ganzen März zu sehen sein.

Am 6. März um 19 Uhr diskutieren im Treffpunkt Werder Manuela Saß, Bürgermeisterin Stadt Werder (Havel), Alexandra Pichl, frauenpolitische Sprecherin der Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg, und Theresa Pauli, kommunale Gleichstellungsbeauftragte, über die politische Teilhabe von Frauen.

„Hälfte/Hälfte“ in der Arbeitswelt:

Zwei Workshops des Gründerlotsendienstes Potsdam-Mittelmark richten sich an Frauen, die sich selbstständig machen möchten.

Am 28.2. von 9 bis 13 Uhr referiert Franka Kohler im Coconat in Klein Glien über das Sichtbarwerden mit den eigenen Kompetenzen und Vorhaben, den Perfektionismus und Umgang mit der inneren Kritikerin, die Vereinbarkeit von Familie und beruflicher Verwirklichung sowie das Verlangen guten Geldes für die eigene Leistung.

Am 6.3. von 10 bis 12 Uhr im TGZ Teltow informiert Klaus Wessels, Gründerlotse, über Selbstständigkeit im Nebenerwerb.

Am 8.3. lädt die Wirtschaftsförderung Stahnsdorf die örtlichen Unternehmerinnen zu einem Fachaustausch ein, 14 bis 17 Uhr präsentieren sie ihre Produkte und Angebote öffentlich.

Am 16.3. um 10 Uhr lädt die Regiobus GmbH Frauen ein, sich hinter das Lenkrad eines Busses zu setzen und über den Betriebshof Bad Belzig zu fahren. Denn "Busfahren (lernen) kann jede!"

Am 28.3. um 18 Uhr sind Interessierte in die "Alte Brücker Post" eingeladen, im "Philosophischen Gesprächskreis Fläming" über Lohngerechtigkeit und Transparenz bei Gehältern zu diskutieren.

„Hälfte/Hälfte“ in der Kunst und in den Medien:

Am 1.3. um 18 Uhr eröffnen die Künstlerinnen der Gruppe "blutorangen" ihre neue Ausstellung im Gemeindezentrum Stahnsdorf.

Vom 7.-10.3. zeigen die Neuen Kammerspiele Kleinmachnow Filme von und über Frauen. Weitere Infos auf der Internetseite www.neuekammerspiele.de

Am 8.3. läuft um 20 Uhr der Film "Die Reise nach Jerusalem". Anschließend können Sie mit der Regisseurin Lucia Chiara ins Gespräch kommen.

Am 10.3. um 15 Uhr spielt das Damentrio "Muzet Royal" in der Dorfkirche Petzow.

Am 14.3. um 19 Uhr sind interessierte Frauen ins Rathaus Kleinmachnow zum 3. "Clubabend für Frauen" eingeladen, über Frauendarstellungen in Werbung und die Grenzen zu sexistischer Werbung zu diskutieren.

„Hälfte/Hälfte der Gesellschaft“:

Am 2.3. wird die Lesung "He, du Glückliche" in Kleinmachnow die Lebenswege ostdeutscher Frauen thematisieren. 20 Uhr in den "Neuen Kammerspielen".

In Schulprojekttagen vom 6.-8.3. erarbeiten die 5. Klassen der Anne-Frank-Grundschule Teltow (Geschlechter) Rollenbilder und Wege für ein soziales Miteinander. Einen ähnlichen Projekttag für 12-15-jährige Mädchen und Jungen findet am 9.3. auch in Brandenburg/H. (Kooperation mit der Stadt Brandenburg/H.) statt.

Am 10.3. um 16 Uhr können Interessierte in Erinnerung schwelgen: über den Frauentag früher und heute beim Erzählcafé in der Villa Fohrde.

Am 23.3. von 11 bis 16 Uhr lädt Cultura e.V. zu einem Symposium über die Frau in Politik, das Frauenwahlrecht und den Aufbruch in neue Zeiten nach 1918.

Das komplette Programm der Frauenwoche unter www.potsdam-mittelmark.de

 

Ansprechpartnerin:

Landkreis Potsdam-Mittelmark

Theresa Pauli

Telefon: 033841 91 321

E-Mail: theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

 

Zum Seitenanfang