Landkreis und Verwaltung, Startseite, Freizeit und Tourismus

PlusBus Emsterland sorgt für bessere Mobilität

PlusBus Emsterland
PlusBus Emsterland

Vorbild für den Nahverkehr im ländlichen Raum

Zwischen Brandenburg an der Havel, Götz und Lehnin fährt seit dem 11.02.2019 der neue PlusBus Emsterland (Linie 554). Damit ist Kloster Lehnin aus allen Himmelsrichtungen mit einem hochwertigen Busverkehr erreichbar. Am Busbahnhof trifft nun die Linie 554 auf die bereits bestehenden PlusBus-Netze der Region (Hoher Fläming, Beelitz-Zauche). Zusammen bieten sie für die Fahrgäste Fahrmöglichkeiten im Stundentakt nach Bad Belzig, Brandenburg/Havel, Werder, Beelitz und Potsdam und zum Bahnanschluss. Kloster Lehnin ist damit Vorbild für den Nahverkehr im ländlichen Raum.

Zu diesem Anlass kam hoher Besuch nach Potsdam-Mittelmark: Neben Staatssekretärin Ines Jesse begrüßte Landrat Wolfgang Blasig auch VBB-Chefin Susanne Henckel in Götz. Die Bürgermeister Kalsow und Brückner waren ebenfalls unter den zahlreichen Gästen der Sonderfahrt nach Kloster Lehnin.

Der PlusBus Emsterland fährt im Stundentakt von Kloster Lehnin nach Götz und Brandenburg an der Havel. Sowohl in Götz als auch am Brandenburger Hauptbahnhof besteht ein neuer Anschluss zur Regionalexpresslinie RE1. Zusätzlich haben die Fahrgäste am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Brandenburg an der Havel die Möglichkeit, in den Stadtverkehr umzusteigen. Gegenüber dem bisherigen Fahrplan wurde die Linienführung zur Beschleunigung geringfügig begradigt.

Die Firma Behrendt ist der erste mittelständische private Busbetreiber, der einen PlusBus betreibt. Es handelt sich um die 7. Linie im Landkreis Potsdam-Mittelmark, die 17. Linie im Land Brandenburg und eine von über 70 PlusBus-Linien in Deutschland.

Mehr Informationen zum PlusBus-Konzept beim VBB.

Weitere Bilder

Zum Seitenanfang