Aktuelles, Bildung und Soziales, Landkreis und Verwaltung, Startseite

1. Tag der Kinderrechte in Potsdam-Mittelmark

"Tag der Kinderrechte" in Potsdam-Mittelmark

Zum ersten Tag der Kinderrechte begrüßte Landrat Wolfgang Blasig die zahlreichen Gäste herzlich in Reckahn (Gemeinde Kloster Lehnin), einem besonderen Ort der Pädagogik, der bereits vor gut 250 Jahren durch Friedrich Eberhard von Rochow einen neuen Blick auf die Entwicklung der Kinder erlaubte. Bei strahlendem Sonnenschein hörten die einhundert Besucherinnen und Besucher dann den Eingangsvortrag von Prof. Dr. Karsten Laudien, der über die Entstehung und Grundlagen der Kinderrechte referierte und dabei immer wieder Bezug zu den Alltagsfragen der jungen Generation nahm.

In den sich anschließenden vier Arbeitsgruppen wurde die Gelegenheit zur Diskussion rege genutzt, von der die Teilnehmenden aus der Kinder- und Jugendsozialarbeit kräftig Gebrauch machten. "Gelebte Kinderrechte" und die Frage der "Haltung zu Kinderrechten" waren zwei spannende Arbeitsgruppen, die "Kinder- und Jugendbeteiligung" sowie die "Reckahner Reflexionen" bildeten weitere Teams.

Am Nachmittag rundete ein Theaterstück Wusterwitzer Kinder sowie die Podiumsdiskussion den Ersten Tag der Kinderrechte in Potsdam-Mittelmark ab. Die vielen Eindrücke und der rege fachliche Austausch der Besucher über Projektideen und Beteiligungsmöglichkeiten bestimmten das Bild der Open-Air-Veranstaltung.

Über den angebotenen Livestream konnten auch die nicht persönlich anwesenden Interessierten teilhaben. Angesichts der großen Resonanz und der zufriedenen Teilnehmenden wird eine Neuauflage der Veranstaltung sicher im Sinne der Kinderrechte seitens des Kreises in Betracht gezogen.

 

In Kürze wird es zu der Veranstaltung eine Dokumentation geben - und selbstverständlich weitere Aktionen zum Thema Kinderrechte in Potsdam-Mittelmark.

Weitere Bilder

Zum Seitenanfang