Bildung und Soziales, Aktuelles, Landkreis und Verwaltung, Startseite

Neues Glück in Teltow

Emanuel B. und Ornella N. ziehen in Teltow ein

Sicherer Hafen - für 2 junge Geflüchtete wird in Teltow ein Traum wahr

Geflüchtetes Ehepaar bezieht erste eigene Wohnung in Teltow - Zusammenarbeit der Stadt Teltow mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark

Sowohl die Stadtverordnetenversammlung Teltow als auch der Kreistag Potsdam-Mittelmark haben Beschlüsse gefasst, nach denen sich die jeweilige Kommune zum "Sicheren Hafen" für Menschen auf der Flucht erklärt hat. Ein junges Paar aus Kamerun profitiert nun von der Zusammenarbeit der Stadt Teltow mit dem Landkreis, indem es aus der Gemeinschaftsunterkunft des Kreises in eine von der Stadt Teltow vermittelte eigene Wohnung ziehen kann.  

Das junge Paar aus Kamerun musste nach eigenen Angaben wegen extremer Gewalt aus seinem Heimatland fliehen. Die beiden jungen Leute berichten von schlimmen Erlebnissen auf der Flucht durch die Wüste nach Algerien und schließlich Libyen - sowie der Rettung aus Seenot im Mittelmeer durch die "Ocean Viking". Seit November leben die beiden Geflüchteten in der kreislichen Gemeinschaftsunterkunft in der Teltower Oderstraße. Sie sind die beiden ersten Flüchtlinge, die dem Landkreis aus der Seenotrettung Italien zugewiesen wurden. Dass sie so schnell eine eigene Wohnung beziehen können, ist einer Initiative des Teltower Bürgermeisters Thomas Schmidt zu verdanken. Die Teltower Wohnungsbaugenossenschaft (TWG) hat eine freie Einraumwohnung für das junge Paar zur Verfügung gestellt, die sie noch im Januar beziehen können. Der Träger der Sozialarbeit, der Internationale Bund, unterstützte die beiden Geflüchteten dabei intensiv - und wird dies auch weiter tun, damit das Einleben in Teltow leichter fällt.  

Bernd Schade, Fachbereichsleiter Soziales in der Kreisverwaltung ist dankbar für diese Unterstützung durch die Stadt Teltow: "Unser Ziel, möglichst viele geflüchtete Menschen in Wohnungen statt in Gemeinschaftsunterkünften unterzubringen, können wir mit Unterstützung der Städte und Gemeinden viel besser erreichen. Es ist großartig, dass Bürgermeister Schmidt in diesem Fall sofort bereit war, zu helfen."

 

Hintergrund Zuwanderung: https://www.potsdam-mittelmark.de/de/bildung-soziales/gefluechtete-in-PM/strategien-des-landkreises-PM/

Quelle: Landkreis Potsdam-Mittelmark, Pressestelle, Foto: IB

 

 

 

Zum Seitenanfang