Internationaler Tag gegen Gewalt an - Flaggenhissung und Rollup in der Kreisverwaltung Bad Belzig

Hissen der Flagge vor dem Gebäude der Kreisverwaltung

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark, das Autonome Frauenzentrum Potsdam e.V. sowie das Frauenhaus Brandenburg an der Havel setzen gemeinsam mit den Gleichstellungsbeauftragten der kreisangehörigen Kommunen Kleinmachnow und Teltow mit einer besonderen Flaggenhissung  zum internationalen Antigewalttag und dem Aufstellen des Rollups in der Kreisverwaltung  ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen. Damit soll  das Thema öffentlich gemacht werden, damit gedenken wir den Opfern und zeigen wir uns solidarisch. Es ist daneben auch ganz wichtig, die Informationen zu Beratungsangeboten im Alltag überall präsent zu halten, denn ca. 80 % aller von häuslicher Gewalt betroffenen Opfer sind Frauen und auch aufmerksame Freunde, Nachbarn oder Kollegen können Hilfe bekommen . Es gilt gemeinsam unsere Aufmerksamkeit und das Bewusstsein für das Thema häusliche Gewalt sowie die erheblichen Auswirkungen auf das gesellschaftliche Zusammenleben zu erhöhen.

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie gewinnen alle Gelegenheiten,  Informationen für besondere Hilfsangebote zu verbreiten, die betroffenen Frauen einen Weg aus der Gewalt zeigen und  ihnen Unterstützungsmöglichkeiten nutzbar machen, eine herausragende Bedeutung. Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter, angefangen von digitaler Gewalt, die vor allem Frauen durch sexistische, frauenfeindliche, beleidigende und bedrohende Kommentare trifft, bis hin zur tatsächlichen  Partnergewalt im häuslichen Umfeld, und sie ist eine schwere Menschenrechtsverletzung. 2020 mussten andere Wege der Beratung von Frauen gefunden werden. Die Angebote der anonym und inzwischen auf verschiedenen Wegen erreichbaren  Beratungsstellen für Opfer von Gewalt sind in den letzten Jahren deutschlandweit ausgeweitet worden. Unsere  besonderen Frauenschutzeinrichtungen sind stark frequentiert. Mit dem Hilfetelefon  Gewalt gegen Frauen unter 08000 116 016 wird bundesweit, kostenlos, anonym,  rund um die Uhr und in verschiedenen Sprachen die Beratung bei allen Fragen zu Gewalt gegen Frauen und  die Unterstützung beim Zugang zu wohnortnahen  Angeboten gewährleistet.

Kontaktadressen im Landkreis:

* Beratungsstelle für Mädchen und Frauen in Potsdam
   und Potsdam-Mittelmark: 0331-974695
* Frauenhaus Potsdam: 0331-964516
* Frauenhaus Brandenburg/Havel: 03381 / 301327
        

Hintergrund zum Internationalen Aktionstag gegen Gewalt an Frauen: Die Vereinten Nationen haben 1999 den 25.11. eines Jahres zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen  erklärt, nachdem seit 1960 regelmäßige  Aktivitäten lateinamerikanischer Frauen stattfanden. Der Bezug  der weltweiten Aufmerksamkeit zur UN-Women-Organisation  verbindet Frauen in aller Welt und stärkt die Solidarität untereinander. #schweigenbrechen

Zum Seitenanfang