Aktuelles, Wirtschaft und Arbeit, Freizeit und Tourismus, Landkreis und Verwaltung

Landkreis fördert erneut kleinteilige Maßnahmen zur Qualitätssteigerung von touristischen Unterkünften

Bad mit Fotowand Motiv aus der Mühle
Landkreis Potsdam-Mittelmark fördert erneut kleinteilige Maßnahmen zur Qualitätssteigerung von touristischen Unterkünften Eine gute Nachricht; die Förderrichtlinie zur Qualitätssteigerung von touristischen Unterkünften im Landkreis Potsdam-Mittelmark wird fortgesetzt. Aus diesem Anlass wird immer ein Objekt aufgesucht und der Öffentlichkeit präsentiert, dass im vergangenen Jahr von dieser Förderung profitiert hat.

Gastgeber für den Start der Richtlinie war die „Pension zur Mühle“ in Fredersdorf, ein Ortsteil der Stadt Bad Belzig (www.pension-zur-muehle.eu). Das Dorf wird als Sieger des Kreiswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ 2021 Potsdam-Mittelmark beim Landeswettbewerb in diesem Jahr vertreten. Robin Siebert hat mit seiner „Mannschaft“ teilweise in Eigenregie und mit Unterstützung regionaler Handwerksbetriebe drei Zimmer der Pension renoviert und vor allem die Bäder auf den heutigen Standard gebracht.
10 000 EUR aus dem Förderbudget des Landkreises und ein Vielfaches mehr an Eigenkapital sind in den Umbau geflossen. Bemerkenswert, dass die Mühlengeschichte des Standortes in Form wasserdichter Fotowände mit Motiven aus der Mühle in den Bädern Einzug gehalten hat. Eine wunderbare Idee und ein Element welches nicht alltäglich ist und mit dem der Vermieter beim Gast punkten kann. Die Zusammenkünfte von Fördermittelgebern- und Nehmern haben aber auch noch einen weiteren Vorteil. Man kann sich direkt miteinander austauschen und so werden im Gespräch Probleme angesprochen, Qualifizierungs- und Weiterbildungs-möglichkeiten sowie das Miteinander mit anderen Tourismusanbietern erörtert und auch neue touristischen Angebotsideen geboren. Der Hausherr berichtete, dass auch die Aktion 48 Stunden Fläming mit dem Flämingmarkt in Fredersdorf neue Gäste beschert hat. An diesem Tag hatte die Pension Kaffee und Kuchen, ein Mittagsangebot und Mühlenführungen auf dem Programm.
Die Idylle des ruhig gelegenen Hofes, die große Wiese hinter dem Haus und das Rauschen des Fredersdorfer Baches werden von vielen Pensionsgästen geschätzt, auch die Angebote der Therme in Bad Belzig und der näheren Umgebung als auch die Möglichkeit mit dem Fahrrad Touren auf dem gut ausgebauten Radwegenetz zu unternehmen. Im Sommer vergangenen Jahres sind viele Urlauber im Land geblieben und das hat sich auch positiv auf die Auslastung der Pension ausgewirkt.

Die Richtlinie des Landkreises zur Förderung kleinteiliger touristischer Maßnahmen wurde 2009 in Vorbereitung des112. Deutschen Wandertages ins Leben gerufen, damals noch mit einem höheren Förderbeitrag für die Schaffung von Gästeunterkünften. Nach der BUGA 2015 änderte sich der Förderinhalt. Nun wurde die Qualität der Quartiere mehr in den Fokus gestellt. Insgesamt konnten von 2009 bis 2021: 248 Projekte bewilligt werden, davon 208 Projekte für 159 verschiedene Beherbergungen. Mit 1,3 Mio EUR Fördergeld konnten mehr als 2,3 Mio EUR überwiegend im ländlichen Raum unter Einbeziehung des regionalen Handwerkes investiert werden. Eine Erfolgsgeschichte, die sich sehen lassen kann.
  Informationen zur Förderung:
Bis zu 50% der Kosten, insgesamt maximal 10.000 EUR kann der Landkreis zuschießen, wenn Gastgeber in die Qualität ihrer Ferienwohnungen, Ferienzimmer oder ihres Campingplatzes investieren möchten. 
Förderfähig sind Beherbergungsbetriebe bis zu 20 Betten, Vereine, Städte und Gemeinden mit Sitz in Potsdam-Mittelmark. Ferienwohnungen und Ferienzimmer machen einen großen Teil der Unterkünfte im Landkreis aus. Die Vermieter kümmern sich zumeist persönlich um ihre Gäste und leisten somit einen bedeutenden Beitrag zu einer attraktiven Reiseregion. Deshalb sind Quartiere mit zeitgemäßer Ausstattung in verlässlicher, geprüfter Qualität in Verbindung mit interessanten touristischen Angeboten die wichtigste Grundlage für einen aktiven Tourismus.  Nach der Realisierung der geförderten Maßnahme ist für Unterkünfte ein Qualitätsnachweis in Form einer Klassifizierung zu erbringen. Das ist in der Regel die Sterne-Klassifizierung des Deutschen Tourismusverbandes (DTV). Seit diesem Jahr gelten aktualisierte Kriterien für die Klassifizierung, die den gegenwärtigen Erfordernissen und Erfahrungen Rechnung tragen. Die Tourismusverbände Fläming und Havelland sind im Landkreis zur Klassifizierung von Ferienzimmern, Ferienwohnungen und -häusern berechtigt und geben schon im Vorfeld eines Förderantrages gern Auskunft zum Thema. Die Klassifizierung selbst beinhaltet eine auf die Unterkunft zugeschnittene Tourismusberatung. Die Beratung zum Förderprogramm und Bearbeitung der Anträge erfolgt im Auftrag des Landkreises Potsdam-Mittelmark durch die Lokale Aktionsgruppe Fläming- Havel. Kontakt:         LAG Fläming-Havel e.V.
                       Schlossstraße 1b, 14827 Wiesenburg/Mark, Tel. 033849 9019 48
                       ktm@remove-this.flaeming-havel.de, Ansprechpartnerin: Uta Hohlfeld Die Unterlagen und Bedingungen für die Antragstellung sind im Internet unter www.potsdam-mittelmark.de/freizeit-tourismus/tourismusinformationen/tourismusfoerderung/ abrufbar oder können bei der LAG Fläming-Havel unter ktm@remove-this.flaeming-havel.de angefordert werden.

Weitere Bilder

Weitere Bilder

Zum Seitenanfang