Der Fläming

Riesenstein_GruboAuch als das kleinste "Mittelgebirge" Deutschlands bezeichnet erstreckt sich der Fläming als eiszeitlich geprägter Höhenzug im Süden des Landkreises bis weit über die Kreisgrenzen hinaus. 

Der Höhenzug mit zahlreichen Kuppen und Trockentälern, sogenannten Rummeln, verdankt seine Entstehung den Gletschern der Saalekaltzeit. Sie hinterließen hier umfangreiche Ablagerungen, die uns heute als fruchtbarer Boden, aber auch als Feldsteine und Findlinge skandinavischen Ursprungs entgegen treten.

Im Fläming steigen Sie dem Land Brandenburg auf´s Dach, hier sind einige der höchsten Erhebungen des norddeutschen Tieflandes zu finden, so der Hagelberg (200,1m), der Gartenberg (189m) oder der Borussiaberg (182m).

Von den Höhen fließen die Wasser in kleinen Bächen zur Elbe oder in Richtung Brück-Baruther Urstromtal bis hin zur Havel ab. Viele versickern auf ihrem Weg, einige wenige davon treten andernorts wieder als Quellen an die Oberfläche. Insgesamt ist Oberflächenwasser jedoch eher knapp. Der alte Spruch für die Mark "Reich an Korn - arm an Born" hat hier seine volle Berechtigung.

 

Verantwortlich: Landkreis Potsdam-Mittelmark