Integrierte Sozialberichterstattung

Ein wichtiges Arbeitsinstrument der „integrierten Sozialplanung“ ist die "integrierte Sozialberichterstattung". Durch eine kontinuierliche Beschreibung und Analyse der Lebensbedingungen im Landkreis, in den 19 Sozialräumen (= Ämter, Städte und amtsfreie Gemeinden) beziehungsweise bestimmter Zielgruppen sowie der Bestandsaufnahme der sozialen Infrastruktur ermöglicht sie einen Gesamt(über)blick auf den Landkreis aber auch auf die einzelnen Sozialräume.
Die systematische und kontinuierliche Erfassung eines Sets an Indikatoren macht soziale Strukturen und soziale Benachteiligungen sichtbar und bildet dann die Grundlage für eine zielgruppen- beziehungsweise raumbezogene Sozialplanung und die Basis zur Formulierung planerischer Zielvorstellungen (Entscheidungsgrundlage für nachfolgende Schritte in der Bedarfsermittlung und Leistungsgestaltung). Die Sozialberichterstattung ist ein öffentlichkeitswirksames Instrument, welches auch den Bürger sowie die Ämter, Städte und Gemeinden im Landkreis umfassend durch Informationen und vor allem auch Möglichkeiten der Beteiligung aktiv einbezieht.

Bereits veröffentlichte Sozialberichte können Sie im Folgenden einsehen beziehungsweise herunterladen. Die im Rahmen der Sozialraumorientierung für jeden Sozialraum erstellten Ressourcenkarten sowie Sozialraumprofile erfragen Sie im FD 51 (siehe Ansprechpartner).

Ansprechpartner
Landkreis Potsdam-Mittelmark
FD Strategisches und operatives Sozialcontrolling
Fachdienstleiterin Frau Siggel
Papendorfer Weg 1, 14806 Bad Belzig
Telefon: 033841 91-388
Telefax: 033841 91-365
E-Mail: mariana.siggel@remove-this.potsdam-mittelmark.de 

Zum Seitenanfang