Wirtschaft und Arbeit, Landkreis und Verwaltung, Startseite

Kampagnenwebsite "Mehr Investition" startet

Sie stellten die Kampagne MEHR ZUKUNFT vor, v.l.n.r.: Rainer Thiem, Armin Berger, Stefan Frerichs, Eveline Vogel, Dr. Nicolas Schauer und Dr. Christian Kirchner. Foto Landeshauptstadt Potsdam/ Markus Klier

Um die überdurchschnittlich schnell wachsende Gesundheitsbranche in Potsdam/Potsdam Mittelmark weiter zu fördern, hat die Wirtschaftsförderung Potsdam gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Potsdam-Mittelmark eine Marketing- und Vernetzungskampagne ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist es, Investoren, Wissenschaftler, Unternehmen und Kunden auf die Region aufmerksam zu machen, Innovationen zu initiieren, Neuansiedlungen zu akquirieren und die Marktakteure zu vernetzen. Das Globalziel der Kampagne ist, die Wertschöpfung im Bereich der Gesundheitswirtschaft signifikant zu steigern.

Wesentlicher Kern der Marketingkampagne  sind themenspezifische Kampagnenwebsites, die sukzessive aufgebaut und freigeschaltet werden. So gingen am 9. Mai 2017 die Standortwebsite MEHR ZUKUNFT und die Kampagnenwebsite MEHR JOBS online.

Die Standortseite MEHR ZUKUNFT zeigt in einer Art Zusammenschau, was in der Region steckt: Sie bringt die Stärken von Potsdam/Potsdam-Mittelmark am Beispiel von Lebensqualität, Wissenschaft, Wirtschaft, Innovation, Natur und Kultur auf den Punkt. Hier werden die Geschichten der Menschen präsentiert, die Potsdam und Potsdam-Mittelmark heute zu einer lebendigen und viel-versprechenden Region machen. Die Kampagnenwebsite MEHR JOBS macht speziell Fachkräfte auf interessante Arbeitsplätze und Arbeitgeber in der Region aufmerksam.

Heute, am 26. Oktober 2017, geht die Kampagnenwebsite MEHR INVESTITION online.

Die zentrale Botschaft der Website lautet: Potsdam/Potsdam-Mittelmark ist ein Ort der Kompetenzen, der Synergien und des Miteinanders: Erstrangige Förderpolitik trifft hier auf gründer- und investorenfreundliche Strukturen. Eine Vielzahl an Wissenschafts- und klinischen Einrichtungen stehen Technologietransferprojekten offen gegenüber.  Für ein MEHR an marktfähigen Innovationen in den Bereichen Life Science und Medizintechnik.

Eveline Vogel von der Wirtschaftsförderung Potsdam-Mittelmark und Stefan Frerichs von der Wirtschaftsförderung Potsdam erläutern auf der Website detailliert, warum sich die Region bestens für Gründungen und Niederlassungen im Bereich Gesundheit und Life Science eignet. Für beide Wirtschaftsförderer ergeben sich die zentralen Standortvorteile aus den engmaschigen Unterstützungsnetzwerken, wissenschaftlicher Exzellenz, innovativen  Unternehmen, idealen Förderbedingungen und sehr guten Ansiedlungsmöglichkeiten vor Ort.

Darüber hinaus ist von beiden Wirtschaftsförderern zu erfahren, wie sie und ihre Mitarbeiter Unternehmer beim gesamten Ansiedlungsprozess aktiv und individuell begleiten und gezielt unterstützen. Ebenfalls informieren Vogel und Frerichs darüber, wie sie Start-ups und Spin-offs bei ihren Vorhaben begleiten.  Individuelle Veranstaltungsformate informieren über Themen wie: Gründung und Ansiedlung, Fördermöglichkeiten, Fachkräftegewinnung sowie Verwaltungsangelegenheiten.  Potsdam und Potsdam-Mittelmark stellen jedem Unternehmen, das sich in der Region  ansiedeln möchte, einen eigenen, branchenerfahrenen Projektmanager zur Seite. Je nach Wunsch koordiniert er Verwaltungsprozesse, berät zu Förderprogrammen, vernetzt mit Initiativen und Akteuren der Gesundheitswirtschaft oder hilft bei der Suche nach Gewerbestandorten.

Ein Botschafter des Standorts ist Tillmann Stenger, Vorstand der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). In seinem Interview für die Website beschreibt er die Potentiale der Gesundheitswirtschaft der Region und erläutert die Förder- und Investitionsangebote der ILB für Unternehmen, Gründer und Investoren. Nachfolgend Auszüge des auf der Website veröffentlichten Interviews:
"In Brandenburg", so Tillmann Stenger, "verzeichnet vor allem die industrielle Gesundheitswirtschaft beachtliche Zuwächse: Mit durchschnittlich 5,8 % Wachstum pro Jahr rangiert Brandenburg im bundesweiten Vergleich sogar an der Spitze. Kurz: Die Gesundheitswirtschaft ist ein unglaublicher Wirtschaftstreiber und ihre Bedeutung wird zweifelsfrei weiter zunehmen.“

Neben den zentralen Botschaften der Wirtschaftsförderer und des Vorstands der ILB sind auf der Website Adressen für Finanzierung und Investition aufgelistet. Außerdem werden Technologiezentren, Gewerbegebiete, Transferstellen der Hochschulen sowie Erfolgsgeschichten aus der Region vorgestellt und konkrete Angebote für Gründer unterbreitet.

Kurzum, die Kampagnen-Website MEHR INVESTITIONEN  bündelt für Gründer und Investoren alle Informationen, die für ihren Erfolg essentiell sind.

Eveline Vogel (Fachdienstleiterin Wirtschaftsförderung, Landkreis Potsdam-Mittelmark: „Der heutige Launch der Webseite MEHR INVESTITION stellt die guten Entwicklungs- und Ansiedlungsbedingungen für Unternehmen in den Fokus. Innovative Unternehmen, gute Fördermöglichkeiten, exzellente Forschung in der Wissenschaft und technologietransferorientierte Kliniken sowie untereinander vernetzte Unterstützer bilden ein deutliches Statement für Potsdam und Potsdam-Mittelmark als  Biotech- und Gesundheitsstandort.“

Stefan Frerichs (Bereichsleiter der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Potsdam): „Potsdam und Potsdam-Mittelmark befinden sich als Regionen nicht ohne Grund im länderübergreifenden Cluster „Gesundheitswirtschaft“ - sondern deshalb, weil der Standort bereits hochinnovative Unternehmen des Clusters beheimatet und mit seinen Ausgangsbedingungen eine hervorragende Chance für die weitere Entwicklung bietet. Bisher wird dies über die Region hinaus noch zu wenig wahrgenommen und hier setzt die Kampagne MEHR ZUKUNFT zielgerichtet an.“

Die Links der Standort- und Kampagnenwebsites sowie des Newsletters sind:

Standortwebsite: MEHR ZUKUNFT: https://mehr-zukunft.info/
Kampagnenwebsite: MEHR JOBS: https://mehr-jobs.info/  
Kampagnenwebsite: MEHR INVESTITION: https://mehr-investition.info/

Ein Newsletter, der zukünftig über alles Neue und Wissenswerte bei der weiteren Entwicklung der Standortkampagne informiert, kann hier bestellt werden:
https://mehr-zukunft.info/mehr-lebensqualitaet   

 

Zum Seitenanfang