Wirtschaft und Arbeit, Landkreis und Verwaltung, Startseite

Bund fördert schnelles Internet in Potsdam-Mittelmark

Im BMVI: Beigeordneter Christian Stein mit Breitbandbeauftragtem Karsten Gericke (re.)

Bundesminister Alexander Dobrindt übergab dem 1. Beigeordneten Christian Stein am 27. Juli am Sitz des Ministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) persönlich die Förderzusage: Der Landkreis erhält im Rahmen des Förderprogramms Breitbandausbau für den Ausbau in Potsdam-Mittelmark 28,3 Mio. Euro – um damit bestehende Lücken in der Versorgung zu schließen und kreisweit dann für schnelles Internet zu sorgen.  

Das Land Brandenburg wird den Breitbandausbau ebenfalls kofinanzieren. Der Landkreis selbst verpflichtet sich, 10% des Investitionsbetrages für die Städte und Gemeinden in Potsdam-Mittelmark zu tragen, rund 5 Mio. Euro. Die Investitionen in die Infrastruktur werden sich besonders auf die Erweiterung des Glasfasernetzes erstrecken.

Bis Ende 2019 sollen die Arbeiten abgeschlossen werden. Der Landkreis arbeitet bereits an einem straffen Ausbauzeitplan – die Vorbereitungen für die europaweite Ausschreibung laufen in den nächsten Wochen an, sie soll noch in diesem Jahr erfolgen. Anfang des kommenden Jahres ist dann die Entscheidung zu treffen, welches Unternehmen den Ausbau in Potsdam-Mittelmark umsetzen wird.

Weitere Informationen zum Breitbandausbau in Potsdam-Mittelmark hier.

Weitere Bilder

Zum Seitenanfang