Aktuelles, Landkreis und Verwaltung, Startseite

Großes Dankeschön an alle Helfer

Helfer beim Bergen und Versorgen der Tiere

Landrat Wolfgang Blasig und Amtstierarzt Hans Georg Hurttig möchten sich bei allen freiwilligen und herbeigerufenen Helfern ganz herzlich bedanken, die am 26. Juni 2017 spontan zur Stelle waren, um die über 700 Ferkel aus dem verunglückten ungarischen Transportfahrzeug schnellstmöglich zu bergen .
Ohne deren sofortigen Einsatz wären noch sehr viel mehr Ferkel in dem LKW wegen des Sauerstoffmangels und der aufgestauten Hitze an Erstickung verendet. Insgesamt konnten in kürzester Zeit 385 Ferkel gerettet werden.

Besonderen selbstlosen Einsatz zeigten der unmittelbar zum Unfall hinzugekommene Heiko Bürger, Landwirt aus Lübnitz, Nicole Deibner und  Dagmar Kriegler von der Tierarztpraxis in Wiesenburg, Mario Lindenborn vom Tierheim „Hoher Fläming“ in Medewitz, Joachim König und Sohn vom Schlachtbetrieb Beelitz sowie alle eingesetzten Feuerwehrmänner aus Wiesenburg, Reetz, Görzke und Bad Belzig. 

Die extrem unter Stress stehenden Tiere aus dem umgekippten LKW heraus zu holen bedeutete nicht nur eine enorme körperliche Anstrengung mit eigener Verletzungsgefahr, sondern ging den Helfern auch emotional sehr nahe.
Über 300 Tiere konnten leider nur noch tot geborgen werden. Die übrigen lebenden Ferkel schrien aus Angst erbärmlich.  
Dank der schnellen Hilfe wurden die 385 überlebenden Tiere in einem relativ nahe gelegenen Stall untergebracht.  Ihnen geht es inzwischen wieder gut.

Am Einsatz beteiligt waren auch die 3 Tierärztinnen vom Fachdienst Veterinärwesen, DVM Sonja Hahlweg, DVM Petra Thiem und  Dr. Sandra Reimann, übrigens nicht der erste dieser Art, denn Potsdam-Mittelmark hat u.a. 220 Autobahnkilometer, auf denen Tiertransporte täglich unterwegs sind.

 

Zum Seitenanfang