Landkreis und Verwaltung, Startseite, Aktuelles

Kreistag trat am 22. Juni zusammen

Busgesellschaft regiobus PM/ Foto: H.Klix

15. Sitzung des Kreistages Potsdam-Mittelmark am 22. Juni 2017

Die Kreistagsabgeordneten haben sich in ihrer Sitzung am Donnerstag mit Anträgen und Vorlagen befasst, so u.a. zur Festsetzung eines Wasserschutzgebietes in Götz, der Verschmelzung der kreislichen Busgesellschaften und der Skizze zur Zukunft der Verwaltungsstandorte in Potsdam-Mittelmark.

Die entsprechenden Beschlüsse wurden allesamt gefasst.

In seinem Bericht an den Kreistag wies Landrat Wolfgang Blasig anlässlich des heutigen Datums auf "2.000 Tage kommunales Jobcenter" hin. Die Entscheidung, als sogenannte Optionskommune die Aufgabe der Grundsicherung für Erwerbsfähige (SGB II) selbst in die Hand zu nehmen, habe sich als richtig herausgestellt. Das Jobcenter MAIA wird zudem von den befragten Bürgerinnen und Bürgern mit guten Noten bewertet, 70% der Teilnehmer gaben dem Jobcenter die Schulnote 1 oder 2.

Die Teiländerung Nr. 2 des Schulentwicklungsplanes des Landkreises Potsdam-Mittelmark zur geplanten Gesamtschule in Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf wurde vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport mit Schreiben vom 29.05.2017 positiv beschieden, so informierte Landrat Blasig die Abgeordneten.

Auch haben die Städte Brück und Treuenbrietzen der Kreisverwaltung und dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport einen gemeinsamen Antrag auf Errichtung einer Gesamtschule in der Region Brück/Treuenbrietzen vorgelegt. Die Kreisverwaltung hat inzwischen die Schulentwicklungsplanung des Landkreises Potsdam-Mittelmark über eine dritte Teiländerung angepasst und dem MBJS zur Genehmigung vorgelegt.

Zur Einwohnerfragestunde sind vier Fragen zu verschiedenen Sachthemen beantwortet worden, darunter auch eine Verbesserung des Öffentlichen Nahverkehrsangebotes der RB 23 mit Verlängerung nach Bad Belzig.

Die Einladung zur Kreistagssitzung mit der Tagesordnung sowie die Unterlagen dazu finden Sie unter diesem Link.

Zum Seitenanfang