Aktuelles, Wirtschaft und Arbeit, Landkreis und Verwaltung, Startseite

Potsdam-Mittelmark auf dem Weg zur Vollbeschäftigung

© luckybusiness - Fotolia.com

Mit 4,7 % liegt die Arbeitslosenquote im Landkreis Potsdam-Mittelmark erstmals unter der Marke von 5 %. Mit einer „vier“ vor dem Komma ist das Ziel von Landrat Wolfgang Blasig, in Potsdam-Mittelmark mittelfristig Vollbeschäftigung zu erreichen, ein Stück näher gerückt.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit in Potsdam-Mittelmark

Im Mai 2016 lag die Arbeitslosenquote im Kreis noch bei 5,7 % und vor 10 Jahren - im Mai 2007 - war die Arbeitslosenquote genau doppelt so hoch wie heute: 9,4 %. Wichtiger als die Quoten sind aber die Menschen, die hinter den Prozenten stehen: Während im Mai 2016 noch 6.401 Menschen in Potsdam–Mittelmark arbeitslos gemeldet waren, sind es aktuell nur noch 5.333. Das heißt, dass die Zahl der Arbeitslosen um über 1.000 Personen abgenommen hat – ein Rückgang um 16,7 %!

Etwa zwei Drittel der Arbeitslosen in Potsdam-Mittelmark (3.489 Personen) beziehen Arbeitslosengeld II und werden vom kommunalen Jobcenter MAIA betreut, der Rest bezieht Arbeitslosengeld I und wird von der Arbeitsagentur betreut (1.844 Personen). In beiden Rechtskreisen ist die Zahl der Arbeitslosen gesunken.

Wie schon seit längerer Zeit liegt die Arbeitslosigkeit in Potsdam-Mittelmark deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von aktuell 5,6 %. Auch im Vergleich zu anderen Kreisen in Brandenburg ist 4,7 % ein sehr guter Wert. Lediglich der Landkreis Dahme-Spreewald hat mit 4,5 % eine noch geringere Arbeitslosigkeit als Potsdam-Mittelmark.

Was ist Vollbeschäftigung?

Zur Frage, ab welcher Arbeitslosenquote man von Vollbeschäftigung spricht, gibt es unter Wissenschaftlern keine Übereinkunft. Während einige bei einer Arbeitslosenquote von 2 – 3 % von Vollbeschäftigung sprechen, gibt es auch Fachleute, für die bereits bei einem Wert von unter 4 % Vollbeschäftigung herrscht.

Landrat Blasig: Weiter so!

Landrat Wolfgang Blasig freut sich über die sehr positive Entwicklung am regionalen Arbeitsmarkt: „Was vor einigen Jahren noch eine langfristige Vision war, wird immer realistischer: Eine Arbeitslosenquote von unter 4 % in Potsdam-Mittelmark.

Bei aller Freude über die guten Zahlen dürfen wir nicht vergessen, dass mehr als 5.000 Arbeitslose in unserem Kreis immer noch zu viele sind. Die Lage am Arbeitsmarkt ist derzeit so gut, so dass auch Langzeitarbeitslose eine Chance auf den Wiedereinstig ins Arbeitsleben haben. Wir werden in der MAIA weiter alles daran setzen, die arbeitslosen Bürgerinnen und Bürger unseres Kreises mit individuellen Angeboten dabei zu unterstützen, wieder einen Job zu finden.“

Zum Seitenanfang