Aktuelles, Landkreis und Verwaltung, Wirtschaft und Arbeit, Startseite

Deutlicher Umsatzsprung am Grundstücksmarkt

Grundstücksmarkt 2016 im Landkreis Potsdam-Mittelmark: Erneut deutlich mehr Umsatz

Die Bodenpreise für Bauland entwickeln sich im Berliner Umland weiter deutlich nach oben. Dort stiegen sie signifikant um 13 %, während das Bodenpreisniveau im Weiteren Metropolenraum unverändert geblieben ist. 

Im Jahr 2016 sind in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte 3.660 Urkunden über Grundstücksverkäufe, Erwerb von Eigentumswohnungen u. a. eingegangen. Die Anzahl der Kaufverträge hat sich gegenüber dem Vorjahr um 25 (1 %) leicht verringert.

Der Geldumsatz betrug 657,2 Mio. € und hat sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich erhöht (Anstieg um 14,8 % bzw. 84,7 Mio. €). Hervorzuheben sind hohe Verkaufserlöse bei den unbebauten und bebauten Grundstücken. Für Bauland wurden 10,5 Mio. € mehr als im Vorjahr ausgegeben. 

Der Geldumsatz bei den land- und forstwirtschaftlichen Grundstücken hat sich lediglich um 0,4 % erhöht.

Es wurde insgesamt 2.976,1 ha Grundstücksfläche im Landkreis verkauft. Im Vergleich zum Flächenumsatz des Vorjahres entspricht das einem Rückgang um 22 % (781 ha weniger).

Der Anteil der land- und forstwirtschaftlichen Flächen beträgt allein 2.273 ha. Das entspricht 76,4 % des gesamten Flächenumsatzes von 2016, obwohl 816,9 ha weniger land- und forstwirtschaftliche Fläche als im Vorjahr verkauft wurden.

Hingegen ist der Flächenumsatz bei den bebauten Bauflächen um 27,5 ha angestiegen.

Einzelanalysen:

Wie bereits in den Vorjahren steht auch in 2016 die Stadt Werder (Havel) mit 497 Verkäufen an der Spitze im Landkreis, gefolgt von der Stadt Teltow mit 301 und Michendorf mit 245 Verkäufen.

Im weiteren Metropolenraum wurden die meisten Kaufverträge in der Gemeinde Kloster Lehnin mit 246 und den Städten Brück und Beelitz (je 227) registriert.

Beim Geldumsatz belegt die Stadt Werder (Havel) den Spitzenplatz mit 150,0 Mio. € Geldumsatz. Hier wurden 22,8 % des Geldumsatzes im gesamten Landkreis verzeichnet. Es folgen mit Abstand die Stadt Teltow (111,7 Mio €) sowie Kleinmachnow mit 94,9 Mio. €.

Gesamtgeldumsatz 

Im weiteren Metropolenraum beginnt die Skala bei 37,7 Mio. € in der Stadt Beelitz, gefolgt von Kloster Lehnin mit 18,4 Mio. € und der Gemeinde Wiesenburg/Mark mit 16,6 Mio. €.

Bei den landwirtschaftlich genutzten Flächen ist die Anzahl der Veräußerungen mit 462 im Vergleich zum Vorjahr mit 384 um 21 % gestiegen. Bei den forstwirtschaftlich genutzten Flächen ist die Anzahl der Verträge (189) im Vergleich zum Vorjahr mit 184 nahezu gleich geblieben. 

Der Verkauf von 766 Ein- und Zweifamilienhäusern ist gegenüber dem Vorjahr (777) nahezu unverändert. Bei den Reihen- und Doppelhäusern wurden 17 Kauffälle weniger als im Vorjahr gezählt (155 Kauffälle in 2016, im Vorjahr 172 Kauffälle).

Im Berliner Umland  wurden für freistehende Einfamilienhäuser (mit Baujahren ab 1991) Kaufpreise von 190 Tsd. € bis 1.390 Tsd. € und im Weiteren Metropolenraum von 80 Tsd. € bis 498 Tsd. € registriert.  

Reihenhäuser (mit Baujahren ab 1991) im Berliner Umland  erzielten Kaufpreise von 175 Tsd. € bis 338 Tsd. €, im Weiteren Metropolenraum 60 Tsd. € bis 153 Tsd. €.

Für Doppelhaushälften  (mit Baujahren ab 1991) sind  im Berliner Umland Kaufpreise von 145 Tsd. € bis 554 Tsd. € und im Weiteren Metropolenraum 110 Tsd. € bis 235 Tsd. € gezahlt worden.

Beim Wohnungseigentum beträgt der durchschnittliche Kaufpreis für eine Wohnung im Landkreis Potsdam-Mittelmark rd. 208.200 €.

Der Schwerpunkt bei den Verkäufen liegt in Werder (Havel), Teltow, Kleinmachnow, Nuthetal und Stahnsdorf. Die Rohertragsfaktoren für Eigentumswohnungen schwanken je nach Region von 10,3 bis 27,6.

Die Gesamtentwicklung am Grundstücksmarkt der letzten 10 Jahre ist in dieser Grafik abgebildet. 

Der Grundstücksmarktbericht 2016 ist in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses ab sofort für eine Gebühr nach der derzeit gültigen Gutachterausschussgebührenordnung in Höhe von 30 EUR in gebundener Form (Broschüre) oder als pdf-Dokument erhältlich. Ebenso erhältlich ist der Bericht als pdf-Dokument im Geobroker der LGB http://geobroker.geobasis-bb.de/. Die Bodenrichtwerte stehen online im Bodenrichtwert-Portal unter https://www.boris-brandenburg.de/boris-bb/ bereit.

Die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses ist unter Tel.: 03328 318-314 oder -313 oder -323  telefonisch zu erreichen.  

Sitz der Geschäftsstelle:

Landkreis Potsdam-Mittelmark

Fachdienst Kataster und Vermessung

Potsdamer Straße 18 A

14513 Teltow

die Postanschrift lautet:

Postfach 1138

14801 Bad Belzig

Fax: 03328 318-315

E-Mail: gaa@potsdam-Mittelmark.de

Sprechzeiten: dienstags von 9.00 - 18.00 Uhr

 

 

Zum Seitenanfang